Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2007, 17:36

Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP 7)

huhu
Ich bin zwar noch recht neu hier,
aber wollte euch mal meine Ideen,
an denen ich die letzte Zeit gearbeitet habe zeigen...

Dieses FF zum 7. Band entstand aus einer Idee meinerseits
und enthält Personen aus JKR´s Harry Potter Büchern.
Durch den Vorspann wird die Geschichte auch für Personen,
die sich bei Harry Potter nicht so gut auskennen leichtverständlich.

Diese folgende Geschichte beruht auf den Harry Potter Büchern,
doch ich gebe keine Garantie für Vollständig- oder Richtigkeit! :P
Wollte einfach nur mal eure Meinung dazu hören und freue michauch über Kritik aller art...

----------




Vorspann:
Als Harry gerade mal 1 Jahr alt war , tötete Voldemort seine Eltern und versuchte auch ihn selbst auf
Grund einer schleierhaften Prophezeiung zu ermorden, aber es gelang ihm nicht und seine Macht
viel in sich zusammen und schwach wie er war musste er fliehen.
Viele hatten geglaubt, Voldemort sei tot, doch Harry ist ihm in seinen Schuljahren in Hogwarts begegnet.

Im 4. Schuljahr erlangte er mit Hilfe seines Dieners „Wurmschwanz“ (Peter Petegrew)
seinen Körper und damit seine ganze Macht zurück. Dies geschah während der 3. Aufgabe,
des Trimagischen Turniers, in das Harry durch Barty Crouch Junior hineingeraten war.

In seinem 5. Schuljahr versuchte Voldemort die Prophezeiung aus dem Ministerium zu stehlen,
doch mit Hilfe des Ordens des Phönix gelang ihm dies nicht.
Allerdings zerbrach in einem Kampf die Prophezeiung und Harrys Pate Sirius kam zu Tode.

Im 6. Schuljahr spitze sich die Situation zu und Harry erfuhr durch Dumbledores Denkarium
einige Details aus Tom Riddle´s (alias Voldemort) Vergangenheit, unteranderem über Hokruxe,
die es Voldemort ermöglichen unsterblich zu sein. Als jedoch Todesser in die Schule eindringen,
wird Dumbledore von Severus Snape getötet.

Nun ist Harry Potter 17 Jahre alt und steht vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe,
Lord Voldemort´s Hokruxe zu zerstören und ihn damit sterblich zu machen um ihn dann zu töten.


Übersicht der Kapitel:
01. Ungewissheit
02. Zurück im Fuchsbau
03. Die Hochzeit
04. Die Rückkehr
05. Das neue Projekt
06. Ein Blick zurück
07. Rätsel tun sich auf
08. Ferien am Grimmauldplatz
09. Ereignisse überschlagen sich
10. Besuch mit Folgen
11. Erinnerung einer Unscheinbaren
12. Sieg und Niederlage
13. Chaos der Gefühle
14. Ein besonderes Weihnachten
15. Animus Mortem
16. Löwe gegen Adler
17. Das Übel nimmt seinen Lauf
18. Der Kampf beginnt
19. Abschied nehmen


Chapter 1: Ungewissheit

"Aufstehen...und zwar flott!“ , tönte die schrille Stimme Tante Petunias die Treppe hinauf , direkt in das Ohr eines Jungen, der heute 17 Jahre alt wurde. Harry Potter war soeben aus seinen Albträumen gerissen worden. „Ich sagte aufstehen!!! Und jetzt komm endlich runter!!!“, rief Tante Petunia nochmals und diesmal um einiges lauter. Harry stand auf und fuhr sich durch seine raabenschwarzen , zotteligen Haare und tastete sich außerdem über seine Narbe die er seit seinem 1. Lebensjahr auf der Stirn trug.

Nun schaute Harry noch einmal in seinen Schrankspiegel, trottete die Treppe hinunter und trat ins Esszimmer. Als Morgengruß bekam er nur ein „Kämm dir die Haare“ zu hören. Er war noch zu verschlafen um antworten zu können, also lies er sich wortlos auf einen der 4 Stühle, die am Esstisch standen fallen. Sofort bekam er auch schon eine der berühmten Ohrfeigen von Onkel Vernon zu spüren. Dieser faselte etwas von wegen „Unanständigem Benehmen“ und wante sich wieder seinem Spiegelei zu. Harry rieb sich mit der Hand die Stelle, an der sein Onkel ihn getroffen hatte. Tante Petunia tat ihm eine kleine Melonenscheibe auf und stellte sie Harry vor die Nase, während Dudley eine Grimasse nach der anderen schnitt.

Nach dem ungemütlichen Frühstück schlich der junge Zauberer wieder leise die Treppe hinauf, setzte sich in sein Zimmer aufs Bett und dachte nach. In der Ferienzeit war eigentlich noch nichts spannendes passiert, außer der Tatsache, das dauernd neue Todesfälle im Tagespropheten bekannt gegeben wurden. Die zahlreichen Ausgaben stappelten sich auf seinem Schreibtisch und der Käfig seiner Eule Hedwig hatte schon begonnen zu müffeln. Ron und Hermine hatten ihm regelmäßig geschriebe, genauso wie Hagrid, der Wildhüter und Lehrer Pflege Magischer Geschöpfe in Hogwarts.

Harry blickte auf und sah Hedwig, die schon wieder einen Brief im Schnabel trug, durch das Fenster hereinfliegen. Er nahm ihn in die Hand und noch bevor er ihn geöffnet hatte, wusste er woher er kam, denn auf der Rückseite prangte das Wappen von Hogwarts. Hogwarts - allein bei dem Gedanken daran überkam ihn ein Gefühl der Leere, ein Gefühl das er noch nie so intensiv verspürt hatte. Mit Hogwarts verband er zahlreiche gute, aber auch einige erschütternde Erlebnisse.

Gerade erst im letzten Jahr passierte etwas für ihn unerklärliches. Die Schule wurde von Anhängern Voldemorts belagert und der Schulleiter Albus Dumbledore, der Harry in Tom Riddle´s Vergangenheit eingeweit hatte, war bei diesem Kampf ums Leben gekommen. Er wurde von Severus Snape, einem Lehrer der Schule und gleichzeitig Todesser, umgebracht.

"Warum hatte Dumbledore ihm blos vertraut?"
Gerade Dumbledore, den Harry für Weiser und Mächtiger als viele andere Zauberer gehalten hatte, war nun von ihm gegangen. In nur zwei Jahren hatte Harry zwei, für ihn wichtige Personen, verloren, zum einen seinen Paten Sirius Black und zum anderen Dumbledore, der ihn die letzten sechs Jahre schützend begleitet hatte. Nun blieben ihm nurnoch seine zwei engsten Freunde Ron und Hermine, die er aber auf keinen Fall in Gefahr bringen will.

In Gedanken versunken vergaß er den Brief vollkommen, bis ihn Hedwig mit einem Biss in die Hand aus seinen Erinnerungen riss. "Ist ja gut, ich mach ihn schon auf!!", sagte Harry zu seiner Eule, doch er hatte irgendwie das Gefüh,l dass sie ihn nur gebissen hatte, weil ihr Käfig nicht sauber gemacht wurde, wie sie es sonst gewohnt war. Harry verspürte den Drang das Pergamentblatt zu öffnen, doch andererseits hatte er ein mulmiges Gefühl was den Inhalt dieses Briefes anging. "Würde Hogwarts wieder geöffnet werden?" Doch schließlich packte ihn die Neugierde und er öffnete den Brief:

Sehr geehrter Mr. Potter,

Wir freuen uns ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei,
trotz der Vorkommnisse des letzten Jahres, wieder geöffnet wird.
Die Bücherliste ist wie jedes Jahr an den Brief beigelegt
und der Zug fährt wie gewohnt am 1. September vom Bahnhof Kings Cross,
Gleis 9 3/4 um 11:00 Uhr ab.
Wir hoffen sie zum neuen Schuljahr begrüßen zu dürfen.

Mit Freundlichen Grüßen
Schulleiterin
M. McGonagall


Harry laß mit einem zum Teil freudigem Gesichtsausdruck den Brief wiederholt durch, obwohl er noch nicht entschlossen war nach Hogwarts zurückzukehren. Doch darüber wollte er sich erstmal noch keine Gedanken machen, denn dies würde er noch mit Ron und Hermine besprechen. Da viel ihm ein das Ron am Ende des letzten Jahres erwähnt hatte, dass er auf die Hochzeit von Fleur und Bill Weasley herzlich eingeladen war und bald in den Fuchsbau reisen würde. Noch wartete er aber auf den Brief mit dem Termin und der Uhrzeit, der Abreise in den Fuchsbau.

Im Moment sah es jedoch noch so aus als ob er noch einige Tage im Ligusterweg verbringen müsste...

----------

So... das war meine Idee zum 1. Kapitel,
im moment bin ich noch am Bearbeiten des 2.,
also wenn ihr möchtet kann es folgen...
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Dieser Beitrag wurde bereits 28 mal editiert, zuletzt von »Little-Witch« (8. November 2008, 11:53)


Isabel

Omniglas-Optikerin

  • »Isabel« ist weiblich

Beiträge: 326

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Illertissen

Beruf: Pillenverpacker...

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. April 2007, 19:38

Hi Little-Witch!

Erstmal ein herzliches Willkommen von mir. Und jetzt zu deiner FF:

Ich finde es sehr mutig von dir, dich gleich an einen gesamten 7er zu wagen, und dein Anfang ist eigentlich auch recht gut. Ich bin neugierig, was du daraus machst!

Allerdings möchte ich dir einen kleinen Tipp geben: such dir gleich zu Anfang jemanden, der deine Chaps vor der Veröffentlichung Liest und die paar Rechtschreibfehlerchen ausmerzt - einen Betaleser eben. Ist auf gar keinen Fall böse gemeint, im Gegenteil! Die Leute werden deine Story viel lieber weiter lesen, wenn sie im rechtschriftlichen Bereich so einwandfrei ist wie dein Storyboard. ;-)

Zur Geschichte selber kann ich noch nicht viel sagen, weil das nach einem einzigen Kapitel eben ein wenig schwierig ist. Sogar bei den Originalbüchern ist das ja so. Aber ich wünsche dir viel Erfolg damit, hoffentlich ein paar neue Ideen, und vor allem Durchhaltevermögen - denn viele verlieren irgendwann einfach die Lust am Weiterschreiben und lassen dann viele enttäuschte Leser zurück.

Ich hoffe, bei dir ist das nicht so, und werde die Entwicklung sehr neugierig verfolgen. Versprochen!

Liebe Grüße,
Isabel
Ich denke, also bin ich. Manche sind trotzdem.

Meine abgeschlossene FF:
"Das Licht und die Finsternis" (hier besser bekannt unter "Kapitel 1: Ein neues Jahr")

OneShot-Lyrik:
Der Dunkle Pfad

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2007, 19:46

Dankeschön für dein post und für deine Kritik...
Ich ärgere mich nicht darüber, sondern ich bin froh für diesen Tipp!
Den werde ich aufjedenfall befolgen ;)
Und ich verspreche dir, wenn es auch einige Wochen dauert,
das 2. Kapitel wird folgen....
nochmal ein Dankeschön

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

4

Montag, 9. April 2007, 20:09

hy...
Ich habe heute zum erstenmal soetwas gelesen... Bin zufällig drauf gestoßen und finde dein Anfang ziemlich gut,
hoffe das es bald weiter geht, denn wie Isabel sagt,
aus einem Kapitel kann man noch nicht viel schließen ;)
Aber natürlich weiß ich auch das dies viel arbeit kostet und es wohl eine
weile dauern wird...!
Freue mich auf eine Fortsetzung...

Jessi
...sagte Dumbledore,
"Wenn du diesen letzten Teil des Puzzles hast,
dann wird hoffentlich alles klar sein...
für uns beide."

Arathorn

Animagus

  • »Arathorn« ist männlich

Beiträge: 1 838

Haus: keine Angabe

Wohnort: Lotte/Berlin/Gryffindor

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. April 2007, 20:36

Auch von mir ein herzliches Willkommen! :)

Ich möchte ja keine schlechte Laune verbreiten, aber Du solltest bedenken, dass alle „7er-Theorien“, die z.Zt. noch in FFs verwendet werden, im July hinfällig und somit uninteressant werden könnten.

Daher hast Du nicht mehr so viel Zeit!

Außerdem wird es sehr schwer werden, gegen die vielen schon erschienenen und bis auf leider sehr wenigen abgeschlossenen 7er (wie z.B. die von Isabel) anzukommen.
(Etwas helfen würde schon ein interessant klingender Titel, oder zumindest den Arbeitstitel richtig zu schreiben. ;) )

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück dabei. (Und schau mal im Unterforum „Fanfiction Cafè“ vorbei – es gibt einige sehr interessante Themen dort. ;) )

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. April 2007, 20:54

Oh ja stimmt, daran hatte ich nicht mehr gedacht... :(
Kann ich denn meinen Titel noch ändern...?
Weil ich bin ja noch nicht so lange hier und kenne mich nicht so aus...
Dankeschön für den Tipp und die Erinnerung ;)

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Katze1993

Omniglas-Optikerin

  • »Katze1993« ist weiblich

Beiträge: 288

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

Beruf: Schüler -.-

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. April 2007, 22:06

hi...
Von mir auch ein herzliches willkommen!
Ich muss Arathorn leider recht geben, im Juli könnten diese ganzen FF´s überflüssig sein.
Deshalb hast du nicht mehr so viel Zeit.
Ich finde aber dein erstes Kapitel ist recht schön geschrieben,
also muss schon sagen, finds toll, freue mich auch schon auf das nächste...
Viel Glück dabei
Katze
Schreibst du gerne? Schau doch mal hier vorbei ! :D

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. April 2007, 22:21

Dankeschön, freue mich das es dir gefällt.
Ich arbeite gerade fest am 2. Kapitel, dass ihr nicht lange warten müsst...
Hoffe ihr schreibt weiterhin eure Meinung, Lob und Kritik... ;)

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Hanna Potter

Omniglas-Optikerin

  • »Hanna Potter« ist weiblich

Beiträge: 311

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. April 2007, 14:02

hy...

ich finde das was du geschrieben hast toll ;)
ich würde mich freuen,wenn du noch weiterschreibst,
den ich möchte noch mehr von der handlung erfahren,
denn es ist ja klar,im 1. kapitel bekommt man davon noch nicht
all zu viel mit :)
alos,wenn du das 2. drin hast werde ich es mir auf jedem fall
durchlesen :D
Harry Potter is the best!!!

10

Dienstag, 10. April 2007, 17:12

hy
:D

gaaaanz toll bitte weitermachen ;) :D
ich hätte das glaube ich nicht so gut
hinbekommen :) freu mich schon aufs
nächste kapitel =)
Harry Potter

4- Ever!!!!


Hermione is the best witch on world!!!! ;)

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. April 2007, 19:25

hi...
Erstmal ein Dankeschön an Hanna Potter & an Hermine_92 für ihr post!
Freue mich das es euch gefällt...

Nun folgt für die Leser die es interessiert das 2. Kapitel ;):

----------

Chapter 2: Zurück im Fuchsbau

Mittlerweile waren einige Tage der Ferien vergangen und Harry saß immer noch bei den Dursleys , doch hatte er einen Brief von seinem besten Freund Ron bekommen, dass er bald von seinem Vater abgeholt werden würde und dann zu ihm und Hermine in den Fuchsbau gebracht werden würde.

Harry las den Brief einige male durch und freute sich mit jedem Mal mehr seine Freunde bald wieder zusehen. Am Abend vor seiner Abreise packte er seinen Koffer, säuberte den Käfig von Hedwig und packte seine Zahlreichen Ausgaben des Tagesprophten ein. Nun war es soweit, nun würde er bald für immer von den Dursleys verschwinden. Seit Jahren wartete er nun schon auf diesen Tag an dem er wissen würde, dass er nicht mehr zu ihnen zurückkehren müsse. Beim Abendessen hatte er ein letztes Gespräch mit ihnen geführt, da er am nächsten Morgen sehr früh abgeholt werden würde.

Doch da viel ihm auf einmal etwas ein, wie würde ihn Mr. Weasley eigentlich abholen? Wieder mit Flohpulver, wie er es kurz vor Harrys 4.Schuljahr getan hatte? Diese Aktion war damals in einem Desaster geendet. Und der fliegende Ford Anglia war ab Harrys 2. Schuljahr im verbotenen Wald verschollen. Er wollte sich aber im Moment nicht so recht darüber Gedanken machen, sondern sich einfach nur auf ein Wiedersehen mit seinen Freunden freuen.

In dieser Nacht tat Harry kein Auge zu, denn er dachte darüber nach, was ihn im Fuchsbau erwarten würde. Doch es gab eine Person auf die er sich noch mehr freute als auf Ron und Hermine…und diese war Ginny. Ihm war es unvorstellbar schwer gefallen, sich am Ende des letzten Schuljahres von ihr zu trennen, doch er hielt es für sicherer, denn schließlich wollte er niemanden in Gefahr bringen, besonders nicht sie.

Doch , dass diese Trennung sehr schmerzhaft sein würde, hatte er nicht bedacht. Harry hoffte, dass es Ginny nicht genauso ging und dass sie verstand warum er nicht weiterhin mit ihr zusammen sein konnte. Bald jedoch überkam ihn die Müdigkeit und er schlief ein. Kurze Zeit später jedoch wurde er von einem Geräusch geweckt. Etwas hatte an sein Fenster geklopft…Nein nicht etwas, sondern Ron! Neben ihm Hermine. Sie saßen beide auf Besen.

„Tut mir leid, man, Dad hatte keine Zeit, es ging nicht anders. Ich hoffe du hast das Fliegen noch nicht verlernt?!“ sagte Ron und grinste. „ Ich … ahm… nein… also, dann hol ich mal meinen Besen raus" ,stotterte Harry. Alles hatte er sich vorgestellt nur das nicht. Seine besten Freunde holten ihn fliegend ab. Nie hätte er gedacht, dass sich Hermine jemals freiwillig auf so ein Flugmittel setzen würde. „ Naja, die beiden sind halt immer für Überraschungen gut“, dachte er sich und bestieg seinen Feuerblitz. „ Auf geht’s“ , sagte Ron , „ zurück zum Fuchsbau!"

Die Drei flogen los. Diese Nacht war besonders klar. Harry hätte jeden der abermillionen Sterne die am Himmelszelt funkelten zählen können. Er genoss es richtig wieder durch die Lüfte fliegen zu können. Der Wind sauste an ihm vorbei, er war angenehm kühl. Sie flogen noch eine Weile, wie es schien 2-3 Stunden, dann sah Harry endlich den altbekannten Fuchsbau.

Er folgte Ron und Hermine hinein, wo er auch schon von Mrs. Weasley erwartet wurde. Sie stürzte sich auf Harry und schlang die Arme um ihn. Mrs. Weasley freute sich immer, wenn Harry bei ihnen war, denn sie sah ihn schon als eine Art Sohn an. „Geht nach oben ihr drei und schlaft noch ein bisschen“ ,sagte sie. Ron , Hermine und Harry gingen die Treppe hinauf. Oben angekommen nahm ihn Hermine erstmal in die Arme. „ Schön das wir endlich alle da sind!“ ,meinte sie. Die drei ließen sich aufs Bett fallen.

„ McGonagall ist ja jetzt Schulleiterin“ ,begann Hermine. „ Ich frage mich, wer denn jetzt Griffendorhauslehrer wird…“ ,fuhr Ron fort. Stundenlang diskutierten und lachten sie. Doch langsam bekam Harry das Gefühl er müsse seinen Freunden mitteilen, dass er sich noch überhaupt nicht sicher war, ob er noch mal nach Hogwarts zurück kehren würde.

„ Wisst ihr, ich werde wahrscheinlich nicht wieder nach Hogwarts gehen!“ ,meinte Harry, „ich muss doch die Hokruxe suchen…“ In den Augen seiner Freunde konnte er nun tiefes Entsetzen sehen. „Aber,... aber Harry, du kannst doch jetzt nicht alles hinschmeißen was du dir erarbeitet hast!“ ,sagte Hermine empört und Ron meinte: „ Wenn du gehst, dann gehen wir mit dir!“ „ Nein!“ ,sagte Harry und stand auf, „ Ich will euch nicht in Gefahr bringen! Ich muss da alleine durch!“ Nun fing Hermine an zu schreien: „ Nein, Harry! Aufgarkeinenfall lassen Ron und ich dich alleine! Wir kommen mit und stehen das zusammen durch! So wie wirs bis jetzt immer getan haben!“ Auch wenn Harry das bereits vermutet hatte, war er doch erstaunt über die Standhaftigkeit seiner Freunde. Doch Harry konnte und wollte auf keinen Fall seine Freunde dieser großen Gefahr aussetzen, schließlich würde es sicherlich nicht mehr lange dauern, bis Voldemort versuchen würde, ihn in die Finger zu kriegen. Spätestens dann, wenn er erfahren würde, dass Harry sein Geheimnis kennt. „Hört zu, diese Aufgabe ist gefährlicher als je zuvor. Ich kann und will euch nicht dabei haben.."

In diesem Moment öffnete sich die Tür und eine Stimme fragte: „ Was ist denn hier los?“ Es war Ginny. Doch als sich ihr Blick mit dem Harrys kreuzte, riss sie die Tür hinter sich zu und verschwand wieder. „ Na ganz toll“ , dachte sich Harry…

----------

Es ist vllt. ein bisschen kurz, aber ich hoffe das es auch gefallen hat
und das ihr weiterhin eure Meinung, Tipps und Kritik dazu schreibt...
Das 3. Kapitel ist in bearbeitung, wenn ihr wollt kann es folgen.
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Little-Witch« (8. November 2008, 11:53)


Hanna Potter

Omniglas-Optikerin

  • »Hanna Potter« ist weiblich

Beiträge: 311

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. April 2007, 21:10

hy....

ich hab dir ja gesagt ich les es mir durch :D
auch dieses kapitel finde ich toll :D
mach weiter ;) bin schon gespannt auf das nächste
*freu*

:D
Harry Potter is the best!!!

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. April 2007, 21:33

*dankeschön*
Freut mich das es dir gefällt... aber ich nehme auch gerne Kritik oder Tipps an ;)

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Katze1993

Omniglas-Optikerin

  • »Katze1993« ist weiblich

Beiträge: 288

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

Beruf: Schüler -.-

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. April 2007, 22:51

hi...
Ich finde auch das 2. Kapitel gut geschrieben,
hoffe nur das bald mal eine noch spannendere Situation dazukommt...^^
Nur wie in den richtigen Büchern, sind meist die ersten paar Kapitel etwas langweilig...
Ich will jetzt damit nicht sagen das deins langweilig ist,
nur es fehlt halt noch ein bisschen spannung,
aber wie gesagt, dass kommt noch ;)
Werde aufjedenfall auch Kapitel 3 usw lesen...
Freue mich schon....

*greeeeez*
Schreibst du gerne? Schau doch mal hier vorbei ! :D

15

Mittwoch, 11. April 2007, 08:45

hiiii

ja da muss ich katze recht geben,bisher
waren auch in den anderen bändern,außer
villeicht dem 5. die ersten kapitel "langweilig".
ich freu mich schon drauf, wenn du kapitel bringst die
mehr spannung enthalten,ansonsten würde ich noch
ein bisschen auf rechtschreibfehler achten,aber sonst
nichts.... :D
ich kann nur sagen,dass mir deine kapitel sehr gut gefallen,
ich kann mich richtig hineinverstzen wenn ich lese :D ;)

also mach weiter so =) :D 8) ;)
Harry Potter

4- Ever!!!!


Hermione is the best witch on world!!!! ;)

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. April 2007, 10:20

hy...
*dankeschön*
Ja das hat ja schon Isabel gesagt das ich nach den Rechtschreibfehlern gucken muss... und ich hab jetzt auch jmd. der vorher nomma drüba guckt :D
3.Kapitel folgt....

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. April 2007, 16:40

hi...
so jetzt folgt das 3. Kapitel: ;)

----------

Chapter 3: Die Hochzeit

Verdutzt blickten Ron und Hermine auf die Tür, durch die Ginny eben verschwunden war. "Sie hat die ganzen Ferien kaum etwas gesagt!", meinte Ron, "Ich glaube das mit der Trennung hat sie hart getroffen!" Es herrschte kurze Stille im Raum. Harry fühlte sich verantwortlich für diese miese Laune. Abermals öffnete sich die Tür und Harry bangte darum, dass es schon wieder Ginny sein werde, doch das Schweigen wurde durch ein kurzes "Frühstück ist fertig" von Mrs Weasley unterbrochen.

Beschlossen ihre Diskussion vorerst zu verschieben, trotteten die Drei die Treppe hinunter in die Küche und sanken auf die drei restlichen freien Stühle. Fleur und Mrs Weasley unterhielten sich über die in drei Tagen anstehende Hochzeit. In ihrem Gesichtsaudruck hatte Harry erkennen können, dass Sie davon nicht so begeistert war. Mr Weasley unterhielt sich mit Hermine und Ron über die Geschehnisse der letzten Tage. Harry blickte hinüber zu dem Platz wo Ginny saß. Sie schien überhaupt nicht interessiert sich an einem Gespräch zu beteiligen. Lustloss biss sie in ihr Frühstücksbrot und versank weiterhin in Stille. Wie konnte er auch erwartet haben, dass es Ginny besser erging als ihm?!

Plötzlich riss ihn Mrs Weasley aus seinen Gedanken: "Morgen besuche ich die Winkelgasse. Gebt mir eure Bücherlisten und ich besorge euch eure Bücher.", meinte sie. Einen moment herrschte Stille. "Ähm... wir werden nicht nach Hogwarts zurückkehren... wir werden mit Harry gehn!", stotterte Ron. "Nein Ron! ICH werde nicht nach Hogwarts zurückkehren!", fauchte Harry seinem besten Freund entgegen. Jetzt wurde auch Ginny ganz plötzlich hellhörig. "Wie nicht nach Hogwarts zurückkehren?", fragte sie ein wenig entsetzt, doch bevor Ron was entgegensetzen konnte, sprach ihnen Mrs Weasley dazwischen: "Und ob ihr ALLE nach Hogwarts zurückgehen werdet!" "Aber ich muss doch...", wollte Harry einwenden, doch abermals sprach Mrs Weasley dazwischen: "Dafür muss in den Ferien genug Zeit sein! Du darfst die Schule deswegen nicht abbrechen, das hätte selbst Dumbledore nicht gewollt" Harry wollte nocheinmal etwas einwenden, doch irgendwie schien es ihm sinnlos in der jetzigen Situation noch etwas zu sagen.

- Das hätte selbst Dumbledore nicht gewollt -
Diese Worte schwirrten ihm in der Nacht nocheinmal im Kopf herum. "Sicherlich wollte er nicht das ich die Schule abbreche!", dachte Harry, "aber er war es doch, der mich auf die Suche nach den Hokruxen geschickt hat. Er meinte doch, dass ich Voldemort vorher nicht besiegen kann." Fast die ganze Nacht hatte er nachgedacht, zum einen darüber was Mrs Weasley gesagt hatte, zum anderen darüber was er nun tun solle?!? Schließlich versank er in einen unruhigen Schlaf.

Am nächsten Morgen kam es ihm so vor als hätte er nur wenige Minuten geschlafen, als Hermine ihn weckte. Beim Frühstück war die selbe Laune gewesen wie gestern, nur das man in Bills Augen die Aufregung des morgigen Tages sah. Unverändert saß Ginny auf ihrem Platz und redete nur wenn es wirklich sein musste. Er beobachtete sie noch eine Weile, dann verkündete Mrs Weasley eine für Harry erfreuliche Nachricht: "Heute Abend kommen Lupin und Tonks zum Essen vorbei!" Harry war froh das zu hören, denn er hatte Lupin seit ein paar Wochen nicht mehr gesehen und sicherlich gab es einiges neues seit... Dumbledores Tod. "Mum, wenn es dir nichts ausmacht, würden wir gerne selbst unsere Sachen für Hogwarts besorgen gehen...", warf Ron ein. "Ähm...", stockte Mrs Weasley erst, doch da sah sie wohl ein, dass die Freunde wohl keine kleinen Kinder mehr waren und beendet ihren Satz mit einem "Ok wenn ihr meint, aber nehmt Ginny mit!". Ron warf Harry einen fragenden Blick zu, doch er nickte nur.

Am Nachmittag trotteten die Vier durch die Winkelgasse, wenn auch Ginny etwas unwollend mitgehen musste. Erst gingen sie zu Flourish&Blotts um ihre Zauberbücher abzuholen. Dieses Jahr waren es nicht sonderlich viel neue, doch die Bücher für den Verteidigung gegen die Dunklen Künste Unterricht ließen auf einen Lehrer schließen, der sich in diesem Fach wohl auskannte. "Wer könnte das wohl sein?", fragte Ron in die Runde. Keiner konnte so recht eine Antwort auf Ron´s Frage geben. "Am Ende ist es noch Hagrid!", warf Hermine als einen kleinen Witz ein. Alle krümmten sich vor lachen, selbst Ginny. "Worüber lacht ihr denn so?", fragte eine tiefe Stimme hinter ihnen. Alle Vier drehten sich blitzschnell um und blickten auf einen Mann, der doppelt so groß war wie normal... Es war Hagrid! "Ach nichts, nichts...", gab Harry etwas besorgt darüber, ob Hagrid mitbekommen hatte worüber sie geredet hatten, zur Antwort. "Na was treibt dich denn in die Winkelgasse?", fragte Ginny etwas neugierig. Hermine, Harry und Ron schauten sie erstmal verdutzt an, denn schließlich war das, das erste mal seit ein paar Stunden,dass sie wieder was geredet hatte. "Ach... muss ein paar Besorgungen für Hogwarts machen, wisst ihr seit Dumbledore... naja tot ist regiert ein wenig das Chaos dort. Nicht das ich behaupten würde das Professor McGonagall das nicht hervoragend meistern würde, nur... es fehlt einfach jemand.", gab Hagrid als Antwort, "Ich muss leider gleich wieder weiter, wir sehen uns in Hogwarts!" So schnell wie Hagrid aufgetaucht war, war er auch wieder verschwunden. Langsam trotteten sie weiter und beschlossen dann im Tropfenden Kessel noch etwas zu trinken, bevor sie wieder zum Fuchsbau zurückkehrten.

Als sie gegen Abend voll beladen mit Büchern im Fuchsbau ankamen, wurden sie schon von Mrs Weasley erwartet. "Harry, Ron bringt bitte die Bücher nach oben und ähm... Hermine und Ginny helft mir bitte den Tisch zu decken.", sprach sie. Ron nahm Hermines Bücher während Ginny ihre Bücher wortlos an Harry übergab und sie gingen gemeinsam die Treppe hinauf. "Sag mal... Hast du mit Ginny in den letzten Tagen mal geredet?", fragte Ron vorsichtig. "Natürlich nicht.", meinte Harry etwas geknickt, "Ich hielt es nicht für den richtigen Zeitpunkt, außerdem wollte ich es nicht schlimmer machen, als es jetzt schon ist." Ron hielt es für das Beste garnicht weiter darauf einzugehen. Zusammen liefen sie die Treppe wieder hinunter und setzten sich an den gedeckten Tisch.

Mittlerweile waren auch Lupin und Tonks da und selbst Fred und George kamen zu besuch. "Morgen ist wohl ein großer Tag für euch", sagte Lupin zu Bill und Fleur, um die Stimmung ein bisschen aufzulockern, doch sie nickten nur kurz. Sehr Gesprächig war heute keiner. Alle waren etwas aufgeregt vor dem morgigen Tag, also beschloss Harry sein Gespräch mit Lupin über den Orden auf den nächsten Tag zu verlegen. Schließlich wollte er jetzt nicht für noch mehr Unruhe sorgen. Nach dem Essen schickte sie Mrs Weasley sofort ins Bett, weil sie für morgen fit sein sollten. Deshalb machten sie sich auf den Weg die Treppe hoch. Oben angekommen gaben sie noch ein kurzes "Gute Nacht!" von sich und verschwanden alle in ihren Zimmern.

Der nächste Morgen begann ziemlich hektisch. Als Harry, Ron und Hermine die Küche betraten, sahen sie nur Menschen in heller Aufregung. Mrs Weasley war damit beschäftigt Fleur in ihr Hochzeitskleid zu helfen und machte dabei eine recht säuerliche Miene. Fred und George halfen dabei Bill fertig zu machen, von Ginny war nichts zu sehen und Mr Weasley hatte, wie es schien, nun schon den dritten Schnapps zur beruhigung getrunken. "Isch verstehe das einfach nischt", meinte Fleur verzweifelt, "Wiso geht das bloß nischt su?! Vor swei Wochen ´at es doch noch perfekt gepasst!" "Wer weiß", sagte Fred. "Ja, Bill, meinte George, " Vielleicht ist deine Zukünftige ja in...anderen Umständen..." "Das würde jetzt gerade noch fehlen", sagte Bill und wirkte leicht angespannt. "Entschuldigung aber wenn es so wäre, wüsste isch ja wohl auch davon, würde isch meinen oder?", sagte Fleur leicht empört. " War ja auch nur ein Witz!", beruhigte Mrs Weasley sie, warf allerdings einen flüchtigen Blick auf die Tallie ihrer zukünftigen Schwiegertochter. "Sag mal Ron, wo soll eigentlich die Hochzeit stattfinden?", fragte Harry. "Naja, hier bei uns, hinten im Garten", antwortete Ron etwas verlegen. "Oh mein Gott!", schrie Hermine plötzlich, "Wir müssen uns ja auch noch fertig machen!" Vorher aber, hatte sie Mrs Weasley, die es nun endlich geschafft hatte Fleur in ihren Traum von Weiß zu zwängen, sie dazu verdonnert, ihr beim dekorieren und kochen zu helfen. Während die Drei am Kartoffelschälen waren fragte Ron seine Mutter: "Wer ist eigentlich alles eingeladen, Mom?" "Naja, ähm, alle Ordensmitglieder natürlich, Bills Freunde, Percy und einige andere aus dem Ministerium, ein Haufen Verwandter und Fleurs Familie natürlich auch!", antwortete sie. "Würde es ihnen etwas ausmachen, wenn wir noch Luna Lovegood und Neville Longbottem einladen würden, Mrs Weasley?", fragte Harry. Hermine hatte ihn darauf gebracht, als sie über die DA gesprochen hatten. Mrs Weasley erwiederte ein kurzes "Nein" und schlug außerdem vor das sie auch noch den Rest der Ferien bei ihnen bleiben könnten. Hermine ging schnell nach oben um ihnen zu schreiben. Als sie wenige Minuten später zurückkehrte sagte sie: "Ich habe gerade Ginny getroffen. Sie sieht garnicht gut aus. Vielleicht sollten sie mal nach ihr schauen, Mrs Weasley!" "Oh ahm, ich hab hier gerade viel zu tun, ahm Arthur....Arthur... hmm, wo steckt der denn bloß wieder? Harry könntest du hoch gehen und nach ihr schauen, bitte!", meinte Mrs Weasley. "Ahm, ich glaube nicht, dass das...", wollte Harry ansetzten, doch Mrs Weasley sprach ihm, wie schon so oft, dazwischen: "Jetzt tue mir bitte den Gefallen und seh nach ihr!" Ron und Hermine tauschten besorgte Blicke.

Leicht irritiert, was er denn sagen solle, wenn er Ginny antraf, ging Harry die Treppe hinauf. Hinter einer der Türen konnte er deutlich jemanden weinen hören. Harry klopfte vorsichtig an. "Wer ist da?", fragte eine heisere Stimme, die offensichtlich Ginny gehörte. "Ich, ahm... Ich bins", antwortete Harry etwas unsicher, "Kann ich...?", doch bevor er seinen Satz beenden konnte schrie Ginny: "Verschwinde!" "Ich weiß das du... ahm das ich dich...", begann Harry nochmals, doch sie schien es nicht zu interessiern und meinte: "Ich habe gesagt hau ab! Lass mich in Ruhe!" Harry hielt es für besser ihrem Wunsch zu folgen und ging langsam wieder nach unten. Als Mrs Weasley ihn fragend ansah, antwortete er ihr mit den Worten: "Ich glaube sie möchte noch einen Moment alleine sein" und warf Hermine und Ron viel sagende Blicke zu.

Ein paar Stunden später trafen auch schon zahlreiche Gäste ein. Fleur´s Familie war extra aus Paris angereist, um diesen großen Tag zu feiern. "Beau, beau!", hörte man eine Frau sagen, die anscheinend Fleur´s Mutter war. Auch Tonks, ihre Haare leuchteten heute in rot-blond, und Remus Lupin, Hand in Hand mit ihr, waren schon eingetroffen. "Wir sind so schnell wie es ging gekommen!", sagte eine Stimme. Es war Luna und neben ihr stand Neville. Hermine und Luna begrüßten sich mit einer Umarmung und einem Küsschen auf die Wange, währenddessen Ron und Harry Neville die Hand schüttelten.

Nach einer halben Stunde waren die Stühle im Garten fast alle besetzt. Auf der einen Seite sahen sie Mr Weasley, der sich angeregt mit ein paar Leuten des Ministeriums unterhielt, auf der anderen Seite saßen die Mitglieder des Ordens und nebendrann die Familie von Fleur. Doch plötzlich schweifte Harry´s Blick auf einen Mann ganz in schwarz. Er zog seine Freunde bei sich und flüsterte: "Träume ich nur, oder sitzt da wirklich Snape?!?" Alle tauschten entsetzte Blicke. Was will denn der hier? Ist der etwa eingeladen...?", fragte Ron entsetzt. "Wir müssen ihn aufjedenfall genauer im Auge behalten!", meinte Luna. Sie beschlossen Snape nicht aus den Augen zu verlieren und mischten sich unter die feiernden Leute.

Harry ging hinüber zu Lupin um mit ihm und den anderen Ordensmitglieder zu reden. Sie begrüßten ihn freundlich. Erstmal lauschte er lange ihren Worten, bis er dann doch endlich begann zu sprechen: "Habt ihr schon etwas neues von den Todessern gehört?" "Nein, Snape hat uns noch nichts neues berichtet.", gab Lupin als Antwort. "Waaas, der ist noch im Orden? Er hat Dumbledore umgebracht, habt ihr das etwa vergessen?!?", fragte er entsetzt. "Harry beruhige dich!", sagte Tonks, "Nein wir haben es nicht vergessen, aber du weißt doch, dass er das nur getan hatte um Voldemorts Vertrauen zu gewinnen, damit er weiterhin verdeckt für den Orden ermitteln kann." Doch schon wieder musste Harry empört wiedersprechen: "Nur um weiterhin für den Orden zu ermitteln, bla bla bla! Deshalb bringt man doch nicht einfach so einen Menschen um? Und Ausgerechnet auch noch Dumbledore?" "Dumbledore hatte sich bereit erklärt dafür zu sterben, damit unsere Ermittlungen weiterlaufen können. Was würde Voldemort einen Mord an irgendeinem Schüler nützen? Es musste ein Weiser und Mächtiger Zauberer sein, eben Dumbledore! Wir waren erst auch nicht davon überzeugt, doch er hielt es für das Beste!", erklärte Moody. "Woher wisst ihr das er die Warheit sagt? Er könnte doch genauso gut Lügen.", fragte Harry. "Dumbledore hat ihm bis zum Tod vertraut, also tuen wir das auch!", sagte Lupin etwas ernster. Einen Moment wusste Harry nicht was er sagen sollte, doch dann viel ihm noch eine Frage ein: "Wer ist jetzt eigentlich der Anführer des Phönix-Ordens?" "Wir haben einstimmig beschlossen, dass dies nun Lupin übernehmen wird!", gab Kingsley als antwort und Lupin nickte nur. Harry hatte beschlossen jetzt erstmal nichts mehr zu sagen und wandte sich wieder seinen Freunden zu.

Diese berichteten ihm das Snape plötzlich verschwunden war und keiner weiß wohin. Harry zitierte seine Freunde mit sich nach oben und zu seinem erfreuen konnte er sehen, dass auch Ginny sie begleitete...

----------

Das war Kapitel 3, hoffe es hat euch gefallen und die spannung bis zum nächsten Kapitel bleibt erhalten...
Eure Meinung, Tipps oder Kritik würde mich interessiern!
Kapitel 4 ist noch in bearbeitung, wenn ihr wollt kann es folgen....

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Little-Witch« (8. November 2008, 12:14)


Kiara Potter

Zauberschülerin

  • »Kiara Potter« ist weiblich

Beiträge: 22

Haus: keine Angabe

Wohnort: mein zu hause ist hogwarts;)

Beruf: schülerin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. April 2007, 12:21

hallo,

ich bin grade zufällig aud deine FF gestoßen,und habe mir mal die
ersten 2 Kapitel durchgelesen.ich finde du schreibst eigentlich ganz
gut. werde mir heute oder morgen noch das 3. anschauen und hoffe,
du stellst bald das 4. rein! ;)
sonst gibt es bei dir nur noch ein paar rechtschreibfehler zu verbessern,
aber seinen wir mal ehrlich,die machen wir doch fast alle.

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. April 2007, 20:36

Dankeschön...
Ich finde es nett das wenigstens noch jemand meine FF ließt... xD
Das 4. wird bald folgen ;) und ich hoffe das du diesen Teil auch lesen wirst!
Freue mich über dein Kommentar...

Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Little-Witch

Omniglas-Optikerin

  • »Little-Witch« ist weiblich
  • »Little-Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Hogwarts-Schüler

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. April 2007, 20:52

**..Das letzte Gefecht..**

hi...
Hier ist nun auch das 4. Kapitel, hoffe es gefällt euch
und ihr schreibt eure Meinung dazu...

----------

Chapter 4: Die Rückkehr

Sie folgten Harry die Treppe hinauf in Ron´s Zimmer. "Was gibt´s denn so dringendes zu erzählen, dass du uns vom feiern abhalten musst?", fragte Neville mit neugierigen Miene. "Snape ist noch im Orden!", verkündete Harry seinen Freunden, "Das ist Los!" Alle tauschten entsetzte Blicke. "Wie bitte?", fragte Hermine etwas in dem Glauben, dass Harry nur einen kleinen Scherz machte, doch dann sprach er etwas ernster: "Snape ist noch im Orden! Moody sagt Dumbledores Tod wäre geplant gewesen und er hätte sich geopfert, damit Snape weiterhin verdeckt ermitteln kann!" Sie konnten es alle nicht wirklich fassen, dass vor ein paar Wochen alles noch so aussah als ob Snape Dumbledore mit vollster Absicht getötet hatte und nun erfuhren sie, dass dies alles geplant gewesen sein sollte. Noch eine Weile saßen sie Stumm da. Es dauerte einige Minuten, dann war es plötzlich Ginny die sprach: "Glaubt ihr das? Ich meine... naja das Snape auf unserer Seite ist?", fragte sie etwas vorsichtig. Von Luna und Neville kam nur ein kurzes Schulterzucken, doch dann ergriff Harry das Wort: "Ich weiß nicht...!", meinte er, suchen nach den passenden Worten, "Den Orden hat er jedenfals auf seiner Seite. Vielleicht müssen wir ihn eine Weile beobachten, um zu testen ob wir ihm vertrauen können." Auf der einen Seite war Snape der Lehrer, den Harry am meisten hasste, doch anderseits wusste er das Dumbledore ihm immer vertraut hatte. Harry blickte in die Runde und sah, dass die anderen wohl genauso unentschlossen waren, was sie nun glauben sollten, wie er. Plötzlich öffnete sich die Tür und Mrs Weasley trat ein. "Was macht ihr denn hier oben?", fragte sie und blickte in die ratlosen Gesichter, "Ihr verpasst ja die Feier! Kommt runter..." Mrs Weasley verließ wieder den Raum und nach, ewig scheinender Ratlosigkeit, beschlossen auch die fünf Freunde wieder hinunter zu gehen.

Den Rest der Ferien hatten sie beschlossen bei Harry und den anderen Ordensmitgliedern im Grimmauldplatz zu verbringen. Die fünf Freunde waren gleich am Tag nach Bill und Fleur´s Hochzeit abgereist. Das Haus war immer noch im gleichen Zustand, wie bei Harry´s letztem Besuch, außer, dass der nervige Hauself Kreacher, zu Hermines bedauern, nun auch nicht mehr hier hauste.

Oben in ihren Zimmern angekommen ließen sie sich ersteinmal auf die Betten fallen. Harry freute sich, auch wenn er sich über ihre schnelle Stimmungsänderung wunderte, dass Ginny wieder das lebensfrohe Mädchen war, das er so bewunderte, zumindest schien sie es zu versuchen. Oft glaubte er, sie nachts in ihrem Zimmer schluchtzen zu hören. Harry verspürte immernoch den Drang mit ihr zu reden, doch im Moment war er einfach froh über diese gute Laune. Eine Weile redeten und lachten sie noch zusammen, bis Hermine ein etwas ernsteres Thema ansprach: "Wir wissen ja, dass Harry der ist, der Voldemort töten muss. Er wird es letztendlich sein, der den Mut beweißen muss und ihn tötet!", fing Hermine an und alle im Raum lauschten gespannt ihren Worten, "Vorher jedoch steht Harry noch eine sehr schwere Aufgabe bevor. Er muss alle Seelenteile von Voldemort finden und zerstören, dabei braucht er alle Hilfe die er bekommen kann, deshalb finde ich, wir sollten die DA wieder berufen um Harry schützend zur Seite zu stehen!" Nun stand Ginny auf, warf Harry eine kurzen Blick zu und sagte: "Ich kann Hermine nur Recht geben. Das mit der DA ist eine gute Idee, denn schließlich dürfen wir Harry jetzt nicht alleine lassen! Er braucht uns..." Die anderen waren begeistert von ihren Worten, nur Harry schien noch etwas skeptisch. Schließlich würde er dadurch alle Mitglieder der DA in allergrößte Gefahr bringen, doch andererseits wusste Harry, dass seine Freunde nicht locker lassen würde, ehe er das Ok gab. "Ein Teil der DA sollte jedoch Snape im Auge behalten, denn schließlich müssen wir herausfinden ob wir ihm vertrauen können!", meinte Harry, doch Hermine warf ein: "Harry, du solltest das dem Orden überlassen. Wenn sie ihm vertrauen, dann werden sie ihre Gründe haben!" Auch wenn er es nicht wollte, er musste Hermine Recht geben. Sie beschlossen ein Treffen der DA zu organisieren, doch nun war es ersteinmal Zeit hinunter zum Essen zu gehen.

An diesem Abend war auch Snape im Grimmauldplatz. Er wirkte etwas fertig und verschlossen. Harry überlegte was die Ursache dafür war, doch kam er zu keinem Schluss. Alle redeten und lachten, außer Snape. Auch wenn sich Harry komisch vorkam, irgendwie machte er sich Sorgen um ihn. Schnell vergaß er seine Gedanken wieder und widtmete sich den Gesprächen.

Nach dem Abendessen bat Lupin Harry einen Moment noch in der Küche zu bleiben, während seine Freunde nach oben schlafen gingen. Lupin wartete bis er hörte das sie oben in ihren Zimmern waren, Snape schloss die Küchentür und dann begann Lupin zu reden: "Harry ich wollte mit dir über einige Veränderungen reden." Er nickte kurz und Lupin fuhr fort: "Molly hat mir von deiner Idee erzählt, nicht nach Hogwarts zurück zu gehen. Da du jetzt 17 bist, können wir dir bei keiner deiner Entscheidungen im Wege stehen, doch ich bitte dich, dir das nocheinmal genaustens zu überlegen." Harry nickte. "Außerdem finde ich, da du jetzt 17 bist und damit Volljährig, dass du über das was der Orden unternimmt bescheid wissen solltest. Du weißt ja das wir im Moment noch auf der Suche nach den restlichen Seelenteilen von Voldemort sind, deshalb bitte ich dich, fals du irgendwelche Hinweise oder Vermutungen hast, wo Hokruxe versteckt sein könnten, es entweder mir oder Professor Snape zu sagen!", mit einer kurzen Handbewegung wieß er auf Professor Snape, der gegenüber von ihm saß und begann erneut zu reden: "Schließlich bist du derjenige, dem Dumbledore die ganzen Erinnerungen gezeigt hatte. Alos wenn du was weißt..." Doch Harry zuckte nur mit den Schultern und meinte, dass er darüber nocheinmal nachdenken würde. "Natürlich wollen Lupin und ich aufgarkeinenfall, dass du die Schule vernachlässigst, denn schließlich sind in diesem Jahr die Abschlussprüfungen!", sagte Snape. Harry nickte und gab damit zum ausdruck, dass er dies aktzeptierte. Eins gab es aber, was Harry noch sagen wollte. "Ähm... Ich wollte Vorschlagen... also Hermine meinte, dass die DA an diesem Projekt mitarbeiten könnte. Außerdem dachte ich..., dass wir jede Hilfe gebrauchen können.", sagte Harry und blickte hinüber zu Lupin. Snape jedoch warf Lupin einen Blick zu, bei dem Harry schon glaubte, dass er ihm verbieten würde die DA wieder zusammen zu führen, doch dann antwortete er: "Eigentlich halte ich es ja nicht für eine gute Idee, denn es ist sehr gefährlich, wie du sicher weißt, doch da ich sagen muss, dass diese Schüler außerordentlich begabt sind und wir wirklich jede Hilfe gebrauchen können, werde ich dem wohl zustimmen." Harry grinste und Lupin erwiederte sein Grinsen. "Nun ist es aber an der Zeit das du nach oben schlafen gehst. Gute Nacht Harry.", sagte Lupin. Harry gab noch ein kurzes "Gute Nacht" zurück und verschwand dann die Treppe hinauf in sein Zimmer, wo ihn seine Freunde erwarteten. Er erzählte ihnen was Lupin zu ihm gesagt hatte und auch das mit der DA, doch dann beschlossen sie erst einmal schlafen zu gehen und den Dingen erstmal ihren Lauf zu lassen.

Sie verbrachten noch einige schöne Tage am Grimmauldplatz und der Abend vor der Abreise kam näher. Entschlossen nun doch nach Hogwarts zurück zu kehren packten alle fünf ihre Koffer und waren aufgeregt was sie in Hogwarts erwarten würde. Nun war es für Harry an der Zeit sich vom Grimmauldplatz wieder zu verabschieden, doch sicherlich würde er in den Ferien mal wieder vorbeischauen. Jetzt hielt es Harry für einen geeigneten Augenblick nocheinmal mit Ginny zu reden und deshalb passte er sie vorm Abendessen kurz ab. "Ähm... Du Ginny warte mal kurz...", rief er ihr nach. Sie drehte sich um und blickte ihm in die Augen. "Ich wollte eigentlich... naja ich wollte mich entschuldigen, nur ich halte es einfach für besser wenn wir nicht zusammen sind.", fuhr Harry fort, "Ich wollte dich damit nicht verletzen, sondern nur beschützen. Ich könnte mir einfach nie verzeihen wenn...." Doch bevor Harry weitereden konnte sagte Ginny: "Es ist schon in Ordnung Harry. In letzter zeit habe ich viel nachgedacht...und ich verstehe es ja. Mach dir keine Vorwürfe..." Er spürte das es für sie alles andere als in Ordnung war und sah eine Träne an ihrer Wange blitzen. Harry verspürte den Drang sie einfach mal in die Arme zu nehmen, was er nach kurzem zögern auch tat. Er flüsterte ihr ein kurzes "Danke" zu und war froh, dieses Gespräch nun endlich hinter sich zu haben, aber auch ein bisschen erstaunt, dass Ginny es nun mit solcher Fassung trägt. Gemeinsam trotteten sie schließlich die Treppe zum Essen hinunter.

Am Morgen der Abreise nach Hogwarts war Harry bester Laune. Nicht nur die Tatsache, dass er sich mit Ginny versöhnt hatte, trug zu dieser Laune bei, nein, sondern auch die Vorbereitungen für ein Treffen mit der DA liefen bestens. Hermine hatte noch am vorigen Abend von einigen Mitgliedern Eulenpost erhalten, in denen sie fast alle geschrieben hatten, dass sie gerne an einem Treffen teilnehmen würde. Jetzt blieben ihnen noch fünf Minuten, bis der Zug vom Gleis 9 3/4 abfahren würde.Rasch suchten sie sich noch ein freies Abteil. Luna packte eine Ausgabe des Klitterer´s heraus, Neville war damit beschäftigt seinen Mimbulus Mimeltonia davon abzuhalten, sie alle mit Stinksaft zu bespritzen und Ron stritt sich mit Hermine darum, wer von ihnen beiden am Fenster sitzen durfte. "Von mir aus kann ich gerne mit dir tauschen, Hermine!", schlug Ginny vor und Hermine nahm dankbar an. Freudenstrahlend setzte sie sich neben Harry und Neville. "Was glaubt ihr, wer wird dieses Jahr Hauslehrer von Griffindor?", warf Ron fragend in die Runde. "Kann das nicht McGonagall bleiben?", meinte Ginny. "Nein", erwiederten Hermine und Luna gleichzeitig. "Als Schulleiterin darf sie das doch nicht mehr, oder?", fuhr Harry fort. Sie diskutierten noch eine Weile. Ginny lachte mit Luna noch ein bisschen über einen Artikel des Klitterer´s und Harry unterhielt sich mit Ron über Lavender Brown, die seit neustem einen Freund zu haben schien. "...und hast du seine Nase gesehen!", prustete Ron und Harry nickte. "Tja Ron, sie scheint ja schnell über dich hinweg gekommen zu sein.", sagte Hermine und ein gehässiges Grinsen machte sich auf ihrem Gesicht breit. "Hmm... soll sie doch!", meinte Ron ein wenig beleidigt. "Naja dann hast du jetzt wenigstens Zeit deine Hausaufgaben alleine zu machen!", erwiederte Hermine. Bei denen Worten mussten sie alle lachen, nur Ron sah etwas missmutig drein. Noch ein wenig Zeit verging, dann kam der Servierwagen. Ginny sprang auf um sich ein oder vielleicht sogar zwei Kürbispasteten zu kaufen. Sie hatte schon die drei Sickel herausgeholt, als sie einen blassen Jungen mit weißblondem Haar durch den Gang huschen sah. Hatten ihr ihre Augen einen Streich gespielt, oder war dies wirklich Draco Malfoy gewesen!?! Kurzerhand beschloss sie Kürbispasteten Kürbispasteten sein zu lassen und folgte ihm.

Eine Weile folgte sie ihm den Gang entlang, bis er in einem Abteil verschwand. Ginny blickte hinein und darin saßen Crabbe, Goyel und Pansi Parkinson. Die Abteiltür war nicht richtig zu, sodass das lauschen für Ginny einfach war. Sie folgte gespannt den Worten: Hey Draco, warum ziehst du so ein Gesicht? Ist doch spitze ein Doppelagent zu sein!", und ein lautes lachen war zu hören, woraus Ginny schloss, dass es Goyel war der da redete. "Ach sei doch ruhig! Du weißt doch garnicht wie es ist SEINEN Befehlen zu folgen!", antwortete Malfoy etwas angespannt, "Wenn ich es nicht tuen würde, dann..." Doch da merkte Draco anscheinend das die Abteiltür nicht richtig zu war und sprang auf um sie zu schließen. Nun konnte Ginny nicht mehr verstehen worüber sie redeten und beschloss, wenn auch etwas enttäuscht darüber, dass sie nichts besonderes heraushören konnte, sich auf den Weg zurück in ihr Abteit zu machen. Dort angekommen erzählte sie Harry, Hermine, Ron, Neville und Luna was gerade passiert war. Die fünf Freunde konnten allerdings nicht viel damit anfangen, doch sie waren sich alle einig, dass Malfoy über Voldemort geredet hatte. "Meint ihr er will garnicht für Voldemort arbeiten?", fragte Hermine. "Das wäre eine Möglichkeit, aber glaubt ihr das wirklich?!?", meinte Ron verwirrt. Sie rätselten noch eine Weile, bis sie endlich die hohen Türme Hogwart´s erkennen konnten. Als sie ausstiegen sahen sie Hagrid, der wie jedes Jahr damit beschäftigt war, die Erstklässler, über den See, hoch zum Schloss zu bringen. Harry erinnerte sich noch genau welches Hilight das für ihn war. Die Fünf stiegen in eine Kutsche und fuhren nach oben.

Professor McGonagall schien die Sicherheitsmaßnahmen um einiges erhöt zu haben. An jedem Eingang waren nun zwei Auroren postiert, das Schloss schien mit einem besonderen Zauber belegt, es schimmerte weißlich, und alle wurden kontrolliert, damit nichts gefährliches in die Schule gelangen konnte. Als sie endlich die Kontrollen hinter sich hatten, begaben sie sich in die große Halle, wo der Sprechende Hut die neuen Schüler in ihre Häuser einteilte. Harry wusste wie nervös sie gerade waren. Jetzt war es schon sieben Jahre her, als er so nervös wie sie war und der Sprechende Hut entschieden hat ihn nach Griffindor zu stecken. Nun warteten alle gespannt auf Proffesor McGonagall´s Rede. "Willkommen zurück in Hogwarts", begann sie und alles um sie herum wurde Still, "Ein neues Jahr hat begonnen, ein Jahr das sicherlich Veränderungen mit sich bringen wird. Ich bin nun, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, nach Professor Dumbledores tragischem Tod, neue Schulleiterin. Ich hoffe ihr werdet mit meiner Leistung in diesem Amt genauso zufrieden sein, wie mit seiner..." Während sie sprach ließ Harry seinen Blick den Lehrertisch entlang schweifen. Er suchte nach Snape, doch dieser war offensichtlich nicht hier. Er stupste Ron und Hermine an. "Ich kann Snape nirgendwo entdecken. Glaubt ihr er ist doch nicht mehr in Hogwarts?", flüsterte er. "Vielleicht", meinte Ron und Hermine fragte vorsichtig: "Aber warum ist er dann noch im Orden?" McGonagall warf den Dreien einen bösen Blick zu und verdeutlichte ihnen damit ruhig zu sein. "Wie ihr sicher bemerkt habt, habe ich die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Ich bitte euch nicht zu versuchen etwas, für euch oder andere, gefährliches mit ins Schloss zu nehmen, so erspart ihr euch eine Gerichtsverhandlung im Ministerium. Nun ich möchte jetzt noch ein paar Änderungen im Lehrerkollegium bekannt geben. Professor Slughorn wird ab jetzt Slytherinhauslehrer sein, aber natürlich bleibt er auch Lehrer in Zaubertränke. Außerdem möchte ich ihnen allen eine neue Kollegin vorstellen, die ab jetzt den Unterricht in Verteidigung gegen die dunklen Künste übernehmen und neue Griffindorhauslehrerin werden wird. Darf ich vorstellen... Mrs McManfoy." Am Lehrertisch hatte sich eine Frau mitte 40 erhoben. Sie hatte kastanienbraune Haare, die sie zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden hatte, gekleidet war sie wie eine unscheinbare Frau, sie wirkte zurückhaltend, fast ein bisschen schüchtern. Es gab Applaus. "Danke", sagte sie nur und setzte sich wieder. "Nun", fuhr Professor McGonagall fort, "Die Quidditschauswahlspiele finden ende nächster Woche statt. Das wäre es erstmal von meiner Seite. Ich hoffe ihr genießt das folgende Festmahl!" "Wow, Dumbledore hat eine gute Nachfolgerin bekommen, findet ihr nicht?", meinte Ron. "Ja", sagte Hermine, " in der Tat, ihre Rede war fantastisch!" "Trotzdem, dass Snape nicht da ist wundert mich!", flüsterte Harry, "Wo sie ihm alle doch so sehr vertrauen" "Hmmm... vielleicht...", begann Hermine, doch als Harry und Ron sie verwundert anschauten, meinte sie nur es sei nichts wichtiges und sie sollten es gleich wieder vergessen.

Nach dem köstlichen Festmahl, beschlossen die Drei in ihre Schlafsääle zu gehen, um für den morgigen Tag ausgeruht zu sein. Fast die ganze Nacht machte sich Harry gedanken darüber, dass Snape nicht hier war. "Warum? Wenn sie ihm doch vertrauten, wie sie es immer behaupteten, hatten sie doch überhauptkeinen Grund ihn von Hogwarts fern zu halten. Oder sagten sie nur so, dass sie ihm vertrauen und meinten es garnicht so?!? Das konnte er sich nicht vorstellen... Harry drehte sich um und schlief schließlich doch ein.

----------

Das war´s schon... Hoffe es hat euch gefallen !

*warte auf eure Meinungen*
Lg
>..Sinn oder kein Sinn, das ist hier die Frage..<


You and Me 2getha 4eva <3


--2samkeit-1--



Meine Abgeschlossene FanFiction:

"Das letzte Gefecht (Meine FF zu HP7)"


Meine neue FanFiction:

Harry Potter - Der Kampf geht weiter]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Little-Witch« (8. November 2008, 14:01)