Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kelaino Thaumas

Bezoar-Beschafferin

  • »Kelaino Thaumas« ist weiblich

Beiträge: 941

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

41

Samstag, 2. September 2006, 12:45

In der Tat glaube ich mehr den Fachbüchern als den betroffenen Menschen.....es ist nun einmal typisch menschlich, die Schuld gerne abzugeben. Keiner gibt gerne eigene Fehler zu und keiner mag es, kritsiert zu werden. Wissenschaftliche Forschung ist deshalb meist anonym.... :)
Fame isn´t everything

United under the Dark Mark





Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

42

Samstag, 2. September 2006, 23:53

Ich glaube mehr den Menschen, mit denen ich zu tun habe und nicht irgendwelchen Forschern, wo doch schon so oft rausgekommen ist, dass sie Mist gebaut haben und die Infos falsch sind.

Kelaino Thaumas

Bezoar-Beschafferin

  • »Kelaino Thaumas« ist weiblich

Beiträge: 941

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 3. September 2006, 07:54

Ja, gott sei dank ist noch nie eine Lüge herausgekommen ;-)
Fame isn´t everything

United under the Dark Mark





Ottavio

Gesperrt

  • »Ottavio« ist männlich
  • »Ottavio« wurde gesperrt

Beiträge: 1 685

Haus: keine Angabe

Wohnort: Dortmund/Slytherin

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 3. September 2006, 13:15

Wenn du die ganzen fetten Tonnen aus den Staaten meinst, die den ganzen Tag Burger in sich reinstopfen, gebe ich dir recht. Aber es gibt auch viele, die kaum was essen und trotzdem nicht abnehmen. Genau da liegt nämlich der Fehler. Man soll nicht hungern.

Kelaino Thaumas

Bezoar-Beschafferin

  • »Kelaino Thaumas« ist weiblich

Beiträge: 941

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 3. September 2006, 17:10

Das ist nicht die Frage. Man soll sicherlich nicht hungern und ich würde auch keinen dickeren Menschen in eine Diät treiben. Jeder wie er will!
Es geht auch nicht um die Personen, die von Natur aus nicht aussehen wie ein Model (was nebenbei gesagt sicher auch nicht die gesündeste Körperform ist :) ).
In der Tat geht es um die von dir angesprochenen adipösen Menschen die jeden Tag nur ein bißchen Schokolade und McDonald essen und dann ohne Sport auch noch zunehmen :)
Und das häuft sich leider immer immer mehr. Schon heute sind in den Staaten extrem viele Kinder Zuckerkrank. Die Zahl der dicken Menschen wächst dort wie hier.
Fame isn´t everything

United under the Dark Mark





Pallas Athene

Magische Legende

  • »Pallas Athene« ist weiblich

Beiträge: 12 378

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, Bawü

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

46

Freitag, 8. September 2006, 00:11

Magersucht, Fettsucht - Die alten Lieblingsthemen der Öffentlichkeit. Ich habe das Gefühl, wenn einem Sender für eine Doku oder eine Talkshow kein Thema mehr einfällt, geht es immer um eines genau dieser Themen...
Die Frage ist, was schlimmer ist.

Auf jeden Fall steht wohl fest: Man wird schneller magersüchtig als fettsüchtig. Niemand, der ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat und gerne isst, ist gleich fettsüchtig! Das ist man nur, wenn das Ganze krankhafte Ausmaße annimmt. Bei der Magersucht kann man jedoch sagen: Wer durch ungesunde Maßnahmen (über Wochen hinweg absichtlich hungern, exzessiv Sport treiben, Finger in den Hals stecken) versucht, abzunehmen, gilt wohl als magersüchtig.

In der aktuellen Ausgabe des SPIEGELs ist ein Artikel über Sportbulimie, eine relativ "moderne" Krankheit, die daraus besteht, dass Menschen - meist Frauen - sich zu dick finden und versuchen, das mit übertriebenem Sportkonsum (Training von 5 oder mehr Stunden täglich) abzunehmen. Das kann sogar wirklich zur Sucht werden, so dass die Betroffenen z.B. nervös werden, wenn sie keinen Sport treiben können...

Die Gefährlichkeit von Magersucht ist den meisten nicht bewusst.

Ein Heroinsüchtiger hat eine größere Überlebenschance als ein Magersüchtiger!

Ganze 15% der Magersüchtigen sterben daran! An einer großen Schule (1000 Schüler) kann es gut und gerne 20 Magersüchtige geben. Drei (!!!) davon überleben das nicht! Das muss man sich mal vorstellen!

Das Nacheifern von Models ist sowieso das beknackteste überhaupt. Es ist natürlich okay, wenn man auf sein Aussehen und seine Figur achtet und ein wenig kritisch ist, gerade wenn man ein paar Pfunde zu viel wiegt. Und natürlich kann es sinnvoll sein, die los zu werden - Aber dann bitte mit Sport und Salat essen und nicht mit Finger in den Hals stecken!

Zu den Models - Wusstet ihr, dassdas Kriterium, das zu einer Model-Karriere verhilft, das gleiche ist, wie das, was einen Magersüchtigen kennzeichnet?! Nämlich ein Body-Mass-Index von 17. Das ist zum Beispiel, wenn man 1,70m groß ist und weniger als 50 Kilo wiegt! Echt krass, sowas...

Übrigens: Wenn die Schaufensterpuppen von Kleidergeschäften lebendige Frauen wären, so wären sie nicht in der Lage, Kinder zu gebären, zu schmales Becken! Und mit sowas wird Werbung gemacht... :rolleyes:


Zur Fettsucht oder Fettleibigkeit kann man sagen:
Wahrscheinlich ist es, zumindest in Deutschland, ein kleineres Problem als Magersucht. Eigentlich ist es ja nichts unnatürliches, zu essen! Absichtlich zu hungern dagegen schon. Das Problem bei den meisten fetten Kindern und Jugendlichen ist wohl nicht, DASS sie viel essen, sondern WAS sie essen. Jeden Tag McDonalds und Döner (Gammelfleisch^^) ist natürlich nicht gesund. Doch von Würstchen mit Kartoffeln und Gemüse kann man genauso satt machen und es ist ganz bestimmt nährstoffreicher und weniger fett.

Zwar kann sowie das Essen als auch das Hungern zur Sucht werden, aber wenn ein Magersüchtiger nicht möchte, dann isst er eben wirklich nichts und braucht oftmals irgendwann medizinische und psychologische Behandlung. Einem 16jähriger, der nicht aufhören kann, die Burger in sich rein zu schlingen, sollte man einfach etwas gesünderes vorsetzen - Seinen Hunger wird er dennoch befriedigen können. Deshalb glaube ich auch, dass Fettsucht leichter zu bekämpfen ist, zumindest, wenn sie sich erst anbahnt. Wenn man dann allerdings wirklich irgendwann so aussieht und zwei Sitze braucht, sollte man vielleicht echt an eine professionelle Diät denken... ;-) Aber bei vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland ist der Zug da noch nicht abgefahren, denke ich. Würden ihre Eltern ein wenig mehr Augenmerk darauf halten, was sie zuhause auf den Tisch stellen, wäre vieles schon besser.

In England wurde ja ein Fitness-Ministerium eingerichtet. Da haben sie's aber wirklich nötig, so wie die da teilweise aussehen! 8o Tony Blair droht den Fast-Food-Konzernen jetzt sogar mit Werbeverbot. Nix mehr mit "Mc Donald's - I'm loving it!", was? :P

Rückrunde 2016

Heim Auswärts

Köln HSV Frankfurt Hertha S04 H96 Gladbach Hoffenheim Ingolstadt Bayer 04 Darmstadt FCB Augsburg BVB Werder Mainz Wolfsburg


Du hattest gute Zeiten, wir waren mit dabei. Wir werden dich begleiten, wir bleiben troy.




You'll never walk alone! Robert Enke 1977 - 2009 & Andreas Biermann 1980 - 2014

Kelaino Thaumas

Bezoar-Beschafferin

  • »Kelaino Thaumas« ist weiblich

Beiträge: 941

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

47

Freitag, 8. September 2006, 09:40

Würstchen haben üprigens deutlich mehr Fett als Steak :)
Fame isn´t everything

United under the Dark Mark





Vali

Animagus

  • »Vali« ist weiblich

Beiträge: 1 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor & Schweiz

Beruf: Hochbauzeichnerin

  • Nachricht senden

48

Freitag, 8. September 2006, 09:57

Zitat

Original von Kelaino Thaumas
Würstchen haben üprigens deutlich mehr Fett als Steak :)


Wie recht du hast...

Zum Body-Mass-Index. Also ich finds krass, wenn man sich über ne Zahl definiert... Naja und ich hab grad letztens gelesen (ich weiss nimmer wo, als hängt mich net auf ja ;-)), dass Leute mit nem BMI von 25-30 am gesündesten Leben. Hat anscheinend ne Studie aus den USA rausgefunden. Naja ganz trau ich der Aussage net, aber klingt net mal so daneben irgendwie.
Ach ja und dem Schönheitsideal dem wir nacheifern und täglich in Magazinen usw. sehen is ja nur zum Teil echt. Da wird ziemlich viel nachkorrigiert. was ich noch schlimmer finde!!! Ich frag mich dann wer das schön findet? ich mein weibliche Formen sind bei ner Frau doch viel schöner anzuschauen, als jede einzelne Rippe...

Vor ein paar hundert Jahren galt "moppelig" sein noch als absolutes Schönheitsideal... tja zeiten ändern sich

Kelaino Thaumas

Bezoar-Beschafferin

  • »Kelaino Thaumas« ist weiblich

Beiträge: 941

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

49

Freitag, 8. September 2006, 10:51

Da hast du schon recht, Schönheitsideale sind ständig im Wandel.
Und zum Thema gesund, wer ist das schon. Ein Medizinersprichwort heißt "Es gibt keine gesunden Menschen, nur unzureichend untersuchte Menschen" :)
Man muss nur lange genug suchen bis man etwas findet. Oder anders, wer 30 kg Übergewicht hat kann trotzdem länger leben als ein athletischer Mensch. Raucher müssen keinen Lungenkrebs bekommen und Nichtraucher sind davor nicht gefait.
Aber die Statistik sieht nuneinmal auf die Masse.
Fame isn´t everything

United under the Dark Mark





Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

50

Samstag, 16. September 2006, 12:19

Krass ist, dass es bei 99 % aller Diäten Verbote gibt oder die Betroffenen gar nicht erst satt werden und gewissermaßen hungern müssen.

Aber das ist der Fehler!

Viele verzichten auf jegliches Fett, was nicht gesund ist, da unser Körper das braucht. (Egal, ob tierisches oder pflanzliches.)

Meine Freundin, die auch mit Übergewicht zu kämpfen hat und schon so viele Diäten probiert hat, hat sich vor 2 Wochen bei Weight Watchers angemeldet. Innerhalb dieser Zeit hat sie ganze 5 Kg abgenommen OHNE HUNGERN, OHNE VÖLLIGEN VERZICHT auf leckere Sachen und sie wird auch immer satt.

Da geht es ja um dieses Pointesystem. Und da darfst du Stullen essen, Cola trinken, Süßes essen, man muss nur darauf achten, dass die Points nicht überschritten werden.

Ihr gefällt das echt gut und sie sagt, sie fühlt sich auch sehr gut. :)

Und mal ehrlich, wie krass ist es denn, dass selbst Leute mit normaler Figur und ohne Übergewicht (die also im Rahmen sind), schon als dick bezeichnet werden?

ginny_potter

Omniglas-Optikerin

  • »ginny_potter« ist weiblich

Beiträge: 458

Haus: keine Angabe

Wohnort: SwItZeRlAnD / Ravenclaw

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 17. September 2006, 02:05

Aaaalso......ich spreche jetzt hier mal von mir......:
Ich hab nen BMI von 19,6 und ich wurde früher oft gehänselt wegen meiner Figur, obwohl ich mich überhaupt nicht als dick empfinde und ich mich seither auch nicht wirklich verändert hab!!! Ich denke, das hat alles mit den Umständen zu tun. An der Schule gab es ein so richtig "cooles" Mädchen und die war eigentlich so die Anführerin der "Hänseltruppe" und die konnte essen, was sie wollte und wurde einfach nicht dick, sondern war spindeldürr!!! Und ich passte iwie nicht so in ihr Schönheitsideal rein und wurde dann halt gehänselt (das war in der Mittelstufe). Immer bei der 7. Klasse müssen wir die Schule wechseln und da lernten wir beide natürlich völlig verschiedene Leute kennen, aber die Leute, die ich jetzt als Freunde habe, akzeptieren mich so, wie ich bin und sagen mir, wenn ich mal jammere, ich sei zu dick, dass das doch überhaupt nicht stimme und dass ich doch sehr ok aussehe!!
Die andere Tussi jedoch, die mich gehänselt hat, ist jetzt voll der Doofi und gerät da voll in die Raucherszene unsrer Schule rein!!!=(

Ich meine 19.6 ist doch echt nicht viel, oder???
Aber trotzdem kann man bei mir schon sagen, dass ich ne kräftige Figur habe (okee, ich hab "Schwimmerschultern") und ich hab auch echt nen Grund zu meckern aber mir den Finger in den Hals stecken oder krankhaft probieren, ein paar Kilos abzunehmen??? Niemals!!!


Übrigens gibt es echt Leute, die wahnsinnig nicht zunehmen, obwohl sie wollen!! Mein Bruder z. B. kann essen (fressen) was er will und er nimmt einfach nicht zu!!!
*°~°*Es gibt Leute, die nennen es Weitblick, doch sind sie nur zu dumm, die nächsten Probleme zu sehen*°~°*

-°-*-°-Ich bin unschuldig, solange meine Schuld nicht bewiesen ist - Bart Simpson -°-*-°-

Jeder soll eine zweite Chance bekommen, aber eine wird die letzte sein, also bitte benutze die erste!!!


Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 17. September 2006, 08:57

Schau mal hier:

Laut Klassifikation der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der ideale BMI bei Frauen zwischen 19 und 24, bei Männern zwischen 20 und 25.

Es hängt auch vom Alter ab:

Ihr Alter Idealer BMI
19 - 24 Jahre 19 - 24
25 - 34 Jahre 20 - 25
35 - 44 Jahre 21 - 26
45 - 54 Jahre 22 - 27
55 - 64 Jahre 23 - 28
> 64 Jahre 24 - 29

Du hast also einen idealen BMI. :)

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 245

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 17. September 2006, 11:17

Kurz als ergänzende Information noch mal die Erklärung, was der BMI eigentlöich ist:

Zitat

Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht [kg] dividiert durch das Quadrat der Körpergröße [m2]. Die Formel lautet:
BMI = Körpergewicht : (Körpergröße in m)2. Die Einheit des BMI ist demnach kg/m2.

Dies bedeutet, eine Person mit einer Körpergröße von 160 cm und einem Körpergewicht von 60 kg hat einen BMI von 23,4
[60 : (1,6 m)2 = 23,4].
Ja, etwas ungerecht ist das wohl schon, dass manche Leute scheinbar sehr viel essen können ohne dick zu werden. Es mag wohl genetisch bedingt sein, dass die Leute einen verschiedenen Grundumsatz haben. Ich z.B. esse auch oft mehr als andere, habe ich manchmal den Eindruck.

Würde gern mal meinen BMI ausrechnen, aber irgendwie finde ich hier keine Waage, der ich vertrauen würde. Muss vielleicht mal in die Apotheke. :P

Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 17. September 2006, 21:37

Das schlimme ist, es wird doch in den Medien auch so hingestellt, dass Untergewicht besser und gesünder ist als Übergewicht und die Mädchen nur gut/hübsch/was-auch-immer sind, wenn sie spindeldürr sind. Schaut euch nur mal die Castingshows an. Jemand mit einer normalen Figur oder ein paar mehr Kilos drauf, hat kaum Chancen. Bei dieser Heidi Klum sucht Topmodel Show war es sogar so, dass sie einer Magersüchtigen gesagt haben, sie wäre viel zu dick.

Alchemist

Nifflerzüchter

  • »Alchemist« ist männlich

Beiträge: 243

Haus: keine Angabe

Wohnort: Durmstrang [Gö]

Beruf: Chemiestudent 8.Semester

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 17. September 2006, 23:44

Meine Rede: "Selbstakzeptanz!" in anderen Foren würde ich jetzt passende Links nennen, aber hier sind zu viele unter 18.

Gibt da auch ein paar nette BBW positive Filme wie "Secret Society" mit Charlotte Brittain oder "Beautiful Girl" mit Marissa Jaret Winokur.

Im allgemeinen (ich spreche aus Erfahrung) sollte man auf die Meinung anderer, insbesondere solcher, die ja soooo toll, dass sind zu eigenen Bestätigung vermeintlich minderwertige Mitmenschen runter machen zu müssen, das gleiche tun was Hund Waldi am nächsten Laternenmast macht.

Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 17. September 2006, 23:55

Das sagt sich so einfach, aber wenn jemand ständig niedergemacht wird, dann zerrt das an den Kräften und irgendwann bricht man zusammen.

Alchemist

Nifflerzüchter

  • »Alchemist« ist männlich

Beiträge: 243

Haus: keine Angabe

Wohnort: Durmstrang [Gö]

Beruf: Chemiestudent 8.Semester

  • Nachricht senden

57

Montag, 18. September 2006, 00:09

Ich kannte das nur zu gut (eigene Erfahrung soll genau dass heißen) egal warum man fertig gemacht wird, ich weiß wie es sich anfühlt durch die Sch*** zu gehen aber es endet irgendwann, glaub mir.
Und entweder gibt man auf und läßt die A*** gewinnen oder man hält durch und sieht das Licht am Ende des Tunnels.

Man muß sich außerhalb der Mobbing-Situation Bestätigung holen durch andere Freunde, Familie oder aus sonstigen Quellen z.B. Musik.
Persönlich kann ich nur sagen ohne onkelz und Metal hätte ich es nicht geschafft, jeder muß halt einen Ort finden von dem man Kraft ziehen kann.

Rumtreiberin Tatze

Zauberschülerin

  • »Rumtreiberin Tatze« ist weiblich

Beiträge: 14

Haus: keine Angabe

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 19. September 2006, 20:32

Also ich Ich bin 1,73 oder so und mein Bodymaß ist 17.
Und ich fühle mich wohl und ich esse total viel.^^

Madeline89

Gesperrt

  • »Madeline89« ist weiblich
  • »Madeline89« wurde gesperrt

Beiträge: 6 002

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 19. September 2006, 20:32

Hey, super, dass du es geschafft hast. :)

Jill Valintine

Bezoar-Beschafferin

  • »Jill Valintine« ist weiblich

Beiträge: 800

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw-Ravensburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 20:34

Also ich bin 1.60m groß und wiege45kilo.Ist das zu viel?