Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Du weisst schon wer« ist männlich
  • »Du weisst schon wer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Haus: keine Angabe

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Juli 2003, 10:26

Harry ist Arrogant geworden???

Moin Leute,

ich muss jetzt hier mal eine Kontroverse Diskussion vom Zaum brechen.

Ich bin ein "alter Sack"und mein Englisch ist schon etwas eingerostet,daher kann es sein das ich einiges falsch interpretiert habe.

Nachdem ich das Buch nun durch habe,komme ich zu dem Schluss,das Harry ziemlich arrogant und Wichtigtuerich daherkommt.Er fällt teilweise von einem Cholerischen Anfall in den nächsten.

Ich weiss,das ihr mich jetzt in der Luft zerreissen werdet,aber das ist meine Meinung.

Böser Gruss von
Du weisst schon wer :D

  • »Firebolt« ist männlich

Beiträge: 2 410

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor, Dresden

Beruf: Muggel zählen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Juli 2003, 10:38

In gewisser Weise hast du recht. Ich fands auch nicht so toll, dass er dauernd nur schlechte Laune hatte und sich selbst als die Person sieht, die wiedermal über alles bescheit wissen muss und nebenbei sich noch als DEN Retter hinstellt...

HP-Fans.de

Wildhüter

  • »HP-Fans.de« ist männlich

Beiträge: 519

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nbg City

Beruf: HP-Fans.de

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Juli 2003, 12:19

Wir sollten separieren zwischen Arroganz und schlechter Laune.

Schlechte Laune hat er natürlich, nicht zuletzt deswegen, weil ihm besonders am Anfang des Hogwartsjahres ihm niemand zur Seite steht und mit eigenen Problematiken beschäftigt war: Prof. Dumbledore, Prof. McGonagall, die Weasleys, Hermine Granger etc. - um nur einige zu nennen!

Ich muss sagen: ich hätte schon erwartet, dass J. K. Rowling ihn noch extremer als Helden darstellt. Ich finde ganz und gar nicht, dass er übermäßig in allen Wolken schwebt. Er hatte auch keinen Grund dazu. Gut, er ist erneut entkommen - aber um welchen Preis? Er hat die wohl drei engsten Personen in seinem Leben binnen 15 Jahren verloren, ohne dass sie krank oder sonstiges gewesen wären. Meines Erachtens hält sich seine Heldenhaftigkeit noch in Grenzen - und das ist auch gut so!
Wenn man Dinge anders anpackt als die Anderen, passiert immer dasselbe:
Erst wird man belächelt, dann bestaunt und am Schluss kopiert.

Ein recht persönlicher Rückblick

Firedragon

Zauberstabmacherin

  • »Firedragon« ist weiblich

Beiträge: 3 065

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor / Stuttgart & Karlsruhe

Beruf: Studentin (Kulturmanagement)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Juli 2003, 22:54

Ich glaube nicht das Harry arrogant geworden ist. Er kommt mir sympatisch vor. Ich weiß nicht wie man das begründen kann, dass er nicht arrogant ist.

Rita

Nifflerzüchterin

  • »Rita« ist weiblich

Beiträge: 171

Haus: keine Angabe

Wohnort: gryffindor

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Juli 2003, 00:47

arrogant sein ist eines, seine position und seine eigenschaften zu erkennen was anderes...hat kein sinn so zu tun als ob er nicht eine besondere rolle spielt...schliesslich ist er als einziger direkt von der ganze sache betroffen...er ist der einzige der V. direkt verfolgt...uns so viel wir wissen er ist bisher auch der einzige der aus einem direkten kampf mit V. entkommen ist...und so zu tun als ob er oder die anderen das nicht wussten ware falsche bescheidenheit...

  • »Firebolt« ist männlich

Beiträge: 2 410

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor, Dresden

Beruf: Muggel zählen

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. Juli 2003, 01:03

Ne arrogant find ich Harry ja auch nicht, aber ich finde er dreht manchmal zu oft am 'angry-Rad' :/
Und ich muss ehrlich sagen, ich fand es seine Gedanken nicht wirklich sinnvoll. Sorry es ist völlig abwegig mit ein paar Schülern in das Ministerium einzubrechen (hätten ja alle den Schulrausschmiss bekommen..) und dort dann noch eine Person vor Voldemort zu retten (so war jedenfalls die Vision). Wo doch alle Schüler gerade mal ein paar Zauber kennen um sich selbst zu schützen (welche sicherlich nicht gegen Flüche der Totesser wirken - und sicherlich nicht Voldemort in Schach halten können)...
Harry sollte vielleicht erst nachdenken und nicht dauernd seinen Gefühlen freien Lauf lassen und alles ignorieren was Ihm gesagt wird (Hermine hatte genau die richtigen Gedanken..). Er scheint wirklich auf keinen zu hören, will alles allein machen ohne Folgen vorauszuahnen. Das zeugt schon ein wenig von Dummheit, fehlendem Verantwortungsbewusstsein und Arroganz. Aber im allgemeinen ist Harry aber nicht arrogant.

Myrthe

Waddiwasi-Profi

  • »Myrthe« ist weiblich

Beiträge: 67

Haus: keine Angabe

Wohnort: Mädchenklo

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Juli 2003, 07:21

Ich finde, das ist eins von den Dingen, die diese Bücher ausmachen: Daß die Charaktere nicht platt und gradlinig sind, sondern auch ihre Fehler und Widersprüchlichkeiten haben.
Harry kann eben engstirnig sein und mies gelaunt, ungerecht gegenüber seinen Freunden und auch arrogant- das ist einfach menschlich. Er ist nicht immer vernünftig, und das ist realistisch. Wer kann von einem Fünfzehnjährigen erwarten, daß er so abgeklärt und in sich ruhend daherkommt wie z.B. Dumbledore?
Harry ist nicht perfekt. Und das macht ihn ja auch liebenswert.

8

Montag, 28. Juli 2003, 12:17

Arrogant, nein!

Auf gar keinen Fall ist Harry arrogant, er hatte lediglich schlechte Laune und das kann man auch, finde ich zumindestens, ziemlich gut verstehen!
Malfoy ist vielleicht arrogant, aber doch nicht Harry!
Wie würdest du dich denn fühlen(du weißt schon wer)wenn du vier Wochen lang total abgeschoben werden würdest!
Niemand lässt etwas von sich hören, obwohl man genau bescheid wissen will.
Also ich fände das nicht so toll!
Aber in einem Punkt hast du recht, er hatte wirklich ziemlich häufig Wutausbrüche und hätte sein Temperant etwas zügeln können, dies wäre ihm allerdings nur möglich gewesen, wenn er die Wahrheit verschwiegen hätte. Nichts sagen, ist wie wir alle wissen nun wirklich nicht seine Stärke, von daher finde ich seine vielen Wutausbrüche gerechtfertigt!
Euer stets ruhige Neville :D

  • »Du weisst schon wer« ist männlich
  • »Du weisst schon wer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Haus: keine Angabe

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. Juli 2003, 16:52

Nicht böse sein :D ,wie ich schon oben sagte,bin ich ein alter Sack,und das mein Englisch nicht mehr dem neusten Stand entspricht.

Daher kann es sein,das ich da irgentwas falsch aufgefasst habe oder auch falsch interpretiert habe.

Bisher habe ich die Bücher nur in Deutsch gelesen und fand Harry keineswegs arrogant,sondern eben ein Junge wie jeder andere auch mit Schwächen und Fehlern.
Wie gesagt,da braucht ich auch nicht zwei Bücher lesen,nämlich Harry Potter und Herrn Langenscheid :D .


Böser Gruss von

Du weisst schon wer

Tonks

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 176

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. Juli 2003, 21:22

Harry hat sich im Vergleich zu den anderen Büchern schon verändert, aber er war halt auch in einer beschissenen Situation. Doch seinen Einbruch im Ministerium fand ich nicht arrogant oder dumm, denn er dachte Sirius wäre in Gefahr (einer der wichtigsten Menschen in seinem Leben) da wäre ich auch nicht zu Hause geblieben!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

  • »Firebolt« ist männlich

Beiträge: 2 410

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor, Dresden

Beruf: Muggel zählen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. Juli 2003, 01:06

Was wäre denn passiert wenn noch einer der Schüler bei diesem Ministierumseinbruch gestorben wäre? Sogar wir schätzen Situationen nach Gefahr ein und Überdenken unsere Angelegenheiten.

Myrthe

Waddiwasi-Profi

  • »Myrthe« ist weiblich

Beiträge: 67

Haus: keine Angabe

Wohnort: Mädchenklo

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 29. Juli 2003, 08:41

Ja, Du hast ja recht damit- aber ich glaube, Harry hat in dem Moment gar nicht nachgedacht, sondern nur den Wunsch gehabt, Sirius zu retten, egal mit welchen Mitteln. Da bleibt das logische Überlegen halt mal auf der Strecke, und ich kann mich Tonks nur anschließen- ich wäre auch nicht zu Hause geblieben!
Das ist ja auch genau der Charakterzug an Harry, den Voldemort ausgenutzt hat mit dieser ganzen Aktion- Voldemort hat sich das ja fein ausgedacht, daß Harry, ungeachtet aller Vernunft, im Ministerium aufkreuzen würde...

HermineG

Flubberwurm

  • »HermineG« ist weiblich

Beiträge: 1

Haus: keine Angabe

Wohnort: Sachsen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:38

Ich glaube auch nicht, dass Harry arrogant geworden ist...
Und das er manchmal sehr aufbrausend und schlecht gelaunt ist, liegt denke ich mal daran, dass der gute Harry langsam erwachsen wird... :D

14

Dienstag, 29. Juli 2003, 20:31

harry ist ja auch noch größen wahnsinnig , das hat en forscher rausgefunden . und arrogant is er auch geworden , aber owbohl er arogant geworden is ich finde ihn coller als vvorher , er ist nicht mehr der brave junge 8)

Tonks

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 176

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 29. Juli 2003, 20:49

hatte der Forscher in seinem Leben auch noch irgendwas anderes zutun als das rauszufinden?
Im Band 5 werden halt sehr menschliche züge von allen Personen deutlich. Dazu gehören auch Fehler!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Frog-Eye-Weatherby

Omniglas-Optikerin

  • »Frog-Eye-Weatherby« ist weiblich

Beiträge: 402

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. Juli 2003, 21:26

Arrogant? Das war er doch vorher!

Hä? Ich blicke da nicht durch! Der Harry ist viel cooler, SYMPHATHISCHER und attraktiver geworden! Na gut, für die Jungs ist symphathisch und attraktiver dasselbe, aber für die Mädels? :D
Liam is working in a cafe. Bloke comes up and asks for soup of the day.
"No problem" Liam replies, "Do you wanna roll with it?"

TWINCEST IS WRONG
TWINS AGAINST TWINCEST

Laura Hayes

Omniglas-Optikerin

  • »Laura Hayes« ist weiblich

Beiträge: 469

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin; Ravenclaw

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Februar 2004, 20:54

Aber eins habt ihr noch übersehen:
Im nachhinein hats ihm mit seinen Ausbrüchen bei Ron und Hermine Leid getan und er hats ja nich immer gezeigt. Gut, er war vielleicht immer schlecht gelaunt, aber irgendwann muss es ja raus und ich kenn das auch von mir (schlechte angewohnheit, ich weiß, zeigt aber die menschlichkeit von ihm), dass ich es meistens an meinen Freunden oder meiner Schwester auslasse....*asche über mein haupt, aber es ist verdammt nochmal so*
Ich glaube außerdem auch, dass er im nächsten Band ein bisschen auf die Bremse tritt. Der Grund ist offensichtlich:
Er hat Sirius gekannt, im gegensatz zu seinen Eltern und er hat Sirius so als einzigstes "Familienmitglied" geliebt-->Das muss auch er ersteinmal verkraften..........
Ich grüße alle HP-Fans, am meisten die Ravie-Family, Gilraen, Dante, Little-Sis, Lichtüü, Manitu, godicci, de Felix, Jersey, Fedora, Mysty natürlich (!), danya, nexus und Esel ganz lüb!!!
*sorry, wenn ich jemanden vergessen hab* :rolleyes: Ihr seid auch gegrüßt!

Werwölfin

Omniglas-Optikerin

  • »Werwölfin« ist weiblich

Beiträge: 302

Haus: keine Angabe

Wohnort: Aus dem schwarzen Wald...

Beruf: Vogelfreie

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. Februar 2004, 14:19

Ich muss zugeben Harry benimt sich manchmal als hätte er PMS, aber wenn man bedenkt was ihm alles passiert ist kann ich das schon verstehen. Geht mir manchmal genauso 8) . Aber ich würde nicht sagen dass er arrogant rüberkommt, schliesslich hat er sich auch am Anfang nicht zugetraut den Lehrer für die DA Mitglieder zu spielen.
Bei Depression hilft ein Bad mit ätherischen Ölen.
Bei starken Depressionen hilft ein Bad mit Föhn.

Laura Hayes

Omniglas-Optikerin

  • »Laura Hayes« ist weiblich

Beiträge: 469

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin; Ravenclaw

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Februar 2004, 15:09

Arrogant ist er jedenfalls nicht!

Und was heißt PMS bitte? :rolleyes: :P
Ich grüße alle HP-Fans, am meisten die Ravie-Family, Gilraen, Dante, Little-Sis, Lichtüü, Manitu, godicci, de Felix, Jersey, Fedora, Mysty natürlich (!), danya, nexus und Esel ganz lüb!!!
*sorry, wenn ich jemanden vergessen hab* :rolleyes: Ihr seid auch gegrüßt!

Werwölfin

Omniglas-Optikerin

  • »Werwölfin« ist weiblich

Beiträge: 302

Haus: keine Angabe

Wohnort: Aus dem schwarzen Wald...

Beruf: Vogelfreie

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 24. Februar 2004, 15:22

Zitat

Original von Laura Hayes
Arrogant ist er jedenfalls nicht!

Und was heißt PMS bitte? :rolleyes: :P




PMS heisst prämenstruelles Syndrom, wenn Frauen das haben werden sie mitunter sehr launisch und manchmal auch aggressiv, deswegen der Vergleich, auch wenn Harry das eigentlich nicht kriegen kann verhält er sich doch manchmal so als hätte er es. :D
Bei Depression hilft ein Bad mit ätherischen Ölen.
Bei starken Depressionen hilft ein Bad mit Föhn.