Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merrow

Auror

  • »Merrow« ist weiblich
  • »Merrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 062

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: -

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Juli 2005, 14:01

[SPOILER] Draco Malfoy

Ich weiß nicht, ob schon in einem der unglaublich riesigen für mich nicht nachlesbaren threads über Draco diskutiert wird. Ich hoffe aber nicht und wenn dann ist er wohl trotzdem einen eigenen wert.

irgendwie hatte er eine ganz merkwürdige rolle.

todesser als minderjähriger, und dann diese große aufgabe, dumbledore täten, was hat sich voldi dabei gedacht?
mir tat er schon fast leid, wie er immer blasser wurde und dann sein zusammenbruch bei myrthe. er muss echt fertig sein.
ich glaube wie dumbledore, dass er nicht wirklich böse ist, er ist zumindest kein mörder, er wurde gezwungen.
besteht noch hoffnung für ihn?

Es gibt so viele Fragen und ich will antworten

Der aktuelle Wettbewerb im Forum von hp-fans.de:
Der Adventskalender
01.12.-24.12.2014
~ Jeden Tag ein neues spannendes Türchen zum Mitmachen ~

2

Montag, 18. Juli 2005, 14:03

Zu dem Punkt, was Voldemort sich dabei "gedacht" hat, hab ich dir in dem anderen Thread schon was geantwortet - aber schreib ich´s halt hier nochmal:

Das ergibt sich ja aus dem 2. Kapitel... Voldemort hat eigentlich eh nicht damit gerechnet, dass Draco die Aufgabe, Dumbledore zu töten, schaffen wird und Snape war eh dafür eingeplant, es zu Ende zu bringen. Draco war quasi nur als "Opfer" gedacht, weil Voldi stinkig ist und den Malfoy´s eins auswischen will, indem sie ihm ihren Sohn "opfern" und quasi in den Tod schicken. Für ihn war´s einkalkuliert, dass Draco dabei draufgehen wird.

Do not stand at my grave and weep
I am not there, I do not sleep.
I am a thousand winds that blow
I am the diamond glints on snow.
I am the sunlight on ripened grain
I am the gentle autumn rain.
When you wake in the morning hush
I am the swift, uplifting rush
of quiet birds in circling flight.
I am the soft starlight at night.
Do not stand at my grave and cry.
I am not there; I did not die.



Merrow

Auror

  • »Merrow« ist weiblich
  • »Merrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 062

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: -

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Juli 2005, 14:06

ich kann mir nicht vorstellen, dass vboldi sich auch solcjenspielkram einläst, draco zu benutzen bedeutet doch auch ein risiko, jemanden eine wichtige aufgabe zu geben, bedeutet ja auch, dass er was ausplaudern kann
warum sollte voldi seine pläne so angreifbar machen?

Der aktuelle Wettbewerb im Forum von hp-fans.de:
Der Adventskalender
01.12.-24.12.2014
~ Jeden Tag ein neues spannendes Türchen zum Mitmachen ~

4

Montag, 18. Juli 2005, 14:11

Wie ich auch bereits in einem anderen Thread schon geäußert habe, bin ich der festen Überzeugung, aufgrund der neusten Entwicklungen, dass Draco noch zu etwas ganz Gutem nützlich sein wird.

Ich denke, dass ihm eine Schlüsselrolle zu Teil werden wird, bei Harrys Versuch Voldemort endgültig zu besiegen.

Damit würden JKR auch ihrem Schema treu bleiben. Sie hat sich, ohne dass ich dies jetzt werten möchte, unbewusst oder bewusst von anderen großen Autoren und Geschichten in ihrer Handlungsführung und Ausgestaltung leiten lassen. Insbesondere Tolkiens Herr der Ringe ist doch in vielen Punkten und Entwicklungen vergleichbar.

Wir Draco vielleicht eine Art "Gollum" der Harry Potter Geschichte?

Puma Loewe

Gesperrt

  • »Puma Loewe« ist männlich
  • »Puma Loewe« wurde gesperrt

Beiträge: 31

Haus: keine Angabe

Wohnort: Urwald

Beruf: Schriftsteller

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juli 2005, 14:16

wie kann draco draufgehen?
es war zu einfach, weil Rosmerta unter dem imperius-kurs war!
tür aufmachen, dann "expelliarmus!"
was ist daran schwer?
jo jo jo!
Gryffindor is the best

6

Montag, 18. Juli 2005, 14:16

So weit würde ich jetzt nicht gehen...wenn man lang genug sucht, findet man Parallelen zwischen allen großen, literarischen Werken - hab sogar schon einige zwischen JKRs Büchern und denen von Victor Hugo finden können, obwohl die mit Sicherheit gar nicht in ihrer Absicht lagen...

Do not stand at my grave and weep
I am not there, I do not sleep.
I am a thousand winds that blow
I am the diamond glints on snow.
I am the sunlight on ripened grain
I am the gentle autumn rain.
When you wake in the morning hush
I am the swift, uplifting rush
of quiet birds in circling flight.
I am the soft starlight at night.
Do not stand at my grave and cry.
I am not there; I did not die.



7

Montag, 18. Juli 2005, 14:25

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich dieses verurteile, sondern nur darstellen wollen, dass sie sich bei ihrer Handlungsführung strikten Regeln unterwirft, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben. 8)

Ich erwarte jedenfalls, dass Draco sich als hilfreicher Charakter letztendlich herausstellen wird, der zwar seine Familie verraten aber dennoch gegen Voldemort eintreten wird und wenn es nur in Teilbereichen ist. Ich denke sein Verhalten auf dem Astronomieturm und anschließend bei der Flucht, waren erste Anhaltspunkte, dass ihm gerade die jüngsten Ereignisse schwer zu schaffen gemacht haben und er anfängt darüber nachzudenken, was für ihn richtig und was falsch ist.

Puma Loewe

Gesperrt

  • »Puma Loewe« ist männlich
  • »Puma Loewe« wurde gesperrt

Beiträge: 31

Haus: keine Angabe

Wohnort: Urwald

Beruf: Schriftsteller

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Juli 2005, 14:29

ich vermute lucius malfoy, draco malfoy und narzissa malfoy antreten werden
achja außerdem habe ich da so ne idee, snape wird gegen voldi antreten!
jo jo jo!
Gryffindor is the best

9

Montag, 18. Juli 2005, 14:36

zu snapes späterer rolle gibts auch nen eigenen thread, glaub aber auch dass er später ne unterstützerrolle für harry spielt

10

Montag, 18. Juli 2005, 14:42

Zitat

Original von Grinch
zu snapes späterer rolle gibts auch nen eigenen thread, glaub aber auch dass er später ne unterstützerrolle für harry spielt


Ich glaube da habt ihr mich falsch verstanden... 8)

Ich denke nicht, dass Snape eine unterstützende Rolle übernehmen wird sondern durch die aktuellen Vorkommnisse ganz konkret und wissentlich entsprechend platziert wurde.

Ich habe vielmehr von Draco gesprochen, der sich wohl in gewissen Bereichen gegen seine Familie und seinen ehemaligen Hauslehrer stellen wird und in dem Harry letztendlich die notwendige Hilfe bekommen wird.

Puma Loewe

Gesperrt

  • »Puma Loewe« ist männlich
  • »Puma Loewe« wurde gesperrt

Beiträge: 31

Haus: keine Angabe

Wohnort: Urwald

Beruf: Schriftsteller

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Juli 2005, 14:44

nochmal Lucius Malfoy weiß von den horcruxes da binich mir fast sicher, aber er wollte es nicht wagen, seinen meister zu vernichten- und gab das buch ginny
als harry ihm das tagebuch zurückgeben wollte, erschrak lucius und dachte, sein meister findet es heraus- und wollte harry töten :D
jo jo jo!
Gryffindor is the best

12

Montag, 18. Juli 2005, 14:58

Hallo,

in jedem Fall muss es zu einer Versöhnung/Annäherung von Slytherin und den übrigen Häusern kommen (sagt ja auch der Hut dauernd), sonst wird die Zauberergemeinde schlussendlich zusammenbrechen.
Hm, Malfoy wird zu seinem größten Erstaunen sich auf der guten Seite wiederfinden, Lucius wird sich nach dem Tode Voldemorts irgendwie wieder rauswinden und nicht oder nur milde bestraft werden, jedenfalls wird er sich anschließend nicht mehr politisch betätigen.
Malfoy und Harry werden sich nie besonders mögen, aber sie werden gelegentlich doch mal ein Butterbier auf die alten Zeiten trinken *spekulier*

Viele Newbie-Grüße

Tinuviel

13

Montag, 18. Juli 2005, 15:41

Ich glaube auch, dass Voldemort den Malfoys eins auswischen wollte, aber Draco damit sicher auch testen wollte. Aber wieso hat Voldemort Draco nicht direkt umgebracht?ß Und wieso wollte Voldemort Lucius noch mal ein auswischen??

14

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:05

@amandil
wer sagt denn, dass ich die literarische Qualität von JRRT und JKR miteinander vergleiche, ich habe lediglich mal ein paar Parallelen aufgewiesen. Nicht mehr und nicht weniger.

Aber wer schon den Papst als Avatar wählt...-kopphausmilie-

15

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:19

Zitat

@paulik ich bin empört klar jkr is eine der besten schriftstellerinnne überhaupt aber man kann sie doch net mit jrrt vergleichen da liegen immernoch welten dazwischen


Dass da Welten dazwischen liegen, stimmt, aber ob das unbedingt für JRRT spricht, sei mal dahingestellt :D

Dass Draco die Seiten wechselt, kann ich mir im Moment echt schwer vorstellen, aber ich sehe durchaus eine ähnliche Entwicklung. Vor allem das Argument, dass Slytherin sich zu den anderen gesellen muss, finde ich sehr schlüssig. Denkt ihr eigentlich, dass Voldemort jetzt sauer auf Draco ist? Immerhin ist er weder gestorben, noch hat er eigenhändig Dumbledore umgebracht ...

Sonni

Wildhüterin

  • »Sonni« ist weiblich

Beiträge: 592

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/aus dem schönen Bayern ;-)

Beruf: geplagte Schülerin

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:21

also ich finde man sieht da klar heraus, dass Draco gar nicht so gut für die dunkle seite geignet ist.
Immerhin nimmt ihn das ganz schön mit, dass er Dumbledore töten soll und am Ende schafft er es ja doch nicht sich dazu überwinden, obwohl Voldemort im und seiner Familie den Tod angedroht hat, sollte er es nicht machen (so hab ich das jedenfalls verstanden)
Draco ist zwar einer, der gern macht über andere hat und ein bisschen tyrannisiert, aber er ist nicht durch und durch böse, ich glaub er kommt im letzten band wieder auf die gute seite.
° <-<-< nonsense >->-> °

17

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:24

Vielleicht inhaltlich nicht ganz richtig, um ZURÜCK zur guten Seite zu kommen, muss er erstmal ganz von ihr weg gewesen sein. Und selbst das bezweifel ich. :rolleyes: (Ich fand Draco schon immer gut....)

18

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:58

Warum sollte Draco Harry helfen?
die Beiden sind wie Feuer und Wasser!
Ich find Draco fehlt der Mum, deshalb ist er ja auch in Slytherin

19

Dienstag, 19. Juli 2005, 21:12

Zitat

Warum sollte Draco Harry helfen?


Naja, ich schätze mal, dass die gesamte Familie Malfoy inzwischen nicht mehr so überzeugt von Voldemort ist, denn immerhin springt er nicht gerade sehr nett mit ihnen um.

20

Dienstag, 19. Juli 2005, 21:46

Dann also nach dem Motto der Feind meines Feindes ist mein Freund. Nein ich denke nicht mal sehen selbst wenn Volli tod ist sind ja die todesser nicht Tod. Deshalb könnte Malfoy garnicht " überlaufen"