Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Sonntag, 5. Juni 2011, 16:25

Ich glaube vor Voldemort, wirklich lieben tut er den kerl ja nich ;(
»Komische Art, zu einer Zaubererschule zu kommen, mit dem Zug. Die fliegenden Teppiche haben wohl alle Löcher, was?« (Onkel Vernon)

Hähnchen

Vertrauensschülerin

  • »Hähnchen« ist weiblich

Beiträge: 7 141

Haus: Slytherin

Wohnort: Bochum

Beruf: Erstiquälerin

  • Nachricht senden

362

Sonntag, 5. Juni 2011, 16:26

Ja, ich denk, er hat auch keinen Grund, "den Kerl" zu lieben^^
"Als Verrückter genoss man gewisse Privilegien.
Zum Beispiel zögerten andere Leute, einen an bestimmten Dingen zu hindern - weil sie fürchteten, dadurch alles noch schlimmer zu machen"



So much universe, and so little time. Terry Pratchett (1948-2015)


I may vomit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hähnchen« (5. Juni 2011, 16:27)


363

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 21:15

Hm,

im 7. Teil vielleicht in Voldi ,
im 3. in einen Dementor, weil im Zug hatte er ja laut den Zwillingen ziemliche Angst,
im 4. in ein weisses Frettchen oder Moody oder in eine ihn Ohrfeigende Hermine....lach

Burning Fawkes

Wildhüterin

  • »Burning Fawkes« ist weiblich

Beiträge: 736

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

364

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 21:40

Ich denke, am Ende war es auf jeden Fall Voldemort. Aber davor könnte ich mir gut vorstellen, dass er am meisten Angst davor hatte, seinen Vater zu enttäuschen.

Im zweiten Band sagt der ja auch (vor dem Kerl in dem Laden(!)) zu ihm, es sei eine Schande das Hermine besser in der Schule sei als er und dass sich seine Noten verbessern müssten. Da würde ein enttäuschter Vater als Irrwicht doch gut passen.
"Das Beste, was sie tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch der Letzte hier in der Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!"


"Viele von den größten Zauberern haben keine Unze Logik im Kopf, die säßen hier für immer in der Falle."



365

Dienstag, 1. November 2011, 22:28

Also ich denke es wäre Harry, wie Harry selbst sagt "nur Harry"...der einfache, bescheidene Junge der nichts hatte und in einer Besenkammer geschlafen hat und doch so viel mächtiger ist und ihm weit überlegen ist. Ich denke er hat immer gewusst das Harry so viel mehr ist als er je sein wird...deshalb hat er ihn so gehasst...

Aber ich denke natürlich auch, dass er eine riesen Angst vor Voldie entwickelt hat nachdem der ihn Verpflichtet hat in seiner Truppe mit zu spielen, da hatte er echt die Hosen voll.... :]

Aber so ist das halt, wenn man mit den großen Jungs spielen will... :D

Die Angst vor seinem Vater zu versagen ist, denke ich, recht schnell verflogen, als eben der als Loser geoutet wurde....meiner Meinung nach hat dies bereits in Band II angefangen und spätestens in Band IV hatte sein Vater ihm gegenüber seine Achtung verloren.

Aber das ist wie so oft im Leben, man wird erwachsen und merkt das Respektspersonen auch nur Menschen sind ( ich denk da an so manch einen Lehrer :rolleyes: )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mrs Figg« (1. November 2011, 22:35)


Severus@Snape

Zauberschüler

  • »Severus@Snape« ist männlich

Beiträge: 37

Haus: keine Angabe

Wohnort: Rawenclaw

  • Nachricht senden

366

Dienstag, 17. April 2012, 17:34

Ich denke Voldy der wütend über ihn ist und ihn foltert!!!
Weis nicht wie man Bilder reinstellt. Sonst wäre hier ein Bild von Snape

367

Donnerstag, 23. Mai 2013, 20:59

RE: Draco´s Irrwicht

Vielleicht hatte er auch Angst vor Sirius
Eines Tages ist er soweit,....Viel Glück Harry Potter

Agni

Bezoar-Beschafferin

  • »Agni« ist weiblich

Beiträge: 780

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

368

Freitag, 24. Mai 2013, 20:09

RE: Draco´s Irrwicht

jaa, voldemort erscheint mir am wahrscheinlichsten, aber es ist für mich egtl ziemlich klar, dass sich die gestalten der irrwichte mit der zeit ändern...


Tapferkeit und Mut,
Gehör'n zu unsrem Gut,
Immer füreinander da,
Alle Tage, jedes Jahr!
Jeder Anfang endet irgendwann...
CRO - EIN TEIL

Wir wissen es, wir sind nicht viel,
Dennoch sind wir nah am Ziel,
Und werden es erreichen, garantiert,
Da auch Stärke unser Wappen ziert!

(JaimeeWhite)

GRYFFINDOR

Flohpulver

Flubberwurm

  • »Flohpulver« ist weiblich

Beiträge: 8

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

Beruf: Blumenhexe

  • Nachricht senden

369

Dienstag, 5. November 2013, 08:07

hallo zusammen :)
meine bescheidene meinung zu dracos irrwicht:
ich denke,der irrwicht würde sich in draco selbst verwandeln,in den fängen von voldemort,mit in dem ganzen strudel der todesser
was meint ihr?
8| " FAST kopflos??? geht denn das? "8|

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 344

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

370

Mittwoch, 6. November 2013, 19:42

Ich denke Dracos Irrwicht würde sich in ihn, der an Voldemorts Aufgabe scheitert verwandeln...
Wie ein Irrwicht, dass darstellt weiß ich aber auch nicht :D

Aber vorm Scheitern hatte er afair ziemliche Angst im letzten Band...
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Flohpulver

Flubberwurm

  • »Flohpulver« ist weiblich

Beiträge: 8

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

Beruf: Blumenhexe

  • Nachricht senden

371

Sonntag, 10. November 2013, 20:29

ich finde man konnte auch oft merken das es eigentlich nicht der weg ist den er wirklich wollte...man denke z.b. an die szene in der er dumbledore töten sollte oder ganz am ende als voldemort aufruft sich ihm anzuschliessen und er keine anstalten macht rüber zu gehen-erst als seine eltern ihn rufen geht er rüber
8| " FAST kopflos??? geht denn das? "8|

Ginny&Lilly

Flubberwurm

Beiträge: 17

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor!!

Beruf: Auror

  • Nachricht senden

372

Samstag, 28. Dezember 2013, 14:06

Ich würde zustimmen!!! --squint--

373

Sonntag, 8. März 2015, 14:09

Ich denke Draco hat vor ziemlich vielen angst. Sein Irrwicht könnte sich vielleicht in Voldemord verwandeln, oder vielleicht auch in einem Dementor. Aber auch Harry oder Hermine wäre denkbar, da sie ihm meiner Meinung nach überlegen sind.
Nemm mich su wie ich ben, anders kann ich nit sin! --tongue--

Snoopine

Flubberwurm

  • »Snoopine« ist weiblich

Beiträge: 12

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Auror

  • Nachricht senden

374

Samstag, 19. Dezember 2015, 02:38

vor hagrid?

375

Freitag, 19. August 2016, 00:06

Lupin hat Harry ja daran gehindert vor den Irrwicht zu treten, weil er Voldemort nicht in seinem Klassenzimmer haben wollte. Das hätte ja wenig Sinn gemacht wenn er zuvor bei Draco schon einmal erschienen wäre.
Ich denke, da Draco im 3. Band noch nicht wirklich in dem ganzen "Dunkler Lord" Kram insolviert war (er ist genauso alt wie Harry, also waren seine Eltern in seiner Kindheit keine Todesser --smile-- )
war es noch nichts tiefgründiges, nur halt so eine Kinder-Angst. Drachen oder so.
also im 3. Band.


Ab dem Fünften oder sechsten würde er sich in einem ihm überlegendem Zauberer verwandelnden, durch den er sich unter Druck gesetzt fühlt. Voldermort, Harry vielleicht sogar der tote Dumbledore. Könnte ich mir vorstellen --smile--


Deshalb meine Frage: Können sich Irrwichte so wie Patroni ändern? Ich meine man hat ja mit der Zeit immer andere Ängste...oder bleibt die eine große Angst gleich?
Weil ich denke nicht, dass bei Neville heute noch Professor Snape erscheinen würde. Was denkt ihr?
--biggrin--

Janine00

Flubberwurm

  • »Janine00« ist weiblich

Beiträge: 1

Haus: Hufflepuff

Wohnort: Grafeld

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

376

Samstag, 15. Juli 2017, 21:06

Da Draco vor vielem Angst hat, gibt es daher auch viele Dinge in die sich der Irrwicht hätte verwandeln können.
Vielleicht ein Dementor...sein Vater...er selber?? Man weiß es nicht. Was unwahrscheinlicher ist, ist das der irrwicht sich in Voldemort verwandelt, denn zum einen hat draco ihn bisher noch nie wirklich gesehen und zum anderen hatte er auch noch nichts mit ihm zu tun, da Voldemort noch nicht zurück gekommen ist. Was nicht zwangsläufig heißt das er ihn nicht gesehen hätte. Müsste ich raten würde ich aber sagen, dass es wahrscheinlich sein Vater gewesen wäre dessen Gestalt der irrwicht angenommen hätte, da er bis dahin quasi noch Angst vor ihm hatte.

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 256

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

377

Sonntag, 7. Januar 2018, 11:41

Ich könnte mir vorstellen dass der Irwicht sich in einen Wehrwolf verwandelt. Im ersten Buch jedenfalls fragt er doch ganz ängstlich ob es im Wald nicht Werwölfe geben soll.

378

Sonntag, 7. Januar 2018, 13:50

Vielleicht ist es auch einfach nur er selbst - nur allein und ohne seine Freunde Crabbe und Goyle?

Denn im Cursed Child hat er zu Harry gesagt, dass er (Draco) ihn (Harry) immer beneidet hat, wegen den guten Freunden, die Harry hatte (Ron,Hermine).
Vielleicht war das Malfoys größte Angst - sich selbst zu sehen, allein und ohne Freunde.
Deshalb hat er ja immer Crabbe und Goyle bei sich gehabt, um nicht an seinen Neid/seine Angst zu denken.

Leondore

Nifflerzüchter

  • »Leondore« ist männlich

Beiträge: 114

Haus: keine Angabe

Wohnort: München

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

379

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:06

Naja, CC ist jetzt aber nicht so die sicherste Infoquelle ^^ Obwohl das auch sein könnte, ausnahmsweise mal
Warum ich in Physik keine 1 hab? Was bringt mir das denn als Zauberer? --wink--