Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Majee

Waddiwasi-Profi

  • »Majee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 801

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Oktober 2019, 20:18

Aus welcher Position sieht Harry die Szene im Haus der Riddles?

Eine Frage die ich mir schon lange stelle ist, aus welcher Sicht Harry sieht, was sich im Haus der Riddles zuträgt. Die Verbindung funktioniert ja nur zu Voldemort und Nagini, also nicht zu Frank. Dass er es nicht aus Voldemorts Sicht sieht wissen wir, denn er kann Voldemort sehen. Aber auch aus Naginis Sicht scheint er es nicht zu sehen, denn er erblickt Voldemort erst, als der Sessel zu Frank hingedreht wird.

2

Samstag, 19. Oktober 2019, 20:27

Da würde ich nicht zu viel darüber nachdenken. Aus meiner Sicht ist es nicht mehr als narrative Bequemlichkeit, oder eine bewusste Entscheidung der Autorin, dass der Protagonist das Geschehen quasi aus Sicht des auktorialen Erzählers beobachtet.

Ich meine, da kann man sich auch die Frage stellen, warum das erste Kapitel von "Feuerkelch", das mit einer von Harrys Visionen aus dem Riddle-Haus endet, mit einer kurzen Zusammenfassung des Todes der Riddles und der Vorstellung von Frank Bryce anfing. Wo genau macht das Sinn? Gehörte das alles noch zu Harrys Traum?
Nein... es ist einfach nur so dargestellt, weil Rowling diese Vorgeschichte geben wollte und bei der Sequenz, in der Bryce auf Voldemort trifft, nicht sofort vorwegnehmen wollte, dass Harry sie in seinem Traum sah.

3

Sonntag, 20. Oktober 2019, 14:58

Wir haben das erste Kapitel aus Franks Sicht gelesen.
Harrys Sicht wurde nicht erwähnt, aber er war wohl irgendwie anwesend.
Wie er das gesehen hat, bleibt wohl ein Rätsel.

4

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:02

Wir haben aber nicht das komplette Kapitel aus Franks Sicht gesehen. Der Anfang wird aus der Sicht eines allwissenden Erzählers erzählt, wo auch Sachen erzählt werden, bei denen Frank nicht anwesend war.

5

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:43

* Die Szene im Riddle-Haus wurde aus Franks Sicht gelesen

Majee

Waddiwasi-Profi

  • »Majee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 801

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. Oktober 2019, 18:59

Zitat

Ich meine, da kann man sich auch die Frage stellen, warum das erste Kapitel von "Feuerkelch", das mit einer von Harrys Visionen aus dem Riddle-Haus endet, mit einer kurzen Zusammenfassung des Todes der Riddles und der Vorstellung von Frank Bryce anfing. Wo genau macht das Sinn? Gehörte das alles noch zu Harrys Traum?
Nein... es ist einfach nur so dargestellt, weil Rowling diese Vorgeschichte geben wollte und bei der Sequenz, in der Bryce auf Voldemort trifft, nicht sofort vorwegnehmen wollte, dass Harry sie in seinem Traum sah.

Der Anfang des Kapitels ist einfach nur eine Zusatzinformation für den Leser die nicht im Widerspruch zur Logik an anderen Stellen steht. Man hätte beim Traum durchaus unterscheiden können zwischen Erzählperspektive und Harrys Sichtweise. Schade, dass man sich stattdessen für einen Widerspruch entschieden hat.

7

Dienstag, 22. Oktober 2019, 12:24

https://scifi.stackexchange.com/question…he-third-person

Hier wird das gut erklärt.
Harry hat deshalb so geträumt, weil Voldemort keinen richtigen Körper hatte.

Aber diese Perspektive ist nichts neues.
Die gab es auch im Tagebuch von Riddle und in Dumbledores Denkarium - und auch in Snapes Erinnerung im letzten Film.