Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 046

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Januar 2019, 11:50

Lily und James hätten zwei Optionen gehabt, um mit Harry zu kommunizieren.

Guten Tag,

ich hätte zwei Möglichkeiten, mit denen Lily und James Kontakt zu Harry gehabt hätten.

1) Wenn Lily und James nach ihrem Tod nicht "weiter" gegangen wären, sondern sich entschieden hätten, als Geister in Hogwarts zu verweilen, bis Harry sein 1. Schuljahr antreten würde - wäre das nicht schön?
Immerhin hätte Harry dann seine Eltern um sich, auch wenn sie nur Geister wären.

Dumbledore hätte denke ich auch nichts dagegen, wenn Lily und James als Geister in Hogwarts leben würden.
Und Harry wäre viel glücklicher gewesen.

2) Lily und James wussten denke ich damals schon, dass Voldemort sie gejagt hat.
Es wäre schön gewesen, wenn sie beide ein Porträt von ihnen selbst gemacht hätten, damit Harry dann mit ihnen sprechen könnte - falls sie irgendwann oder irgendwie sterben sollten, für alle Fälle und Harry überleben sollte.
Und falls das Anfertigen eines Porträts teuer wäre, denke ich, dass James genug Geld dafür gehabt hätte.

Was denkt ihr darüber?
Etwas schade, dass es nicht dazu gekommen ist, aber ich verstehe, dass es dann vieles aus der Handlung anders gemacht hätte, z. B würden die nostalgischen Momente zwischen Harry und seinen Eltern im Nerhegeb - Spiegel ruinieren.

Vielen Dank.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (12. Januar 2019, 12:02)


Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 982

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Januar 2019, 12:55

@Merlin, schöne Ideen hast du da. Aber ich denke, beides geht nicht.
Zur ersten Möglichkeit:
Ich denke nicht, dass Lily und James hätten Geister werden wollen. Soweit ich es verstanden habe, werden Geister Geister, weil sie sich nicht trauen, weiterzugehen. War es beim Fast-Kopflosen-Nick nicht so?
Außerdem würde es ja bedeuten, dass Lily und James immer als Geister in Hogwarts bleiben müssten und nie weitergehen könnten. Denn die Wahlmöglichkeit gibt es doch nur direkt nach dem Tod und dann ist sie endgültig, oder?

Zur zweiten Möglichkeit:

Dass Portraits von Zauberern und Hexen gemacht werden, hängt doch mit ihren Ämtern zusammen, oder? Oder ein Zauberer / eine Hexe kann sein / ihr Portrait in seinem Heim aufhängen. Was heisst, dass Portraits von Lily und James nur im Haus in Godric's Hollow hängen könnten. Und wann käme Harry dorthin, wo er keine Freunde / Bekannten dort hat und sein Elternhaus unbewohnbar ist?
Da James und Lily auch nicht in Hogwarts, St Mungo's oder im Zaubereiministerium gearbeitet haben, gäbe es dort auch keine Portraits von ihnen ...
:D 8) --knuddel--

munkey

Waddiwasi-Profi

  • »munkey« ist männlich

Beiträge: 83

Haus: Hufflepuff

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Januar 2019, 13:49

Ich denke nicht, dass Lily und James hätten Geister werden wollen. Soweit ich es verstanden habe, werden Geister Geister, weil sie sich nicht trauen, weiterzugehen. War es beim Fast-Kopflosen-Nick nicht so?
Außerdem würde es ja bedeuten, dass Lily und James immer als Geister in Hogwarts bleiben müssten und nie weitergehen könnten. Denn die Wahlmöglichkeit gibt es doch nur direkt nach dem Tod und dann ist sie endgültig, oder?


Jo, so hab ich das auch verstanden. Hier eine Textstelle aus Pottermore (Hier der Link)

"In the world of Harry Potter, a ghost is the transparent, three-dimensional imprint of a deceased witch or wizard, which continues to exist in the mortal world. Muggles cannot come back as ghosts, and the wisest witches and wizards choose not to. It is those with ‘unfinished business’, whether in the form of fear, guilt, regrets or overt attachment to the material world who refuse to move on to the next dimension."

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 046

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Januar 2019, 14:39

Danke für die Antworten.

Die Sache mit den Geistern habe ich leider nie verstanden.
Irgendwann müssen sie auch verschwinden.

Die Geister können ja nicht einfach ewig so weiter schweben, alles hat schließlich irgendwann ein Ende.

Insofern denke ich, dass die Geister auch irgendwann gezwungen sein werden, in das nächste Leben überzugehen- ob sie wollen oder nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (12. Januar 2019, 15:01)


Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 538

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Januar 2019, 17:21

Nee, die bleiben schon für ewig.

Der Blutige Baron und Die Graue Dame sind ja auch schon 2000 Jahre da.

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 046

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Januar 2019, 17:28

Ja schon, aber ich bezweifle dass Nick immer noch nach dem Weltuntergang im All herumschwebt - oder nach dem Ende des Universums in ein paar Milliarden Jahren im Nichts.

Das HP-Universum wird auch eines Tages zu Ende sein.

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 538

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Januar 2019, 06:38

Naja, ich bezweifele dass JKR soweit gedacht hat was mit den Geistern passiert sollte die Erde oder das ganze Universum irgendwann mal nicht mehr existieren.
Zumal die Erde ja auch nichtmal zwangsläufig zerstört werden muss, selbst wenn sie irgendwann nichtmehr bewohnbar sein sollte.
Also so gesehen könnte die Erde schon ewig weiterexistieren - oder auch nicht.
Und wer weiß, da es ja eh nur ein fiktives Werk ist könnte die Menschheit oder zumindest die Zaubergemeinschaft auch auf ewig weiterexistieren oder die Geister nach der Zerstörung der Erde eben doch im All herumgeistern oder von Alians umgesiedelt werden- sofern JKR sich darüber überhaupt Gedanken gemacht haben und das so wollen sollte.

In anderen Werken gehen Geister weiter, wenn das was sie auf der Erde gehalten hat, sich gelöst hat (z.B. die wahren Todesumstände geklärt wurden oder zumindest die Leiche gefunden wurde oder eine Aufgabe beedet wurde). Bei solchen Darstellungen müsste man sich dann ja auch fragen was passiert wenn es die Erde oder schon keine Menschen mehr gibt. Und da werden sich die Autoren vermutlich auch nie Gedanken drum gemacht haben.

Und da kommt man auch nicht wirklich weiter, wenn man doch versucht es unter einen Hut zu bringen.

Du könntest höchstens mal versuchen eine Person zu fragen die tatsächlich an Geister glaubt, was diese sich vorstellt was nach der Zerstörung der Erde mit den Geistern passieren würde.


Aber gut theoretisch könnte man sich bei den HP-Geistern evtl. auch noch vorstellen, dass sie nach einer Zerstörung der Erde -ihrer Heimat - auch erstmal alle wieder zurück in den Limbus kommen und sich dann evtl. nochmal entscheiden könnten ob sie jetzt doch weiter wollen und sonst halt auch im vom Limbus (bzw. in ihrer persönlichen Vorstellung) bleiben.

8

Sonntag, 13. Januar 2019, 14:34

Ich finde das Merlin1 vollkommen Recht hat es wäre eine Möglichkeit das JKR diese Theorie hätte war machen können, schön wäre es für Harry wirklich

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 046

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Januar 2019, 15:27

Zumal die Erde ja auch nichtmal zwangsläufig zerstört werden muss, selbst wenn sie irgendwann nichtmehr bewohnbar sein sollte.
Also so gesehen könnte die Erde schon ewig weiterexistieren - oder auch nicht.

Die Erde wird leider in 5 Milliarden Jahren zerstört werden, wenn sich die Sonne in einen Roten Riesen verwandelt und alle Planeten bis Jupiter(?) verbrennt. Dasselbe wird auch mit der HP-Erde in 5 Milliarden Jahren passieren, weil diese Erde auch unsere Erde darstellt (London/Bulgarien)

Nick und die Geister würden dann wortwörtlich im All herumschweben, falls sie die Erde nie verlassen haben.

Ist aber eigentlich auch gut für sie, so können sie alle Geheimnisse des Universums erforschen - bis das Universum letzendlich vernichtet wird (Big Bang Theorie) und sie dann im Nichts herumschweben. Gruselig.

Edit: ich denke aber auch dass die Geister dann nach dem Ende aller Dinge für immer weiter in der Zwischenwelt bleiben werden - mit Illusionen ihrer alten Freunde und ganz nach ihren Wünschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (13. Januar 2019, 16:05)


Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 788

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Januar 2019, 17:51

Ich glaube sie hätten Harry damit keinen Gefallen getan. Denn Harry hätte sich sicherlich nach Körperkontakt und einem normalen Umgang (gemeinsam essen, gemeinsam Quiddtich spielen,...) gesehnt. Seine Eltern ständig zum greifen nahe zu haben, aber nicht wirklich stelle ich mir recht quälend vor. Ich glaube es wäre sehr schwer für ihn gewesen so über ihren Tod hinwegzukommen.

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 159

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. Januar 2019, 20:19

Ein Bild ist ja auch nicht der Mensch, nur ein Abbild.
Mit einem Portrait hätte er keinen Kontakt mit seinen wirklichen Eltern gehabt.
Er hatte ja auch später ein Bild vom Orden auf denen seine Eltern zu sehen waren
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden