Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich

Beiträge: 608

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Freitag, 2. November 2018, 11:59

Wieso hat Firenze dann Harry vor Quirell gerettet?

Er kannte Harry zu diesem Moment nicht, als er Quirell verscheuchte, wusste nicht, wen genau er da gerettet hat - bis zu seinem Dialog mit Harry und Hagrids Erscheinen.

Firenze hätte von Quirell auch jederzeit getötet werden können, er war sich dieser Gefahr durchaus bewusst - und trotzdem hat er einem Fremden/einem Menschen das Leben gerettet -- eine Tat, die die anderen Zentauren nie begangen hätten.
Für Bane und Roran wäre Harry egal gewesen.

.Gut, einen Einhorn-blut trinkenden Quirell kann man jetzt nicht mit 1000 hyperaktiven Spinnen vergleichen, aber die Grundannahmen ist die selbe: Firenze sieht im Verbotenen Wald einen Menschen in Gefahr -- Firenze versucht ihm zu helfen

Was denkt ihr hätte Firenze dann gemacht, wenn er gesehen hätte, dass Harry, Ron und Fang von den Spinnen angegriffen wurden?

Wirklich nichts? --huh--

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (2. November 2018, 13:18)


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 894

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

22

Freitag, 2. November 2018, 13:23

Ich finde, dass die beiden Situationen gar nicht vergleichbar sind.
Eine kleine Gestalt in Umhang kriecht auf Harry zu. Ein Eindringling, der Einhörner tötet. Er stellt in diesem Augenblick für Firenze, der viel größer und stärker ist, kaum eine Gefahr da.
Mit den Spinnen leben die Zentauren schon seit Ewigkeiten i Wald zusammen und es ist auch nicht nur eine Spinne, die die Hälfte von Firenzes Körpergröße hat, sondern ziemlich viele und ziemlich große.
Die erste Aktion war spontan, weil Firenze grad da war und weil auf den ersten Blick die Gefahr handhabbar schien.
Beim zweiten, ja vielleicht hätte Firenze gerufen, die Spinnen sollen Harry in Ruhe lassen oder vielleicht hätte er Hilfe geholt.
Aber sich für Harry opfern? Für jemanden, der doof genug ist in den verbotenen Wald zu laufen? Der Wald ist ja nicht umsonst verboten. Da müsste Firenze den Wert seines Lebens schon sehr gering einschätzen.
Es hätte ihm sicherlich Leid getan, wenn da Kinder gestorben wären. Vielleicht hätte er auch ein Leben lang Gewissensbisse gehabt, dass er nichts tun konnte, aber heldenhaft opfern?
Da glaube ich, überschätzt du die Opferbereitschaft von Normalwesen.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich

Beiträge: 608

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23

Freitag, 2. November 2018, 14:16

Hm das stimmt schon.

Tut mir leid dass ich das nicht verstanden habe:/
Ich finde, ihr habt alle recht.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 354

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 7. November 2018, 23:29

Fluffy wurde doch nach Griechenland zurückgebracht, oder?

Ja. Quelle: https://twitter.com/jk_rowling/status/563634348524843008
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher