Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:45

Hätte Harry Sirius mit auf die Suche nach den Horkruxen eingeweiht/mitgenommen?

In einer alternativen Zeit wurde Sirius nicht von Bellatrix getötet, weil Dumbledore sie rechtzeitig davon abhalten konnte.

Unabhängig von den Ereignissen im 6. Band - außer der höchstwahrscheinlichen Option, dass Sirius am Abend von Dumbledores Tod in Hogwarts gegen die Todesser gekämpft hat-, was wäre im 7. Band passiert?
Hätte Harry seinem Paten in seine Mission eingeweiht?

Sirius wäre - hätte er davon gewusst-, sofort mitgekommen, weil er a) es als seine Pflicht sah, seinen Patensohn zu beschützen und b) weil er das Risiko liebte.

Was denkt ihr, hätte Harry ihm alles erzählt und ihn auch auf seine Mission mitgenommen?
Oder hätte er Sirius - wie Lupin-, sitzengelassen (unabhängig davon, dass Sirius kein Vater werden sollte wie Lupin)

2

Sonntag, 7. Oktober 2018, 00:04

Ich denke sdlbst hier würde Harry streng bleiben (wie es auch bei Lupin der Fall war) unter dem Argument, dass die Horkrux-Sache etwas zwischen Dumbledore und ihm ist. Aber ich denke sie würden sich während der Horkrux-Suche Briefe schreiben wie es ihnen geht unter Synonym-Namen

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 00:12

Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass Sirius einfach weiter so gelebt hätte ohne seinem Patensohn zu helfen, ich denke, er wäre ihnen gefolgt ohne aufzufallen und wenn doch, würde er Harry zur Rechtfertigung ziehen mit dem Argument, dass dieser seinen Freunden mehr vertraut als ihm (Sirius) selber.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 02:03

Naja. Harry hat Lupin zurückgewiesen, weil er der Ansicht war, dass dieser sich lieber um seine schwangere Frau kümmern sollte. Tatsächlich denke ich, dass Harry Sirius gern dabeigehabt hätte und dieser es sich auch nicht hätte nehmen lassen, dabei zu sein. Ist nur so ein Gefühl, aber ich würde diese Frage mit einem klaren "JA!" beantworten.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 891

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:30

Vermutlich wäre Sirius hinter Snape hergewesen, um Dumbledore zu rächen. --thumbsup--

Aber wenn nicht: Ich denke nicht, dass Harry Sirius eingeweiht hätte - weil Dumbledore es nicht gewollt hätte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Sirius sich davon nicht hätte abhalten lassen.
Nur wie das gegangen wär - wo die drei doch ständig apparieren - das weiß ich nicht.
:D 8) --knuddel--

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 894

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:39

Sirius ist einfach kein guter Teamplayer. Er würde alles für Harry tun, aber er ist einfach zu risikobereit, zu spontan und hält sich nicht gern an Abmachungen.
Ich glaube, Harry weiß das spätestens im Orden des Phönix-Bandes und hätte ihn deswegen nicht mitgenommen.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:29

Ich zweifle etwas daran, dass Sirius sich das hätte gefallen lassen..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (7. Oktober 2018, 21:51)


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 894

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:52

Ich könnte mir aber vorstellen, dass Sirius sich davon nicht hätte abhalten lassen.
Nur wie das gegangen wär - wo die drei doch ständig apparieren - das weiß ich nicht.

Wie Sluggy schrieb...
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Oktober 2018, 22:00

Gafallen lassen hätte er sich das gewiß nicht, sondern hätte Harry bloß wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, dass er nicht so risikofreudig ist wie James. Da hätten dann allerdings zwei Dinge geschehen können: Entweder hätte Harry um des lieben Friedens wille nachgegeben, oder er wäre so angekotzt davon, dass Sirius ihn ständig wie James 2.0 behandelt, dass es zumindest zu einem vorzeitigen Bruch zwischen den beiden gekommen wäre. Nun hätte Sirius aber sowieso spätestens den Grimmauld Place verlassen müssen, als Yaxley (?) versehentlich mit vor die Tür appariert wird und die Existenz des Hauses auffliegt. Da die drei nun ohne Umschweife weiterapparieren, um den Todesser abzuschütteln, hätten sie keine Zeit gehabt, den sich noch im Haus befindenden Sirius zu warnen (sofern er nicht mit im Ministerium dabei gewesen wäre), und sie wären dann so oder so von ihm getrennt worden. Stellt sich nun die Frage, was dann aus Sirius geworden wäre: Hätten die Todesser ihn verhaftet oder gar getötet? Oder wäre er entkommen, bei einem anderen Ordensmitglied (höchstwahrscheinlich Andromeda) untergetaucht und zum Kampf in Hogwarts zurückgekehrt?
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Oktober 2018, 22:23

Hätte Harry nicht seinen Patronus-Hirsch als Boten zu Sirius schicken können - falls sie getrennt gewesen wären-, wie es Kingsley in der Hochzeitsfeier von Bill und Fleur gemacht hat?

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Oktober 2018, 22:27

Ja, hätte er, aber das wäre zu riskant gewesen, da er nicht wissen könnte, ob noch jemand bei Sirius ist, der die Nachricht unwünschwenswerterweise mithören könnte.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vincent Delacroix« (8. Oktober 2018, 03:00)