Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Januar 2018, 09:28

Warum hat James Opfer keinen Schutz hinterlassen?

Hallo Leute,
Vielleicht könnt ihr mir ja die Frage beantworten, auf die ich absolut keine Antwort finde.
Im ersten Buch sagt Voldemort ja, dass James in der Nacht in der Voldemort die Potters überfallen hat gegen ihn gekämpft hat. In Voldemorts Erinnerung jedoch tritt James Voldemort unbewaffnet gegenüber in der Hoffnung seine Familie zu schützen.


Wieso hat dieses Opfer keinen Schutz hinterlassen?
Harrys unbewaffneter Tod hat ja sogar bei nicht Vewandten einen schutz hinterlassen. Hätte James Tod nicht theoretisch ebenfalls einen Schutz bei seiner Frau und Harry hinterlassen müssen?


Die einzige Erklärung die ich habe ist, dass JKR sich unentschieden hat. Wenn er tatsächlich gekämpft hätte würde es Sinn machen, dass es kein Opfer war und deswegen keinen Schutz hinterlässt.


Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen.

Grashüpfer

Wildhüterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 729

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Januar 2018, 19:32

Soweit ich mich erinnern kann, kam bei einer HP-Diskussion zu diesem Thema in einem anderen Forum folgende Begründung heraus:
James hätte nicht überleben können, er wäre eh gestorben. Entweder hätte Voldi ihn auf der Flucht erwischt und getötet oder James stirbt, wenn er sich umdreht und wenigstens versucht zu kämpfen. So ist es dann ja auch passiert. Aber überleben war keine Option.
Bei Lily war das anders. Snape hatte sich für sie verwendet, Voldemort wollte sie gehen lassen, sie hätte die Option gehabt zu leben. Ihr Leben war also wirklich ein Opfer. Nur für Lily gab es die Entscheidung Tod-Leben, für James nur Tod-Tod.
Deswegen war Lilys Opfer so etwas besonderes und brachte den Schutz über Harry.

So weit, dass ich was zu Harrys unbewaffneten Tod sagen kann, sind wir leider mit der Diskussion noch nicht.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 252

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Januar 2018, 21:28

Die Diskussion hatten wir schon mal. Ich würde es mir so erklären, wie auch von Grashüpfer erklärt: Voldemort hatte den Tod von James fest eingeplant. Er hatte keine Wahl und war von vornherein dem Tod geweiht. Lily hingegen nicht. Sie hat sich bewusst entschieden zu sterben, obwohl sie hätte leben können.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

4

Dienstag, 23. Januar 2018, 08:29

Das macht doch keinen Sinn. Harry hatte doch auch nur die Wahl auf der Flucht oder im Kampf oder Unbewaffnet Voldemort entgegen tretend. Er war also ebenfalls zum Tod verdammt.
Ps. Es ist ja schön, dass das schon mal diskutiert wurde, aber ich habe es nicht gefunden und womöglich ist es auch mehrere Jahre her. Ich bin leider erst vor kurzem beigetreten und es ist ein wenig deprimierend wenn den neuen bei jeder Frage "das wurde doch schon diskutiert" um die Ohren geschlagen wird, ohne dass einem gesagt wird WO das schon diskutiert wurde.

5

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:05

@Lilymaus, geh auf "Sonstiges", Seite 5, Thread Nummer 8 von oben nach unten, gestellt von Turin Turambar.

Thema: Warum hat James' Tod nicht Lily beschützt?
(30. Januar 2017)

Jetzt ist es dir gesagt worden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beedle der Barde« (23. Januar 2018, 14:11)


6

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:06

Danke schön!

7

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:07

Sorry, es war Seite 5, nicht 4.

Bitteschön!

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 252

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:12

Ps. Es ist ja schön, dass das schon mal diskutiert wurde, aber ich habe es nicht gefunden und womöglich ist es auch mehrere Jahre her. Ich bin leider erst vor kurzem beigetreten und es ist ein wenig deprimierend wenn den neuen bei jeder Frage "das wurde doch schon diskutiert" um die Ohren geschlagen wird, ohne dass einem gesagt wird WO das schon diskutiert wurde.

Entschuldige vielmals, dass ich dich darauf hingewiesen habe, dass es schon diskutiert wurde und dir meine Sichtweise dargelegt habe. Nächstes mal schreibe ich einfach nichts mehr und lass dich selber suchen. Wer denkst du dass du bist, hier zu fordern, dass man dir am besten die gesamte Diskussion nochmal darstellen soll? Ein bisschen Eigeninitiative erwarte ich von jemanden, der eine Antwort sucht schon. Zumal ich ja nicht sagte: Schau selbst wird schon diskutiert, sondern dir meine Meinung dargelegt habe. Ich habe also nicht nur, was wohl deine Intention war, meine Antwort zu deiner Frage gegeben, sondern dir zusätzlich gesagt, dass es dazu noch mehr zu lesen gibt.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."