Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 241

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Dezember 2017, 10:20

Adventskalender 2017 - [9] Gedicht

Hier sind die Einsendungen des 9. Türchen vom Adventskalender 2017. Die Aufgabenstellung findet ihr hier, die Punktebewertung findet ihr hier.

GAL-Power

Abend, du süße Nuss,
nun ist endlich Schluss.
Ich wusste nicht wie ich es dir sagen soll,
doch ich fand dich schon immer sehr reizvoll.
Mit den Schülern gehst du genau so streng um wie ich,
das ist an dir so unwiderstehlich.
Zwar sind deine Strafen nicht so hart,
doch das ist eben deine Art.
Ich würde mich morgen gerne mit dir treffen um sieben
und hoffe du findest es nicht übertrieben.
Auf Wiedersehen meine Nuss.
Schluss.


JaimeeWhite (Platz 2)

Dear Irma, I am in pain
It’s Christmas all over again
Christmas trees and ginger breads
And those father Christmas hats
I can’t stand the students’ noise
The laughter of girls and boys

But at least you are here
You’re the best, I am sincere
You are the reason why
True Christmas’ in the sky
Your white skin’s nicer than snow
And this stupid “ho ho ho”

I am not good with a wand
But of you I’m very fond
I am not good with potions
But I can express my emotions
So I’m asking you, Irma, my dear
Will you be my Christmas cheer?


Sanny2008x3 - Mr. Filch's Leben

Als Schüler war ich nie beliebt,
auch einen Zauberstab besaß ich nicht.

Den Liebestrank gab es bei uns nicht,
die erste Freundin gab es deshalb nicht.

Jedes Jahr war ich allein,
mit Lebkuchen und Leckereien.

Der Tannenbaum war immer geschmückt,
auch die Geschenke waren immer versteckt.

Nun ist meine Haut ganz schrumpelig und alt,
Narben zieren mich schon bald.

Mein Leben in ein Buch geschrieben,
soll es dich jeden Abend vergnügen.

Für deine Freundschaft möchte ich mich bedanken,
mit einem Essen möchte ich dir danken.

Morgen um sieben ist alles bereit,
ich freue mich sehr, mein Herzilein.


Sluggy

Ein kleiner grüner Tannenbaum
steht da wie in nem schönen Traum
Schüler werden häufig krank
von selbstgemachtem Liebestrank
Doch ich fühl mich schrecklich alt
und draußen ist es furchtbar kalt
Nun backe ich Lebkuchen
und werd dich bald besuchen


Woelkchen (Platz 1)

Wundern Sie sich nicht,
ich schreibe tatsächlich dieses Gedicht.
Und dies ganz ohne Liebestrank und Zauberstab,
das alles bringt die Schüler noch ins Grab.

Krümeln mit Ihren Lebkuchen alles voll,
auch ich finde dies überhaupt nicht toll.
Auf frischer Tat ich möcht sie haben,
können sich dann ihrer gerechten Strafe laben.

Daher auf diesem Weg ich möcht Sie fragen,
ja vielleicht wollen Sie es wirklich wagen;
ob jung, ob alt, ich will sie alle,
helfen Sie mir sie zu bekommen in die Falle.

Ist auch dies ihr sehnlichst Wunsch,
kommen Sie vorbei auf einen Punsch.
Treffpunkt ist unter dem großen Tannenbaum,
sie wissen schon, die Große Halle ist der Raum.

Argus Filch

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »planternol« (16. Dezember 2017, 12:10)


planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 241

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Dezember 2017, 10:22

Grashüpfer

Schüler sind eine rechte Plage
Bei dir und im übrigen Haus.
Weshalb ich nun einen Vorschlag wage,
Damit pusten wir ihnen das Licht aus.

Lebkuchenbrösel, ob frisch oder alt,
Lösen Strafmaßnahmen aus sofort.
Ich haue sie mit einem Zauberbuch bald
Du scheuchst sie mit dem Zauberstab fort.


grit - Meine Liebe

Meine Liebe
Sind es sieben Jahre oder zehn
seit Sie so an mir vorübergehn?
Lächelnd, kühl und ohne mich zu sehen,
Als sei ich Luft für Sie oder zu alt
oder zu hässlich oder zu schlecht mit meinem Zauberstab.

Unter meinem Tannenbaum lodert wieder auf mein Traum,
mit Ihnen zusammen durchs Leben zu gehen,
jenseits von Büchern, jenseits von Schülern,
gemeinsam all das Schöne zu sehen.

Ich träum von Ihrer zarten Haut,
ich träum, Sie wären meine Braut,
ich träum, ich nähm Sie in den Arm.
Sicher fühl ich mich und warm.

Doch ohne einen Liebestrank wird es mir wohl nicht gelingen,
Ihr stolzes Herz bald zu gewinnen.
Nun nehm ich meinen Mut zusammen
und lad Sie ein zum Weihnachtsball.
Wenn wir uns im Tanze drehen
kann wer weiß was noch geschehen.

Argus Filch der sie schon lange aus der Ferne verehrt


Hähnchen (Platz 3)

Wenn der Tannenbaum endlich steht bereit,
weiß ich, es ist wieder Zeit.
Der Duft von Lebkuchen im ganzen Schloss,
Was ist bisher immer sehr genoss.
In diesem Jahr ist es besonders lecker,
Denn heute mal bin ich der Bäcker.

Mit Liebestrank hätt' ich sie gern gemacht,
Damit auch du an mich denkst in jeder Nacht.

Irma, mein Licht, mein Engel, mein Stern,
Ich habe dich so unendlich gern!
Alt möcht' ich mit dir werden, mein Schnatz,
Und natürlich mit meiner Katz'.

Jeder Gedanke an dich macht mich froh,
Geht es dir denn ebenso?

Ein Buch der Liebe möchte ich dir schreiben
Doch es soll nun erstmal hierbei bleiben.

Drum sage ich ganz unverhohlen:
Du hast mir mein Herz gestohlen!


Neville Longbottom

Strafe muss sein,
bereiten wir den Schülern Pein.
Lebkuchen sollen sie nicht haben
und sich schon gar nicht daran laben.

Was wäre nur, ließen wir der Jungen Magier Glück zu,
sie brächen jede Schulregel im Nu,
Krümel in der Bibliothek überall,
untenwegt in unserer geliebten großen Hall.

Überziehen wir sie mit Regeln und auch Strafen,
tun wir uns zusammen,
als Beschützer der Ruhe und der heiligen Hallen!

Sind Sie dabei werte Madam Pince?
Lassen Sie uns eine Atmosphäre erschaffen wie im Unterricht bei Mr. Binns.

Dann haben wir endlich Ruhe und Harmonie!

Lassen Sie uns Pläne schmieden in diesem Sinne,
auf das wir die Schülerschaft ewiglich an unsere Stimmung binden.

Höflichst Ihr Argus Filch (und Grüße auch von Mrs. Norris)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »planternol« (16. Dezember 2017, 12:12)