Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich
  • »Grashüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 892

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. August 2017, 12:35

Dementoren

Ich lese grad den Dritten und mit den Dementoren komme ich nicht zurecht
Können Dementoren Menschen voneinander unterscheiden?
Lupin sagt im Zug, Black ist hier nicht und vertreibt die Dementoren.
Dementoren können nichts sehen, sie erspüren...
Wie können Dementoren Hogwrts bewachen, wenn sie Menschen nicht unterscheiden können?
Sind sie gestaltgewordene Depressionen, die den Gefangenen jegliche glückliche Erinnerung nehmen und auch den Willen, zu fliehen.
Damit sind sie zu Bewachungszwecken gut geeignet, aber zum Aufspüren von Sirius ja eigentlich nicht, denn sie verbreiten nur überall in Hogmeads und Hogwarts Schrecken, ohne etwas ausrichten zu können.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

2

Donnerstag, 31. August 2017, 13:03

Ich denke schon, dass sie Menschen erspüren können - ohne sie zu sehen. Sie erkennen Menschen an ihren Emotionen.

- irgendwo im dritten Band wurde gesagt, dass die Dementoren nur deshalb in Scharen zum Quidditch-Spiel kamen, weil die Zuschauer so viele Emotionen hatten und es für sie ein "Festessen" wurde.

- Sirius entkam aus Askaban als er ein Hund war.
Tiere verwirren Dementoren, wird im 3. Band gesagt.

Kurz, wie ich es verstanden habe: Dementoren sind tatsächlich blind, erkennen Menschen aber durch ihre (menschlichen) Emotionen. Gegen Tiere sind sie machtlos(?).

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich
  • »Grashüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 892

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. August 2017, 13:17

Wenn sie Menschen nicht sehen, sondern an ihrem "emotionalen Muster" erkennen, wie kommt das dann, dass Barty Crouch aus Askaban entkommt? Er tauscht mit seiner Mutter die Gestalt um sehende Nicht-Dementoren zu täuschen. Seine Mutter bleibt dann in Askaban, während er entkommt. Wenn Dementoren Barty aufgrund seiner Emotionen erkennen könnten, würden sie erkennen, dass da der falsche in Askaban bleibt
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grashüpfer« (31. August 2017, 14:33)


4

Donnerstag, 31. August 2017, 14:19

Gute Frage. Ich hätte da zwei Vermutungen.

1) Plot-Gründe gegen jede Logik. Es war einfach so - auch wenn die Dementoren ihn erkennen hätten sollen

2) Okklumentik seitens von Crouch Junior (bis er Askaban gänzlich verlassen hat) und von seiner Mutter (bis sie starb).
Somit hätten Dementoren keine Emotionen aus ihnen raussaugen können und ihre Identitäten blieben geheim.

JeannieBeanie

Zauberschülerin

  • »JeannieBeanie« ist weiblich

Beiträge: 14

Haus: keine Angabe

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. September 2017, 12:12

Ich glaube nicht, das Dementoren sich äußern können, selbst wenn sie also erkannt haben, das da plötzlich Mama Crouch anstelle des Sohnes in der Zelle sitzt, wem hätten sie es - und vor allem wie - mitteilen können? Es wird ihnen aber auch sicher egal gewesen sein, wer da in der Zelle sitzt, Seele ist Seele und die Dementoren sind hungrig.

Sie reagieren ausschließlich auf Emotionen (Allein Dumbledores Wut hält die Dementoren zukünftig fern, nach deren folgenreichen Erscheinen beim Quidditschspiel)

Wie sich Sirius' emotionelle Welt anfühlt, können sie eigentlich nicht gewusst haben, da er ihnen ja nur als Hund erschienen ist. Die Dementoren werden also den Hogwarts-Express nach einer Emotion abgesucht haben von jemanden, der Angst vor Entdeckung und Ergreifung hat. Lupins entschlossenes Auftreten hat sie dann, zusammen mit seinem Patronus, verjagt. Ich denke nicht, das es seine Worte selbst waren. Ich glaube die sind taubstumm :-)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich
  • »Grashüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 892

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 13:16

irgendwie muss man sich mit Dementoren ja verständigen können, schließlich bekommen sie Aufträge, den Auftrag Sirius zu suchen, Hogwarts zu bewachen und die Erlaubnis, Sirius einen Todeskuss zugeben.
In Band 5 schließen sie sich Voldemort an, sie können also Denken und aktiv entscheiden, dass sie nicht mehr im Ministerium arbeiten wollen, sondern für Voldemort.
In Band 7 werden zur Verfolgung von Voldemorts Gegnern Dementoren eingesetzt, sie müssen also bestimmt Leute erkennen, wie sollten sie sie sonst verfolgen.
Dass Sirius ein Animagus ist, weiß keiner. Das heißt, er verwandelt sich nur manchmal und nur wenn keiner da ist, der es bemerken würde. Also wurde er als Mensch verurteilt und als Mensch nach Askaban gebracht. Die Dementoren kennen ihn also durchaus als Mensch.
Und natürlich hätten die Dementoren Barty aufhalten können, was sollen das denn sonst für Bewacher sein? Sie hätten ihn einfach so lange festhalten können, bis jemand anderer in Askaban kommt und die Situation näher untersuchen kann
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 891

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. September 2017, 18:07

Hallo,
also, was die Sache mit Crouch junior angeht, so erklärt er das in Band 4.

Für die Dementoren kamen ein gesunder und ein sterbender Mensch nach Askaban. Crouchs Vater und Mutter.
Für die Dementoren verließen ein gesunder und ein sterbender Mensch Askaban. Crouchs Vater und Crouch.

Wie die Dementoren Sirius hätten erkennen können, ist mir auch etwas unklar. Vielleicht hat es mit der Logik zu tun, dass in Band 3 Heerscharen von Dementoren nach Sirius suchen und in Band 5 kein einziger Dementor nach den entflohenen Todessern. --smile-- Oh, Okay, dass sich die Dementoren schon in Band 5 den Todessern und Voldemort angeschlossen hatten, hab ich nicht mehr aufm Schirm gehabt.
:D 8) --knuddel--