Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leondore

Waddiwasi-Profi

  • »Leondore« ist männlich
  • »Leondore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Haus: keine Angabe

Wohnort: München

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 15:39

Der Streit zwischen Harry und Ron

Da ich noch keinen Thread über dieses Thema finden konnte, habe ich einfach mal einen erstellt.

Also, der Streit zwischen Harry und Ron. Was denkt ihr darüber?

Ich finde ihn ehrlich gesagt, ziemlich nervig, auch wenn ich verstehe, was J.K. Rowling damit ausdrücken wollte. Aber für mich wirkt das zu sehr nach einem erzwungenen Streit zwischen zwei besten Freunden. Jetzt mal ehrlich, auch wenn Ron neidisch auf Harry ist, muss er dann wirklich die Augen vor der Wahrheit verschließen? Auch Hermine sagt, dass sie sich sofort dachte, dass Harry seinen Namen nicht in den Kelch geworfen hat, allein schon wegen seinem geschockte Gesichtsausdruck. Und warum sollte Harry seinen besten Freund anlügen, selbst als er schon Teilnehmer war. Außerdem: Wieso hinterfragt Ron nicht, dass Harry der zweite Champion für Hogwarts ist? Selbst wenn Harry es geschafft hätte, seinen Namen irgendwie reinzuschmuggeln, hätte nur einer Champion werden können und das war von Anfang an Diggory, nicht Harry. Generell finde ich es echt nervig, dass es ab dem dritten Band immer Streit zwischen Ron und Harry oder Hermine gibt, da fragt man sich manchmal wirklich, ob das Freunde oder zwangsmäßig zusammengeführte Leute sind.
Warum ich in Physik keine 1 hab? Was bringt mir das denn als Zauberer? --wink--

Hähnchen

Vertrauensschülerin

  • »Hähnchen« ist weiblich

Beiträge: 6 951

Haus: Slytherin

Wohnort: Bochum

Beruf: Erstiquälerin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 16:13

Ich finde, man muss auch bedenken, dass die Leute da mitten in der Pubertät sind und Ron wahrscheinlich sehr darunter leidet, dass er nicht wahrgenommen wird. Er ist entweder der der Bruder von Fred und George oder der beste Freund von Harry, aber eben nicht Ron als Einzelperson. Und man sieht ja im 1. Teil schon, dass er gern erfolgreich und einfach mal die Hauptperson wäre. Ich kann mir vorstellen, dass er sehr gern selbst beim Trimagischen Turnier mitgemacht hätte, um beachtet zu werden und ihn das ziemlich geärgert hat, dass das aufgrund seines Alters nicht ging. Und dann bekommt Harry die Beachtung, die Ron eigentlich gern für sich gehabt hätte. Ich kann schon verstehen, dass Ron da erstmal sauer ist, und zwar unabhängig davon, ob Harry das selbst verursacht hat oder nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Ron auch klar ist, dass Harry das nicht selbst verursacht hat und eher ein Schutzverhalten an den Tag legt.
"Als Verrückter genoss man gewisse Privilegien.
Zum Beispiel zögerten andere Leute, einen an bestimmten Dingen zu hindern - weil sie fürchteten, dadurch alles noch schlimmer zu machen"



So much universe, and so little time. Terry Pratchett (1948-2015)


I may vomit.

3

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 16:18

Und man muss bedenken, dass die da auf einem Internat sind. Sie gehen nicht nur zusammen zur Schule, sondern sie wohnen auch zusammen. Wenn ich meine beste Freundin wirklich 24 Stunden sehen würde, würden wir uns bestimmt auch oft zanken, weil wir uns irgendwann auf die Nerven gehen.
Auch bei Paaren ist das nicht unbedingt anders. Ich stells mir schwer vor, wenn man sich die ganze Zeit auf Arbeit sieht und dann zu Hause auch wieder^^

Sanny2008x3

Melderin

  • »Sanny2008x3« ist weiblich

Beiträge: 258

Haus: Slytherin

Wohnort: Hessen

Beruf: 24/7

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 20:46

Ich glaube in erster Linie war Ron gekränkt, weil er dachte das Harry den Namen in den Feuerkelch geworfen hat, ohne mit ihm darüber zu reden und es ihm nicht verraten hat, wie er es angestellt hat, die Alterslinie zu knacken.
Aber natürlich auch, weil er nie richtig wahrgenommen wird, so wie Harry. Er muss immer hinten anstehen.
Deswegen fand auch Dumbledore so wichtig, dass er Vertrauensschüler wird, in erster Linie für sein Ego.
~After all this time? Always~

~Möge unser Haus noch lange, allen Stürmen wiedersteh'n.
Und das Grün mit Silberschlange über Hogwart's Zinnen weh'n!~

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 444

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 21:38

Man muss sich das mal aus der Sicht von Ron vorstellen. Immer bekommt Harry die gesamte Aufmerksamkeit. Dabei ist es für Ron völlig unerheblich, ob Harry das selbst gut findet oder nicht, es ist einfach so, dass er immer in dessen Schatten steht.
Hermine erklärt es Harry sehr gut. Als sie dann nicht mehr miteinander reden, tut es Ron natürlich leid, doch er ist nicht so gut im Um-Verzeihung-Bitten, deshalb die Geschichte mit Hagrid ( mit den Drachen ) - doch das geht voll nach hinten los. Aus Rons Sicht aber hat er gegen die Regeln des Turniers verstoßen, hat dafür gesorgt, dass Harry erfährt, was in der ersten Aufgabe drankommt und zum Dank dafür verhält sich Harry abweisender denn je.
Es ist ziemlich verfahren und erst die Konfrontation Harrys mit dem Drachen bringt Ron dazu, offen zu sagen, was in ihm vorgeht. ( Jungs tun sich da generell schwerer.)
Hier geht's zu meiner FF
Charitys Geheimnisse

Viel Spaß beim Lesen!

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 267

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Dezember 2016, 00:39

Naja. Die Geschichte mit dem Drachen gabs im Buch ja so nicht (Ron wusste im Buch ja auch selbst nichts von den Drachen).

Ansonsten stimme ich dir aber zu.

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 444

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Dezember 2016, 12:20

Stimmt, im Buch wusste er nichts von den Drachen, ich bin davon ausgegangen, dass er es vielleicht doch erfahren haben könnte wegen Charlie, habe die Stelle grade nochmal nachgelesen, aber Charlie hat sich nicht mal getraut, es seiner Mutter zu sagen. Ich war beim Lesen immer der Meinung, dass Ron an dem Abend, als harry mit Sirius im Kamin gesprochen hat, eigentlich auf dem Weg zu einer Versöhnung war, doch dann ist es sehr dumm gelaufen, denn er hat Harrys Gespräch mit Sirius unterbrochen, natürlich ohne Absicht, aber das hat die Situation dann nochmal eskalieren lassen. An dieser Stelle merkt man aber schon, dass es auch Harry am liebsten gewesen wäre, sie hätten sich mal richtig geprügelt und dann wäre es auch gut gewesen.
Hier geht's zu meiner FF
Charitys Geheimnisse

Viel Spaß beim Lesen!

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 638

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Dezember 2016, 23:04

Aber auch im Buch hat Ron nach dem Drachenkampf Harry gesagt, dass er ihm jetzt glaubt, dass Harry sich nicht selbst gemeldet hat. Wie das mit den Drachen war - ich mein, das hätte Hagrid Harry im Buch gezeigt. Kann es aber nochmal suchen.
:D 8) --knuddel--

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Januar 2017, 11:24

Ihr nehmt Ron alle viel zu sehr in Schutz. Dies ist ja nur einer von vielen Erzählsträngen, die eindeutig belegen: Ron ist ein totaler Idiot. Noch viel schlimmer war ja sein Verhalten in Band 7, da kriege ich heute noch Würgreiz - in den Händen :D
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

Hähnchen

Vertrauensschülerin

  • »Hähnchen« ist weiblich

Beiträge: 6 951

Haus: Slytherin

Wohnort: Bochum

Beruf: Erstiquälerin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Januar 2017, 11:42

Klar ist Ron ein Idiot, in dem Alter ist das ja auch nichts ungewöhnliches. Harry ist auch ein totaler Idiot. Das Idiotische ist aber bei beiden dem Alter und der Lebensgeschichte entsprechend :D
"Als Verrückter genoss man gewisse Privilegien.
Zum Beispiel zögerten andere Leute, einen an bestimmten Dingen zu hindern - weil sie fürchteten, dadurch alles noch schlimmer zu machen"



So much universe, and so little time. Terry Pratchett (1948-2015)


I may vomit.

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 675

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Januar 2017, 11:43

Wenn du auf Ron´s Verhalten auf der Reise ansprichst, war daran aber der Horkrux schuld, der auf ihn einfach mehr negativen Einfluss hatte als auf Harry und Hermine, weil er psychisch angreifbarer ist, als die beiden anderen. Was sich ja dann auch beim zerstören der Medaillons wieder zeigt.

Was den Feuerkelch betrifft sehe ich es wie Grit, im FIlm sagt er es ja auch ganz gut wie er sich selbst sieht " Harry Potter´s dummer Freund"
Meisterlicher Aufsteiger

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Januar 2017, 11:51

Ja, aber anstatt etwas gegen seine Dummheit zu tun, steigert sich der Depp immer weiter und weiter rein. Immer neidisch, immer Sensibelchen, aber anderen gegenüber nie um einen fiesen Spruch verlegen. Und dann abhauen und schmollen, wenns drauf ankommt. Mal ehrlich, wäre das Ende der Reihe nicht gewesen ...
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 675

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. Januar 2017, 12:12

Seh ich nicht ganz so. Klar war das Abhauen nicht nett. aber da war ja das Medaillon der Auslöser, und Dumbledore hatte das ja auch vorher geahnt und ermöglicht zurück zu kommen.

Ansonsten hat er ja immer zu Harry und Hermine gestanden und die beiden verteidigt wenn es nötig war. Er hatte halt wirklich nur den "Gefühlsreichtum eines Teelöffels" --w00t--
Meisterlicher Aufsteiger

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Januar 2017, 14:02

Naja, vielleicht bin ich auch zu hart. Aber eigentlich fing meine Aversion gegen Ron schon an, als er in Band eins Hermine so fiese Sprüche reindrückt. In Band zwei setzte es sich nahtlos fort, als er sich von Harry distanziert, weil er Parselmund spricht. In Band drei dann dieser Mist wegen Hermines Kater, Band vier der Schwachsinn mit der Eifersucht auf Harry undsoweiterundsofort ... - irgendwann hatte ich dann die Faxen dicke mit dem Kerl :D
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 675

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. Januar 2017, 14:09

Naja, aber hat Hermine es sich in Band 1 nicht auch redlich verdient ? ( so als neunmalkluge Besserwisserin ? ) --cool--
Meisterlicher Aufsteiger

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. Januar 2017, 14:12

So kann man das sehen. Muss man aber nicht. Es gibt einen qualitativen Unterschied zwischen neunmalklug und gemein. Sie war ersteres, er war letzteres.
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

Grashüpfer

Omniglas-Optikerin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 361

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Januar 2017, 14:17

In dem Alter finden doch Jungs Mädchen erstmal blöd, bevor man Gemeinsamkeiten entdeckt und das Wort Besserwisser ist für Hermine im ersten teil des ersten band ja noch fast zu harmlos, sie ist ne echte Klugscheißerin.
Ron steht immer im Schatten, das kommt manchmal hoch.
Und wenn man sich mal an die Zeit erinnert, wo man selbst und alle anderen in der Pubertät waren, dann verhalten sich die drei sowieso relativ ausgeglichen und emotional harmlos.
Gelegentliche pubertäre hormonausgelöste Stimmungsschwankungen sehe ich Ron nach ;)
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 675

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. Januar 2017, 14:28

Naja, man kann Ron zu Gute halten, er hat es ihr ja nicht wissentlich direkt ins Gesicht gesagt, sondern sich bei Harry über sie "ausgekotzt". Die vorhergehende Situation in Zauberkunst war für Ron ja auch nicht so nett. Also zumindest im Film, das Buch hab ich jetzt nicht mehr im Kopf.

Und in dem Alter sind Jungs und Mädels ja per se wie Feuer und Wasser.
Wobei Ron und Hermine ja sogar noch eine ganze Zeit länger wie Feuer und Wasser waren --biggrin--
Meisterlicher Aufsteiger

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

19

Freitag, 6. Januar 2017, 14:34

Ich musste jetzt auch grad nachdenken, ob diese Szene nur im Film oder auch im Buch war :D

Okay, dann beurteile ich Ron vielleicht zu streng und Hermine unter Umständen zu nachgiebig. Aber was soll ich machen. Meine Verehrung für das weibliche Geschlecht grenzt seit jeher an Selbstaufgabe :D
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 675

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. Januar 2017, 14:46

Also ich hät mich mit 11 sicherlich in dem Moment auch tierisch über Hermine aufgeregt, Ich fands auch schon im Film nicht nett.


Aber schon allein deswegen wär ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, daß die beiden je zusammenkommen.

Für mich haben Harry und Hermine immer besser zusammengepasst, weil Harry besser mit ihren "Allüren" umgehen kann.
Meisterlicher Aufsteiger

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher