Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:25

Wie kamen Hermines Eltern in die Winkelgasse rein?

Der Tropfende Kessel ist unsichtbar für Muggel und ein Weg in die Winkelgasse.

Wie kamen Hermines Eltern jetzt da rein? Durften sie das eigentlich vom Ministerium aus?

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 419

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:23

Wahrscheinlich löst sich der Muggleschutzzauber für "eingeweihte" Muggle, wie beim Gleis 9 3/4. Das sollen Muggle ja auch nicht betreten können und trotzdem waren Lilys Eltern und Petunia im 7.Band am Gleis.

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 857

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2016, 17:02

Hermines Eltern waren ja nicht allein; Hermine war dabei und die kann den Tropfenden Kessel ja sehen.
Von daher denke ich , dass ihre Eltern schon mit in die Winkelgasse durften.
:D 8) --knuddel--

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 738

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Oktober 2016, 21:42

Petunia an Gleis 9 3/4 im 7. Buch ?
Meisterlicher Aufsteiger

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 419

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Oktober 2016, 22:53

Ja als Kind, mit Lily und den Eltern, in Snapes Erinnerungen.

6

Freitag, 7. Oktober 2016, 22:54

Und das Ministerium erlaubt das?

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 419

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:28

Die Eltern werden doch eh von der Schule eingeweiht.
Warum sollten die dann nicht mitdürfen, wenn die eh bescheid wissen?

Evanesco

Mitglied im Zaubergamot

  • »Evanesco« ist weiblich

Beiträge: 5 437

Haus: Slytherin

Beruf: im Rotstiftmilieu

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:43

Ich stell mir vor, dass im Brief, den Hermine (und andere muggelstämmige Kinder) bekommen hat, vielleicht noch irgendwelche Infos enthalten waren, die genau erklären, was es mit der Zaubereiwelt auf sich hat und wie sie wo was einkaufen, Geld umtauschen etc. können. Vielleicht gibt es aber auch einen (wie auch immer gearteten) Service, der die Muggel-Eltern aufklärt und für Fragen zur Verfügung steht ;-)
Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen. (Albert Einstein)
Mal nommer les choses, c’est ajouter au malheur du monde. (Albert Camus)
Oonko pahoillani? - Ma gueule!

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 419

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:59

Ja, bei Mugglegeborenen kommt laut Klein Snape wohl Jemand von der Schule der den Brief bringt und alles erklärt.

Zitat

»Und bringt ihn wirklich eine Eule?«, flüsterte Lily.
»Normalerweise schon«, sagte Snape. »Aber du stammst von Muggeln ab, da muss jemand von der Schule kommen und es deinen Eltern erklären.«