Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Siriuslady

Nifflerzüchterin

  • »Siriuslady« ist weiblich

Beiträge: 246

Haus: keine Angabe

Wohnort: Haus Ravenclaw

Beruf: Industriehilfe

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. Oktober 2016, 21:39

Ok --biggrin--

Ich bin mit den Büchern nicht ganz so vertraut ich lese ungern deswegen auch die Hörbücher --wink--
Ok dann verstehe ich das.
Gott hatte einen Traum und dann erschuf er dich mit seiner rechten Hand erschuf er dein Gesicht. Gott hatte einen Traum von einem Schokofeld es ist das braune Haar das dir auf die Schulter fällt.

Ich wünsch mir für dich ein Spezial Happy end.
Beton an die Füße und im See versenkt.

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich
  • »StanShunpike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

22

Montag, 3. Oktober 2016, 21:44

Ok --biggrin--

Ich bin mit den Büchern nicht ganz so vertraut ich lese ungern deswegen auch die Hörbücher --wink--
Ok dann verstehe ich das.
dann hör nochmal rein --wink--
Meisterlicher Aufsteiger

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich
  • »StanShunpike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

23

Montag, 3. Oktober 2016, 21:51

Ach, was ich auch noch lustig fand, die Verwandschaft von Albus ( Potter, Luna^^ ) mit Ron ist auch eindeutig zu erkennen :D --biggrin-- :D
Meisterlicher Aufsteiger

Siriuslady

Nifflerzüchterin

  • »Siriuslady« ist weiblich

Beiträge: 246

Haus: keine Angabe

Wohnort: Haus Ravenclaw

Beruf: Industriehilfe

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Oktober 2016, 09:48

@StanShunpike ich bin erst beim 4. Teil :) bis zum 7. Dauert es noch ein wenig --squint--

Welcher Albus ist nun gemeint? Dumbledore oder Harrys Sohn?
Ach bitte schreibt doch immer entweder Albus D. Für Dumbledore oder Albus P. Für Potter.
Gott hatte einen Traum und dann erschuf er dich mit seiner rechten Hand erschuf er dein Gesicht. Gott hatte einen Traum von einem Schokofeld es ist das braune Haar das dir auf die Schulter fällt.

Ich wünsch mir für dich ein Spezial Happy end.
Beton an die Füße und im See versenkt.

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 214

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Oktober 2016, 09:54

Was ich ja "mit" am unlogischsten finde ist die zweite veränderte Zeitlinie - mit dem lebendem Snape und Umbridge als Direktorin.
Voldemort hätte Snape ja trotzdem getötet, wegen der Elderstabsache , da die Geschichte bis zur Schlacht ja trotzdem so abgelaufen sein soll wie bekannt. Nur, dass "in" der Schlacht Neville von Cedric getötet wurde.
Und wenn Snape schon lebt, warum ist er wieder einfach Zaubertränkelehrer und Umbridge Direktorin? Wurde er etwa degradiert? Und wenn warum?
Und warum wird Voldemort dort mittlerweile von allen "Voldemort" genannt? Warum nicht mehr "Dunkler Lord"?

Der Blutige Baron

Bezoar-Beschaffer

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 865

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. Oktober 2016, 15:22

Soweit ich das gerade im Kopf habe - ich schau wenn ich wieder zu Hause bin mal nach - wurde nur gesagt, dass Harry Potter während der Schlacht um Hogwarts starb! Es wird aber nicht präzisiert wann. Ich würde dann schlicht vermuten, dass Harry schon starb, bevor Voldemort Zweifel an der Wirkung des Elderstabs hatte und Snape deshalb ermordete.

Warum er Voldemort genannt wird? Ganz einfach: "For Voldemort and Valour" der Alliteration wegen ;-)
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Der Blutige Baron

Bezoar-Beschaffer

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 865

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. Oktober 2016, 15:40

Mal noch was anderes: Ich habe gerade im Harry Potter Wiki gelesen, dass Delphini nun die Herrin des Elderstabes ist, was ich etwas konstruiert finde (sie entwaffnet Harry Potter).

Edit: Hab mal die Frage an JKR gestellt. Mal sehen, ob sie antworten wird :D

https://twitter.com/RAWFanSMACKDOWN/stat…302297593995264
https://twitter.com/RAWFanSMACKDOWN/stat…302416188006401
https://twitter.com/RAWFanSMACKDOWN/stat…302532487577600
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Blutige Baron« (4. Oktober 2016, 15:49)


Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 214

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 4. Oktober 2016, 18:16

Soweit ich das gerade im Kopf habe - ich schau wenn ich wieder zu Hause bin mal nach - wurde nur gesagt, dass Harry Potter während der Schlacht um Hogwarts starb! Es wird aber nicht präzisiert wann. Ich würde dann schlicht vermuten, dass Harry schon starb, bevor Voldemort Zweifel an der Wirkung des Elderstabs hatte und Snape deshalb ermordete.


Wann denn oder wie? Voldemort hat Snape ja schon getötet bevor er Harry bei der Schlacht begegnet ist bzw. bevor Harry zu ihm gekommen ist.
Und Zweifel an der Wirkung des Elderstabs hatte Voldemort scheinbar auch schon vor der Schlacht, was nicht mal was mit Harry zu tun hatte.

Zitat



»Warum haben beide Zauberstäbe, die ich benutzte, versagt, als ich sie gegen Harry Potter richtete?«

(Er redet von seinem eigenen und Lucius')
...
»Ich suchte einen dritten Zauberstab, Severus. Den Elderstab, den Zauberstab des Schicksals, den Todesstab. Ich nahm ihn seinem vorigen Herrn ab. Ich holte ihn aus dem Grab von Albus Dumbledore.«
...
»Diese ganze lange Nacht, in der ich meinem Sieg so nahe bin, sitze ich schon hier und ich frage mich, ich frage mich, warum der Elderstab sich weigert, das zu sein, was er sein
sollte, sich weigert, das zu leisten, was er der Legende nach für seinen rechtmäßigen Besitzer leistenmuss ... und ich glaube, ich habe die Antwort.«[/quote]


Und naja. Es kommt auch schon recht klar rüber, dass der einzige Unterschied zur ursprünglichen Realität wrklich Nevilles Tod gewesen sein soll.

Zitat

SCORPIUS: He wasn’t supposed to do it alone. Cedric was supposed to win it with him. But we humiliated him out of the tournament. And as a result of that humiliation he became a Death Eater. I can’t work out what he did in the Battle of Hogwarts — whether he killed someone or — but he did something and it changed everything.
SNAPE: Cedric Diggory killed only one wizard and not a significant one — Neville Longbottom.
SCORPIUS: Oh, of course, that’s it! Professor Longbottom was supposed to kill Nagini, Voldemort’s snake. Nagini had to die before Voldemort could die. That’s it! You’ve solved it! We destroyed Cedric, he killed Neville, Voldemort won the battle. Can you see? Can you see it?




Wegen Delphi und dem Elderstab. Naja im Script stand jedenfalls nichts davon. Tippe darauf, dass es eine reine (halbdurchdachte) Schlussfolgerung daraus ist, dass Delpi Harry entwaffnet, so wie Draco Dumbledore entwaffnet hat.
Allerdings hat Harry am Ende wiederum Delphi "besiegt" indem er sie verhaftet hat. Also am Ende wird sich in den Besitzverhältnissen nichts geändert haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fine« (4. Oktober 2016, 18:24)


StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich
  • »StanShunpike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:16

Ach, was ich auch noch lustig fand, die Verwandschaft von Albus ( Potter, Luna^^ ) mit Ron ist auch eindeutig zu erkennen :D --biggrin-- :D
@StanShunpike ich bin erst beim 4. Teil :) bis zum 7. Dauert es noch ein wenig --squint--

Welcher Albus ist nun gemeint? Dumbledore oder Harrys Sohn?
Ach bitte schreibt doch immer entweder Albus D. Für Dumbledore oder Albus P. Für Potter.
Hab doch Potter extra für dich hingeschrieben, Luna --crying--
Meisterlicher Aufsteiger

Siriuslady

Nifflerzüchterin

  • »Siriuslady« ist weiblich

Beiträge: 246

Haus: keine Angabe

Wohnort: Haus Ravenclaw

Beruf: Industriehilfe

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:31

Uups. --biggrin--
Ok jetzt macht es sinn --biggrin-- sorry
:D
Gott hatte einen Traum und dann erschuf er dich mit seiner rechten Hand erschuf er dein Gesicht. Gott hatte einen Traum von einem Schokofeld es ist das braune Haar das dir auf die Schulter fällt.

Ich wünsch mir für dich ein Spezial Happy end.
Beton an die Füße und im See versenkt.

Der Blutige Baron

Bezoar-Beschaffer

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 865

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 15:42

Ich hab gerade etwas entdeckt, was mich bezüglich Bellatrix und Voldemort sehr verwundert hat. Aufgrund der Frage von Turin habe ich gerade nach dem Duell zwischen Molly Weasley und Bellatrix Lestrange gegoogelt und fand folgendes:

"Bellatrix's gloating smile froze, her eyes seemed to bulge: for the tiniest space of time she knew what had happened, and then she toppled, and the watching crowd roared, and Voldemort screamed." - http://harrypotter.wikia.com/wiki/Duel_b…atrix_Lestrange

Sehen wir hier vielleicht wirklich den mächtigsten Schwarzmagier des HP-Universe der über den Tod der Mutter seiner Tochter erzürnt ist? Ich meine Voldemort verliert ja durchaus den ein oder anderen Anhänger im Second Wizarding War, einen seiner treuesten Diener in Snape tötet er sogar selbst. Hat hier irgendjemand eine Erklärung, die nicht Delphini beinhaltet, warum Voldemort derart erzürnt ist, oder hat JKR tatsächlich da schon einen Schritt weitergedacht und einen Hinweis auf eine Verbindung zwischen Bellatrix und Voldemort gegeben?
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 214

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 16:02

Eher nicht.
Thorne und Tiffany waren ja selbst überrascht, dass JKR mit einigen Punkten des Plots einverstanden war - und ich vermute Voldemorts Kind war eben eins davon.
So wie sich das Interview, in dem sie das sagen, liest scheinen die beiden insgesammt den Löwenanteil an der Story beigetragen haben.
http://www.nytimes.com/2016/06/06/theate…stage.html?_r=0

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich
  • »StanShunpike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19:04

Bellatrix war die einzige fähige Unterstützung die er noch hatte, ich denk das war der einzige Grund.

Andererseits, wenn sie kurz vor der Schlacht Mutter georden wäre, dann war sie ganz schön schnell wieder fit --squint--
Meisterlicher Aufsteiger

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 214

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

34

Freitag, 7. Oktober 2016, 23:44

Naja. "Kurz vor der Schlacht" Kann auch einige Tage oder sogar "ein paar Wochen" gwesen sein. Zudem dürfte es mit den Heilethoden der Zauberer auch ein paar Stunden später möglich gewesen sein.

Mich stört in dieser Hinsicht eher wie das mit dem Kind an sich jelaufen ist.
Dass Draco nichts von der Schwangerschaft mitbekommen haben soll, was viele bemängeln, stört mich ja noch weniger. Der war größtenteils in Hogwarts und wenn Bllatrix typische Muggleroben anhatte - warum nicht.
Dass das Trio in den Osterferien nichts bemerkt hat ließe sich auch durch die Roben erklären und Hermine war auch total benommen, als Bellatrix sie an sich gefrückt hat. Und da war das Kindevtl auch schon auf der Welt. War ja leinen Monat vor der Schlacht.

Nur Narzissa und Lucius -
Die sollten doch zumindest was von der Geburt mitbekommen haben müssen, aber während Lucius Todeser ans Messer liefert, wächst Voldemorts Kind bei einer Frau auf die es schrecklich behandelt.
Also, wenn Lucius und Narzissa von dem Kind wussten, warum hat Lucius das Detail nicht auch verraten? Narzissa schien ja auch nicht viel an ihrer Nichte zu liegen, wenn sie das Kind da gelassen hat.
Und wer hat Euphemia Rowle überhaupt bezahlt? Doch die Malfoys ohne mir erkenntliche Begründung oder Rodolphus aus Askaban heraus?
Und Irgendwie scheint das Gerücht, dass Voldemort ein Kind hat doch an die Öffentlichkeit gelangt zu sein, weshalb es ja schon der ein oder andere Todesser gewusst haben muss,

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 523

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:40

Irgendwie hab ich noch nicht verstanden, wie die Albus und Scorpius vom Irrgarten zum Bahnhof und dann weiter nach GH kamen.

Außerdem verstehe ich nicht, weshalb in der Welt nach dem zweiten Versuch Cedric zu retten Harry in der Schlacht von Hogwarts gestorben sein soll. Harry wäre ja trotzdem dem wahre Besitzer des Elderstabes gewesen; im Prinzip hätte etwas ganz Ähnliches passieren müssen, wie bei LV ersten Versuch Harry zu töten. Voldemort wäre zwar nicht tot gewesen, aber bis zu seiner Wiederauferstehung hätte es sicherlich einige Zeit gedauert.

Auch sehr seltsam, dass Snape überlebt hat. Dramaturgisch nachvollziehbar, weil ihm so erzählt werden konnte, dass Harry seinen Sohn nach ihm benannt hat, aber logisch ist das nicht wirklich nachvollziehbar.

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich
  • »StanShunpike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 9. Oktober 2016, 18:04

Irgendwie hab ich noch nicht verstanden, wie die Albus und Scorpius vom Irrgarten zum Bahnhof und dann weiter nach GH kamen.

Außerdem verstehe ich nicht, weshalb in der Welt nach dem zweiten Versuch Cedric zu retten Harry in der Schlacht von Hogwarts gestorben sein soll. Harry wäre ja trotzdem dem wahre Besitzer des Elderstabes gewesen; im Prinzip hätte etwas ganz Ähnliches passieren müssen, wie bei LV ersten Versuch Harry zu töten. Voldemort wäre zwar nicht tot gewesen, aber bis zu seiner Wiederauferstehung hätte es sicherlich einige Zeit gedauert.

Auch sehr seltsam, dass Snape überlebt hat. Dramaturgisch nachvollziehbar, weil ihm so erzählt werden konnte, dass Harry seinen Sohn nach ihm benannt hat, aber logisch ist das nicht wirklich nachvollziehbar.
naja, Harry kann ja durch jermand anderen getötet worden sein, ich gehe sogar davon aus das es nich Voldemort war, daß wäre sicher erwähnt worden... und wenn Harry vorher schon tot war, kommt Voldemort vllt garnicht auf den Gedanken das ihm der Stab nicht dient --> er braucht Snape nicht töten.

und wenn es auf dem Friedhof anders abgelaufen ist, ist auch Harry´s Blut nicht in Voldemort

Wie Albus P. und Scorpius zum Bahnhof kamen weiss ich auch nicht aber nach G.H. sind sie dann mit dem Zug, kam ja kurz nach Ihrer Ankunft einer
Meisterlicher Aufsteiger

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 523

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 9. Oktober 2016, 18:24

Hm. Ich hatte den Eindruck, dass der entscheidende Unterschied war, dass Neville starb und nicht, dass sich auf dem Friedhof etwas anders zugetragen hätte oder jemand Anders Harry getötet hat.

Wenn ich die Fantasie etwas spielen lassen, hätte es sich auch so zutragen können:
LV will Cedric den neuen Todesser testen. Also beauftragt er ihn gemeinsam mit Draco (Bestrafung für das Versagen seines Vaters) mit der Ermordung Dumbledores. Da Draco jetzt nicht mehr alleine für seinen Tod verantwortlich ist und die Schuld für ein mögliches Misslingen auf den älteren Cedric abwälzen könnte, kommt es nicht zu dem unbrechbaren Schwur zwischen Narcissa und Snape. Cedric ist allerdings nicht mehr auf Hogwarts und versucht per Eule etc. Draco zu helfen, doch Draco will keine Hilfe. Aber natürlich kommt Cedric zusammen mit den anderen Todessern über das Verschwindekabinett nach Hogwarts. Und auch Dracos Mutter kommt mit den Todessern nach Hogwarts; da sie mitbekommen hat, dass Draco Cedrics Hilfe nicht an nimmt, ist sie voll Sorge, dass ihm die Aufgabe misslingen könnte.
Noch knapp vor Cedric stürmt Draco auf den Astronomieturm und entwaffnet Dumbledore. Beide bringen es aber nicht über sich D. zu töten. Narcissa und die anderen Todesser kommen auf den Turm und Narcissa tötet Dumbledore. Snape trifft erst ein, als Dumbledore schon tot ist.

Ein Jahr später: Bei der Schlacht von Hogwarts tötet Cedric Neville (eigentlich hatte Cedric absichtlich an Neville vorbeigezielt, doch Neville ist etwas tollpatschig in die Schussbahn gestolpert) und Voldemort Narcissa. Snape sucht Harry auf, teilt ihm mit, dass er sterben muss und bringt ihn zu Voldemort in den Wald. LVs erster Tötungsversuch misslingt und Harry kann erstmal entkommen. In der großen Halle treffen sie wieder zum Duell aufeinander und Voldemorts eigener Todesfluch fällt auf ihn selbst zurück, während der Elderstab zu seinem wahren Besitzer fliegt. Wie 1981 wird er aus seinem Körper vertrieben. Er flüchtet aber nicht, sondern ergreift Besitz von Draco, der in Harrys Rücken sitzt. Während Harry gerade Ron und Hermine nach einem Basiliskenzahn fragt um Nagini zu erledigen, zieht der sich bereitwillig dem Geist Voldemorts unterwerfende Draco einem seiner Nachbarn einen Zauberstab aus der Tasche und feuert den Todesfluch auf Harry ab, sodass Harry stirbt.

Nagini verteidigt sich und Harrys Leiche, während sich Draco-Voldemort bis zu ihnen durchkämpft, dem toten Harry den Elderstab entreißt und mit Nagini flieht um sie in Sicherheit zu bringen. Wenig später erschafft sich Voldemort einen neuen Körper und neue Horkruxe. Das Ansehen der Familie Malfoy ist damit wieder hergestellt.

planternol

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 11 705

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

38

Montag, 17. Oktober 2016, 17:45

Soo, was ist mir denn so an Ungereimtheiten aufgefallen.
Also die genauen Geschehnisse der zweiten Zeitlinie sind wohl wirklich noch umfangreicher, als es im Buch erklärt wird. Ein mögliches Szenario hat Majee ja soeben geschildert, so oder ähnlich könnte es gewesen sein. Tatsächlich hat mich diese fehlende Logik bezüglich Nevilles Tod und dem darauf folgenden Verlust Harrys aber nicht so gestört.

Wesentlich weniger gefällt mir allerdings die Annahme, dass Cedric, sofern er denn beim Trimagischen Turnier scheitert und es deshalb überlebt, dann zum Todesser wird. Ich dachte nur WTF? Warum sollte ein Cedric nur aufgrund eines singulären noch so blamablen und demutigenden Ereignis auf die Seite des Bösen wechseln? Es war einer der beliebtesten Schüler von Hogwarts und allseits ein fairer Kumpan. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen, dass er zum Mörder und Todesser geworden wäre.
Was mich auch gestört hat: Selbst wenn Cedric NICHT zum Todesser wird, was erwartet denn Albus, wenn er in die so veränderte Gegenwart zurückkehrt? Dankbarkeit von Amos wird es wohl kaum geben, denn für diesen Amos hätte es nie einen Tod Cedrics zu beklagen gegeben.

Ansonsten fiel es mir am Anfang auch nicht so leicht, die neuen Realitäten zu akzeptieren. Hermine Zaubereiministerin? Das fand ich jetzt schon etwas sehr dick aufgetragen. Jetzt hätte nur noch gefehlt, dass die Hauselfen irgendeine gleichberechtigte Rolle zu den Zauberern einnehmen. --rolleyes--
Ron als Spaßnudel erschied mir jetzt doch irgendwie eine Spur zu albern.
Dass Draco sich allerdings aus Liebe zu seinem Sohn Scorpius sogar mit Harry einlässt, hat mir sehr gefallen und fand ich auch durchaus realistisch. Innerfamiliär war es bei den Malfoys immer schon in Ordnung, und genau so einen Einsatz hat Draco von seinem Vater ja auch immer erlebt.


Etwas störend fand ich auch, dass gewisse Dinge anders übersetzt wurden als bei den früheren deutschen Harry Potter Büchern. Aus dem "Krankenflügel" z.B. wird das Krankenhaus, und das Klo der Maulenden Myrte wird plötzlich von 2. Stock in den 1. Stock verlegt. --huh--

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 523

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

39

Montag, 17. Oktober 2016, 20:11

Du sprichst da viele Dinge an, die ich mir beim Lesen auch dachte.

Aber wenn ich über die Sache mit Cedric nochmal nachdenke - vlt. ging es gar nicht nur um die Blamage. Möglicher Weise hat sich auch Cho wegen der peinlichen Aktion von Cedric abgewandt und ist geradewegs in die Arme von Harry Potter gelaufen, der sie bestimmt ebenfalls aus dem See "gerettet" hat. Zudem hat Cedric möglicher Weise vermutet, dass er von Harry verhext wurde, falls er Albus, der ja im gleichen Alter wie Harry war und ihm ziemlich ähnlich sah, gesehen hat. Was Cedric natürlich keiner geglaubt hat, da die Wassermenschen bezeugen konnten, dass Harry zu der fraglichen Zeit bei ihnen war und Cedric nicht verhext hat. Da könnte schon ein gewisser Hass auf Harry Potter entstanden sein.

Etwas seltsam fand ich, dass sie aus dem Verschwinden von Albus und Scorpius so einen Staatsakt gemacht haben. Sowas ist im Prinzip gewöhnliche Polizeiarbeit und nicht Aufgabe der höchsten Ebenen des Ministeriums.

Auch hätte ich es schöner gefunden, wenn Harry, Ron und Hermine respektvoller mit McGonagall umgegangen wären. Die McGonagall, die ich aus den anderen 7 Büchern kenne, hätte das Verhalten der drei teilweise wohl ziemlich unverschämt gefunden. Sie nutzen ihre hohen Stellungen im Ministerium und ihre Popularität schon manchmal ziemlich aus.

Bei Ron war mir nicht so ganz klar, weshalb der jetzt auf einmal so ein Spaßvogel wurde und weshalb er jetzt Georges Laden weiterführt. Irgendwie hatte ich ein bisschen das Gefühl, man hätte ihn einfach charakterlich durch seinen Bruder ersetzt, weil der witziger ist und noch ein Clown im Set fehlte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Majee« (17. Oktober 2016, 20:18)


Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 214

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

40

Montag, 17. Oktober 2016, 21:30



Bei Ron war mir nicht so ganz klar, weshalb der jetzt auf einmal so ein Spaßvogel wurde und weshalb er jetzt Georges Laden weiterführt. Irgendwie hatte ich ein bisschen das Gefühl, man hätte ihn einfach charakterlich durch seinen Bruder ersetzt, weil der witziger ist und noch ein Clown im Set fehlte.



Dass Ron Mit George zusammen den Scherzartikelladen weiterführt hat JKR schon 2007 also nach Erscheinen des 7. Bandes mal gesagt. Das hatte sich daher schon so in meinem Kopf verankert.
Und naja. Witzig fand ich so manche Sprüche von ihm auch schon - auch wenn mir der CC Ron teilweise mehr wie der Filmron erschien.