Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. September 2015, 01:49

praktische Astronomie

Seit Jahrtausenden schauen die Menschen in den Himmel, und Gelehrte machen sich Gedanken, wie das alles zu erklären ist.
Nunja, man hat so ziemlich alles herausgefunden, was das Auge sehen kann, denkt man so. Moderne Astronomie findet dann auch im Wesentlichen am Rechner statt, mit Auswertung von Daten komplizierter Messgeräte und entsprechenden Theorien.

Das ist sicherlich alles sehr spannend und könnte zum Beispiel im Ravenclawturm diskutiert werden. Aber in diesem Thread soll es hier einfach mal darum gehen, dass es einfach sehr schön ist, Naturphänomene am Himmel mit den eigenen Augen zu sehen, und zwar live und in Echtzeit. Für mich ist das ein Hobby, das ich schon sehr lange betreibe, ich fing an als ich etwa 13 Jahre als war.

Eine totale Sonnenfinsternis habe ich am 20. März bereits auf den Färöern verfolgt, zwei Tage vorher gab es nachts sogar Polarlichter zu sehen.

Und morgen um diese Zeit werde ich auch hellwach sein, weil wieder ein besonderes Ereignis stattfindet: Eine totale Mondfinsternis!


Der Vollmond läuft durch den Erdschatten - das kommt global gesehen nur maximal zweimal im Jahr vor, aber nur gut in einem Drittel der Fälle ist es am eigenen Beobachtungsort auch in voller Länge zu sehen. In Europa sind es diesmal die Morgenstunden des Montags, in Amerika ist es zu dieser Zeit noch Sonntag Abend.
Gut sichtbar ist vor allem der Ein- und Austritt aus dem Kernschatten. Los geht es also morgen Nacht um 03:06 Uhr.


Der verfinsterte Mond erscheint in schwach rötlichem Licht - es handelt sich um Licht,das nicht direkt von der Sonne auf den Mond fällt, sondern von der Erdatmosphäre gebeugt wird.
Diese Mondfinsternis morgen ist zudem eine ganz besondere! Die Mondbahn ist leicht elliptisch, und der Mond ist zur Finsternis zufällig nahe dem erdnächsten Punkt.
Daher sagt man auch "Der rote SUPERmond".

In Deutschland ist das Wetter derzeit ja schön ruhig, gute Aussichten auf klaren Himmel. Aber natürlich braucht man etwas Glück immer noch.

Und, wer von euch wird morgen auch am Westhimmel nach dem Mond Ausschau halten?

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 563

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. September 2015, 17:22

Mal sehen, ob ich wach werde und ob die Bewölkung mitspielt - ich schau mir vorher nochmal die Radarbilder an, ob bei uns mit klarem Himmel zu rechnen ist.
Auf jeden Fall ist das sicher ein tolles Naturschauspiel.
Hier geht's zu meiner FF
Charitys Geheimnisse

Viel Spaß beim Lesen!

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. September 2015, 18:25

Hier sind auch immer wieder Wolkenfelder unterwegs, aber es gibt immer noch Lücken dazwischen. Ganz ähnlich wie am Tag der Sonnenfinsternis in Torshavn. Irgendwann wird da auch mal eine Lücke vorbeikommen in der Zeit, zum Glück geht das Spektakel diesmal länger als 2 Minuten.

Burning Fawkes

Wildhüterin

  • »Burning Fawkes« ist weiblich

Beiträge: 736

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. September 2015, 19:10

Ich werde auf jeden Fall wach sein! --smile--

Bis jetzt sieht der Himmel gut aus, also hoffe ich, dass sich das Wetter hält.
"Das Beste, was sie tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch der Letzte hier in der Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!"


"Viele von den größten Zauberern haben keine Unze Logik im Kopf, die säßen hier für immer in der Falle."



planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. September 2015, 01:25

Was für ein Mist ist das denn hier jetzt? Bedeckter Himmel! 8o ;(

Hähnchen

Vertrauensschülerin

  • »Hähnchen« ist weiblich

Beiträge: 7 138

Haus: Slytherin

Wohnort: Bochum

Beruf: Erstiquälerin

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. September 2015, 04:11

@plant Oh nein!

Hier in Bochum ist keine Wolke am Himmel und es sieht einfach klasse aus :)
"Als Verrückter genoss man gewisse Privilegien.
Zum Beispiel zögerten andere Leute, einen an bestimmten Dingen zu hindern - weil sie fürchteten, dadurch alles noch schlimmer zu machen"



So much universe, and so little time. Terry Pratchett (1948-2015)


I may vomit.

Manitu

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Manitu« ist weiblich

Beiträge: 9 482

Haus: Ravenclaw

Beruf: Möchtegern

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. September 2015, 07:16

Ich hab mich 4:45 Uhr auch extra aus dem Bett gequält. Ein paar Wölkchen am Himmel, aber nichts im Blickfeld zum Mond. Sah wirklich klasse aus! --smile--
Haben Sie schon mal gehört, dass ein Affe spielte Krumseltört?

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. September 2015, 13:32

Sooo, bin gerade aufgestanden, aber war ja auch erst um 6:30 im Bett.

Wir hier im Norden haben natürlich mal wieder die Wetter-A-Karte gehabt. --sad-- Nachdem es die Tage zuvor recht schön war.

Allerdings schimmerte der Mond um halb drei durch die Wolkendecke, und da habe ich es einfach mal gewagt und mein Teleskop, Isomatte, Tee, Hocker und Kuscheldecke geschnappt und bin auf den Utkiek gefahren, niemand war da.
Und tatsächlich, gegen zehn nach drei kam eine riesige Wolkenlücke vorbei und gab den Mond komplett frei. Wie ein angebissenes Goldstück! --smile--
Zehn Minuten später bereits, als ich mein Teleskop gerade aufgebaut und ausgerichtet hatte, war es dann auch schon wieder vorbei, neue Wolkenfelder schoben sich über das Spektakel. Am Anfang allerdings noch aufgelockert, man konnte also alle paar Minuten einen Blick auf die "partielle Phase" erhaschen, das war sehr schön. Aber man sah von der dunklen Seite des Mondes so gut wie gar nix, nur halt den Rest vom Hellen. In der Phase waren außer mir noch fünf andere Leute da mit ihren Kameras.
Tja, und gegen 4:10 war dann der Mond komplett weg. Weg im Sinne von nicht mehr zu sehen durch die Wolkendecke, die nun auch zunehmend dichter wurde.
Ich hatte gehofft, dass sich während der nächsten 70 Minuten der Blutmond doch noch zeigt, das tat er aber leider nicht, nur einmal war ein leichtes Schimmern für einige Sekunden zu entdecken.

Als ich nach der Totalität abgebaut hatte, zeigte sich wiederum nochmal kurz die Sichel in einer kleinen Wolkenlücke um 5:40, quasi zum Abschied.

Schade, dass ich den Blutmond verpasst habe, aber ich freue mich jetzt einfach mal darüber, überhaupt etwas gesehen zu haben. --smile--

Prinzessin Fiona

Vertrauensschülerin

  • »Prinzessin Fiona« ist weiblich

Beiträge: 13 904

Haus: Hufflepuff

Wohnort: München

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. September 2015, 18:59

Bin nach dem Aufstehen kurz auf den Balkon, da war schon ne leichte Sichel zu sehen, aber er war noch bisl rot. Wir hatten klare Sicht auf den Mond.

"allerschönster Dialekt 2010/11"

1ter Punktestand Schuljahr 2017/2018

malaise

Nifflerzüchterin

  • »malaise« ist weiblich

Beiträge: 194

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

Beruf: Zahnfee

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. September 2015, 19:42

Ich hatte auch einen ziemlich guten Blick auf den Blutmond. :)
War schön und intessant sich das mal an zu sehen. Meine Nachbarin hat ihn sogar Fotografieren können.
~ Keep calm and Love Apple ~

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. September 2015, 19:46

Oha, ihr hattet alle so gutes Wetter. Da ärgere ich mich im Nachhinein fast, dass ich nicht einfach aufs Quidditchspiel verzichtet habe und spontan weiter ins Landesinnere gefahren bin.


Andererseits hätte es mich aber umso mehr geärgert, einen ravischen Quidditchpokalsieg zu verpassen...


Die nächste Chance gibt es dann am 27.7.2018

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »planternol« (28. September 2015, 19:58)


Burning Fawkes

Wildhüterin

  • »Burning Fawkes« ist weiblich

Beiträge: 736

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. September 2015, 22:39

Bei mir war auch klare Sicht auf den roten Mond. --smile-- Obwohl ich die rote Färbung besser sehen konnte, als der Mond noch nicht vollständig vom Erdschatten verdeckt war. Da war sie richtig intensiv - in der totalen Mondfinsternis sah der Mond für mich eher grau aus.
"Das Beste, was sie tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch der Letzte hier in der Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!"


"Viele von den größten Zauberern haben keine Unze Logik im Kopf, die säßen hier für immer in der Falle."



holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. September 2015, 20:39

mh ... mir war der mond zu mikrig^^

wenn ich das richtig in erinnerung habe, sollte der doch nicht nur blutrot, sondern auch größer als sonst sein. davon war so gegen drei uhr nachts aber nichts zu sehn. der war für meine ungeübten augen genauso groß, wie ein normaler vollmond - warum auch immer^^

... jedenfalls hab ich da beschlossen mich nicht länger gegen das einschlafen zu wehren und den rest des footballspiels am nächsten tag in der aufzeichnung zu sehen. ich hab den mond also mutwillig verpasst und mir dann die fotos angesehn^^
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. September 2015, 20:49

Jaja, das ist typisch, dass berti genau das mit der Größe bemängelt, und ich wunder mich ehrlich gesagt, dass das vorher noch kein anderer Astro-Laie bemängelt hat.^^

Klar, die Mondbahn ist elliptisch, nicht kreisrund, und der Vollmond war zufällig in "Erdnähe". Dass dieser Unterschied aber nur marginal ist, wird natürlich nicht gesagt, wenn Medien reißerisch für den SUPERblutmond werben.^^ Die Größe am Montag Morgen war 33,3' gegenüber 29,4', wenn der Mond in Erdferne ist - die Maximalgröße ist also gerade mal 14% größer als die minimale, bzw. nur 7% größer als der Durchschnitt.
Wie "schön" also die Mondfinsternis für den Betrachter auf der Erde zu sehen ist, hängt also viel mehr von Faktoren ab wie dem Finsternispfad, dem Beobachtungsort und dem Wetter vor Ort. Aber doch nicht von der Mondgröße.

Allerdings ist es lustigerweise so, dass Mond und Sonne, wenn sie ganz nah über dem Horizont stehen, deutlich größer wirken für das menschliche Auge. Das ist zwar nur eine optische Täuschung, hat aber trotzdem ihren Reiz. Habe gerade den abnehmenden Mond aufgehen sehen, sehr nett.


Außerdem bin ich heute noch Zeuge eines sehr hübschen Wetterphänomens geworden - eine sogenannte Nebensonne war zu sehen, richtig hell sogar. Durch die Sonnenbrille betrachtet, hat sich die Sonne sogar in Regenbogenfarben aufgeplittet, und kurze Zeit waren sogar auf beiden Seiten der Sonne Nebensonnen zu sehen. Die Ursache dafür sind übrigens Eiskristalle in hohen Luftschichten.
Sag ungefähr aus wie auf diesem Bild hier, selbst habe ich kein Foto machen können.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 29. September 2015, 21:33

Jaja, das ist typisch, dass berti genau das mit der Größe bemängelt, und ich wunder mich ehrlich gesagt, dass das vorher noch kein anderer Astro-Laie bemängelt hat.^^

Klar, die Mondbahn ist elliptisch, nicht kreisrund, und der Vollmond war zufällig in "Erdnähe". Dass dieser Unterschied aber nur marginal ist, wird natürlich nicht gesagt, wenn Medien reißerisch für den SUPERblutmond werben.^^ Die Größe am Montag Morgen war 33,3' gegenüber 29,4', wenn der Mond in Erdferne ist - die Maximalgröße ist also gerade mal 14% größer als die minimale, bzw. nur 7% größer als der Durchschnitt.

naja 14 bis 7 prozent gestehe ich dem mond durchaus zu ... das sieht man ja dann auch nicht. also ist der gar nicht wirklich größer ... interessant ... mh ... aber wie erklärt sich denn dann so ein bild oder noch krasser: so eins ^^

da ist der mond ja mal locker 200 prozent größer oder so. zumindest wirkt das so^^
klar ist das auch immer ne frage der fotografie ... völlig logisch ... aber sooo viel machen winkel, zoom, belichtung etc ja nun auch nicht aus ... das würd mich echt mal interessieren, wie solche bilder zustande kommen. weil genau sowas hatte ich halt erwartet^^
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. September 2015, 21:41

Genau solche Fotos sind auch bei dieser Mondfinsternis auch wieder dutzendhaft entstanden, da braucht man nur mal in die Profile bei facebook gucken.

Die Erklärung ist eigentlich relativ simpel - man nutzt Teleobjektive, also starke Vergrößerungen. Wenn man die Kamera fest montiert, ist es nämlich überhaupt kein Problem, auch von weit entferten Objekten scharfe Bilder zu schießen.
Wenn du mit bloßen Augen guckst, sind die Skyline und dieser Kran auch nur ganz klein zu sehen.

Hinzu kommt die wunderbare Eigenschaft, dass Farben auf Fotos viel besser rauskommen. Das fällt mir besonders immer bei Polarlichtaufnahmen auf. Am Himmel erscheint mir Polarlicht fast weißlich und einfach nur glimmend - aber sobald sie auf dem Foto sind, ist das schönste Farbenspiel zu sehen. Das find ich immer faszinierend.^^

Burning Fawkes

Wildhüterin

  • »Burning Fawkes« ist weiblich

Beiträge: 736

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. September 2015, 21:46

Das sind aber auch alle drei wunderschöne Fotos.

@plant: Die Nebensonnen sehen aus, als würden sie zu einem Ring um die Sonne gehören.
"Das Beste, was sie tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch der Letzte hier in der Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!"


"Viele von den größten Zauberern haben keine Unze Logik im Kopf, die säßen hier für immer in der Falle."



holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 30. September 2015, 00:26

@plant: das hat doch nichts mit einem teleobjektiv zu tun. es geht doch nicht darum, wie groß der mond auf den fotos ist, sondern darum, wie groß er um verhältnis zu den anderen objekten auf den fotos ist.

das zweite foto ist ja definitiv mit nem teleobjektiv geschossen worden und sicher verzerrt die perspektive etwas. aber trotzdem ... vergleich doch mal den mond mit dem schwarzen haus im hintergrund rechts neben dem kran. so viel macht keine fotografiertechnik der welt an größe aus^^

und bei dem ersten foto aus stralsund, was dieses wochenende entsanden ist. da ist vermutlich gar kein teleobjektiv im spiel gewesen, wenn dann nur mit kleiner einstellung. da passt ja perspektivisch alles. die ganze skyline von stralsund. alles gut im verhältnis. nur der mond ist pornös groß^^ da frag ich mich doch, warum der in stralsund so groß ist und in scheiß-bremen so klein?^^
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich
  • »planternol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 204

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 30. September 2015, 00:48

Hach, deine Beiträge erheitern mich heute, berti. --smile-- Tja, dann lass uns das nächste Treffen einfach bei Vollmond in Stralsund machen. Aber nicht traurig sein, wenn der Mond auch in Stralsund nur mit 33' am Himmel steht. --biggrin--

Teleperspektive und ein unverzerrtes Bild ist übrigens kein Widerspruch - im Gegenteil, es sind vor allem Weitwinkelaufnahmen, die Perspektiven verzerren.

Aber beim zweiten Bild hast du es jetzt doch geschafft, mich zu verunsichern...ist das jetzt vielleicht doch nur künstlerische Fotomontage und kein Foto?
Was mich misstrauisch macht, sind aber weniger die Größenverhältnisse, als vielmehr die Tatsache, dass der Mond so 100% sauber erscheint, und das in Horizontnähe, wo eigentlich immer Smog ist. Und ebenfalls dürfte der Mond am Horizont nicht rund zu sehen sein, sondern oval, wegen der Atmosphärenbrechung. Und zu guter letzt ist da auch definiv kein Blutmond zu sehen - denn bei einer Mondfinsternis ist immer ein Rand des Mondes heller als der andere.

Ok, Fazit: Es ist wohl wirklich kein Foto.^^ Aber eindeutig ein komisches Motiv für eine Fotomontage, mit diesen Kränen im Vordergrund.

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 563

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. September 2015, 17:50

Ich denke, es ist schon ein Foto. Habe dazu extra mal nachgelesen.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-sim…tut-uns-nichts/

In dem Beitrag gibt es auch einen Link zu sogenannten Mondtäuschung. Das Phänomen ist meines Wissens nach noch nicht vollständig geklärt.
Hier geht's zu meiner FF
Charitys Geheimnisse

Viel Spaß beim Lesen!