Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 779

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

381

Freitag, 8. März 2019, 01:15

Also, HP ist schon extrem düster und gewaltreich, wenn man die Fantasie mitspielen lässt :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 218

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

382

Freitag, 8. März 2019, 14:42

was könnte uns das über die Fantasie eines gewissen Vincent sagen....? --whistling--
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

383

Freitag, 8. März 2019, 15:43

Na bei der Friedhofszene hatte ich schon ordentlich Kopfkino.
Ich bin ja so ne Angsthäsin, ich hab mich nachts nichmal zur Toilette getraut --vogel--
Hätte ich das mit 6 gelesen, hätte ich glaube ich einen Nervenzusammenbruch bekommen
Grüßle von Salvia

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 779

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

384

Samstag, 9. März 2019, 17:49

Genau so etwas meine ich. Als Band 4 erschien, war die Leserschaft der ersten Stunde (ich selbst dürfte so 12 gewesen sein) noch sehr jung und kannte solche Szenen - Grabschändung, Mord an einem Jungen, Selbstverstümmelung - bestenfalls aus Horrorfilmen, für die bis dahin kindgerechte HP-Reihe war das schon harter Stoff. Aber auch sonst gibt es so einige Details die dem Leser einfach erspart bleiben, wie zB Dumbledores Leiche. Der ein oder andere weiß sicher wie ein Mensch aussieht, der aus 70 Metern Höhe fällt. Da sind nicht nur ein paar Glieder verrenkt. Aber ich quäle euch ja schon nicht mehr mit meinen blutdurstigen Gedankengängen ;)
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 218

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

385

Samstag, 9. März 2019, 17:53

Habe ich wo geschrieben, dass mich das quält? ;)
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 779

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

386

Samstag, 9. März 2019, 20:37

Nein, ich wollte uns lediglich wieder geschickt aus dem Off-Topic führen :D

Also: Ich lese gerade "Ungeduld des Herzens", der einzige Roman des 1942 verstorbenen Autors Stefan Zweig. Habe das mal vor zehn Jahren bei so nem Bücherbasar entdeckt, in irgendeinem Winkel meines Schrankes vergilben lassen und mich nun doch mal rangewagt. Bin gerade über Seite 60 und kann da nicht allzu viel zum Inhalt sagen. Nur dass die bitterböse und sarkastische Weltsicht Zweigs sich in nahezu jedem Absatz findet. Je mehr man in die Story reingezogen wird umso ersichtlichen wird, weshalb er sich für den Freitod entschied... :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 218

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

387

Samstag, 9. März 2019, 20:53

Ich bin grad mit "Der Erbe des Skorpions" fertig geworden, von Thorsten Fink
Von dem habe ich mal eine gute Reihe gelesen, dies hier fand ich auch nicht schlecht
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 779

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

388

Samstag, 9. März 2019, 21:09

Ich vernehme auch gerade, dass "Ich bin die Rache", der sechste Teil der Francis Acherman-Reihe von Ethan Cross in DE als Taschenbuch raus ist --love-- Jetzt könnte Beckett auch mal wieder nachlegen...
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

389

Donnerstag, 28. März 2019, 17:38

Ich lese zur Zeit Elfentanz von Wolfgang und Heike Holbein, und das schon ziemlich lange. Seit ich mit dem Laptop zugange bin komme ich gar nicht mehr zum Lesen.

390

Sonntag, 31. März 2019, 07:56

Ich les im Moment "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher.
Nachdem ich Babylon Berlin letztes Jahr ziemlich genial fand, wollte ich mir die literarische Vorlage dazu auch mal zu Gemüte führen. Und auch die gefällt mir ziemlich gut :)
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 779

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

391

Donnerstag, 2. Mai 2019, 18:44

Wie schon woanders erwähnt lese ich momentan "Roots" von Alex Haley. Dieser Literaturklassiker und ich haben es bisher geschafft einen Bogen umeinander zu machen, so shame on me. Das Buch erzählt zunächst die Geschichte des Afrikaners Kunta Kinte, der wohlbehütet nach den Sitten und Gebräuchen seines Stammes in Gambia aufwächst. Während er sich dem Mannesalter nähert träumt er davon den ganzen Kontinent zu bereisen, sich einen großen Namen als Jäger zu machen und eines Tages eine eigene Familie zu gründen. Diese Pläne werden grausam durchkreuzt, als Sklavenhändler ihn überfallen und nach Amerika verschleppen. Von da an wird nicht nur die Geschichte Kuntas weitererzählt, sondern auch die seiner Nachkommen bis in die 1970er. Man lernt einiges über die Verklavung, Befreiung und anhaltende Unterdrückung der Schwarzen in Amerika, denn bei diesem Roman handelt es sich gleichermaßen um Tatsachenberichte - der Autor selbst ist ein Nachfahre Kunta Kintes und bereiste auf der Suche nach seinen Ursprüngen sogar das Dorf Jufure, in dem sein Urahn seine Jugend verbrachte. Wunderbar geschrieben, zuweilen schonungslos grausam und man wird dazu angehalten darüber nachzudenken ob Mensch wirklich gleich Mensch ist oder es zwischen den Kulturen tatsächlich unüberwindbare Barrieren gibt, die ein einwandfreies Verständnis des Anderen nicht völlig zulassen. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert für alle, die dieses Meisterwerk ebenso wie ich bisher unbeabsichtigt ignoriert haben! :)
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Leondore

Nifflerzüchter

  • »Leondore« ist männlich

Beiträge: 118

Haus: Gryffindor

Wohnort: München

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

392

Samstag, 4. Mai 2019, 11:46

Mein 15. Buch dieses Jahr ist "Finderlohn" von Stephen King. Ich verfolge das Ziel, alle erschienenen Bücher meines Lieblingsautors zu lesen und bin gerade eben bei der Geschichte über die Notizbücher des ermordeten Autors Rothsein. Ich bin noch nicht sehr weit, daher kann ich noch kein Fazit abgeben, aber die Geschichte gefällt mir bis jetzt gut, auch die gute Übersetzung trägt ihren Teil dabei zu. Allerdings bin ich vor allem gespannt, wie es zu der Fortsetzung "Mind Control" kommt, da auch Finderlohn kein kurzes Buch ist.
I Will Rock You while playing Radio Ga Ga, so could you please find me Somebody to Love, Mr Bad Guy?