Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Samstag, 4. Februar 2017, 15:50

Du liest drei Bücher nebeneinander?
;

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

202

Samstag, 4. Februar 2017, 15:54

ja
je nach Stimmung und Konzentration :D
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

203

Samstag, 4. Februar 2017, 17:35

@Moony
Uhhh und wie is das Paket so? Ich hab's noch nich geschafft, aber ich liebe die Bücher von ihm so!^^
Bisher (bin ca. Seite 100) recht gut! Ich berichte gerne spoilerfrei, wenn ich durch bin.
Ich liebe seine Bücher auch --love-- "Das Kind" ... 1. Thriller meines Lebens, bisher der beste!


Verrückt :D Das Kind mochte ich mit am wenigsten von allen Fitzek-Büchern^^ Also ich lass ja nix auf den kommen und auch das Kind war nich schlecht, wenn man's mit anderen Autoren vergleichen würde... aber ich fand das immer einer der schwächeren Fitzek-Romane^^
Ich glaub, das beste war für mich bisher Splitter...^^ Aber so sind die Geschmäcker dann ja auch wieder verschieden^^

Aber über eine kurze spoilerfreie Zusammenfassung und Einschätzung wär ich trotzdem dankbar :)
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

204

Samstag, 4. Februar 2017, 18:56

@Moony Also ich fand "Das Kind" auch echt gut, wenn ich mich mal in die Diskussion hier einmischen darf. --tongue-- Aber ich lese eher mehr Stephen King... Aber Fitzek ist auch eine sehr starke Nummer!

Ich lese momentan " 'Euthanasie' im Dritten Reich - Die Vernichtung lebensunwerten Lebens" von Ernst Klee, angefangen als Fachliteratur für die Uni, aber momentan sehr freiwillig und kann das auch jedem ans Herz legen, der sich für das Thema interessiert.
Noch beisammen wie die Kugel eines Löwenzahns, bevor die Böe kam und uns in die Höhe nahm...

Remus.Lupin

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Remus.Lupin« ist weiblich

Beiträge: 8 388

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Leseratte

  • Nachricht senden

205

Samstag, 4. Februar 2017, 22:26

@liebersnape Blackout ist geniiiiaaaal! Das hab ich als Hörbuch gehört und ich konnte nicht aufhören! --w00t--
@Bray Ich lese manchmal fünf Bücher gleichzeitig ^^ Dass ich nur eines lese, ist z.B. selten --wink-- Deswegen kann ich Grashüpfer verstehen.
@Blümi Verrückte Welt! --echt-bekloppt-- Vielleicht lag es auch daran, dass es mein wirklich allererster Thriller war und er mir deswegen so gut im Gedächtnis geblieben ist. Aber bisher fand ich ihn von allen bisher gelesenen Thrillern - ob Fitzek oder nicht - am besten.
@LTF Sehr gut! Und natürlich darfst du das --thumbup-- Ich fand die Handlung einfach nur genial - woher der Kleine das alles weiß etc. 'nen King hab ich noch nie gelesen, ist aber definitiv auf meiner Liste.

You want weapons? We’re in a library!
Books! The best weapons in the world!


Legends never die.
They become a part of you.


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

206

Sonntag, 5. Februar 2017, 09:12

Kingbücher sind wahnsinnig spannend....allerdings....nicht dauernd
ich kenne Leute, die mögen keinen King, weil sie ihn zu langweilig finden
das ist tatsächlich manchmal ein bisschen langatmig, vor allem in der ersten Hälfte, wenn von einer Person die Vorgeschichte über 100 Seiten erzählt wird.
Ich lese einfach weiter, weil ich weiß, es wird noch spannend, sehr spannend, aber es zieht sich schon
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

207

Sonntag, 5. Februar 2017, 14:13

Also Moony, ich kann dir ein paar King Bücher empfehlen, wenn du magst. ;)
Aber ich muss Grashüpfer auch Recht geben, an manchen Stellen ist King sehr langatmig, was mir besonders bei "Mr. Mercedes" aufgefallen ist, im ersten Teil sehr langweilig und danach Boom. Allerdings bin ich eher Fan von seinen älteren Werken, wie z.B. "Carrie", "Brennen muss Salem" (Salem's Lot), "Shining", "Cujo", "Christine", "Friedhof der Kuscheltiere", "Sie" (Misery) und "Es". Außerdem "Qual" (Blaze), dass er allerdings unter seinem Pseudonym 'Richard Bachman' veröffentlicht hat. Dieses Buch hat mich so gefesselt, ich glaub ich hab das an einem Stück durchgelesen, weil das so gut ist. :D
Noch beisammen wie die Kugel eines Löwenzahns, bevor die Böe kam und uns in die Höhe nahm...

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

208

Sonntag, 5. Februar 2017, 14:32

ich mag seine alten Sachen auch lieber, obwohl "Puls" mir sehr gut gefallen hat.
Gerade bei Shining oder bei Tommyknockers finde ich die Lebensgeschichte ziemlich langatmig.
Ich mag am allerliebsten The stand.
Hab ich sicher schon fünf mal gelesen
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Remus.Lupin

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Remus.Lupin« ist weiblich

Beiträge: 8 388

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Leseratte

  • Nachricht senden

209

Dienstag, 7. Februar 2017, 18:20

Dankeschön, LTF --thumbup-- Da schau ich mal durch!
LTF & Grashüpfer: Also ich merke mir schon mal: Auf Langatmigkeit einstellen --wink--

You want weapons? We’re in a library!
Books! The best weapons in the world!


Legends never die.
They become a part of you.


210

Dienstag, 7. Februar 2017, 21:18

Ich fand seine alten Werke auch besser. An die neuen bin ich noch nicht so herangekommen. Also klar, interessant. Aber am grusligsten fand ich ES. Und das habe ich damals direkt zum Anfang gelesen. Danach kam alles andere nicht mehr so gruslig rüber.
;

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 8. Februar 2017, 08:13

ich fand Es beim ersten Mal auch gruselig...wenn man es in der Pubertät liest
Dann hab ich es als Erwachsener noch mal gelesen und fand es fast gar nicht mehr gruselig, dafür an manchen Stellen fast schon albern.... an Shining kommt bei mir vom Gruselfaktor nichts ran, auch nach dem vierten Mal lesen ist es noch zum Fürchten :)
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

212

Samstag, 11. Februar 2017, 01:01

Und man sollte bei ES auf keinen Fall den Film dazu gucken o.O obwohl ich Stephen King Filme manchmal guck und warte bis er erscheint ^^ also selbst eine kleine Nebenrolle hat. Hm, Shining fand ich etwas unrealistisch, weswegen ich mich da nicht so gegruselt habe. Aber ehrlich gesagt kann ich solche Bücher auch nur tagsüber lesen xD ich bin da ein richtiger Schisser!
;

213

Samstag, 11. Februar 2017, 16:02

Ich fand Shining als Buch unglaublich spitze und den Film dazu ebenfalls! Ich liebe diesen Film so sehr, ich hab den bestimmt schon über 20 Mal gesehen, fast so oft wie Clockwork Orange :D King selbst fand den Film aber ja eher misslungen, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Für mich ist Shining ein absolutes Meisterwerk. In jeglicher Hinsicht. Und das nicht nur, weil Stanley Kubrick einer meiner Lieblingsregisseure ist, und Jack Nicholson zu meinen absoluten Favoriten zählt. Gott, ich könnte so viel über diesen Film reden und ihn loben, unglaublich.

Zu ES: Ich habe den Film glaube ich viel zu früh gesehen :D Ich meine das wäre mit 10 oder so gewesen und ich hatte noch Jahre danach echt Schiss vor Clowns und dieser Film hat mich zu der Zeit echt verstört und ich wollte ihn danach auch nie wieder sehen, auch nicht, als ich mit 16 angefangen habe viel Horrorfilme zu gucken und auch mehr Stehen King zu lesen. Erst mit 20 habe ich den Film wiedergeguckt und naja. :D Also er ist schon sehr gut und wirklich über gruselig, aber ich sehe es doch anders als mit 10 oder so. ^^ Auch wenn ich finde das der Film sehr langatmig ist, im Vergleich zu Buch, was aber auch daran liegen kann, dass der ja eigentlich 2 Teile hat, weil der ursprünglich fürs Fernsehen war.

Aber nach Shining, ist mein absoluter Stephen King Favorit, Buch, als auch Film, "Christine". Es ist so genial. Kann ich euch allen nur ans Herz legen, den Film zu schauen und davor das Buch zu lesen!
Noch beisammen wie die Kugel eines Löwenzahns, bevor die Böe kam und uns in die Höhe nahm...

214

Samstag, 11. Februar 2017, 16:36

Mich hat ES nachhaltig verstört^^
Und ich hab's erst vor'n paar Jahren gelesen :D Aber ich hatte schon immer echt Schiss vor Clowns, deswegen war's zu erwarten, dass mir der Roman auch enorme Angst bereiten würde^^

Der beste Roman für mich ist und bleibt allerdings Friedhof der Kuscheltiere. Das hab ich damals als erstes gelesen und das hat mir bisher auch am allermeisten gefallen. Es is total spannend und total beängstigend und dabei richtig gut geschrieben. Mocht ich sehr^^
Shining und Christine kommen für mich aber auch recht nah ran^^ ES im übrigen auch, denn unabhängig davon, dass ich eine Heidenangst hatte, war es total fesselnd und ich hätt über die 1000 Seiten auch nie einen Punkt gefunden, an dem ich hätte sagen können: "Jetz kann ich überhaupt nich mehr weiterlesen." - also ich fand's zwar unglaublich beängstigend, aber dabei nie SO verstörend, dass ich nich mehr hätte wissen wollen, wie's ausgeht^^
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

Doppa

Omniglas-Optikerin

  • »Doppa« ist weiblich

Beiträge: 310

Haus: Gryffindor

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

215

Freitag, 24. März 2017, 18:32

Ich bin im Moment dabei die ganzen History Romane von Rebecca Gable zu verschlingen.
Das Mittelalter hat mich total fasziniert. Jedenfalls im Zeitraum von 1300 bis 1600 etwa. Mit allem was früher spielt tue ich mich irgendwie ein bisschen schwer.

Kann mir jemand noch andere gute Romane in der Zeit empfehlen?
Ich habe ein wunderbares Pferd,
es hat die Leichtigkeit des Windes
und des Feuers Hitze,
aber wenn sein Reiter es besteigt,
ist seine Sanftmut nichts als
die Ruhe vor dem Ausbruch des Sturmes.
William Shakespeare


Is wie 'ne Tür - musste durch

Remus.Lupin

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Remus.Lupin« ist weiblich

Beiträge: 8 388

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Leseratte

  • Nachricht senden

216

Freitag, 24. März 2017, 21:20

@Doppa: Ich höre gerade "Die Säulen der Erde" von Ken Follett. Ich find's klasse! Spielt ca. 1140 aufwärts. Vielleicht wäre das ja auch was für dich. Ansonsten kann ich dir "Das Salz der Erde" ans Herz legen :)

Ich lese gerade "Das Herzenhören" von Sendker.

You want weapons? We’re in a library!
Books! The best weapons in the world!


Legends never die.
They become a part of you.


StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 748

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

217

Freitag, 24. März 2017, 23:21

"Die Puppenspieler" von Tanja Kinkel spielt im 15. Jahrhundert, ich fands sehr gut.

oder natürlich der Klassiker "Der Medicus", den MUSS man eigentlich fast gelesen haben.

Ich find auch " Die Templerin " Reihe sehr schön, spielt zwar eher um 1100, aber ist gut zu lesen.
Meisterlicher Aufsteiger

Su

Mitglied im Zaubergamot

  • »Su« ist weiblich

Beiträge: 5 564

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, BaWü

Beruf: Gestalterin für visuelles Marketing

  • Nachricht senden

218

Samstag, 25. März 2017, 11:17

oder natürlich der Klassiker "Der Medicus", den MUSS man eigentlich fast gelesen haben.
....dem stimme ich vollinhaltlich zu :)!

Kennst du die Jamie & Claire-Reihe, "Feuer und Stein" und folgende?
Gehört für mich, zumindest die ersten 3, 4 Bücher, ebenso auf die Liste, was man gelesen haben muss, wie HP^^
Das spielt allerdings später, Mitte 18. Jahrhundert...
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 748

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

219

Samstag, 25. März 2017, 12:13

Gibt soo viele schöne Bücher --cool--

"Die Flamme der Freiheit" von John Jakes, geht um einen Bubi aus Berlin, der sich in den 1890er Jahren auf den Weg zu seinem bierbrauenden Onkel nach Chicago macht und allerhand durch macht.

auch sehr toll fand ich "Tai Pan" von James Clavell. spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts und geht um die Entstehung vn Hong Kong

Zitat

Kennst du die Jamie & Claire-Reihe, "Feuer und Stein" und folgende?
Noi, sagt mir nix.

Aber der Nachfolgeroman zum Medicus " Der Shamane" ist auch toll, Familie Cole lebt mitllerweile im Amerika des 19.jahrhunderts --thumbup--
Meisterlicher Aufsteiger

Su

Mitglied im Zaubergamot

  • »Su« ist weiblich

Beiträge: 5 564

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, BaWü

Beruf: Gestalterin für visuelles Marketing

  • Nachricht senden

220

Samstag, 25. März 2017, 23:53

auch sehr toll fand ich "Tai Pan" von James Clavell. spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts und geht um die Entstehung vn Hong Kong
Wurde das nicht auch vor Urzeiten mal verfilmt?
Noi, sagt mir nix.
Solltest du ändern, das ist toll :)
Aber der Nachfolgeroman zum Medicus " Der Shamane" ist auch toll, Familie Cole lebt mitllerweile im Amerika des 19.jahrhunderts
Hab ich auch gelesen, aber alles wieder vergessen --rolleyes-- . Ebenso Den Folge-Folge-Roman "Die Erben des Medicus"(?), nichts kam an den ersten ran^^
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher