Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

281

Montag, 4. April 2016, 00:22

doping im fußball?

ich dachte immer das gibts nicht. und das bringt doch auch gar nichts ...

komisch --confused--

--tongue-- --w00t--
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

282

Freitag, 15. April 2016, 00:15

--crying--

ich kannns nicht fassen.
nach einem 3:1 noch 3:4 verlieren. das kann doch nicht wahr sein. sowas passiert doch nicht. und wenn überhaupt, dann in einem bedeutungslosen spiel, wo die konzentration nachlässt. aber doch nicht im spiel des jahres. doch nicht in dem einen wettbewerb, wo die chance auf den titel echt groß und realistisch war. so ein k*ck, dr*ck, sch**ß, m*st! --cursing--

das fühlt sich echt wie ein verlorenes finale an. und davon hatte dortmund ja genug. in den vergangenen drei jahren wurden ein champions league finale, zwei dfb-pokal finale und zwei meisterschaften verloren. das sind 5 titel die mehr oder weniger knapp flöten gegangen sind. und jetzt. europa league ... keine bayern im wettbewerb ... unsere chance ... wirklich ein schönes ziel. dann führst du nach 10 minuten 2:0 ... alles scheint klar. dann führst du in der 2. halbzeit 3:1 ... alles noch klarer und dann gehst du mit 3:4 baden ... das ist sooo bitter und tut soooo weh. schon wieder ein titel ganz knapp vor der nase weggeschnappt.

und jetzt bleibt nur noch der scheißpokal --cursing-- da erreicht der bvb sicher wieder das finale gegen bayern - und verliert dann. --cursing--
alles doof --crying--

(erinnert mich ein wenig an die vielen knapp verpassten titelchancen der dfb-elf in den letzten 10 jahren. vielleicht gibts ja irgendwann ein ähnliches happy end ... --unsure-- )
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

283

Freitag, 15. April 2016, 01:08

Ach, auf einmal ist die europa league doch ein toller wettbewerb, berti? ;-)

Meine bahn kam zu spät, so dass ich erst in der 10. Minute zuschaltete. Da stand es bereits 0:2 und ich ärgerte mich, dass es jetzt gar nicht mehr spannend war. Blieb aber dran. Welche gute entscheidung: was für ein geiles fußballspiel!!!
Und dann so eine klasse zweite halbzeit von liverpool. Hab mich riesig für den kloppo gefreut.

Und dortmund... kopf hoch, immerhin waren sie teil dieser europa league, wo standen die anfang 2015 nochmal in der bundesligatabelle? Und nächstes jahr wird es sogar wieder die champions league sein.

Aber so ist das... nach der verpflichtung von thomas schaaf haben wir ja alle gesagt, wir wären in hannover mit dem klassenerhalt dieses jahr zufrieden, aber ich hab ausserdem gedacht, dass ich mich trotzdem ärgern würde, wenn 96 wie der bvb im vorjahr eine aufholjagd startet, aber dann den europapokal knapp verpasst.
Dass die mannschaft so dermaßen versagt unter schaaf (zehn niederlagen in elf spielen), das ich hätte ich nicht gedacht. Hach, wie gerne würde ich in hannover mal wieder diese leidenschaft sehen, die es heute aus liverpool zu sehen gab. Oder eben früher... passend zum 120. Vereinsjubiläum habe ich mich diese woche mal wieder an glorreiche momente der vergangenheit erinnert. Zum beispiel die eurooacupspiele gegen sevilla 2011. :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »planternol« (15. April 2016, 01:25)


planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

284

Samstag, 16. April 2016, 00:37

Hach, das hat echt soooo gut getan! Zum jubiläum hat das publikum einfach mal von beginn an für eine begeisternde fussballatmosphäre gesorgt, die alten lieder durften natürlich nicht fehlen zum jubiläum. Und endlich hat die mannschaft mal gezeigt dass doch mehr in ihr steckt und verdient 2:0 gewonnen. Tore für das einege team, das gabs in hannover seit januar nixht mehr. Da rede ich schon das ganze jahr von, dass irgendwann dieser klick-moment kommen muss.
Bleibt nur die frage... warum erst jetzt so? Für den klassenerhalt ist es wohl zu spät.
andererseits: niemals aufgeben bevor es nicht vorbei ist! Siehe liverpool.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

285

Sonntag, 17. April 2016, 02:19


Bleibt nur die frage... warum erst jetzt so? Für den klassenerhalt ist es wohl zu spät.
andererseits: niemals aufgeben bevor es nicht vorbei ist! Siehe liverpool.
ja ... so einfach ist die sache wohl^^

wenn liverpool aus nem 1:3 ein 4:3 machen kann, dann kann hannover vielleicht auch noch den klassenerhalt schaffen^^

... und dortmund meister werden ... --w00t--
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

286

Mittwoch, 20. April 2016, 22:45

Na, zumindest kann Dortmund wieder Pokalsieger werden, sie stehen ja jetzt zum dritten Mal in Folge im Finale, und zum vierten Mal in fünf Jahren.

Und diesmal gibt es - Obacht, Bayern! - im Finale die Torlinientechnik. --squint--

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

287

Mittwoch, 20. April 2016, 23:09

ja immerhin ... ein kleiner trost zwar aber immerhin die chance auf nen kleinen titel^^
der is aber echt klein. denn überlegen wir doch mal. wer hat letztes jahr den pokal gewonnen? mmmh ... stimmt ... wolfsburg war das^^ da denkt heute schon keiner mehr drüber nach. nichtmal die wolfsburger selbst, denn die denken inzwischen eher an ihr versagen in madrid oder ihr versagen in der buli^^

naja ... torlinientechnik ... kann die eigentlich auch schwalben identifizieren? --w00t--
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

288

Mittwoch, 20. April 2016, 23:33

Der DFb-Pokal ein "Kleiner Titel"... ojemine, sowas sagt ein deutscher Fußball (und Nicht-Bayern)fan?..
seit ich 96-Fan bin (also so seit 1995/1996), ist die Erinnerung an den Pokalsieg 1992 immer die größte und schönste Erinnerung, die sich die alten Hasen, die vor meiner Zeit da waren, so erzählen - Jörg Sievers mit dem Pokal in der Hand gibt es an allen Ecken und Enden zu sehen, es war zudem das einzige Jahr, in dem ein Zweitligist den Pokal gewinnen konnte und die Weisheit aller Fußballweisheiten galt: Man hat immer eine gewisse Chance, auch wenn man auf dem Papier eigentlich chancenlos ist. Das ist einfach Legende. Auch hatte Hannover bis vor zweieinhalb Jahren sämtliche Pokalspiele gegen Borussia Dortmund gewonnen.^^

Aber selbst wenn man nicht 96-Fan ist: Ich war jetzt schon viermal in Berlin unterwegs zum Finaltag. 2003 zum Kirchentag, dann einmal 2007, da war ich mit Palli sogar im Stadion, und dann 2008 und natürlich vor allem 2012, als Dortmund dort mit dem 5:2 den letzten Titel gewann. Wie könnte ich das vergessen, diese unglaubliche Euphorie unter den vieln schwarz-gelben Fans dort, die die Stadt bevölkert haben, um am Ende diesen wunderbaren 5:2 Sieg einzufahren und die Bayern mal so richtig vorzuführen!
Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie sich in Wolfsburg noch lange an 2015 erinnern werden, so bald wird man den Pokal auch nicht mehr in die Autostadt holen können. 1995 sind sie im Finale an Gladbach gescheitert, diesmal hat es endlich geklappt.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

289

Freitag, 22. April 2016, 23:14

naja ... das ist mal wieder ne perspektivsache. hatten wir hier ja erst vor einiger zeit^^

klar 2008 war das pokalfinale für mich als bvb fan ne riiiiiiesen sache. der höhepunkt seit jahren. jetzt ist es aber so, dass der bvb in den vergangenen 5 jahren 4 mal im dfb-pokal finale stand. nur ein mal nicht, da war cl-finale. das ganze ist also normal und absolut alltäglich geworden, dass der bvb im finale steht. ist zwar blöd, dass man sich da gar nicht mehr richtig drüber freuen kann, aber es ist halt so. man gewöhnt sich an nichts so schnell, wie an erfolg^^

gerade in dieser saison ist das halt auch echt nur noch ein trostpreis, denn es waren ganz andere dinge möglich. vor 2 wochen vorm derby wurde tuchel auf der pk nachm triple gefragt. meisterschaft, europa league und pokal ... da war alles noch möglich. und wenn dann nur noch der pokal übrig bleibt, dann ist das halt echt kein grund zur freude^^
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

290

Samstag, 23. April 2016, 08:18

Mein Chef würd jetz wieder was von Luxusproblemen erzählen...^^

Also während der Unterschied EL und CL ja nun schon deutlich is, auch wenn ich selbst seh, dass das natürlich auch'n Stück weit'n Luxusproblem is^^, aber dein letztes Posting, berti, klingt verdächtig nach Bayern-Fan ;)

Ich denke, jeder Titel sollte es wert sein, ihn zu gewinnen. Also außer vllt Super-Cup und Konsorten, weil's eh kein Schwein interessiert, wenn DFB-Pokalsieger gegen Deutschen Meister spielt, oder so xD, aber alles andere sollte schon immer ein Ziel sein und nicht "kein Grund zur Freude". Wenn's so weit is, sollte man vllt doch mal drüber nachdenken, wie man so werden konnte. Weil das is dann irgendwie, zumindest in meinen Augen, nich mehr der Fußball, mit dem ich aufgewachsen bin und den ich haben will - oder wollte; ich bin ja nun nich in der Lage von solchen Luxusproblemen rumzuheulen^^
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

291

Montag, 25. April 2016, 03:22

Hannover 96 abgestiegen

nach vierzehn Jahren Bundesliga, das ist sogar länger als ich in diesem Forum bin, ist Hannover 96 am Sonntagabend aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen. Durch den 2:1 Sieg der Eintracht aus Frankfurt gegen Mainz gibt es nun keine Chance mehr auf den Klassenerhalt in dieser Saison.
Klar, es hat sich lange angedeutet, nachdem die Mannschaft unter Thomas Schaaf so ziemlich alles schuldig blieb, was Fußball in der Bundesliga so ausmacht, ud ein Spiel nach dem anderen verloren ging. Und in den drei Spielen unter Daniel Stendel, meinem ewigen Lieblingsspieler aus vergangenen Zweitligazeiten, ist jetzt sogar endlich wieder die Leidenschaft zu sehen, die wir so lange vermisst haben. Ein 2:2 nach 0:2 in Ingolstadt ist aller Ehren wert, auch der Sieg im Jubiläums-Heimspiel letzte Woche war toll, und gefühlt geht 96 nächste Woche sogar als leichter Favorit ins Spiel gegen derzeit desolate Schalker.

Dennoch bin ich sehr traurig gerade. :( Ich werde das sehr vermissen in den Diskussionen hier um das Spieltagsgeschehen, in dem mein Lieblingsverein eine (mit)spielende Rolle hat. Und natürlich werde ich auch die Stadionbesuche vermissen, die mir aufgrund der neuen Anstoßzeiten kaum noch möglich sein werden (als die vor ein paar Jahren in der 2. Liga umgestellt wurden, habe ich damals nur gedacht: hoffentlich betrifft mich das nie!)
Vor allem ist da auch die Angst davor, in absehbarer Zeit nicht mehr zurück kehren zu können. Beispiele gibt es genug: Karlsruhe, 1860, Kaiserslautern, Hansa Rostock... so einige der früheren Dauerbrenner der Bundesliga wurden nicht wieder gesehen seit Jahren. Dass in Hannover das Duo Bader/Möckel weiterhin das Geschäft führen sollen, stimmt nicht gerade hoffnungsvoll.

Aber wer weiß das schon... wie unterschiedlich die Entwicklung verlaufen kann, zeigt bereits ein Blick auf die Teams, die am 34. Spieltag der letzten Saison gegen den Absteig kämpften:
Am letzten Spieltag 2015 haben sowohl Hertha BSC als auch 96 aus eigener Kraft den Klassenerhalt geschafft. Hertha nimmt derzeit Kurs auf die Champions League - 96 ist abgestiegen.
Freiburg und Paderborn sind an diesem Tag abgestiegen. Freiburg ist nun souveräner Tabellenführer der 2. Liga, Paderborn steht dort auf einem Abstiegsplatz.

Und zu allem Überfluss muss ich nun auch noch Lothar Matthäus als Fußballexperten anerkennen. Der hat ja bereits zu Saisonbeginn analysiert, dass 96 der Absteiger Nr. 1 sein würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »planternol« (25. April 2016, 03:30)


planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

292

Donnerstag, 19. Mai 2016, 14:13

Die übrige Diskussion darf hier ruhig weitergehen, finde ich.^^

Für 96 und den VfB Stuttgart wird alles anders (was soll übrigens der Scheiß, dass die teuer angeschaffte Torlinienrtechnik in Stuttgart und Hannover jetzt wieder abgebaut werden soll, hö? Schon klar, dass Zweitligisten die nicht anschaffen brauchen, aber wo ist bitte ein Mehr als gerechtigkeit, wenn nun alle Stadien konsequent keine Torlinientechhnik haben statt dass einige sie haben und andere nicht??), ansonsten bleibt im Vereinsfußball alles beim Alten. Jürgen Klopp verliert seine Finale, der FC Sevilla gewinnt die Europa League und Bayern wird mit zweistelligem Vorsprung Deutscher Meister. Die Saison war zum einen frustrierend und zweitens mal wieder eine der langweiligsten Spielzeiten ever,

Ganz anders in England! Da gab es den Überraschungsmeister Leicester City! Und da konnte man erfreulicherweise mal wieder sehen, wie groß die Freude nach so einem Überraschungcoup sein kann! Das genau sind Geschichten, wie ich sie im Fußball so liebe!
Jaja, große Leistung von Leicester. Aber können in der Bundesliga Manschaften wie Augsburg oder Köln Meister werden? Derzeit undenkbar, wie ich letztens bei Spon gelesen habe:
Und der Grund dafür ist natürlich das Geld, wie sollte es anders sein. Der finanzstärkste Club aus England, Manchester United, hat etwa den 3,8-fachen Umsatz wie Leicester...nur! Bayern München dagegen hat den zehn- zwölffachen Umsatz gegenüber Vereinen wie Bremen oder Augsburg! Rein finanziell ist es wahrscheinlicher, dass Leicester in England Meister wird als dass es Leverkusen in Deutschland wird.
Die Einnahmen sind in der Bundesliga extrem ungleich verteilt, und das zementiert die derzeitige Situation. Zu mehr Ausgleich und damit vielleicht auch mal wieder Spannung in der Bundesliga könnte aus meiner Sicht die Abschaffung der 50+1-Regel führen. Meine Hoffnung dabei ist, dass dann auch verstärkt in Traditionsvereine mit entsprechendem Fanpotential investiert wird... und nicht nur in Clubs wie TSG Hoffenheim und RB Leipzig.

Meine Punktzahl im Kicktipp-Tippspiel hp-fans.de dieses Jahr (Die Relegation wurde übrigens aus dem Programm genommen) beträgt dieses Jahr 370 inklusive Boni. Wieder Platz 1, und diesmal mit gutem Vorsprung (2. buffoni, 357 und 3. Charles 357, aber wer ist hier eigentlich dieser buffoni??)
Mich freut diese Titelverteidigung (trotz eines vergessenen Bayernspiel-Tipps am 18. Spieltag^^), aber es schmerzte ja schon, dass ich mit einer Hannover-Niederlage so oft richtig lag. :(

Heute Abend ist Relegationsspiel Frankfurt gegen Nürnberg. Wird spannend, einen Favoriten habe ich da allerdings nicht.

Edit: Umsatz, nicht Etat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »planternol« (23. Mai 2016, 16:52)


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

293

Donnerstag, 19. Mai 2016, 17:15


Jaja, große Leistung von Leicester. Aber können in der Bundesliga Manschaften wie Augsburg oder Köln Meister werden? Derzeit undenkbar, wie ich letztens bei Spon gelesen habe:
Und der Grund dafür ist natürlich das Geld, wie sollte es anders sein. Der finanzstärkste Club aus England, Manchester United, hat etwa den 3,8-fachen Umsatz wie Leicester...nur! Bayern München dagegen hat den zehn- zwölffachen Etat gegenüber Vereinen wie Bremen oder Augsburg! Rein finanziell ist es wahrscheinlicher, dass Leicester in England Meister wird als dass es Leverkusen in Deutschland wird.
Die Einnahmen sind in der Bundesliga extrem ungleich verteilt, und das zementiert die derzeitige Situation. Zu mehr Ausgleich und damit vielleicht auch mal wieder Spannung in der Bundesliga könnte aus meiner Sicht die Abschaffung der 50+1-Regel führen. Meine Hoffnung dabei ist, dass dann auch verstärkt in Traditionsvereine mit entsprechendem Fanpotential investiert wird... und nicht nur in Clubs wie TSG Hoffenheim und RB Leipzig.

1. Du sprichst einmal vom Etat, das andere mal vom Umsatz. Worum geht es dir denn nun?
2. Was kann der FC Bayern München dafür, wenn andere Vereine schlechter wirtschaften? Warum sollte man andere Vereine die schlecht wirtschaften künstlich Geld in den Arsch blasen um sie auf das Niveau des FC Bayern München zu heben? Käme ja fast einer Bestrafung des FC Bayern München gleich, dafür dass sie sich nicht verschulden sondern solide wirtschaften.
3. Die 50 + 1 Regel ist elementar für den deutschen Profi-Fußball. Eine Abschaffung davon würde definitiv nicht den Traditionsvereinen helfen, sondern weitere Werbeplattformen alà RB Leipzig heranzuüchten, denn dem Gros der Investoren ist eine starke Fankultur ein Dorn im Auge. Von dem Irrglauben, dass irgendein Investor bei einem Traditionsverein einsteigt und ein harmonisches Mitteinander zwischen Investor und Ultras entstehen kann, sollte man sich verabschieden.
4. Mehr Spannung käme schon allein dann auf, wenn nicht 90% der Vereine gegen Bayern München von vornherein mit der Einstellung: Das Spiel ist eh egal, haben ja doch keine Chance rangeht. Wenn man da schon allein die Worte von Watzke hört im Vorfeld des DFB-Pokal Finals, dass Dortmund der klare Aussenseiter ist (bzw. Bayern der klare Favorit) und es eine Sensation wäre, wenn Dortmund gewinnt, dann weiß man, wo das Problem ist, bei den Gegnern. Wenn sich ein Verein, der eine der besten Saisons der Vereinsgeschichte gespielt hat und übezeugend das Finale erreicht hat, selbst derart unterklassig darstellt, dann sieht man das eigentliche Problem mehr als deutlich.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

294

Montag, 23. Mai 2016, 17:10

1. Umsatz. Ich hatte leider nicht überall das Wort Etat korrigiert vor dem Absenden.
2./3. Ich möchte mal krass der These widersprechen, dass Bayern München gut wirtschaftet und die anderen Vereine der Bundesliga schlecht. Das ist einfach nicht richtig, denn auch anderswo wird sehr gute Arbeit geleistet. Allein die Vorausstezungen sind aber völlig unterschiedlich, durch diesen finanziellen Riesenvorsprung der Bayern, der durch die Gelderverteilung durch Fernsehen und Champions League so zemententiert wird.
Im Ergebnis ist die Bundesliga halt seit Jahren grottenlangweilig geworden, jedenfalls in der Spitze. Als leidenschaftlicher Fußballfans würde ich mir etwas anderes wünschen.
4. Wer das Pokalfinale gesehen hat, wird nicht zu dem Schluss kommen, dass Dortmund das Spiel "eh egal" ist ist, die haben mit allem dagegengehalten, was sie hatten und gespielt bis sie Krämpfe hatten. Man muss aber dennoch realistisch betrachten, dass die Bayern Dortmund fußballerisch haushoch überlegen waren, nicht nur an diesem Tage. Die Dortmunder haben insgesamt eine sehr starke Saison gespielt, aber im Gegensatz zu den Bayern der 2010er-Jahre ist da immer drin, dass es bei denen auch mal schwache Phasen gibt, wie zum Beispiel in der Saison 14/15.

Heute gibts dann Relegationsrückspiel, da das Hinspiel Unentschieden endete, ist die Entscheidung quasi vertagt. Doch heute wird sie fallen. Freue mich schon auf das Spiel und darf heute einigermaßen neutral bleiben. Hoffentlich gibts nicht wieder Rauchbomben zu sehen wie beim Pokalfinale, die Frankfurter Fans haben da ja auch ein paar berüchtigte Leute in ihren Reihen.

295

Montag, 23. Mai 2016, 19:13

Naja, aber wäre Ribery vom Platz geflogen, wie er es absolut verdient gehabt hätte, dann hätts auch alles nochmal ganz anders ausgesehen ;)
Das Spiel, das ich gesehen hab, haben die Bayern jedenfalls nich haushoch dominiert. Das war im Grunde ein ausgeglichenes Spiel und Dortmund wäre da definitiv als genauso verdienter Sieger vom Platz gegangen, wie die Bayern.

Ansonsten, geb ich plant grundsätzlich recht. Man kann nich wegdiskutieren, dass die finanzielle Stärke der Bayern der Bundesliga doch sehr viel an Spannung wegnimmt. Wie war das noch? Allein ein Xabi Alonso verdient so viel wie die ganze Augsburger Mannschaft zusammen... normal is das jedenfalls nich^^ Allerdings is auch das kein neuer Hut, und in der Diskussion sind wir auch noch nie auf einen grünen Zweig gekommen^^ Wahrscheinlich darf man kein Fußballidealist und/oder -romantiker sein, wenn man den Bayern in der Hinsicht was gutes abgewinnen will^^
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

296

Montag, 23. Mai 2016, 20:36


Allerdings is auch das kein neuer Hut, und in der Diskussion sind wir auch noch nie auf einen grünen Zweig gekommen^^

Der Unterschied ist aber, dass es in den Nullerjahren durchaus auch mal Mannschaften wie Leverkusen möglich war, vor den Bayern zu stehen. Und nicht vier Spielzeiten in Folge mit einem zweistelligen Vorsprung der Bayern enden.

Edit: Der Wunsch mit dem "bürotechnikfreien Spiel" in Nürnberg ist schon wieder hinfällig. --unsure--

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »planternol« (23. Mai 2016, 20:50)


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

297

Dienstag, 24. Mai 2016, 16:51

2./3. Ich möchte mal krass der These widersprechen, dass Bayern München gut wirtschaftet und die anderen Vereine der Bundesliga schlecht. Das ist einfach nicht richtig, denn auch anderswo wird sehr gute Arbeit geleistet. Allein die Vorausstezungen sind aber völlig unterschiedlich, durch diesen finanziellen Riesenvorsprung der Bayern, der durch die Gelderverteilung durch Fernsehen und Champions League so zemententiert wird.

Natürlich wird auch anderswo gute Arbeit geleistet. Fakt ist dennoch, dass einige Verein schlicht nicht mehr verdient haben als das was sie erreichen, weil ihre Manager völlig inkompetent handeln. Und zu den Voraussetzungen: Sorry, die Aussage ist schlicht lächerlich. Der FC Bayern hat sich das alles hart erarbeitet, seit dem Aufstieg in die erste Bundesliga. Insofern ist das ständige Gejammer dass das ach so ungerecht sei einfach nur genau das GEJAMMER!
Und auch die TV Gelder Diskussion halte ich für völlig verfehlt. Zum einen ist die Verteilung bei weitem nicht so krass zu Gunsten der Bayern, wie du es darstellst, zum anderen ist es schlichtweg so, dass die Top-Vereine durch die Zentralvermarktung der DFL sogar auf Geld verzichten, das sie bei Einzelvermarktung erzielen könnten, was den kleineren Vereinen zu Gute kommt. Insofern ist die Verteilung der TV Gelder vielleicht nicht optimal, aber bei weitem nicht so ungerecht wie sie dargestellt wird.

Zitat

Im Ergebnis ist die Bundesliga halt seit Jahren grottenlangweilig geworden, jedenfalls in der Spitze. Als leidenschaftlicher Fußballfans würde ich mir etwas anderes wünschen.

Wie gesagt, die Langweile kommt nicht vom FC Bayern, sondern zu einem guten Stück, davon, dass Spiele gegen den FC Bayern bereits vorher abgeschenkt werden (diese lächerliche Geld-Sperren-Aktionen illustrieren das sehr schön). Für jeden der Vereine gilt der altbekannte Spruch "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren." Insgesamt betrachtet war nämlich der FC Bayern München bei Leibe nicht so viel besser als Dortmund, wie die Tabelle das darstellt. Die 10 Punkte kamen letztlich auch durch schwache Spiele der Dortmunder am Ende zustande. Ansonsten hätten es auch nur 5 sein können. Und fünf Punkte, das sind zwei direkte Duelle...

Zitat

4. Wer das Pokalfinale gesehen hat, wird nicht zu dem Schluss kommen, dass Dortmund das Spiel "eh egal" ist ist, die haben mit allem dagegengehalten, was sie hatten und gespielt bis sie Krämpfe hatten. Man muss aber dennoch realistisch betrachten, dass die Bayern Dortmund fußballerisch haushoch überlegen waren, nicht nur an diesem Tage. Die Dortmunder haben insgesamt eine sehr starke Saison gespielt, aber im Gegensatz zu den Bayern der 2010er-Jahre ist da immer drin, dass es bei denen auch mal schwache Phasen gibt, wie zum Beispiel in der Saison 14/15.

Das mit dem egal sein, war auch mehr auf andere Mannschaften denn speziell auf Dortmund gemünzt. Nichts desto trotz finde ich die Aussage von Watzke peinlich. Als zweitstärkster Verein der Bundesliga und Finalist im Pokal hat man es meiner Meinung nach nicht nötig, sich selbst derart abzuwerten...

Naja, aber wäre Ribery vom Platz geflogen, wie er es absolut verdient gehabt hätte, dann hätts auch alles nochmal ganz anders ausgesehen ;)

1. Experten sind sich uneins. Markus Merck meint gelb. Urs Meier geht von klar rot aus.
2. Wenn Ribery vom Platz gestellt wird, weil er Castro im Auge trifft, dann muss Castro ebenso vom Platz. Denn auch seine Hand hat im Gesicht von Ribery nichts zu suchen!
3. 76 Minute: Hier muss es nach dem Regelwerk Elfmeter geben.

Also WENN man schon über vermeintliche Fehelentscheidungen sprechen will, dann doch bitte auch über alle und nicht nur selektiv über die die einem in den Kram passen, während andere ausgeblendet werden.

Zitat

Ansonsten, geb ich plant grundsätzlich recht. Man kann nich wegdiskutieren, dass die finanzielle Stärke der Bayern der Bundesliga doch sehr viel an Spannung wegnimmt.

Wie gesagt: Die finanzielle Stärke kommt nicht von ungefähr. Würden dem FC Bayern München Millionen an Euros von einem Investor oder Mäzen in den Arsch geblasen, dann könnte ich die Kritik einigermaßen verstehen. Genau das ist aber nicht der Fall, der finanzielle Vorsprung ist schlicht das Ergebnis guten Managements und guter Arbeit über Jahre und Jahrzehnte. Soll der FC Bayern schlechter wirtschaften, damit der Abstand nicht so groß ist, oder was wird hier verlangt?
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

298

Mittwoch, 17. August 2016, 15:06

Hallo ihr Lieben!

Die EM ist vorbei und der alltägliche Fußball-Wahnsinn lässt nicht mehr lange auf sich warten!
Daher habe ich die Tipprunde aktualisiert und ihr könnt natürlich auch in der neuen Saison wieder mittippen!
Zu gewinnen gibt's wie immer nix, aber die Tipprunde hat ja doch schon eine gewisse Tradition, die ich gern weiterführen würd :)

Zum Tippspiel geht's hier!

LG
Blümi
Could you be a little more dramatic, please?


His eyes feasted on her,
and he thought that he would like to
stand and look at her forever,
and that would be enough.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich
  • »holland-berti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

299

Donnerstag, 18. August 2016, 00:47

beim tippspiel werde ich auch in diesem jahr nicht mitmachen. einfach weil ich mich da nicht jede woche zu motivieren kann^^ wünsche euch aber viel spaß^^

ich freue mich da viel lieber auf eine spektakuläre saison mit dem bvb. da verspreche ich mir echt einiges. ich glaube diese wird noch besser als die vergangene. wenn man bedenkt, wen dortmund alles geholt hat. uiuiuiuiuiuiuiuiui^^

reus, götze und schürrle sind nicht nur beste freunde sondern auch ein traumtrio in der offensive. dazu kagawa, dembele sowie mohr und pulisic als ersatz. vorne schießt auba 30 tore und ramos auch noch locker 10^^

dann spielt weigl sein 2. jahr beim bvb und wie wir wissen, werden die spieler ja erst dann richtig gut. castro wird auch eine überragende saison spielen. bender zeigt grad bei olympia schon, dass er in topform ist.

auf außenverteidiger ist der bvb auch sensationell besetzt. schmelzer, guerreiro, piszeck, ginter und passlack. das sind vier stammspieler und ein riesen-talent. schon krass^^

in der defensive werden sokratis und bartra (plus bender und ginter) sicherlich gut spielen, aber das ist vielleicht der einzige mannschaftsteil, wo dortmund schlechter geworden ist. innenverteidiger vom kaliber hummels gibts halt nur 4 mal auf der welt^^

naja und im tor ... da muss bürki jetzt zeigen, dass er doch kein gürkli ist^^
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

planternol

Magische Legende

  • »planternol« ist männlich

Beiträge: 12 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/Hildesheim

Beruf: Mitglied im Zaubergamot

  • Nachricht senden

300

Donnerstag, 18. August 2016, 10:21

Ich mache diesmal auch nicht beim Tippspiel mit, ihr wisst ja warum. Aber hoffenltich dann nächstes Jahr wieder. --smile--

Die Tabelle sieht nach zwei Spieltagen und nur noch 32 zu spielenden Spielen ja schonmal klasse aus, 96 auf Platz 1 vor Braunschweig, die dieses Jahr ihr fünfzigjähriges Jubiläum der deutschen Meisterschaft feiern. Bei Schalke 04 zum Beispiel ist das deutlich länger her.^^
Auch wenn es gegen Fürth in der Abwehr teilweise ganz schön haarig aussah, freut mich immer noch, dass Stendel so viel dem eigenen Nachwuchs vertraut.

Und auch in Wolfsburg gibt es endlich mal wieder etwas positives zu berichten mit der Verpflichtung von Mario Gomez.
Ich kann ihn ja dermaßen gut verstehen, dass er unter den aktuellen Umständen nicht mehr in der Türkei spielen will, und ich glaube nach Wolfsburg passt er ganz gut, ist er doch ein ganz anderer Stürmertyp als Schürrle es war.