Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Burning Fawkes

Wildhüterin

  • »Burning Fawkes« ist weiblich

Beiträge: 736

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

21

Montag, 4. März 2013, 22:06

Der Elderstab sollte schließlich ein Geheimnis bleiben. Wenn Harry auf einmal einen viel mächtigeren Zauber als sonst hätte ausführen können, wäre das bestimmt irgendwem aufgefallen. ;)
"Das Beste, was sie tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch der Letzte hier in der Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!"


"Viele von den größten Zauberern haben keine Unze Logik im Kopf, die säßen hier für immer in der Falle."



22

Dienstag, 5. März 2013, 06:41

Klar, aufgefallen wäre es. Aber ich glaube in dem Moment wäre es allen genauso recht gewesen und aufgrund des Ruhmreichen Sieges wäre es eher untergegangen als großartig aufgefallen.
Und wenn einer gefragt hätte wäre die Notlüge, dass die restliche Magie von Voldemort auf Harry übergesprungen ist und er diese Magie verwendet hat, um das Schloss zu reparieren.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 29. Oktober 2013, 15:07

Zitat

Original von Nilaripper
Die Buchlösung fand ich immer problematisch. Den Stab in DDs Grab "vergehen" zu lassen ist einfach nur unendlich naiv. Jeder dunkle Zauberer könnte, solange Harry lebt einen Mordanschlag auf ihn versuchen, den Stab aus dem Grab entfernen und damit der mächtigste Zauberer sein. Harry würde seines Lebens nie mehr sicher sein, da die Elderstab Sache nun allgemein bekannt ist.


Da ich mir gerade den 8. Film auf DVD ansehe bin ich wieder auf diesen Thread hier gestoßen. Das Vorgehen von Harry ist keineswegs naiv. Es ist besser als das was Dumbledore plante. Sicherlich, jeder, der Harry Potter besiegt wird zum Herrn des Elderstabes. Nur muss derjenige zum einen davon Kenntnis haben zum anderen den Stab auch haben, damit ihm diese Herrschaft über den Stab nützt.
Fragen wir uns also wo ein Zauberer normalerweise seinen Zauberstab hat. Die Antwort darauf wird wohl kaum lauten im Grab seines ehemaligen Schulleiters.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

JaimeeWhite

Vertrauensschülerin

  • »JaimeeWhite« ist weiblich

Beiträge: 9 612

Haus: Gryffindor

Wohnort: Knockturn Alley

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 29. Oktober 2013, 15:31

Zitat

Es ist besser als das was Dumbledore plante.


Nein, das nicht. Wäre der Plan von Dumbledore nämlich aufgegangen, wäre keiner mehr Herrscher des Elderstabs gewesen. Ab seinem Tod wäre der Elderstab nur noch ein ganz normaler Zauberstab gewesen. Aber dann kam halt Draco und hat alles kaputt gemacht^^
I belong in Gryffindor,
Where dwell the brave at heart,
Our daring, nerve and chivalry
Set us Gryffindors apart.

Tapferkeit und Mut,
Gehörn zu unsrem Gut,
Immer füreinander da,
Alle Tage, jedes Jahr!

Wir wissen es, wir sind nicht viel,
Dennoch sind wir nah am Ziel,
Und werden es erreichen, garantiert,
Da auch Stärke unser Wappen ziert!


by JaimeeWhite ^^

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Oktober 2013, 15:52

Zitat

Original von JaimeeWhite

Zitat

Es ist besser als das was Dumbledore plante.


Nein, das nicht. Wäre der Plan von Dumbledore nämlich aufgegangen, wäre keiner mehr Herrscher des Elderstabs gewesen. Ab seinem Tod wäre der Elderstab nur noch ein ganz normaler Zauberstab gewesen. Aber dann kam halt Draco und hat alles kaputt gemacht^^


In meinen Augen schon.
Dumbledore plante unbesiegt zu sterben, schleppte aber den Elderstab immer mit sich rum.
Harry plante ebenfalls unbesiegt zu sterben, nutzt dabei aber den Stab nicht mehr.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

JaimeeWhite

Vertrauensschülerin

  • »JaimeeWhite« ist weiblich

Beiträge: 9 612

Haus: Gryffindor

Wohnort: Knockturn Alley

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 29. Oktober 2013, 17:23

Zitat

Original von Der Blutige Baron
Dumbledore plante unbesiegt zu sterben, schleppte aber den Elderstab immer mit sich rum.

Und was hat das damit zu tun?^^
I belong in Gryffindor,
Where dwell the brave at heart,
Our daring, nerve and chivalry
Set us Gryffindors apart.

Tapferkeit und Mut,
Gehörn zu unsrem Gut,
Immer füreinander da,
Alle Tage, jedes Jahr!

Wir wissen es, wir sind nicht viel,
Dennoch sind wir nah am Ziel,
Und werden es erreichen, garantiert,
Da auch Stärke unser Wappen ziert!


by JaimeeWhite ^^

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 571

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 29. Oktober 2013, 21:05

Nochmal zur Ergänzung:

Den Elderstab in seinen Händen zu halten, macht den, der ihn in diesem Moment besitzt, nicht zu seinem Meister. Deshalb war Dumbledores ursprünglicher Plan gut ausgedacht, denn er wollte die Macht des Stabes ein für alle Mal brechen. Er wäre unbesiegt gestorben und der Elderstab, dessen Herr dann nicht Snape, sondern immer noch er gewesen wäre, hätte seine unheimliche Macht verloren, ganz egal, wer ihn in seinen Händen gehalten hätte.
Hier geht's zu meiner FF


http://www.harry-potter-community.de/ind…&threadID=13673

Viel Spaß beim Lesen.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 29. Oktober 2013, 22:59

Zitat

Original von grit

Nochmal zur Ergänzung:

Den Elderstab in seinen Händen zu halten, macht den, der ihn in diesem Moment besitzt, nicht zu seinem Meister. Deshalb war Dumbledores ursprünglicher Plan gut ausgedacht, denn er wollte die Macht des Stabes ein für alle Mal brechen. Er wäre unbesiegt gestorben und der Elderstab, dessen Herr dann nicht Snape, sondern immer noch er gewesen wäre, hätte seine unheimliche Macht verloren, ganz egal, wer ihn in seinen Händen gehalten hätte.


Das ist klar.
Grundlage für meine Überlegung (und Einstufung, dass Harrys Vorgehen besser ist als das von Dumbledore) ist folgende Überlegung:

Es gibt 2 Szenarien.
Szenario 1: Eine Person ist Herr des Elderstabes und hält ihn in Händen.
Diese Person kann den Elderstab nutzen und der Stab gehorcht uneingeschränkt.

Szenario 2: Eine Person ist Herr des Elderstabes und hält ihn nicht in Händen.
Diese Person könnte den Stab nutzen muss ihn aber dazu in Händen halten.
Die Herrschaft über den Stab ist bei diesem Szenario nur relevant wenn der Stab auf seinen Herrn trifft.

Ich denke jedem ist klar, dass Szenario 1 das "bessere" für jmd. der den aktuellen Herrn des Stabes besiegt ist.

Schauen wir uns also den Fall an, dass jmd. Dumbledore besiegt. Derjenige erhält dadurch die Herrschaft über den Elderstab UND hat die Möglichkeit in Besitz des Stabes zu kommen (da Dumbledore ihn nutzt und somit mit sich führt). In Harrys Fall erlangt derjenige der Harry besiegt zwar die theoretische Herrschaft über den Stab, kann den Stab aber nicht nutzen, da er sich nicht bei Harry befindet. Er muss also noch den Stab finden.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 571

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 08:41

Natürlich musste sich Harry etwas anderes ausdenken. Er steht ja noch nicht am Rande des Todes. Und er muss den "Fehler im Plan" von Dumbledore nun irgendwie korrigieren. Einerseits ist es ein bewusster Verzicht auf den mächtigsten Stab der Welt, ein Zeichen dafür, dass er eben nicht ist wie Voldemort und dass Dumbledore Recht hat, als er ihn als den besseren Zauberer, den besseren Mann, bezeichnet, andererseits will er auch verhindern, dass ein andere sich den Stab aneignet. Nach dem Duell in der Großen Halle ( im Buch ) haben zu viele vom Elderstab gehört. Wer würde darauf kommen, dass Harry freiwillig auf diese Macht verzichtet und den Stab nicht nutzt? Im Film ist das Duell ja ganz anders und die filmische Umsetzung ist eher eine Vereinfachung, damit es auch Nicht-Leser verstehen.

Nach wie vor finde ich die Buchvariante eleganter, aber filmisches Erzählen funktioniert nun mal anders.
Hier geht's zu meiner FF


http://www.harry-potter-community.de/ind…&threadID=13673

Viel Spaß beim Lesen.

30

Dienstag, 10. März 2015, 12:35

Hm also ich war waehrend des Films auch sehr ueberrascht,dass Harry den Elderstab einfach zerbrochen hat, aber irgendwie hat es am Ende Sinn gemacht... Harry haette sicherlich andere Wege gefunden seinen eigenen Zauberstab zu reparieren :) Und es war der letzte Film und das symbolisiert der Bruch irgendwie ganz gut finde ich.
Aaaaaaber vllt drucken sie sich auch einfach einen neuen Elderstab --thumbsup-- Spaaaaaaaass, das geht natuerlich nicht ABER ich bin leztens auf ein eine Internetplattform fuer 3D Drucker gestossen und hab da tatsaechlich den Elderstab zum selbstausdrucken gefunden --blink-- --biggrin-- Anm. d. Mod.: Link entfernt
Find ich irgendwie voll beeindruckend. Die haben auch Dobby --love-- Fuer die gluecklichen Leute die Zugang zu einem 3D Drucker haben^^ Wobei das heute mit den FabLabs fast kein Problem mehr ist --smile--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manitu« (10. März 2015, 12:42)


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

31

Freitag, 13. März 2015, 11:59

Hm also ich war waehrend des Films auch sehr ueberrascht,dass Harry den Elderstab einfach zerbrochen hat, aber irgendwie hat es am Ende Sinn gemacht... Harry haette sicherlich andere Wege gefunden seinen eigenen Zauberstab zu reparieren :) Und es war der letzte Film und das symbolisiert der Bruch irgendwie ganz gut finde ich.

Naja. Da die Nicht-Buch-Leser meiner Erfahrung nach den Film auch sehr kritisch hinterfragen und teilweise vieles noch sehr viel unlogischer finden, denke ich, dass sich hier viele Fragen, warum Dumbledore den nicht selbst zerbrochen hat...
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 571

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 23. Juli 2015, 19:16

Er legt ihn nicht auf das Pult, er legt seinen alten, kaputten Zauberstab auf das Pult und repariert ihn mit dem Elderstab. Dann sagt er zu Dumbledores Portrait:" Den Elderstab bringe ich wieder dorthin, wo er herkam. Dort kann er bleiben. Wenn ich eines natürlichen Todes sterbe, wie Ignotus, wird seine Macht gebrochen sein, nicht wahr? Der letzte Herr ist dann nie besiegt worden. Das wird sein Ende sein."
Er bringt ihn also zurück in Dumbledores Grab.
Hier geht's zu meiner FF


http://www.harry-potter-community.de/ind…&threadID=13673

Viel Spaß beim Lesen.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 13. Oktober 2015, 20:52

Im Film hat es Harry richtig gemacht. Der Elderstab ist zerbrochen, und keiner kann mehr seine Macht besitzten.
Im Buch legt Harry ihn auf den Pult. Denkt er denn wirklich nicht, dass er vielleicht irgendwann in seinem Leben von jemanden entwaffnet werden wird? Dann wäre derjenige, der Harry entwaffnet, der neue Meister des Elderstabes.
Herr des Stabes zu sein bringt nichts, solange du den Stab nicht hast/er gegen dich eingesetzt wird. Deshalb ist es schlau den Stab wieder zurück zu legen.
Ich finde das Ende des Films dahingehend ziemlich bescheuert. Ich meine das ist der Elderstab, der mächtigste Zauberstab überhaupt und dann kann der einfach zerbrochen werden?

Vor Allem ist es dann auch ziemlich Schwachsinnig, dass Dumbeldore das nicht macht. Immerhin lässt er sich ja von Snape töten um unbesiegt zu sterben. Ich meine ausgerechnet Dumbeldore einer der möchtugsten Zauberer der HP-Welt soll zu dumm sein den Stab einfach zu zerbrechen?
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

MayraPotter

Nifflerzüchterin

  • »MayraPotter« ist weiblich

Beiträge: 157

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor,Niedersachsen

Beruf: Personal von zwei Katern, Schülerin

  • Nachricht senden

34

Montag, 18. April 2016, 20:48

Herr des Stabes zu sein bringt nichts, solange du den Stab nicht hast/er gegen dich eingesetzt wird. Deshalb ist es schlau den Stab wieder zurück zu legen.
Ich finde das Ende des Films dahingehend ziemlich bescheuert. Ich meine das ist der Elderstab, der mächtigste Zauberstab überhaupt und dann kann der einfach zerbrochen werden?
Die Frage hab ich mirauch schon gestellt, immerhin würde der Elderstab doch vom Tod höchstpersönlich gemacht. Da hätte doch jeder den Stab vorher zerbrechen können(ich glaub zwar nicht, dass das irgendjemand gewollt hätte, aber trotzdem )

I have a dream...


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 370

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 20. April 2016, 00:14

Die Frage hab ich mirauch schon gestellt, immerhin würde der Elderstab doch vom Tod höchstpersönlich gemacht. Da hätte doch jeder den Stab vorher zerbrechen können(ich glaub zwar nicht, dass das irgendjemand gewollt hätte, aber trotzdem )

Gerade das ist ja das schlimme daran! Wir WISSEN, dass einer zuvor versuchte die Macht des Stabs zu brechen. Dumbledore mit seinem Plan unbesiegt zu sterben.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

goetterspeise_

Zauberschülerin

  • »goetterspeise_« ist weiblich

Beiträge: 23

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 20. April 2016, 08:01

Gerade das ist ja das schlimme daran! Wir WISSEN, dass einer zuvor versuchte die Macht des Stabs zu brechen. Dumbledore mit seinem Plan unbesiegt zu sterben.

Ja, das ist ein riesen Widerspruch. Denn, wenn das wirklich möglich ist, dann hätte Dumbledore dafür nicht sterben müssen - unabhängig davon, dass er nach dem Jahr eh gestorben wäre. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass so ein einfaches auseinanderbrechen des Stabes dessen Magie neutralisiert. Am Ende findet jemand nur ein Stück davon und wer weiß, was er allein damit anstellen kann.
Rons Stab ging ja auch noch, obwohl er auseinandergebrochen war. Gut, Rons Zauberstab war nicht komplett hinüber und er ging auch nicht mehr so wie er sollte. Aber wenn so ein 'einfacher' es in einem recht ramponierten Zustand noch schafft Magie aufzubringen, finde ich es nicht einmal so abwegig, dass ein Elderstab das mit seinen Einzelteilen immer noch schafft.
Das ist aber eher eine Vermutung, mich stört die Lösung vorrangig wegen Dumbledore. (Oder der Gute hat einfach zu kompliziert gedacht XD).

JaimeeWhite

Vertrauensschülerin

  • »JaimeeWhite« ist weiblich

Beiträge: 9 612

Haus: Gryffindor

Wohnort: Knockturn Alley

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 20. April 2016, 12:10

Naja, den Stab einfach zu finden hilft nix^^ Wenn man nicht der wahre Besitzer des Elderstabs ist, ist er einfach ein ganz normaler Zauberstab. Deswegen wollte Dumbledore ja auch unbesiegt sterben (was Malfoy versaut hat^^), denn damit könnte keiner mehr der wahre Besitzer vom Elderstab werden und dieser würde somit die Macht verlieren.
I belong in Gryffindor,
Where dwell the brave at heart,
Our daring, nerve and chivalry
Set us Gryffindors apart.

Tapferkeit und Mut,
Gehörn zu unsrem Gut,
Immer füreinander da,
Alle Tage, jedes Jahr!

Wir wissen es, wir sind nicht viel,
Dennoch sind wir nah am Ziel,
Und werden es erreichen, garantiert,
Da auch Stärke unser Wappen ziert!


by JaimeeWhite ^^

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 571

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 29. September 2016, 21:10

Das Zerbrechen des Stabes ist ja nur ein filmisches Mittel, um zu zeigen, dass Harry den Elderstab nicht behalten wird. Im Buch fand ich die Szene toll, als er mit dem Elderstab seinen alten Zauberstab repariert.
Das Filmfinale hat mich sehr enttäuscht - diese blöde Jagd durch das Schloss und dann das finale Duell allein statt vor Zeugen in der Großen Halle - und ohne den entscheidenden Dialog.
Da hat man sich einfach von der Möglichkeit der Spezialeffekte mitreißen lassen statt eine Geschichte zu erzählen.
Hier geht's zu meiner FF


http://www.harry-potter-community.de/ind…&threadID=13673

Viel Spaß beim Lesen.