Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ilovemusic

Flubberwurm

  • »ilovemusic« ist weiblich
  • »ilovemusic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg (:

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 14:55

In welchem Haus war Professor Umbridge?

Hey..
Also ich schätze mal, dass Professor Umbridge in Hogwarts war, es steht
allerdings glaube ich nicht im Buch. Im Buch steht, sie freut sich wieder in Hogwarts zu sein, deshalb gehe ich mal davon aus. Wenn ja, weiß jemand in welchem Haus sie war?

Astoria Greengrass

Zauberschülerin

  • »Astoria Greengrass« ist weiblich

Beiträge: 12

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: Hexe

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 15:13

Slytherin, die Slytherins haben Umbrigde ja auch geholfen den raum der Wünsche zu finden

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 16:11

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)


Zonko

Omniglas-Optiker

  • »Zonko« ist männlich

Beiträge: 427

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 16:23

gryffindor: auf keinen fall
hufflepuff: in dem haus gibt es eigentlich keine festen tugenden. trotzdem glaub ichs eher weniger, weil es bei hufflepuffs oft eine relativ soziale ader gibt.
ravenclaw: naja, sie ist sicherlich intelligent, könnte passen...
slytherin: list und tücke verbinden... ihre größte stärke ;)
Schon lustig, dass Harry im Sommer '92 fast mit den Dursleys nach Malle geflogen wäre...

ilovemusic

Flubberwurm

  • »ilovemusic« ist weiblich
  • »ilovemusic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg (:

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 16:59

Ich denke auch das es Slytherin ist .. Vielleicht auch Ravenclaw.

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 17:02

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)


7

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 17:32

Ich hätte jetzt zwar auch ganz klar auf Slytherin getippt, aber im 7. sagt Phineas, dass Snape der erste Slytherin-Schulleiter seit ihm selbst ist. Zumindest sagen das mehre Seiten, an die genaue Stelle kann ich mich nicht mehr erinnern.

Pallas Athene

Magische Legende

  • »Pallas Athene« ist weiblich

Beiträge: 12 378

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, Bawü

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 18:12

Bekannt ist darüber definitiv nichts, weder aus den Büchern noch aus anderen Informationsquellen (z.B. Interviews mit JKR).

Also können wir nur spekulieren.

Hufflepuff ist am unwahrscheinlichsten, denn dieses Haus zeichnet sich durch Treue, soziales Verhalten und Freundlichkeit aus und das war sie nun wirklich nicht.
Gryffindor - Nunja, über ihren Mut ist jetzt nicht viel bekannt, sie wird jedoch auch nicht als extrem feige beschrieben. Dennoch glaube ich das eher nicht.
Gleiches gilt für Ravenclaw, wobei über ihre Intelligenz auch nichts bekannt ist. Extrem dumm ist sie ja nun auch wieder nicht.
Slytherin würde natürlich extrem gut passen, da sie eine sadistische und grausame Frau ist. Über ihren Blutstatus ist jedoch nichts bekannt. Allerdings müssen auch in Slytherin einige Halbblüter sein, da es gar nicht genug Reinblüter gibt, um dieses Haus vernünftig zu füllen. Und so richtig hatte Salazar ja auch nur was gegen Muggelgeborene.

Von Umbridges Eigenschaften spricht eigentlich beinahe alles für Slytherin. Natürlich spielt die persönliche Entscheidung auch eine Rolle, aber wofür sich die elfjährige Umbridge entschieden haben könnte, können wir mit unseren Informationen eigentlich nicht abschätzen.

@Janni:
Allerdings hängt von Umbridge kein Portrait im Schulleiterbüro, wie von allen anderen Schulleitern. Schloss Hogwarts hat Umbridge nie als wahre Schulleiterin akzeptiert und somit wohl auch nicht seine Porträts. Für Phineas wird Umbridge also nicht zählen, selbst wenn sie in Slytherin war.

Rückrunde 2016

Heim Auswärts

Köln HSV Frankfurt Hertha S04 H96 Gladbach Hoffenheim Ingolstadt Bayer 04 Darmstadt FCB Augsburg BVB Werder Mainz Wolfsburg


Du hattest gute Zeiten, wir waren mit dabei. Wir werden dich begleiten, wir bleiben troy.




You'll never walk alone! Robert Enke 1977 - 2009 & Andreas Biermann 1980 - 2014

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pallas Athene« (30. Dezember 2009, 18:18)


Pergor

Omniglas-Optiker

  • »Pergor« ist männlich

Beiträge: 262

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 18:56

Zitat

Original von Pallas Athene
Allerdings müssen auch in Slytherin einige Halbblüter sein, da es gar nicht genug Reinblüter gibt, um dieses Haus vernünftig zu füllen. Und so richtig hatte Salazar ja auch nur was gegen Muggelgeborene.

Wobei ihc persönlich ja durchaus vermute, dass es in all den Jahren auch Muggelgeborene in Slyherin gegeben haben könnte. Über das wie und warum hatte ich vor einiger Zeit an anderer Stelle schon etwas geschrieben. Ich gebe aber zu, dass das natürlich eher spekulativ ist. Halbblüter gab es aber sicher auch in Slytherin zuhauf, ja.

Bei ihr kann man fast nur raten, wo sie war. An Hufflepuff und Gryffindor glaube ich aber auch nicht. Ravenclaw könnte ich mir aber durchaus vorstellen. Sie hat einen recht hohen Rang im Ministerium inne, da kommt nicht jeder Dahergelaufene hin, würde ich meinen. Sie mag vielleicht nicht die allerfähigste Hexe sein, aber deshalb muss sie ja auch nicht zwangsläufig dumm sein. Slytherin könnte ebenso hinhauen. Eine gewisse Boshaftigkeit steckt ja auf jeden Fall in ihr und sie steht auch nicht dem Gesetz loyal gegenüber sondern nur dem, der es gerade vertritt. Rassistische Züge sind bei ihr ebenfalls mehr als erkennbar. Ravenclaw oder Slytherin würde ich schätzen... mehr kann ich auch nicht sagen.

Nymeria

Omniglas-Optikerin

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 255

Haus: keine Angabe

Wohnort: Landkreis Passau

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 21:30

Zitat

Original von Pergor
Sie hat einen recht hohen Rang im Ministerium inne, da kommt nicht jeder Dahergelaufene hin, würde ich meinen.


Jeder Dahergelaufene wahrscheinlich nicht, aber für Fudge waren vermutlich nicht Intelligenz und Befähigung für einen Posten die entscheidenden Kriterien bei der Vergabe und Beförderung, also muss ihre hohe Stellung nicht unbedingt auf große Intelligenz zurückzuführen sein.
Da sich Umbridge auch eher weniger geschickt beim Zaubern anstellt, glaube ich nicht, dass sie in Ravenclaw war.
Dans parlement, il y a parle et ment.

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 21:34

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)


12

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 23:15

Ich schließe mich denen an, die Umbridge in Slytherin sehen (was wohl alle bisher sind). Maßgebend sind folgende Gründe, denn sie

- ist hinterhältig und machthungrig
- teilt voll und ganz die rassistische Einstellung des Hausgründers zur Reinblütigkeit (sich selbst dichtet sie ja eine lange Zaubererherkunft an)
- verläßt sich in ihrer Inquisitorinnenzeit voll und ganz auf Slytherins, was das Inquisitionsteam angeht

Gewisse Fähigkeiten für eine hochrangige Tätigkeit im Ministerium bringt sie ja mit. Sie ist dem jeweiligen Zaubereiminister gegenüber loyal (sei es Fudge, Scrimgeour oder Thicknesse) und in der Erledigung ihrer Arbeiten sehr entschlossen und effizient. Immerhin schafft sie es, Dumbledore nach und nach auszubooten, sie geht sehr wirksam gegen Muggelstämmige vor.

Und schlecht zaubern kann sie m.E. nicht. Immerhin bringt sie einen Patronus zustande, und das ist fortgeschrittene Zauberei, die auch viele "fertige" Zauberer nicht hinkriegen. Außerdem überwältigt sie McGonagall (allerdings zusammen mit anderen).

  • »Seamus V. Finnigan« ist weiblich

Beiträge: 2 700

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff; Schweiz

Beruf: Schülerin :-S

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Januar 2010, 19:12

Zitat

Original von Pallas Athene
Gryffindor - Nunja, über ihren Mut ist jetzt nicht viel bekannt, sie wird jedoch auch nicht als extrem feige beschrieben. Dennoch glaube ich das eher nicht.

Ich denke, ein Gryffindor hätte bei dieser Situation, als sie diesen zornigen Zentauren gegenüberstand, mehr Mut gezeigt.

Aber ja, wie so ziemlich alle hier auch, finde ich Slytherin passt am besten zu ihr..
Witzigkeit im Übermass, ist des Menschens grösster Schatz.

Unschuldig bis zum Beweis der Schuld.

Isabella Potter

Waddiwasi-Profi

  • »Isabella Potter« ist weiblich

Beiträge: 72

Haus: keine Angabe

Wohnort: Godric Hollow / Ravenclaw

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. Februar 2010, 22:56

Ich denke auch, dass sie ein Slytherin war. Es passt einfach. Die meisten ihrer eigenschaften gehören zu Slytherin.

Sie verhaltet sich so wie jeder Slytherin.
Alles was man verliert hat, kehrt irgendwann zu einem zurück. Manchmal nicht so, wie man es erwartet hat.

Schaut vorbei...
Ist so lustig und cool!

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Februar 2010, 23:12

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)


Pallas Athene

Magische Legende

  • »Pallas Athene« ist weiblich

Beiträge: 12 378

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, Bawü

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

16

Montag, 1. Februar 2010, 23:15

Klar, sie ist ja so wahnsinnig sozial.^^
Nein, also Hufflepuff ist das letzte Haus wo sie hinpasst.

Am ehesten war sie in Slytherin. Ravenclaw und Gryffindor halte ich auch noch für möglich, Hufflepuff am wenigsten.

Rückrunde 2016

Heim Auswärts

Köln HSV Frankfurt Hertha S04 H96 Gladbach Hoffenheim Ingolstadt Bayer 04 Darmstadt FCB Augsburg BVB Werder Mainz Wolfsburg


Du hattest gute Zeiten, wir waren mit dabei. Wir werden dich begleiten, wir bleiben troy.




You'll never walk alone! Robert Enke 1977 - 2009 & Andreas Biermann 1980 - 2014

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pallas Athene« (1. Februar 2010, 23:15)


Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

17

Montag, 1. Februar 2010, 23:23

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)


Pallas Athene

Magische Legende

  • »Pallas Athene« ist weiblich

Beiträge: 12 378

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw, Bawü

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

18

Montag, 1. Februar 2010, 23:29

Die Eigenschaften von Hufflepuff?

Treue - Ok das passt, sie ist treu gegenüber dem Ministerium
Fleiß - Naja... Kann man nichts zu sagen.
Freundlichkeit - Absolut NEIN.

Also ich würde sagen, sie passt nicht wirklich gut nach Hufflepuff, höchstens noch wegen der Treue-Sache, aber da gehts ja mehr um Loyalität und das klingt schon wieder eher slytherinisch.^^

Rückrunde 2016

Heim Auswärts

Köln HSV Frankfurt Hertha S04 H96 Gladbach Hoffenheim Ingolstadt Bayer 04 Darmstadt FCB Augsburg BVB Werder Mainz Wolfsburg


Du hattest gute Zeiten, wir waren mit dabei. Wir werden dich begleiten, wir bleiben troy.




You'll never walk alone! Robert Enke 1977 - 2009 & Andreas Biermann 1980 - 2014

19

Dienstag, 2. Februar 2010, 10:36

Von Hufflepuff sagt man neben den von Pallas genannten Eigenschaften auch, sie hätte "den Rest" genommen. Aber ich denke, das trifft nur dann zu, wenn keine Eigenschaften der anderen Häuser vorhanden sind.

Umbridge ist ehrgeizig, auf eigenen Vorteil bedacht und stolz auf ihre Zaubererabstammung (wenn wir mal davon ausgehen, dass sie wirklich mit Selvyn verwandt ist) . Alles Eigenschaften der Slytherins.

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:01

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (29. April 2012, 10:59)