Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Godric Gryffindor

Omniglas-Optiker

  • »Godric Gryffindor« ist männlich
  • »Godric Gryffindor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 311

Haus: keine Angabe

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juli 2009, 19:06

Wie findet ihr den Film?

Hallo!

Ich komme gerade von der Premiere, und wollte mich hier im Forum wieder einmal melden. Deshalb meine Fragen:

-Wie hat euch der Film gefallen?
-Hat er eure Erwartungen erfüllt, übertroffen, oder seid ihr entäuscht?
-Denkt ihr hat sich David Yates seit "orden des Phönix" verbessert?
-Wie haben euch die Schauspieler gefallen?

Liebe Grüße
Godric Gryffindor
Es soll vorkommen, dass die Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen
nicht mehr auskommen und dann vollkommen verkommen umkommen.

Leni87

Flubberwurm

  • »Leni87« ist weiblich

Beiträge: 2

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juli 2009, 20:06

Guten Abend zusammen,

also ich komme gerade von der Vorpremiere, und ich muss ehrlich gestehen, auch wenn ich ein Harry Potter Fan bin, ich bin ein wenig enttäuscht ?(
Dem Film wurde viel beigefügt, was im Buch gar nicht vorkommt und der Anfang wurde komplett anders gemacht. Also ich würde sagen, ein ausenstehender würde diesen Teil nicht verstehen, es gibt viele Höhen und Tiefen und es geht hauptsächlich um Mädels, was ja nicht so schlimm ist :)
Nein es fehlt etwas Action. Um meine Meinung nochmals zu äussern ich bin echt etwas enttäuscht.

  • »kleine_Rumtreiberin« ist weiblich

Beiträge: 2 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Team Harry

Beruf: umweltaktivistin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juli 2009, 20:49

Okay...da der Titel diese Threads ja eigentlich eh voraussetzt dass man den FIlm gesehen hat, hoffe ich ein bisschen spoilern macht hier nix....

Also ich komm auch grad vom Film und muss sagen...ich war doch ganz schön enttäuscht!!!
Wie Leni schon gesagt hat, es wurden Teile hinzugefügt wie die ganze Szene zu Weihnachten und der Anfang war auch total anders...
Ja und das Ende ließ auch zu wünschen übrig...hat ja gar keinen richtigen Kampf gegeben ?(
Interessant fand ich aber am Schluß die Tatsache, dass Snape Harry entdeckt hat, und ich meine mittlerweile weiß eh ein jeder, dass Snape gut ist, aber, wenn man es vor dem Film nicht gewußt hätte, hätte man es daran erkennen können denk ich mal.
Achso ja und was mich auch gestört hat war, dass dieses ganze Liebesgetue zwischen Hermine und Ron bzw. lavender so im Vordergrund des gesamten Films stand....wohingegen der Kuss zwischen Harry und Ginny ja echt mini war...
"All that is necessary for evil to succeed is that good men do nothing"

Edmund Burke

Zenko

Flubberwurm

Beiträge: 33

Haus: keine Angabe

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:04

Film...

Also...
Ich komme auch wie die vor mir gerade von der Vorpremiere und ich halte den Film für Missraten weil sich darin !!FILMFEHLER!! enthalten (siehe dazu meinen Beitrag FILMFEHLER) und da der Film meiner Meinung keinen Harry Potter Style mehr hat und da zu viele wichtige Szenen aus dem Buch entfernt wurden und durch eine Liebesstory ersetzt wurde...

MFG Zenko
Dann schrien etliche Leute auf.

Rings um Dumbledores Leichnam und um den Tisch, auf dem er lag, waren helle, weiße Fllammen aufgelodert:Sie stiegen immer höher und verdeckten den Körper.

5

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:18

Also ich komme auch gerade ausm Kino.. 8) & ich muss sagen.... stellt euch nicht so an! Es ist klar, dass die Filme nicht so gut sind.. alsoooo darf man seine Erwartungen auch nicht so hochschrauben! Ich weiß, dass ich selbst gesagt habe, dass ich hohe Erwartungen hab, weil Lieblingsband - aaaaaber Buchverfilmungen sind & können halt nie so sein wie das Buch. Ich fand den Film ok. Ich war etwas verwirrt, was dieses Mädchen da am Anfang sollte (äh kam das im Buch auch vor?) - ansonsten hat mich nur Lavender gestresst, die überhaupt nicht schauspielern kann (so übel...)! Joa... also ich fand den 6. jetzt auf jeden Fall besser als den 5. - der war ja noch langweiliger...!
Draco hat seinen Teil ziemlich gut gemacht, find ich^^. & meine Lieblingsszene war auch dabei, also ich bin relativ zufrieden. Ich fands halt ok^^. Fürn Harry Potter Film wars ok xD
In these bodies we will live,
in these bodies we will die
Where you invest your love,
you invest your life.

6

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:19

Um hier mal was Positives zu schreiben, muss ich sagen, dass ich von dem Film begeistert war. Ich hatte vorher schon einige Kritiken gelesen und die waren teilweise so mies, dass ich mich auf das Schlimmste gefasst gemacht habe, aber jetzt muss ich sagen, dass der Film mehr als sehenswert ist.

Natürlich ist es schwer das ganze Buch im Detail zu verfilmen und so sind schon einige Szenen weggefallen. Was mir gefiel war, dass der Film teilweise wirklich witzig und unterhaltsam war aber auch die Spannung nicht zu kurz kam. So gesehen war er sehr abwechslungsreich. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Filmen zeigt Dumbledore zur Abwechslung mal ein wenig mehr Humor, obwohl er immer voll bei der Sache ist, wenn es um seine Aufgabe, den Kampf gegen Voldemort geht.

Von zehn Sternen bekäme der sechste Film von mir neun.
Die Filme können nicht genauso sein wie die Bücher, das ist unmöglich. Aber die Umsetzung fand ich genial.

Rockgirl44

Omniglas-Optikerin

  • »Rockgirl44« ist weiblich

Beiträge: 326

Haus: keine Angabe

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:29

Hey, ich komm auch grade aus der Vorpremiere und bin ehrlich gesagt zweigespalten. Einerseits bin ich enttäuscht, andererseits positiv überrascht.Soo, und net wundern ich spoiler hier mal, weil ich davon ausgeh, dass die leute hier den Film bereits gesehen haben und ich echt mit jemanden darüber reden muss:

Erst mal zum negativen: Wichtige Erinnerungen wurden nicht gezeigt, die für den siebten Teil wichtig sind. Woher soll Film-Harry den jetzt wissen, was für Gegenstände Horkruxe sein können?Woher soll Film-Harry wissen, was mit DD's Hand passiert ist? Ich meine, ok, dass sie nix über die Familie Gaunt gezeigt haben ist nachvollziehbar, aber das empfand ich als wichtig. Oder ich bitte euch, wo waren Harry und Ginny zusammen?Ein Kuss und ne Erwähnung beim Endgespräch zwischen Harry und Hermine. Aber Rons Beziehung mit Lavender wurde sowas von aufgebauscht. Ne, ne, ne oder seit wann hat Narzissa Malfoy nur zwei blonde Strähnen?Kann mir das jemand verraten? Oder der Angriff aufm Fuchsbau. Wie doof muss man sein und Bellatrix hinterher zu rennen?Aber am besten war der Anfang, ich dachte, mich tritt nen Pferd. Ich mein, was sollte DAS?Mit diesem Mädel? Oder als DD stirbt, Harry gehört unter den Tarnumhang oder glaubt ihr ernst, Buch-Harry hätte Snape gehorcht, obwohl er der Meinung war, dass Snape mit Malfoy unter einer Decke steckt?Und mir fehlte die Beerdigung.

Nun, zum Glück gabs auch positives: Ich habe damit gerechnet mich viiiiel mehr aufzuregen. Viiiiel mehr. Ich habe weder diese gecasteten Zwillinge gesehen, noch den Kuss zwischen Ron und Hermine. Ich nehme an dass er im Krankenflügel war. Zum Glück jedenfalls haben sie ihn nicht gezeigt, oder hab ich bloß weggeguckt?Ich fand, dass Tom Felton diesmal sehr überzeugend Draco gespielt hat. Dieses ernste aber auch verzweifelte. Ich fand ihn grandios und seine Frisur sah besser aus als in den letzten drei Filmen. Auch Snape gefiel mir ansich total gut. Vor allem bei der Unbrechbaren Schwur. Sein Zögern bei der letzten Frage war perfekt, vor allem da wir wissen, dass er eig. gut war. Auch Mini-Tom Riddle war mega überzeugend. Nur der andre gefiel mir nicht so gut., wenn ich ehrlich bin. Es gab in diesem Film ne Menge zu lachen: z.B als Ron den Liebestrank intus hatte oder als Cormac McLaggen Snape angekotzt hat^^. Echt gut! Auch Dumbeldore gefiel mir mit dem Schauspieler zum ersten Mal. Hermines Verzweiflung war auch sehr gut gespielt, vor allem als Ron ihren Namen statt Lavenders nannte war spitze. Auch die Spezielleffekte waren sehr gut anzuschauen. Oder das in der Höhle. Ebenso gefiel mir das Gespräch zwischen Draco und DD. Draco war so verzweifelt, er ist nunmal kein Mörder.

Alles ind allem: Der Film war gut, wenn auch verbesserungswürdig. Viiieles gefiel mir nicht. Vieles ist für Normale schwer zu verstehen, aber dieser Film gefällt mir mehr, als der Orden des Phönix.

Lg Rockgirl44
Die Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat,
egal wie es ausgeht. <3


Elton John- Can you feel the love tonight?
(Kindheitserinnerungen :*)

  • »kleine_Rumtreiberin« ist weiblich

Beiträge: 2 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Team Harry

Beruf: umweltaktivistin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:43

Also was Draco in dem Film angeht, da geb ich euch echt recht! Er war wirklich genial, und auch Emma hat gut geschauspielert, aber diese jessie Cave..naja ich weiß nicht...

Was mir gut gefallen hat war die Szene in der Höhle....Als Dumbledore die Gollum-Inferi (für mich sahen die echt alle aus wie gollum :D) mit diesem Feuerzauber in die Flucht geschlagen hat, war echt eindrucksvoll und ein toller Special effect.

Und trotzdem ich bleib dabei, für mich war der Film enttäuschend eben hauptäschlich weil dieses ganze leibesgetue im Vordergund stand....und was die Sache mit den Horkruxen angeht, das stimmt schon, der Film-Harry kann eigentlich gar nicht wissen nach welchen Gegenstanden er im nächsten Film suchen muss, es sei denn er kriegt ein paar wertvolle tipps vom Buch-Harry :D
"All that is necessary for evil to succeed is that good men do nothing"

Edmund Burke

9

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:44

Also, ich hab den Film auch gesehen und fand ihn eig. fast perfekt.

Dir Gaunt-Szene hat echt gefehlt, nur so eine Minierwähnung von Merope.

Und wie wollen sie dem nur Filmeguckern die Bill-Fleur-Sache erklären.

Auch die Gefahr, die von Greyback ausgeht wurde nicht gezeigt.

Aber das, was gezeigt wurde, war teilweie echt gut. Sectumsempra z. B., wenn auch nicht so extrem.

Endlich kommt Dumbledore mal sympatisch rüber.

Bellatrix123

Flubberwurm

Beiträge: 1

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:02

Der Film war so lala...Vielleicht bin ich ja schon zu alt für Harry Potter aber ich hab mir den FIlm ehrlich gesagt spannender vorgestellt. Vielleicht liegt es ja daran dass ich das Buch dazu schon vor jahren gelesen hab....
Aber es war ganz lustig an manchen stellen (an den mit ROn^^) und die Schauspieler waren gut ausgesucht..

bekru84

Zauberschülerin

  • »bekru84« ist weiblich

Beiträge: 19

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:07

Hab meine Kino-Karte für heute gewonnen und bin auch gleich zum anschauen hingegangen.
Ist zwar schon ne Weile her, dass ich das Buch dazu gelesen habe, aber dieses auch eins zu eins im Film wiederzugeben ist doch unmöglich. Da müsste der Film noch ein ganzes Stück länger gehen.
Ich hab mich einfach nur gefreut mal wieder einen Harry-Potter-Film im Kino zu sehen! =)

Godric Gryffindor

Omniglas-Optiker

  • »Godric Gryffindor« ist männlich
  • »Godric Gryffindor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 311

Haus: keine Angabe

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:33

Dann schreib ich doch auch mal meine eigene Meinung:

Also ich war ziemlich überrascht dass ich so viel Schlechtes von euch glesen habe. Mir hat der Film sehr gut gefallen, würde sogar sagen er ist der beste Film der Reihe. David Yates hat, wie ich finde, eine sehr angenehme Stimmung erzeugt: Eine tolle Mischung aus witzigen Szenen und dramatischer Hauptgeschichte. Ganz besonders die schauspielerische Leistung hat mich beeindruckt. Snape hat mich begeistert, ebenso Dumbledore. Ganz besonders möchte ich aber Draco hervorheben. So ernst, so einsam, so verzweifelt. Einfach eine unglaubliche Leistung von Tom Felton!

Sehr gute Verfilmung, mit dem Buch werde ich dem Film aber nicht vergleichen - das ist einfach nicht besonders sinnvoll. :D
Es soll vorkommen, dass die Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen
nicht mehr auskommen und dann vollkommen verkommen umkommen.

Expelliarmus

Zauberschüler

  • »Expelliarmus« ist männlich

Beiträge: 23

Haus: keine Angabe

Wohnort: NRW (aus einem Muggelort ;D)

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:49

Ich finde der Film war mehr oder weniger eine Komödie. Gut war aber, dass Dumbledore hier viel offener war aber es wurde auch viel unnötiges reingepackt wofür man schon wichtiges hätte nutzen können. Die Szene mit dem Angriff auf den Fuchsbau sollte glaub ich nur zeigen, dass man nicht mehr überall sicher ist. Und so wie im Buch war es wirklich nicht möglich zu erklären. Die Gauntszene habe ich aber schon vermisst.

Ach ja und das war glaube ich nicht der höchste Punkt von Hogwarts wo Dumbledore runtergefallen ist und es waren glaube ich nicht so viele Wendeltreppen vorhanden, damit sich Harry verstecken konnte. Außerdem konnten Dumbledore und Harry (aus Sonderrechten) aus dem Schloß apparieren, damit Hollywood nicht den Film noch länger machen mussten was für mich aber ein derber Fehler ist X(

Naja der Film war aber trotzdem besser als Teil 5. :rolleyes:
Keiner kann leben während der Andere überlebt. Ist doch offensichtlich ;)

14

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:58

Hi

Also ich fand den Film richtig geil
Würde sogar sagen das ist der beste Film der Harry Potter Reihe, wäre nicht eins. Sie haben das komplette Finale weggelassen. Wie konnten sie das tun? Der Kampf zwischen gut und böse am schluss is doch der Höhepunkt des Buches, den können sie doch nicht einfach weglassen.
Ich bin schwer enttäuscht dass der Schluss meiner Meinung so missraten ist

Auch finde ich hätte man die Beziehung und die Gefühle zwischen Harry und Ginny noch mehr verdeutlichen können, dieser eine Kuss war echt mickrig.

Ich würde dem Film 7 von 10 Punkten geben, weil der Schluss fehlt, sonst mindestens 9/10

MfG Tonda

Juniper

Super Moderatorin

  • »Juniper« ist weiblich

Beiträge: 17 420

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ruhrpott & Hufflepuff

Beruf: Shirtbedruckerin ;o) eigentlich Gymnastiklehrerin

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:01

Aaaaaalso, bin auch grade wieder gekommen.

Ich bin mal komplett ohne Erwartungen ins Kino gegangen und dafür wars echt ok. Diese komische "Weihnachteszene" ignoriere ich mal, weil die raff ich nicht??? ;) :P

Ansonsten war das wichtigste drin (hab am ende immer nur gesagt "der muss den enwaffnen, sonst passt das alles nicht" aber es kam ja noch), das war raus geschnitten wurde war eigentlich ok und die kleinen Änderungen waren auch annehmbar. Auf jeden Fall hatte ich diesmal nich ganz das Gefühl das man nix rafft wenn man das Buch nicht kennt, man konnte schon verstehen was passiert.

...und das es eher eine Komödie war fand ich jetzt nicht soooo schlecht, ich hab gut gelacht! :D
Rock Fanatics
Konzerte 2012 - Ich war/bin dabei!!!

7.1.12 In Legend, Orden Ogan & VAN CANTO in D
26.1.12 LOTL & Stahlmann in BO
1.3.12 LOTL & Eisbrecher in K
11.3.12 In Legend in BO
19.4.12 Hoecker in Wp
17.5.12 In Legend in K
25.5.12 Die Ärzte in OB
1.-3.6.12 Rock am Ring
23.+24.6.12 Blackfield Festival
27.6.12 Die Ärzte in K
6.+7.7.12Castle Rock
9.7.12 Manowar in DO
17.+18.8.12 Burg Folk
8.9.12 Stahlmann in BO
6.10.12 Mono Inc in OB

17.11.12 DTH in K
2.12.12 Thomas Godoj in BO
27.12.12 DTH in DO

(Was schon fix is)
[schwarz = mit Rock Fanatics, also auf Gästeliste]


X-treme

Waddiwasi-Profi

  • »X-treme« ist männlich

Beiträge: 91

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw | Neuss

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:18

Also, Ich finde diesen Film durachaus Okay.
Sogar sehr Okay. Das mann es nicht mit einem Buch vergleichen kann ist klar, deswegen werde ich dies auch nicht tun.

Kleinigkeiten haben mir gefehlt die mann hätte noch einbauen können, aber es ging.Abgesehen von den "großen Auslassungen" versteht sich.
Highlight für mich, Der junge Voldemort mit einer Schauspielerischen Leitung die ihres gleichen Sucht. Fand den Jungen sehr genial.

Man merkte leider dasl versucht wurde um den Film in ein FSK 12 zu pressen was ich sehr schade fand. In den letzen Teilen fleißt nunmal Blut, Viel Blut da gibt es Krieg und Schlachten. Das bisschen Blut was Malfoy untem Hemd hatte ist wohl kaum mit einem " Aufschlitzen" zu vergleichen aber gerade dieses aufschlitzen hätte Dramaturgisch der Szene ihren Schliff gegeben.
Ich hoffe imständig das sie bei den letzten Filmen darauf nicht mehr achten und der Film dann nunmal FSK 16 oder 18 ist. Ich möchte nichts beschönigt bekommen, auch wenn das für die jüngeren natürlich blöd ist. Sie müssen aber dann halt zurückstecken, For the Greater Good

Warum der Anfang umgebaut wurde entzieht sich mir jeder Vernunft Schade, hätte Dumldedore gerne bei den Dursley gesehen.
Die Finale Szene von Dumbledores Tot fand ich Ebenfalls leider ziemlich vermurkst.
Das die Beerdigung durch dieses komische gemeinsame Zauberstab heben ersetzt wurde fand ich auch was merkwürdig,aber Maggie Smith hatte auch ohne Text einen starken Auftritt, Gefühlsmäßig war die Szene stark wenn auch nicht so stark wie eine vermeidliche Beerdigung.

Sei's drum, Der Rote Faden zog sich trotzdem duch den Film, die Liebessachen waren nicht ZU aufgedrungen wie zum beispiel bei Star Wars 2, und es gab mehr oder weniger schon Spannende und Actionreiche Mommente.
Alles in Allem Bin ich weiterhin zufrieden.Guter Film.


ps:

Zitat

Original von Rockgirl44
Ich habe weder diese gecasteten Zwillinge gesehen,


Ich schon, ich meine es waren die die man für maximal 3 Sekunden bei Sluggys Dinner gesehen hat , oder?^^


pps:

ich habe mich gefreut das mein Lieblingslehrer, Prof. Flitwick wieder vorkam und einiges sagen durte :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »X-treme« (15. Juli 2009, 23:19)


freaky_Tonks

Flubberwurm

  • »freaky_Tonks« ist weiblich

Beiträge: 4

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:32

Also ich fand den Film in allem auch sehr gut meiner Meinung nach auch der beste Film, weil ich einfach fand die Spezialeffekte und alles waren super. Ich finde aba auch man hätte schon vorher nicht so viele erwartungen in den Film setzten sollen, da es schon sehr viele Filme gibt die bei weitem nicht so beeindruckend waren wie die Bücher. Nur am Ende war ich etwas enttäuscht wegen der Beerdigung von Dumbledore die hat mir etwas gefehlt. doch insgesamt fand ich der Film war einerseits Lustig, traurig aber auch spannend.

18

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:33

RE: Wie findet ihr den Film?

Hi
also ich komme gerade aus der vorpremiere und cih bin echt enttäuscht vom film... die haben ja fast alles umgeschrieben! warum kommen harry und ginni aufeinmal im raum der wünsche zusammen und nicht wie im buch nach dem quidditch spiel? wo ist dumpledore`s beerdigung das ist doch eigentlich auch ein super wichtiger teil vom film oder nicht? der kampf von harry und snape war ja auch nur ein lacher... und warum zur hölle sprengen die das haus der wesleys in die luft das steht doch alles garnciht im buch ich frage mich was die im 7. teil verändern damit das haus aufeinmal wieder steht... ich finde es auch nciht in ordnung das so viel wichtiges rausgelassen wird... warum kann ein harry potter film wo die bücher genau so dick und spannend sind wie bei einem herr der ringe buch nicht auch in überlänge gedreht werden? bei der herr der ringe daert jeder teil 4 stunden warum darf dann ein harry potter film nicht auch 4 stunden dauern?
also ich bin echt super enttäuscht würde mir am liebsten das geld wiederholen für den film... ich hoffe die vermasseln den 7. teil nicht so wie diesen eigentlich sollte dabei ja entwas rumkommen wenn der schon in zwei teilen raus kommt oder?

Lieben gruß
Katze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LittleCrazyCat« (15. Juli 2009, 23:51)


Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:36

Komme grad aus dem Kino ! Und ich bin seeeehr positiv überrascht. Der Film war um Welten besser als der letzte. Alles wichtige war enthalten. Ich fand ihn einfach nur großartig. Was ein wenig komisch war...

- Ich fand es gut dass man so viel zu lachen hatte, hat echt Spass gemacht. Aber vllt ein paar zu viele Lacher...Man war fast nur am lachen.
- Schlussszene: Okay ich fand sie nicht schlecht. Eigentlich sogar ganz gut. Nur was ich komisch fand: Todesser rein, Dumbledore tot, Todesser raus, Hagrids Hütte in Brand stecken und abhauen. Wieso? ?( Kam ein bisschen seltsam rüber....
- Snape als Nachrichtenübermittler? Im Buch würde er sich sicher eher ein Bein abhacken um für Harry botschaften zu übermitteln
- Harry traut Snape? Er zeigt in der Schlussszene mit dem Zauberstab auf Malfoy, Snape kommt an, schüttelt den Kopf und Harry gehorcht? hmm....

Aber insgesamt muss ich echt sagen: Der beste Potter Film überhaupt ! Auch der Anfang war super, in der Londoner U-Bahn....

=) =) =)
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

absinthx

Wildhüterin

  • »absinthx« ist weiblich

Beiträge: 742

Haus: keine Angabe

Wohnort: BaWü

Beruf: Industriekauffrau

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:41

Zitat

Original von kleine_Rumtreiberin
Also was Draco in dem Film angeht, da geb ich euch echt recht! Er war wirklich genial, und auch Emma hat gut geschauspielert, aber diese jessie Cave..naja ich weiß nicht...

Was mir gut gefallen hat war die Szene in der Höhle....Als Dumbledore die Gollum-Inferi (für mich sahen die echt alle aus wie gollum :D) mit diesem Feuerzauber in die Flucht geschlagen hat, war echt eindrucksvoll und ein toller Special effect.


:D geilo mein Freund hat die Inferi auch "kleine Gollums" genannt! Muss dir zustimmen, die Szene ist super gelungen, auch das Jammern von Dumbi und die grauslige Stimmung!
Die schauspielerische Leistung von Emma, Dumbi, Snape,Sluggi und Malfoy fand ich klasse, die habens dieses Mal echt gut rüber gebracht! Leider wird Dan Radcliffe nicht besser - liegts am Drehbuch oder am Schauspieler, dass die extremen Momente wie in der Höhle oder bei der Flucht von Snape nicht so realistisch sind wie im Buch?? Buchharry ist bei der Flucht von Snape total ausgerastet und ist ihm solang hinterhergerannt bis er über die Grenze war. Da fällt mir ein: Woher sollen die Nichtleser wissen, dass Hagrid beim Brand der Hütte nichts passiert ist???

Ich fands schön, dass McGonagall mal wieder ne größere Sprechrolle hatte! Die ist ja ganz schön alt geworden, hoffentlich überlebt sie bis zum Ende des 7. Films 8o
Harry Potter' ist wie eine Art Nische in meinem Leben, die ich von Zeit zu Zeit besuchen gehe.
- Alan Rickman -

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher