Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Juniper

Super Moderatorin

  • »Juniper« ist weiblich

Beiträge: 17 420

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ruhrpott & Hufflepuff

Beruf: Shirtbedruckerin ;o) eigentlich Gymnastiklehrerin

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:44

Zitat

Original von absinthx
Ich fands schön, dass McGonagall mal wieder ne größere Sprechrolle hatte! Die ist ja ganz schön alt geworden, hoffentlich überlebt sie bis zum Ende des 7. Films 8o


Ja da hab ich mich auch erschrocken, sie ist extremst gealtert. Aber ansich fand ich sie wieder total Klasse! Ich mag die Rolle und die Schauspielerin, das is einfach Perfekt!!!
Rock Fanatics
Konzerte 2012 - Ich war/bin dabei!!!

7.1.12 In Legend, Orden Ogan & VAN CANTO in D
26.1.12 LOTL & Stahlmann in BO
1.3.12 LOTL & Eisbrecher in K
11.3.12 In Legend in BO
19.4.12 Hoecker in Wp
17.5.12 In Legend in K
25.5.12 Die Ärzte in OB
1.-3.6.12 Rock am Ring
23.+24.6.12 Blackfield Festival
27.6.12 Die Ärzte in K
6.+7.7.12Castle Rock
9.7.12 Manowar in DO
17.+18.8.12 Burg Folk
8.9.12 Stahlmann in BO
6.10.12 Mono Inc in OB

17.11.12 DTH in K
2.12.12 Thomas Godoj in BO
27.12.12 DTH in DO

(Was schon fix is)
[schwarz = mit Rock Fanatics, also auf Gästeliste]


22

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:46

hab den film grad angeschaut und finde ihn nicht so schlecht
es ist so ziemlich alles drin was halt wichtig ist bis auf 1-2 sachen
z.b. hat mir wär es schön gewesen wenn man snape mal in seinem lieblings fach gesehn hätt darauf hat man immerhin lange warten müssen
und der schluss war auch etwas seltsam aber vielleicht klärt sich das dann ja beim 7benten film wieder auf das kam mir irgendwie gekürtzt vor mit der hütte von hagrid und so und auch die turmscene war zu kurz
aber ansonsten fand ich den film eigentlich recht gut
das mitn fuchsbau war warscheinlich damits mitten im film auch noch eine actionszene gibt die was hermacht sonst wärs zu langweilig geworden
das broblem was eben auch der 5te teil hatte das das buch zu lange ist und man nie alles unterbringt und man dann viel rausschneidet
der 6te ist allerding trotzdem immer noch besser als der 5te
ich frag mich ob das festgelegt ist wielange ein film maximal sein darf ?

Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:47

McGonagall fand ich auch ziemlich gut. Besonders in der Szene wo sie und Snape das Amulett untersucht haben. :D bzw. kurz bevor Snape kam...
und die Szene zum Schluss in Dumbis Büro war auch gut.
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

X-treme

Waddiwasi-Profi

  • »X-treme« ist männlich

Beiträge: 91

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw | Neuss

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:49

Zitat

Original von absinthx

Zitat

Original von kleine_Rumtreiberin
Ich fands schön, dass McGonagall mal wieder ne größere Sprechrolle hatte! Die ist ja ganz schön alt geworden, hoffentlich überlebt sie bis zum Ende des 7. Films 8o




Maggie Smith ( Die ich übrigens auch Super gerne mag und als McGonagall echt KLASSE ist) ist jetzt 75 Jahre alt.

Veelakiss

Bezoar-Beschafferin

  • »Veelakiss« ist weiblich

Beiträge: 759

Haus: keine Angabe

Wohnort: Niedersachsen / Ravenclaw!!!

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:53

Ich habe den 6ten Band kurz vorher NICHT nocheinmal gelesen, wie ich es bei den anderen gemacht habe. Und das war definitiv die richtige Entscheidung. Ich habe zwar trotzdem gemerkt, was alles weggelassen und verändert wurde, aber da das bei allen bisherigen Filmen so war, habe ich gar keine Lust, mich darüber aufzuregen. Ich genieße den Film einfach als Film ;D
Ich komme grade von der Abendvorstellung am ersten Tag, und ich bin total... beeindruckt (obwohl es dieses Wort nicht im Mindesten trifft). Der Film übertrifft meine Erwartungen, wenn auch nicht das Buch, und den 5ten Film um Längen. Für mich ein spiiiitzen Film!!! Wo soll ich anfangen? Also erstmal: Dafür, dass der Anfang ohne die Dursleys war, ganz gut gelöst, aus der Muggelsicht anzufangen. Dann die vielen tollen Kameraeinstellungen *träum* Zum Beispiel da, wo Harry und Ginny durch dieses Gras um den Fuchsbau herum laufen, und man zum Teil nur von ganz nahe die Grashalme sieht und es rascheln hört (Kompliment an dieser Stelle an den ganzen Sound) und ab und zu mal ein Gesicht durchlugt... als würde man selbst hindurchlaufen (auch wenn ich mich an eine solche Stelle im Buch nicht erinnern kann). Und die Schauspielerische Leistung an sich... wirklich sehr gut, meiner Meinung nach. Vor allem Bonnie Wright, Tom Felton, und der Schauspieler von Slughorn sind mir super positiv aufgefallen.
Die Mischung des Films war doch herrlich! Das Knistern der Liebe in der Luft, die kleinen Lacher zwischendurch im harten Kontrast zu der dunklen Seite und Ernsthaftigkeit der Geschichte... für mich die perfekte Mischung.
Ich muss wahrscheinlich gar nicht erwähnen, wie eindrucksvoll die ganzen Kulissen waren, denn das sind wir von den anderen HPs schon gewohnt, weswegen man sich darüber aber ja nochmal freuen darf =)
Ich könnte bestimmt ewig so weiter machen...
Auf Filmfehler habe ich nun wirklich nicht geachtet, wäre ja doof zu sagen: "Super Film, aber in Minute 56,54 liegt die Falte in Harrys Jacke anders als in der Szene davor..." (kp, ob man da ne Jacke sieht... finde aber Harrys Schuhe cool ;)).
Kurz:
Ich bin begeistert, verzaubert, beeindruckt und jetzt auch fast sprachlos und kann das ganze nur als GANZ GROSSES KINO bezeichnen!
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"

[SIZE=7]Trägerin des AdM 8/09 und des AdM 3/10[/SIZE]

Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. Juli 2009, 23:53

Da fällt mir ein dass die gar nicht gezeigt wie Snape Harry nach der Sectumsempra Attacke zur Sau gemacht hat...Schade darauf hatte ich mich gefreut ! :D

Edit: Und Scrimgeour hab ich vermisst....
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sarabi« (15. Juli 2009, 23:54)


X-treme

Waddiwasi-Profi

  • »X-treme« ist männlich

Beiträge: 91

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw | Neuss

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 16. Juli 2009, 00:08

Zitat

Original von Sarabi

Edit: Und Scrimgeour hab ich vermisst....




Meine ich das nur oder wurde für ihn nicht sogar jemand gecastet? Hmm, viel wohl den Cutter zum Opfer.

Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. Juli 2009, 00:09

Jaa, ich mein bei dem Por7 Special haben sie ihn sogar vorgestellt...ja haben sie. ganz sicher. Komisch....für Film 7 kanns ja eig net sein, da stirbt der ja gleich...
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

Polyester

Animagus

  • »Polyester« ist männlich

Beiträge: 1 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Dresden/Dortmund

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 16. Juli 2009, 01:01

Nunja...er hat meine niedrigen Erwartungen leicht übertroffen. Die Patzer waren nicht so krass wie im fünften Teil und es gab ein paar Szenen die mir richtig gut gefallen haben - darunter glücklicherweise die Finalszene.

Insgesamt also ganz in Ordnung aber weit davon entfernt richtig gut zu sein.


Ich fang erstmal mit dem Positiven an:
- Optisch sehr cooler Film, gute Effekte, sah alles hübsch aus. Was ja auch klar war.
- Die Story wurde recht zweckmäßig zusammengekürzt. Ich denk fast alles wesentliche ist drin. Klar, das ein oder andere Detail vermisst man, aber darauf muss man nunmal verzichten wenn so n dickes Buch umgesetzt wird. Die Szenen, die abgeändert und fusioniert wurden, sind wesentlich eleganter aufgestellt als noch beim letzten Teil. (Trotzdem teilweise noch plumpe Sachen bei, aber diesmal zu verschmerzen.)
- Das Finale gefällt mir gut. Die Höhlenszene find ich angemessen umgesetzt und die Änderung auf dem Astroturm find ich richtig gut. Dass Harry im Grunde direkt vor dem Mord Snape nochmal sein Vertrauen ausspricht verstärkt die Wirkung des Verrates nochmal. Sehr emotional geworden. Und Rickman is halt einfach der Boss.
- Quidditch find ich gut reingebracht und umgesetzt. Nicht perfekt aber schon gut. Das Quidditchspiel selbst gefiel mir sehr gut.
- Dracos Rolle wurde sehr gut umgesetzt. Ohne große Erklärungen kommt durch welche Position und Hintergründe er hat.
- Ginny überzeugt weitestgehend, da wurde fast das Maximum rausgeholt. (Schade dass die Besetzung so schwach ist. Bonny Wright bringt zwar mehr als ich dachte, aber is letztendlich doch recht...naja...das Gesicht is einfach iwie zu "lahm" um der enthusiastischen Ginny so hundertprozentig gerecht zu werden.)

Negativ:
- Ich fand den Film deutlich zuuuu düster. Klar so ne gewisse Düsternis und Gefahr muss lauern, aber doch nicht dauernd und immer und sooo erdrückend. Der Hauptgrund dafür ist wie unheimlich trist Hogwarts dargestellt ist. Das ist ne Schule und kein Geisterhaus, man...
- Die Dialoge waren nicht so verkackt wie in 5 aber noch stellenweise sehr sehr holprig. Bspw die zusammengekürzt aus dem Buch übernommenen Dialoge von Harry und Slughorn zu Beginn, von Malfoy und Dumbledore am Ende, und noch einige mehr.
- Viele Szenen waren im Ansatz gut und wurden dann durch total dumme Fehler zerstört. Bspw die Szene mit dem Anschlag auf Katy: Richtig gut dargestellt wie sie von dem Fluch erwischt wird, dann liegt sie im Schnee und Hagrid kommt einfach angelaufen. Nich gerannt sondern gelaufen. Null Panik drin, bei keinem wirklich angespannte Körpersprache. Als wär nix passiert. Dann will Harry das Halsband anfassen und Hagrid sagt so ganz ruhig und unhektisch "hey fass ma nich an...oder nutz wenigstens das Tuch da". Hallo? Der wäre bei Berührung verreckt. Da kann schonma ganz entspannt darum bitten das zu vermeiden. :rolleyes: Zudem tätschelt Hagrid Katy ein bisschen und rennt nich etwa schnellstens zum Schloss oder so. Die aufgebaute Dramatik wird der Szene auf einmal völlig rausgesaugt. Wie kann sowas passieren? Das gleiche zB auch als Ron vergiftet wird. Wie gechillt Harry die Kästen durchkuckt. Als er den Bezoar auspackt dacht ich, dass er sich gleich noch ne Bedienungsanleitung durchliest. :rolleyes: Sowas von undramatisch und spannungsfrei wie das abläuft, unfassbar...ich mein da verreckt ja nur Ron Weasly grad, was solls ne. :O
- Statt einfach die vorhandene Dramatik umzusetzen wird dann künstlich Drama generiert indem der Fuchsbau völlig schwachsinnig und deplatziert überfallen wird. Was sollte denn die Szene? Macht doch garkeinen Sinn. Genau so unsinnig find ich die Startszene. Passt nicht, bringt nichts (außer dass Harry ein bisschen als ähm "Aufreißer" fehlcharakterisiert wird), ist schwach umgesetzt.
- Die "peinlichen" Szenen waren oft nicht gut, womit ich vorallem die Ron-Lavander-Szenen meine. Im Buch fand man das Verhalten oder die Charaktere peinlich...im FIlm ist es so plump umgesetzt, dass irgendwie einfach nur der Film selbst peinlich wirkt und nich das was dort passiert. Auch wenn paar Lacher dabei sind ("ich bin seine....beste Freundin!" :D wie funktioniert dieszene eigtl auf englisch? da kann man friend ja von girlfriend trennen). Die hätte man mit mehr Feingefühl unterbringen können.
- Generell find ich die ganzen Beziehungskisten sehr plump und übertrieben aufgedrückt. Die ganzen Entwicklungen sind zu sprunghaft und es is alles so offensichtlich. Es läuft nie irgendwas mal unter der Oberfläche ab. Alles wird voll rausposaunt. Extrem ist das zB bei dem Dialog nach dem Quidditch-Spiel, dieses "wie fühlst du dich wenn Ginny mit Dean blabla so fühl ich mich auch bla". Da hat scheinbar jmd zu viel an die 10jährigen gedacht, die sonst nich peilen was los ist. Sehr störend, find ich.
- Radcliffe is echt ne Nulpe. Wie scheiße er spielt...gut, das wusst man vorher, aber irgendwie fiel's mir diesmal deutlich stärker auf. Schätze ich kuck Filme mittlerweile genauer als noch vor zwei, drei Jahren.
- Dumbledore is wieder völlig fehlcharakterisiert. Viel zu ernsthaft und streng. Nichts von seiner Souveränität und Selbstironie ist da. Wie er Harry begrüßt..."Du warst unvorsichtig." Luiiigiii, ist der jetz bei der Mafia? :D Generell wirken die Treffen von Dumbeldore und Harry wie so Kriminellentreffen um Mordpläne zu schmieden. Völlig falsche Atmosphäre.
Lustigerweise kommt ausgerechnet dort, wo DD im Buch im Grunde am ernthaftesten ist (Horkruxbecken in der Höhle), der ironische Dumbledore so bisschen durch im Film. Voll verdreht. Zudem konnten sich die Macher wohl nicht entscheiden ob Dumbledore nach dem trank nun geschwächt is oder nich. Das war auch im Buch wechselhaft, aber da mit Hintergründen und nich so willkürlich hin-her-springend.


So...das ist erstma das was jetz hängen geblieben ist. Nicht zufällig wesentlich mehr negatives als gutes, aber wenigstens sinds paar positive Punkte geworden. Da hät ich mich beim fünften noch wesentlich schwieriger getan.
"Ich könnte die Tür nehm', doch ich nehme die Wand!"
(Favorite)

30

Donnerstag, 16. Juli 2009, 01:01

also ich komme auch von der Premiere und mir hat der film total gefallen zwar mangelt es ein bischan an action dafür ist albus s tod sehr emotional und der film hatt viele super tolle special effects!!!

JaimeeWhite

Vertrauensschülerin

  • »JaimeeWhite« ist weiblich

Beiträge: 9 612

Haus: Gryffindor

Wohnort: Knockturn Alley

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. Juli 2009, 01:53

So, habe mich soeben durch alle eure Kommentare "durchgekämpft" und schreibe selbst mal noch meine Meinung hin.

Ich habe absichtlich das Buch vorher nicht gelesen und ich habe es auch nicht mehr so ganz im Kopf gehabt. Das war wohl gut ;)
Mir hat der Film eigentlich sehr gut gefallen - obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich mit einer eher kritischen Einstellung ins Kino ging. Den Anfang fand ich zwar auch komisch, diese Flirterei..und wieso steht DD plötzlich bei der U-Bahn? Ich hätte ihn gerne gesehen, wie er zu den Dursley's kam und mit ihnen "plauderte".
Im Zug war es etwas komisch..wieso kam Luna zurück? Was hatte die im Zug verloren, nachdem ja schon alle ausgestiegen waren? Eigentlich hätte ja Tonks kommen müssen, das hätte dann noch verdeutlicht, wie gefährlich alles ist und dass Harry noch immer unter Beobachtung steht. Schade haben sie diese Szene nicht richtig verfilmt, hätte ja nicht mehr Zeit gekostet.
Der erste Teil war total lustig (vielleicht auch, weil ein paar Sitze neben mir eine immer so lustig gelacht hat :P), hat mir gefallen. Ich fand es nicht ganz so schlimm, dass die Liebesgeschichte von Ron und Lavender so hochgespielt wurde. Aber Harry und Ginny haben mir (im Vergleich zu den anderen beiden) etwas gefehlt. Ein Kuss und dann läuft Harry grinsend davon? o.O Und wieso war Ginny überhaupt in dem Raum? Harry versteckte doch das Buch (wobei er doch übrigens noch einen weiteren Horkrux sieht - zwar unbewusst, aber er hat den Gegenstand an sich bemerkt - oder verwechsle ich jetzt was?) und holt es doch später irgendwann wieder. Also müsste er ja auch noch wissen, wo er das Buch hingelegt hat. Naja..aber eigentlich nicht weiter tragisch.
Dumbledore gefiel mir übrigens zum ersten Mal seit er von Michael Gambon gespielt wird. Er machte seine Sache gut, bis auf die Szene in der Höhle. Ich habe viel mehr Dramatik erwartet, als er das Zeug trinken musste. Irgendwie war das echt nicht gut gespielt - finde ich. Was mir aber ständig im Kopf war, war die Tatsache, dass er die Bücher gar nicht kennt und er den DD etwas unheimlich spielen möchte, weil Schulleiter nun mal so sind (hat er letzthin in diesem HP-Spezial von Pro7 erklärt..fand ich..naja..).
Wer mir gefehlt hat war Bill. Ich dachte, es gab mal ein Foto von ihm? Doch wo war der zu sehen? Und weshalb wurde er nicht von Greyback gebissen? Pfft...Ich hätte gerne gesehen, wie sie Bill darstellen. Greyback hätte ich mir übrigens älter vorgestellt, und mit so einem Buckel..irgendwie halt Werwolf-ähnlicher.
Und wo bitte sehr ist der Schnauz von Slughorn? Der Typ sieht einfach nicht wie Slughorn aus :( Und seit wann möchte Harry unbedingt zum Slug Club? Im Buch findet er das ja immer so mühsam etc.
Aber eben, wie gesagt. der Film ansich hat mir sehr gefallen, die Effekte sind gut, es hat Witz drin und man fühlt sich voll drin. Schade hat die Schlacht am Schluss gefehlt, ich fand es jedoch gar nicht mal so schlecht gelöst, mit dem Phoenix und so. Ich weiss ja nicht, was ich über den Film denke, wenn ich das Buch wieder lese. Aber bis jetzt finde ich das einer der besten Filme von HP überhaupt!
I belong in Gryffindor,
Where dwell the brave at heart,
Our daring, nerve and chivalry
Set us Gryffindors apart.

Tapferkeit und Mut,
Gehörn zu unsrem Gut,
Immer füreinander da,
Alle Tage, jedes Jahr!

Wir wissen es, wir sind nicht viel,
Dennoch sind wir nah am Ziel,
Und werden es erreichen, garantiert,
Da auch Stärke unser Wappen ziert!


by JaimeeWhite ^^

Polyester

Animagus

  • »Polyester« ist männlich

Beiträge: 1 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Dresden/Dortmund

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 16. Juli 2009, 05:28

Zitat

Original von JaimeeWhite
Was mir aber ständig im Kopf war, war die Tatsache, dass er die Bücher gar nicht kennt und er den DD etwas unheimlich spielen möchte, weil Schulleiter nun mal so sind (hat er letzthin in diesem HP-Spezial von Pro7 erklärt..fand ich..naja..).

Also bitte, was für ein Volltrottel. Hat ne Hauptrolle in nem Millionenfilm und is sich zu schade mal zu lesen was für eine Rolle er überhaupt spielt? :rolleyes: Ist ja wohl das allerletzte. Einfach mal ne Person für sich umcharakterisieren, die man garnich kennt, weil dessen Berufsgruppe nunmal so ist. Weil, alle Schulleiter sind ja bekanntlich gleich, ne. Was hat der bitte für n verkrüppeltes Weltbild?

Ich frag mich nur wieso die Verantwortlichen sowas durchgehen lassen.
"Ich könnte die Tür nehm', doch ich nehme die Wand!"
(Favorite)

33

Donnerstag, 16. Juli 2009, 07:33

Hallo erstma bin neu hier und wollte auch mal mein senf dazu geben

Also wie die meisten natürlich hab ich das Buch vorher gelesen.
Das es nicht ganz nachem Buch ging war klar. Meine Positiven Sachen sowie negativen.

Positive: Effekte und Zauberei alles sehr gut gemacht also hat mir echt gefallen. Die haben denn film bissel aufgepeppt so das er halt neu ist. Der Humor im Film echt lustig. Sehr modern halt gehalten wie die liebesszenen.
Die Schauspieler die sonst in 2. Reihe stehen haben die Rollen echt perfekt gespielt. Draco zb hat mir richtig gut gefallen liegt wohl auch daran das er jetzt 21 Jahre alt ist( Also im rl) sowie Snape am ende hat er ein Anflug an mitleid mit DD gezeigt.

Negatives: Wo soll ich anfangen ? Zb das die das mit Ginny schon von anfang an gemacht haben. Oder wichtige szenen wurden weggelassen ich denke die das Buch nicht gelesen haben werden auf jedenfall nicht durchblicken. Zumindest wird es im nächstes Teil probleme geben. Sowie wo ich mich persönlich drauf gefreut hab das Ende? Das sieht aus als wollten die das schnell fertig machen. WO ist der Kampf ? Die Beerdigung ? Die ist im 7. doch wichtig wegn denn zauberstab. Genauso Horkruxe -.-.

Fazit: Computer Effekte und Schauspieler sehr gut. Handlung eher weniger.
Von mir 8/10 Sternen

Was sagt ihr?

lg euer Patrick

cgoting

Nifflerzüchterin

  • »cgoting« ist weiblich

Beiträge: 131

Haus: keine Angabe

Wohnort: deutschland - bayern

Beruf: bürokauffrau

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 16. Juli 2009, 07:52

ich finde er hatte etwas wenig action. alles was in den trailern zu sehen war, war gut zusammen geschnitten, aber mehr auch nicht. den kampf in hogwarts hab ich vermisst und natürlich auch die beerdigung von dd.

erfundene szenen find ich generell immer doof,
aber wo snape auf die füße gekotzt wurde... das fand ich schon klasse ;-)

wie fast immer: der film an sich war ok, aber den vergleich zum buch darf man nicht machen.

Romeo-Rock

Zauberschüler

  • »Romeo-Rock« ist männlich

Beiträge: 29

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schulbenakbenutzer

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 16. Juli 2009, 08:42

Also ich gebe mal zwei Kriterien an und daraus entstehen 2 Beurteilungen:

1. Beurteilung: Der Film ansich ohne das Buch zu betrachten mag schon gut sein (is er auch), doch (und damit bin ich schon bei Beurteilung 2) für die, die das Buch nicht gelesen haben und den 7. Teil auch nicht lesen wird es schwer sein den Film zu verstehen. Es wurden einfach viele Interessante aber auch wichtige Sachen einfach gelassen wie z.B. die Geschichte des Ringes oder das Tom Riddle ein halbmuggel ist wurde auch verschwiegen! Ich finde es einfach schade. Ich verspreche euch: Ich geh mir den film ein zweites mal anschauen und schreib alles auf was im film fehlt.

MfG

Leni87

Flubberwurm

  • »Leni87« ist weiblich

Beiträge: 2

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 16. Juli 2009, 08:57

Also ich habe mich auch sehr gefreut, endlich wieder in einen HP Film zu gehen, aber wenn ich so recht darüber nachdenke, hätten sie es so nachverfilmen können wie es im Buch geschrieben ist.
Zumindestens die ersten 3 Kapitel.

- Wie sich der Zaubererminister mit dem Muggelminister trifft
- Wie Belatrix und ?? (malfoys Mutter) zu Snape gehen (kam ja kurz drin vor
- und wie Harry bei den Dursleys auf Dumbledore wartet (auf die szene hätte ich mich sehr gefreut) !!! Wäre sehr lustig geworden.

Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 16. Juli 2009, 10:22

Ich fand die Szene in Spinners End bei Snape toll gemacht. Die Szene mit dem Premierminister der Muggel wär wohl unnötig gewesen....
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

Red

Administratorin

  • »Red« ist weiblich

Beiträge: 10 756

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin

Beruf: Kumpel-Knet-Wolf

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. Juli 2009, 11:37

Ich war auch gestern abend im Film und fand ihn eigentlich ganz ok.

Klar, das Buch ist besser, keine Frage - aber wenn man mit der Erwartung in den Film geht, dass er an das Buch rankommt, dann kann man eigentlich immer nur enttäuscht werden. Man muss sich einfach klar machen, dass manche Dinge in einem Film nicht so leicht umgesetzt werden können wie im Buch.

Mir war am Ende zu wenig Action, das ist eigentlich meine einzige echte Kritik. Das Ende hätte ich mir schon etwas anders vorgestellt.
Das Gespräch der drei am Schluß war mir auch irgendwie zu positiv. Ich finde am Ende vom 6. darf schon etwas Weltuntergangsstimmung herrschen, das hat mich ein bischen an da Ende vom 4. erinnert, was ich auch schon mies fand. Also, ich fand den Film eigentlich ok, bis auf das Ende - ist nur schade, weil das einem natürlich am meissten im Kopf bleibt, wenn man rauskommt ^^

Einige Kleinigkeiten hab ich nicht so ganz verstanden, warum die verändert drin waren (z.B. dass sich das mit Harry und Ginny über das ganze Jahr gezogen hat, am Ende aber kaum was passiert ist^^), aber das fand ich jetzt auch nicht dramatisch.
Was ich am Film wirklich gelungen fand, vor allem im Vergleich zu den Vorgängern, war, dass er nicht so gehetzt gewirkt hat. Sie haben sich einfach die Zeit genommen, alle möglichen kleinen Storys reinzubringen und die waren auch vollständig erzählt, und nicht einfach aneinander gereiht und abgespult,

Im 5. und vor allem im 4. Film fand ich das alles etwas lieblos. Da wurde in möglichst kurzer Zeit, viel Story runtergepult. Da im 6. nicht so viel wichtige Story war, sondern nur die Grundlage für den 7. geschaffen werden musste, war das hier vermutlich etwas einfacher. Gefreut hat's mich auf jeden Fall^^
He was - he had always been - a marked man. It was just that he never really understood what that meant ...


~ "Something's happening. I'm not the Jedi I should be. I want more. And I know I shouldn't ..." ~


"Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering."
"You have allowed this dark lord to twist your mind until now... until now you have become the very thing you swore to destroy"
"I don't fear the dark side as you do!"

39

Donnerstag, 16. Juli 2009, 11:49

Meine Meinung über die Harry Potter Filme ist ja schon seit Film 3 nicht mehr die Beste, aber der 6te setzt dem die Krone auf.
Mein Bruder der die Bücher nicht gelesen hat, mochte ihn. Vielleicht ist das bei mir eben anders, weil ich die Bücher auswendig kann.

Der Film fängt für mich wirklich okay an. Es zeigt die Muggle Welt, wie sie die Auswirkungen der Rückkehr von Lord Voldemort ausgesetzt sind. Das fand ich wirklich gut, weil in den Filmen zuvor nie erwähnt wurde, dass auch die Nichtmagier dies spüren. Doch dann ist der Film für mich auch schon gelaufen.
Harry sitzt am Bahnsteig!!! und liest den Tagespropheten!!! Bitte????? hat einen Flirt mit der Kellnerin und plötzlich steht auch Dumbledore am Gleis. Also ne, da war für mich alles verloren, was ich mir von dem Film erwartet hab. Harry Potter der meistgesuchteste Zauberer der Welt sitzt mit einer Magierzeitung in aller Öffentlichkeit, natürlich wo auch sonst. Vom Schutz der vom Haus seiner Verwandten ausgeht, wird ja mal überhaupt nicht erklärt.
Weiter geht es mit einer schnell abgefertigten Szene bei Professor Slughorn, die überhaupt nicht verstehen lässt, wieso er seine Stelle in Hogwarts wieder antritt. Dumbledore warnt Harry ja regelrecht vor ihm ( aaaaaaaaaaaah ). Dann die Szene mit Snape in seinem zu Hause. Da hatte ich wieder Hoffnung, doch auch diese wurde zunichte gemacht. Total schnell abgefertigt, die von vornherein sämtliche Spannung nimmt und eigentlich schon alles verrät.
Weiter geht es zum Fuchsbau, wo Ginny ja plötzlich Feuer und Flamme für Harry ist. Klar kennen sich 6 Jahre und nie wurde was angedeutet, schon ist es plötzlich das ganz Große. Dann sieht man Harry, Ron und Hermine zusammen lachen und sich Fragen ob Dumbledore älter als 150 ist :bonkhead:
Dann eine total schnelle Schaltung in den Hogwarts Express, in dem Harry sich seinen Tarnumhang anzieht und eine Stinkbombe wirft um unerkannt zu bleiben???? ahaaaaaaa :happy2: Er macht es sich im Gepäcknetz über Draco Malfoy bequem, der dass natürlich merkt, weil seine Tasche sich 3 mm bewegt. Klar ist während einer Zugfahrt ja auch wirklich auffällig.
Nach der Ankunft am Bahnsteig in Hogwarts wartet Malfoy, verzaubert Harry tritt ihm ins Gesicht und legt den Umhang wieder über ihn. Und dann... findet Luna Lovegood Harry unter seinem Umhang, der ihn ja unsichtbar macht, weil sie eine Zauberbrille trägt?? :happy2::happy2::s063: Boah ne, :stop:
Es geht also in die Schule und wirklich Infos bekommt man da auch nicht.

Soviel zu den ersten Minuten des Potter Films.
Desweiteren hätte ich ausflippen können...
- Dumbledore und Harry apparieren von Hogwarts?? Haaaalllllllllllllooooooo???
- Der Fuchsbau brennt????
- Greyback läuft durch die Nokturngasse???
- Wieso wird es in dem Film eigentlich schon sooo offensichtlich, dass Snape Anweisung hatte, Dumbledore zu töten?
- Wo waren eigentlich Grawp, die Elfen und die kompletten Erinnerungen von DUmbledore an Voldemort?
- Schade, dass es keine Beerdigung gab...
- Ginny und Harry rennen den Todessern alleine hinterher?? :bonkhead:
- Snape kommt auf Slughorns Party zu Harry um ihm zu sagen, dass Dumbledore nicht da ist??? Wo war denn da jetzt der Sinn, die Szene wo Snape vorher auf die Schuhe gekotzt wird, hätten sie sich auch sparen können
- Der Apfel der angebissen aus dem Kabinett zurückkommt?? Hab ich das Buch vielleicht doch zu wenig gelesen um mich an das Kabinett zu erinnern??? Es muss mir entfallen sein...

Falls ich noch Aufreger vergessen hab, melde ich mich bei Interesse nochmal zu Wort.
Mein absoluter Hingucker im Film war natürlich Alan Rickman als Snape :s479x:
Sowie Rupert Grint als Ron ( herrlich, obwohl ich nicht mal drüber lachen konnte, weil ich so angepisst war )

Ansonsten kann ich wahren Potter Bücher Fans, diesen Film nicht ans Herz legen. Man hat so lange drauf gewartet und der 6 Teil war immer mein Lieblingsteil wegen der ganzen düsteren Ereignisse. Doch der Film ähnelt durch seine Dialoge einer schlechten COmedy...

Sarabi

Mitglied im Zaubergamot

  • »Sarabi« ist weiblich

Beiträge: 6 786

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 16. Juli 2009, 11:54

Ich versteh gar nicht warum sich viele wegen dem Apparieren aufregen. Harry sagte ja auch es gehe doch eigentlich nciht, und Dumbledore macht doch ganz deutlich dass er etwas gedreht hat dass es geht....von daher find ich das gar nicht schlimm.

wieso sollte man grawp zeigen wo es überhaupt nicht handlungsfördernd ist ? Hätte doch ncihts gebracht, außer zusätzlichem Aufwand.
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter! (Max Schmeling)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher