Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »HermioneGranger0108« ist weiblich
  • »HermioneGranger0108« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Haus: keine Angabe

Wohnort: Äm.....

Beruf: Lehrling

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Februar 2009, 21:45

Was, findet ihr, hätte JKR an Band 7 andert machen sollen?

<a href="http://www.glitterfly.com"><img src="http://media.glitterfly.com/users/20090206/vqx6qawvw1.gif" alt="GlitterFly.com - Customize and Share your images" border="0"></a>

Was hätte JKR an dem Band anderst machen sollen?
Schreibt eure Meinung!

2

Donnerstag, 5. Februar 2009, 22:19

RE: Was, findet ihr, hätte JKR an Band 7 andert machen sollen?

Zitat

Original von HermioneGranger0108
<a href="http://www.glitterfly.com"><img src="http://media.glitterfly.com/users/20090206/vqx6qawvw1.gif" alt="GlitterFly.com - Customize and Share your images" border="0"></a>


Was'n das Lustiges?

Zur Sache: Ich finde, sie hätte ein Kapitel vor dem Epilog einfügen können, statt uns so auf den rauchenden Trümmern der Schlacht sitzen zu lassen. Ich hätte gern gelesen darüber, wie und ob Harry noch mit Dudley ins Reine gekommen ist (da wird am Anfang des Buches etwas vorbereitet, was am Ende nicht zuende geführt wird - das ist ein schriftstellerischer Fehler) oder wie sich die Kobolde dazu stellen, daß Harry in Gringotts eingebrochen ist. Und Kingsleys Ernennung ging mir auch zu hoppladihopp, vor allem war es auch nicht nachvollziehbar, von wem er ernannt wurde, wann, wie...

Edit: Wieso ist das Thema als "Non-Spoiler" markiert? Es handelt sich doch um ein richtiges Spoiler-Thema!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krabbentaucher« (5. Februar 2009, 22:21)


Red

Administratorin

  • »Red« ist weiblich

Beiträge: 10 756

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin

Beruf: Kumpel-Knet-Wolf

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Februar 2009, 07:06

@ Krabbentaucher: ich hab's editiert. Danke für den Hinweis ;)

Zum Thema: ich hätte mir, genauso wie Krabbentaucher ein Kapitel vor dem Epilog gewünscht, in dem einfach noch ein bischen mehr erzählt und abgeschlossen wird. Klar, man kann sich vieles denken, und JKR wollte offensichtlich auch Spielraum dafür lassen, aber ich fand das Ende ziemlich plötzlich und den Epilog dann auch recht mies^^
He was - he had always been - a marked man. It was just that he never really understood what that meant ...


~ "Something's happening. I'm not the Jedi I should be. I want more. And I know I shouldn't ..." ~


"Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering."
"You have allowed this dark lord to twist your mind until now... until now you have become the very thing you swore to destroy"
"I don't fear the dark side as you do!"

Luceija

Zauberschülerin

  • »Luceija« ist weiblich

Beiträge: 14

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Februar 2009, 10:41

Naja...das mag nun etwas ausgelutscht klingen, aber ich bin von der Idee des "Heldentodes" im letzten Band immernoch am meisten begeistert gewesen. Das bedeutet nicht, dass ich die Figur "Harry Potter" nicht leiden mag, sondern eher, dass die Geschichte ein für mich viel zu klassisches und fast schon "schnulziges" Ende genommen hat, was mir persönlich die recht düstere Stimmung in den letzten paar Bänden ein wenig versaut hat.

Natürlich wäre es nicht nötig gewesen mit Harrys Tod niemals endende Trauer und Betrübtheit walten zu lassen - das wär unangebracht und zu überzogen. Aber es hätte ein wenig mehr Stil in die Geschichte gebracht. Harry wäre dann nicht mehr "der Junge der überlebt hat" gewesen, sondern eher "der, der sein Leben gab um uns alle zu retten". Das hätte so etwas heldenhaftes gehabt, was ich auch eigentlich von ihm erwartet hätte. Naja, meine Meinung ;).
» I took their smiles and I made them mine,
I sold my soul just to hide the light,
and now I see what I really am:
a thief, a whore, and a liar «
}{}{}{

cgoting

Nifflerzüchterin

  • »cgoting« ist weiblich

Beiträge: 131

Haus: keine Angabe

Wohnort: deutschland - bayern

Beruf: bürokauffrau

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Februar 2009, 11:13

ich finde sie hätte nicht so viele gute freunde von harry sterben lassen sollen. und es wäre außerdem spannend gewesen, wenn harry voldi vor allen leuten als "halb-muggel-abstämmig" enttarnt hätte. wär bestimmt nochmal peinlich für den guten geworden.

naja, aber ich glaube das ist wohl eher fanfiction stuff.

  • »GreyBull« ist männlich

Beiträge: 2 866

Haus: keine Angabe

Wohnort: St. Mungo

Beruf: Chemiestudent

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Februar 2009, 18:39

der siebte band passte allgemein eig. nicht zu hp. das heisst nicht dass ich ihn schlecht finde
bei hp hat man sich an das normale schulleben gewöhnt. es war ziemlich überraschend, als harry sagte, er wolle nicht mehr zurückkehren lassen.

der letzte teil bei "19 jahre später" hätte man auch ein bisschen ausführlicher machen können

Empathy might be on the brink of extinction.

Tyler Joseph


  • »Hermine96« ist weiblich

Beiträge: 2 595

Haus: keine Angabe

Wohnort: Sauerland; Gryffindor

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Februar 2009, 15:51

Also ich finde sie hätte Fred nicht sterben lassen sollen... ;(
Den 19 Jahre später Teil hätte ich auch etwas ausführlicher gemacht...
Sonst fande ich das Buch eig. sehr gut..
ich lese im moment: Todesmarsch - Stephen King

  • »Promaster« ist männlich

Beiträge: 2 170

Haus: keine Angabe

Wohnort: Gryffindor

Beruf: Zeitabsitzer -.-

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Februar 2009, 15:56

Naja, eigentlich waren da zu viele Tote...

Und wie bereits gesagt wurde, das letzte Kapitel ist einfach zu kurz gewesen...


"Das Leben besteht aus Hindernissen und Herausforderungen - sie zu überwinden ist das Ziel"

"Mein Ziel ist keine Hindernisse zu sehen, nur Wege"

"Schwerkraft steht nur zur Debatte, wenn du planst zu fallen"

=)Ich schwöre feierlich kein Spamer zu sein =)

--knuddel--Pro knuddelt seine Lieblingsuser: Dany[Mein Vampir](kleine_Rumtreiberin), Hermine96 und JaimeeWhite --knuddel--


Evanesco

Mitglied im Zaubergamot

  • »Evanesco« ist weiblich

Beiträge: 5 437

Haus: Slytherin

Beruf: im Rotstiftmilieu

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Februar 2009, 17:13

Ja, ich schließe mich einige Vorrednern an, sie hätte noch ausführlicher werden können gegen Ende hin. Also noch ein zusätzliches Kapitel und etwas mehr, was so mit wem nach 19 Jahren passiert ist.

Außerdem hätte sie die komplette Geschichte ruhig abändern können und zwar so, dass Snape (immer noch als Guter...) überlebt hätte! :D
Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen. (Albert Einstein)
Mal nommer les choses, c’est ajouter au malheur du monde. (Albert Camus)
Oonko pahoillani? - Ma gueule!

10

Dienstag, 10. Februar 2009, 17:51

Also ich finde, wie hier auch schon gesagt wurde, dass vor dem letzten Kapitel "19 Jahre später" noch ein Kapitel gefehlt hat. Das war so plötzlich zu Ende. Man war iwie noch mitten im Geschehen und plötzlich sind alle erwachsen und haben Kinder. Das ging etwas zu schnell. Zumindest ein Kapitel, in dem gesagt wird, was mit den Toten passiert, wie die Schule wieder aufgebaut wird, was die Zauberergemeinschaft zu dem ganzen Geschehen sagt, wäre noch angebracht gewesen.

Achja und zu den hier erwähnten Toten...ich find das auch nicht gut, dass Fred und Lupin und Tonks und noch weitere gestorben sind. Aber in einer Schlacht sterben nun mal nicht nur die Bösen, sondern auch die Guten. Wäre ja sonst sehr unrealistisch gewesen.
************************************************************************
"Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen!" (Albus Dumbledore, HP 2)
************************************************************************

The Gangsta Lord

Omniglas-Optiker

  • »The Gangsta Lord« ist männlich

Beiträge: 336

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Februar 2009, 18:34

Also die Kürze des Epilogs ist mir auch nicht so recht gewesen. Schien so, als ob die so schnell wie möglich fertig werden wollte.

Aber dafür gibt es ja die Interviews im nachhinein, die die offenen Fragen klären, obwohl mir die Antworten irgendwie wie aus dem Finger gesaugt erschienen sind. :(

Was die Toten betrifft, war es in Ordnung , jedoch hätten einige genauer beschrieben werden können. Viel sind dann nur beiläufig erwähnt worden:

Z.B.: Ach ja... und Lupin ist ja auch noch tot... oh,... fast hätte ich es vergessen! Tonks liegt ja gleich daneben. :evil:
Wenn ihr denkt, dass in Gryffindor viel los war, dann schaut euch erst mal an was so in Slytherin alles passiert.
Werft 'nen Blick auf meine FF Condor Greyhound

"14 Jahre war ich weg
jetzt bin ich endlich wieder back
mit neuen rhymes
und bettern crimes.
D'rum merk' dir eines gut Fresh D
der HipHop-King heißt MC V!"

12

Dienstag, 10. Februar 2009, 20:54

Vielleicht ist JKR auch nix mehr eingefallen oder sie hatte keine Lust mehr zu schreiben. Deshalb direkt nach der Schlacht der viel zu kurze Epilog.

Wegen den Toten hat The Gangsta Lord Recht. Manche Tote sind nur so nebenbei erwähnt worden. So auch der Tod von Colin Creevey. Schade eigentlich, da man die Personen vorher in den Büchern näher kennengelernt hat und auf einmal sind sie plötzlich einfach nicht mehr da, in so nem Nebensatz erwähnt.
************************************************************************
"Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen!" (Albus Dumbledore, HP 2)
************************************************************************

13

Dienstag, 10. Februar 2009, 21:52

Das mit Colin Creevey war darüber hinaus auch ein handwerklicher Fehler. Der Junge war Schlammblüter (sorry), wie kommt der nach Hogwarts? Und wenn er trotz seiner Abstammung in der Großen Halle saß, wieso fragt McGonagall nicht: "Wo kommen Sie denn her?"

Da ist noch ein handwerklicher Fehler, der mit dem fehlenden letzten Kapitel vor dem Dialog zu tun hat: Es gehört sich bei einem letzten Band, sämtliche Fäden zusammen zu führen. Bei der Abreise der Dursleys hat JKR einen neuen Faden ausgelegt, indem sie Dudley einen Versöhnungsversuch starten läßt. Nicht nur so nebenbei, sondern recht intensiv beginnend mit der Tasse Tee. Da geben sich Harry und Dudley nach 14 des gegenseitigen Hasses und nach zwei weiteren Jahren zumindest des Hasses seitens Harry die Hand, Dudley sagt "bis dann" und Harry sagt "vielleicht". Das bedeutet doch: "Wiedersehen nicht ausgeschlossen und halbwegs erwünscht". Und dann? Nix. Kein Wort. Und das nach der Schilderung dieser schwierigen Bezeihung zwischen zwei Cousins in allen Büchern!

Hier geht es nicht mehr darum, was ich gerne noch drin gehabt hätte, hier geht es um etwas, was objektiv fehlt. Und hier fehlt es an einer abschließenden Klärung.

The Gangsta Lord

Omniglas-Optiker

  • »The Gangsta Lord« ist männlich

Beiträge: 336

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Februar 2009, 02:23

Wurde das nicht auch in den Interviews im Nachhinein geklärt. Mit dem Ergebnis:

Nein, sie vertragen sich doch nicht und hassen sich noch genauso wie vorhin... Nächste Frage, bitte!!!

P.S.: Das war jetzt aber kein Zitat von JKR!!! :D
Wenn ihr denkt, dass in Gryffindor viel los war, dann schaut euch erst mal an was so in Slytherin alles passiert.
Werft 'nen Blick auf meine FF Condor Greyhound

"14 Jahre war ich weg
jetzt bin ich endlich wieder back
mit neuen rhymes
und bettern crimes.
D'rum merk' dir eines gut Fresh D
der HipHop-King heißt MC V!"

Tüte

Bezoar-Beschaffer

  • »Tüte« ist männlich

Beiträge: 992

Haus: keine Angabe

Wohnort: vom See

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Februar 2009, 06:26

Zitat

Original von Krabbentaucher
Das mit Colin Creevey war darüber hinaus auch ein handwerklicher Fehler. Der Junge war Schlammblüter (sorry), wie kommt der nach Hogwarts?

Vielleicht wurde er durch die falsche Galleone hergerufen? Er war ja Mitglied der DA.

Zitat

Original von The Gangsta Lord
Wurde das nicht auch in den Interviews im Nachhinein geklärt. Mit dem Ergebnis:

Nein, sie vertragen sich doch nicht und hassen sich noch genauso wie vorhin... Nächste Frage, bitte!!!

P.S.: Das war jetzt aber kein Zitat von JKR!!! :D

Also, so wie ich gelesen habe, hassen sie sich nicht, haben aber auch kein inniges Verhältnis und nicht viel Kontakt. Ab und zu mal ne Weihnachtskarte und allenfalls mal ein kurzer Besuch.
Und aus dem Chaos drang eine Stimme zu mir und sprach: "Lächle und sei froh, denn es könnte noch viel schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh...und es kam noch viel schlimmer.

Schwabenpower

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tüte« (11. Februar 2009, 06:28)


The Gangsta Lord

Omniglas-Optiker

  • »The Gangsta Lord« ist männlich

Beiträge: 336

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Februar 2009, 16:16

Zitat

Original von Tüte
Also, so wie ich gelesen habe, hassen sie sich nicht, haben aber auch kein inniges Verhältnis und nicht viel Kontakt. Ab und zu mal ne Weihnachtskarte und allenfalls mal ein kurzer Besuch.


Kommt zum Schluss auf's selbe raus. Eine ziemlich ernüchternde Antwort, wenn du mich fragst. Immerhin haben ihm die Dursleys auch schon früher Weihnnachtskarten geschickt. Da stand dann halt drinnen, dass er fragen soll, ob er nicht auch in den Sommerferien in der Schule bleibe könnte.
Wenn ihr denkt, dass in Gryffindor viel los war, dann schaut euch erst mal an was so in Slytherin alles passiert.
Werft 'nen Blick auf meine FF Condor Greyhound

"14 Jahre war ich weg
jetzt bin ich endlich wieder back
mit neuen rhymes
und bettern crimes.
D'rum merk' dir eines gut Fresh D
der HipHop-King heißt MC V!"

Tüte

Bezoar-Beschaffer

  • »Tüte« ist männlich

Beiträge: 992

Haus: keine Angabe

Wohnort: vom See

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Februar 2009, 08:54

Naja, die beiden leben eben in verschiedenen Welten.
Und aus dem Chaos drang eine Stimme zu mir und sprach: "Lächle und sei froh, denn es könnte noch viel schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh...und es kam noch viel schlimmer.

Schwabenpower

Diamond

Zauberschülerin

  • »Diamond« ist weiblich

Beiträge: 17

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. Februar 2009, 11:02

Ich bin auch,wie die meisten,für eine Ausführlichere Version des " 19 Jahre Später-" Teils.
Ich habe mich gewundert,dass es so schnell zuende war,(Das Kapitel).Sonst schreibt J.K die Kapitel immer schön und ausführlich,dieses Kapitel schien mir aber irgendwie...Naja,es war nicht,dass,was man erwartet hätte. ;)

helmi

Zauberstabmacher

  • »helmi« ist männlich

Beiträge: 4 793

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hamburg am Main

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Februar 2009, 15:11

den epilog... - der war eine frechheit und ein schrifstellerisches armutszeugnis...
"Das Mittelalter ist ewig." Alban Nikolai Herbst

Kruemel

Zauberstabmacherin

  • »Kruemel« ist weiblich

Beiträge: 4 019

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: VFA

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. Februar 2009, 16:19

Es wurde hier alles schon mal erwähnt, aber ich wiederhole es trotzdem:
Der Epilog war viel zu kurz
Fred und Snape hätten überleben sollen :)
Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann am anderen Ende der Welt einen Tornado auslösen.




Du kannst doch nicht zulassen, dass ihm nie etwas passiert, dann passiert ihm doch nie etwas!
'