Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nyara

Zauberschülerin

  • »Nyara« ist weiblich
  • »Nyara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/nahe Frankfurt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. November 2008, 17:19

Glück

(Ich hoffe den Thread oder so was ähnliches gibt es nich nicht!)

Ich weis nicht wie ihr über die Sache denkt aber...

Es gibt doch so viele Leute,die jeden Tag arbeiten und arbeiten und trozdem kein Glück haben.Es sind wirklich tolle Leute,jeder mag sie,aber Glück haben sie nicht.
Dann gibt es noch Leute,die sitzen faul darum und tuhen gar nichts und haben keine Freunde.Sie füllen einen Lotoschein aus...Und sie gewinnen!

Also:Glück bekommt man durch...

Eure Meinung ist gefragt!
Was Rechtschreibfehler?
Von wegen,ich bin offizieller Tester der neuen Rechtschreibung für 2020!

LariMausi

Quidditch-Star

  • »LariMausi« ist weiblich

Beiträge: 1 317

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. November 2008, 19:05

Ich denke um Glück haben zu können muss man schon ein wneig dafür arbeiten.Zb um später ein erfülltes und glückliches Leben haben zu können,um sich was leisten zu können etc.Aber i-wo istd a betsimmt immer ein bisschen Zufall dabei.
FreakInside




[SIZE=7]I am your heroin[/SIZE]

Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. November 2008, 20:23

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (13. Juli 2012, 15:42)


Luna <3good

Wildhüterin

  • »Luna <3good« ist weiblich

Beiträge: 637

Haus: keine Angabe

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. November 2008, 20:25

Man kan auch selbst an seine glück "schuld" sein, nur meistens bemerkt man es garnicht, ansonsten würd ich auch sagen das es zufall ist
"Ich kenne mindestens 1000 Möglichkeiten wie wir aus der Situation hier wieder rauskommen... Leider sind sie alle tödlich."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luna <3good« (19. November 2008, 20:26)


Kruemel

Zauberstabmacherin

  • »Kruemel« ist weiblich

Beiträge: 4 019

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: VFA

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. November 2008, 21:08

es ist Zufall, doch durch ein bisschen Arbeit kann man seinem Glück auf die Sprünge helfen
Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann am anderen Ende der Welt einen Tornado auslösen.




Du kannst doch nicht zulassen, dass ihm nie etwas passiert, dann passiert ihm doch nie etwas!
'

jacknife

Nifflerzüchter

  • »jacknife« ist männlich

Beiträge: 134

Haus: keine Angabe

Wohnort: Jülich & Ravenclaw

Beruf: Faulenzen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. November 2008, 23:09

Das Wort Glück ist im Grunde genommen Aberglaube.
Nämä sumu kuulu vuoret ovat kotona nyt minulle
men mit hjem er lavlandet og altid vil være
budete niekedy vrátie do svojho údolia a vaše farmy
og du vil ikke lenger brenner for å være brødre i armene

Lucky Queen

Animagus

  • »Lucky Queen« ist weiblich

Beiträge: 1 972

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Auf dem Berg

Beruf: Queen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. November 2008, 00:02

Glück hat man oder nicht. That's life.
Darüber zu diskutieren ist doch unsinnig oÔ

Glück ist doch nichts, das man durch harte Arbeit oder durch Nichtstun erlangt - das ist doch wie Lotto spielen. Also nee...*kopfschüttel*

I've loved the stars too fondly
to be fearful of the night


Wir sind nur zwei Lichter, die für's selbe Feuer brennen,
die die gleichen Dinge lieben und die selben Schmerzen kennen.
Wo bist du nur gewesen all die wundervollen Jahre,
ich hab geglaubt, dass ich um dich zu finden die ganze Welt umfahre.
Jetzt schwebst du aus dem Nichts in mein verdrehtes Leben
und fühlst dich dabei an, als hätt's dich immer schon gegeben.

Mit dir fühl ich mich ultraleicht.

  • »Dionysos1988« ist männlich

Beiträge: 2 796

Haus: keine Angabe

Wohnort: 49° 4' N, 8° 59' O

Beruf: ab dem 01.01.09 Zivildienst in der Juhe Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. November 2008, 00:43

Also ganz ehrlich - man kann da drüber zwar ewig lange philosophieren was wahres Glück wirklich ist. Aber diese dazugehörige Umfrage finde ich ja wirklich unsinnig.

Scheint so, als sei hier der Umfragehype ausgebrochen... ;)
I don't mind straight people as long as they act gay in public.

holland-berti

Schokofroschkarten-Bewohner

  • »holland-berti« ist männlich

Beiträge: 11 983

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw/ Düsseldorf

Beruf: versklavter Journalist

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. November 2008, 01:19

glück ... hm ... da muss man meiner meinung nach erstmal überlegen was damit genau gemeint ist ;)

ist es das glück, beim würfeln/lotto spielen/autounfall unverletzt überstehn, also das glück was einfach einen erfreulichen zufall beschreibt? oder ist es das glück was man meint wenn man von solchen dingen wie lebensglück spricht, eben ein zustand eines menschen in dem er vollkommen zufrieden, also glücklich ist.

wenn man sich das erstgenannte anschaut, dann denk ich dass das wirklich reiner zufall ist. der eine hat glück, der andere nicht. einer hat fast jeden tag irgendwo glück, nen anderer vielleicht nur ganz selten.
ich denke nicht dass man das beeinflussen kann oder dass das nur bestimmte leute haben. glück hat jeder, wie viel oder wenig man hat ist schlicht zufall ;)

nun zur zweiten variante, dem lebensglück, der zustand vom absoluten zufrieden sein. da glaub ich, dass die sache anders liegt. sicherlich spielt auch hier der zufall ne enorme rolle, aber letztlich glaub ich doch, dass es so ist, dass jeder seines eigenen glückes schmied ist. wenn man viel dafür tut um glücklich zu sein, kann man das sicher viel eher erreichen, als wenn man sich einafach mal überaschen lässt obs das schicksal gut mit einem meint.
es gibt ja viele junge eltern die sagen, dass ihre kinder ihr absolutes lebensglück sind. das ist meiner meinung nach nen gutes beispiel, denn da muss man ja auch einiges für tun (nicht zuletzt ja auch das kind zeugen^^) um dann ein glückliches familienleben führen zu können. kurz gesagt: wer viel dafür tut um glücklich zu sein, der erhöht auch seine chancen, dass er irgendwan wirklich glücklich ist ;)
Ich bin ein Ein-Finger-Tipper :D
und ich hab die Lizenz zum Spammen! 8)

Achja, und falls ihr noch Zeit habt schaut euch doch mal das hier an ;) :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holland-berti« (20. November 2008, 01:22)


Polyester

Animagus

  • »Polyester« ist männlich

Beiträge: 1 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Dresden/Dortmund

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. November 2008, 02:20

Glück ist doch schon per Definition eine Sache des Zufalls.

Glück ist im Prinzip, wenn ein Ereignis geringer Wahrscheinlichkeit eintritt, welches ein positives Resultat für jemanden zur Folge hat.

Wahrscheinlichkeiten gibt es, wenn Zufall eine Rolle spielt.

Positive Ausschläge des Zufalls kann man sich nicht erarbeiten. Man kann sich aber erarbeiten, dass die Wahrscheinlichkeiten für positive Resultate höher werden. So zB beim Lotto: Man kann sicher nicht erarbeiten, dass gerade die eigenen Zahlen eintreten. Man kann aber mehrere Scheine ausfüllen, so dass die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass einer der Scheine gewinnt.

In diesem Sinne kann man vlt sagen, dass man sich Glück erarbeiten kann,
aber treffender wäre, dass man sich erarbeiten kann, dass man auf weniger Glück angewiesen ist.


Und man sollte Glück nicht mit Erfolg verwechseln.



edit: bertis Betrachtung ist natürlich richtig. Glück kann entweder "Luck" oder "Happiness" bedeuten. Dem Eröffnungspost entsprechend, bin ich mal von Luck ausgegangen, also "Würfelglück".
"Ich könnte die Tür nehm', doch ich nehme die Wand!"
(Favorite)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polyester« (20. November 2008, 02:23)


Samantha Parkinson

Quidditch-Star

  • »Samantha Parkinson« ist weiblich

Beiträge: 1 414

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin, Heilbronn

Beruf: PTA

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. November 2008, 09:23

Die Frage ist wohl auch, was versteht man unter Glück. bestimmt ist viel Zufall dabei, aber es heißt wohl nicht umsonst jeder ist seines Glückes Schmied.
UNITED UNDER THE DARK MARK

Sure we are evil, but we do it with style!

Seidenschnabel

Abschreckendes Beispiel ;)

  • »Seidenschnabel« ist weiblich

Beiträge: 9 718

Haus: Gryffindor

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. November 2008, 09:45

Ein erfülltes Leben kann man sich meine Meinung nach nur durch kontinuierliches Arbeiten erschaffen.
Erstaunlich, dass viele es auf zufall zurückführen. Gut, wenn man es aus der perspektive würfelglück, Kartenglück sieht, aber dann passen die äh möglichen Antworten irgendwie nicht zum thread :D

"Wenn ich schon mal "Yippie" denke..."


Mir nach, ich folge euch!

www.boeh-schaf.de

Mein 10 Jähriges HP-Fans.de Jubiläum
Chat: Erster Login 24.01.2003 17:09
Forum: 29.04.2003


Polyester

Animagus

  • »Polyester« ist männlich

Beiträge: 1 777

Haus: keine Angabe

Wohnort: Dresden/Dortmund

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. November 2008, 12:03

Zitat

Original von Seidenschnabel
Ein erfülltes Leben kann man sich meine Meinung nach nur durch kontinuierliches Arbeiten erschaffen.
Erstaunlich, dass viele es auf zufall zurückführen. Gut, wenn man es aus der perspektive würfelglück, Kartenglück sieht, aber dann passen die äh möglichen Antworten irgendwie nicht zum thread :D

fand ich schon. speziell wegen des lottoschein-beispiels aus beitrag 1.
"Ich könnte die Tür nehm', doch ich nehme die Wand!"
(Favorite)

Kruemel

Zauberstabmacherin

  • »Kruemel« ist weiblich

Beiträge: 4 019

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: VFA

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. November 2008, 15:48

wäre ich damals nicht zu meinem Vater gezogen, hätte ich meinen Verlobten niemals kennengelernt - das ist für mich Glück.

Wenn ich also nichts Neues gewagt hätte und nicht 400 km weiter gezogen wäre, hätte ich auch kein Glück gehabt.



Ich nehm mal das Beispiel Schule:
wenn man für seine Zeugnisnote nicht lernt, kommt nix Gutes bei raus

wenn man lernt, kommt was Besseres dabei heraus und man ist glücklich, weil man durch diese eine entscheidene Note vielleicht zum Abi zugelassen wurde

also kann man seinem Glück auf die Sprünge helfen

aber in so Sachen wie Lotto spielen natürlich nicht :D
Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann am anderen Ende der Welt einen Tornado auslösen.




Du kannst doch nicht zulassen, dass ihm nie etwas passiert, dann passiert ihm doch nie etwas!
'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kruemel« (20. November 2008, 15:49)


Elrydon

Mitglied im Zaubergamot

  • »Elrydon« ist männlich

Beiträge: 6 823

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw / Friesland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. November 2008, 16:31

.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind."
~Albert Camus~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elrydon« (13. Juli 2012, 15:42)


Evanesco

Mitglied im Zaubergamot

  • »Evanesco« ist weiblich

Beiträge: 5 433

Haus: Slytherin

Beruf: im Rotstiftmilieu

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. November 2008, 21:48

Zitat

Original von holland-berti
glück ... hm ... da muss man meiner meinung nach erstmal überlegen was damit genau gemeint ist ;)

Jup: Was is Glück?
Gibt s das überhaupt??
Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen. (Albert Einstein)
Mal nommer les choses, c’est ajouter au malheur du monde. (Albert Camus)
Oonko pahoillani? - Ma gueule!

LariMausi

Quidditch-Star

  • »LariMausi« ist weiblich

Beiträge: 1 317

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 20. November 2008, 22:03

oh nein...Eva klär uns bitte auf....du mit der philosophischen ader ;PP
FreakInside




[SIZE=7]I am your heroin[/SIZE]

Evanesco

Mitglied im Zaubergamot

  • »Evanesco« ist weiblich

Beiträge: 5 433

Haus: Slytherin

Beruf: im Rotstiftmilieu

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. November 2008, 22:25

Zitat

Original von LariMausi
oh nein...Eva klär uns bitte auf....du mit der philosophischen ader ;PP

Wie soll ich euch aufklären, wenn ich der Meinung bin, nichts zu wissen?? :D
Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen. (Albert Einstein)
Mal nommer les choses, c’est ajouter au malheur du monde. (Albert Camus)
Oonko pahoillani? - Ma gueule!

Wiz@rd

Zauberstabmacher

  • »Wiz@rd« ist männlich

Beiträge: 3 493

Haus: keine Angabe

Wohnort: I am from Austriaaa....

Beruf: Akademiker ;)

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. November 2008, 23:08

ich finde glück is etwas das immer im auge des betrachters liegt. geben tuts das auf jeden fall beschreiben kann ichs nicht ;)
Slash Dot Dash Dot,
Slash Dot Dash Dot,
Slash Dot Dash Dot,
Slash Dot Com!

Evanesco

Mitglied im Zaubergamot

  • »Evanesco« ist weiblich

Beiträge: 5 433

Haus: Slytherin

Beruf: im Rotstiftmilieu

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. November 2008, 23:09

@Wizz: Bist du denn gerade glücklich? (Was auch immer das jetz genau is^^)
Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen. (Albert Einstein)
Mal nommer les choses, c’est ajouter au malheur du monde. (Albert Camus)
Oonko pahoillani? - Ma gueule!