Sie sind nicht angemeldet.

  • »Seamus V. Finnigan« ist weiblich

Beiträge: 2 700

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff; Schweiz

Beruf: Schülerin :-S

  • Nachricht senden

261

Freitag, 23. Januar 2009, 20:30

Stimmt, ich dachte zwar nicht, Harry hätte es nötig auf Ron eifersüchtig zu sein. Ich meine aber jetzt nicht, dass Ron eifach so ein nichtsnutziger Freund ist. Aber Harry bekam all die Hogwarts-Jahre zuvor fast zu viel Aufmerksamkeit und war sich sicher nicht gewöhnt, dass seine besten Freunde ihn so behandeln. Von Dumbledore fand ich es nicht in Ordnung, dass er Snape an Harry heranliess. Klar er vertraut Snape, aber er wusste auch, dass die beiden sich hassen.
Witzigkeit im Übermass, ist des Menschens grösster Schatz.

Unschuldig bis zum Beweis der Schuld.

  • »GreyBull« ist männlich

Beiträge: 2 866

Haus: keine Angabe

Wohnort: St. Mungo

Beruf: Chemiestudent

  • Nachricht senden

262

Samstag, 24. Januar 2009, 09:21

ja das mit der okklumentik war sehr gefärlich. aber am schluss hats ihm geholfen.
also kann harry Dd wieder mal danken
dieses problem mit der aufmerksamkeit hatten sie im band vier ja schon. ron kann sich allerdings glücklich schätzen, dass er in einer zauberfamilie aufgewachsen ist und überhaupt eine hat. nur merkt er das gar nicht

Empathy might be on the brink of extinction.

Tyler Joseph


hedwig95

Zauberschülerin

  • »hedwig95« ist weiblich

Beiträge: 46

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

263

Donnerstag, 10. September 2009, 17:41

Meine Meinung ist zweigeteilt:
Also erstens finde ich irgendiwe das du Recht hast, Du Weißt Schon Wer. Aber irgendwie will ich harry natürlich auch verteidigen und auch sowieso...