Sie sind nicht angemeldet.

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2007, 19:11

One Shot - Mein Haustier - Parodie

Hier kommt eine kleine "Spielerei". Das ist mein Beitrag zum Thema Mary-Sue, bzw. Gary-Stu :D - ok, dass ist nicht ganz ernst gemeit, aber dass ist dieser One Shot auch nicht. Aber der "Held" ist jemand, der sooooooo gerne ein Gary-Stu wäre ...


Mein Haustier

Eigendlich hätte dies mein freier Tag sein sollen. Ich hatte mich um mein Haustier kümmern und mich am Nachmittag am See entspannen wollen. Ich hatte mir die Sonne auf die Warzen scheinen lassen und und mir mein, in dieser Hitze träges, Mittagessen lässig aus der Luft schnappen wollen. Tja, was ich nicht alles wollte. Aber, ich frage Sie, wann läuft es in meinen Job schon mal so, wie man will. Ich denke ich sollte dieses Wort aus meinen, wie ich in aller angemessenen Unbescheidenheit zugeben muss, unglaublich großen Wortschatz tilgen, zugunsten von Worten wie: „Chaos“, „Kriese“, „Katastrophe“, und „mein Haustier hat mal wieder alles versaut“.
Tja, Sie fragen sich jetzt sicher, warum ich mir denn überhaupt ein Haustier halte, aber in meinem Job ist ein Haustier halt die perfekte Tarnung. Ach ja, mein Job, das habe ich Ihnen ja noch nicht gesagt: Ich bin Geheimagent. Geheimagent im Dienste ihrer Majestät Queen Quack, die Vielwarzige. Sie sollten froh sein, dass Sie mich nicht zum Feind haben. Sie haben Angst vor Werwölfen? Nun, dann haben Sie mich noch nicht kennen gelernt. Ich bin der Schrecken des Zaubereiministeriums, der Albtraum dieser Organisation, die meine Artgenossen in Gläser abfüllt. Also sein Sie gewart! Schaun Sie lieber nach, was Sie in ihren Gläsern haben. Wenn da alles in Ordnung ist, werden Sie feststellen, das ich ein sehr umgänglicher Zeitgenosse bin, liebenswert, zuvorkommend und Sie dürfen mich Agent T. nennen. Für mein Haustier heiße ich Trevor, aber das bleibt unter uns.

Doch zurück zu meinem freien Tag. Ich saß also mit Neville in den Kerkern, wo mein Haustier seinen ganz persönlichen Albtraum in Form von Zaubertrankunterricht bei Snape erlebte. Ich musste Neville, durch meinen Job bedingt, oft allein lassen, doch immer, wenn es mir meine gefährlichen und geschichtsträchtigen Abenteuer erlaubten, versuchte ich bei Zaubertränke bei ihm zu sein. Neville war ja schon unter normalen Umständen, das ungeschickeste Haustier, dass man sich vorstellen konnte, doch in der Nähe der Hakennase, stellte er noch seine normalen Katastropehn in den Schatten. Verdenken kann ich es ihm nicht, die Voratsräume der Hakennase waren sie reinsten Gruselkammern. Stellen Sie sich nur mal vor: ein Spiritus eingelegte Kröten. Schrecklich! Ich hoffe Sie haben noch nicht gegessen! Aufbeweichte, aufgedunsene Kröten in Einmachgläsern, um bei Bedarf ihre Beine in brodelnde Kessel zu werden! Ich sage Ihnen, dieser Mann ist krank.
Auch wenn seine Haare einen durchaus hübschen fettigen Glanz haben. Fast schon wie Krötenschleim.

Ich merke, ich schweife schon wieder ab.
Also, mein freier Tag begann ganz normal: Ein nervöses Haustier zu meiner Seite und ein krankhafter Krötenmörder hinter dem Lehrerpult. Neville rührte in seinen Gebräu und ich sorgte wie üblich dafür, das es misslang. Ich würde nicht zulassen, dass aus meinem Haustier auch ein Krötenmörder würde. Ich wollte auch diesemal wieder durch den gezielten Einsatz von Flohpulver bei einem Zaubertrank in den alles mögliche gehörte, aber garantiert kein Fohpulver, das Werk meines Haustieres boykottieren, als ich plötzlich einen festen und unnachgiebigen Druck um meinen schönen warzigen Leib spürte. Gelbzahn hatte eine Hand nach mir ausgesteckt und hielt mich fest. Verdammt! Und das mir, der ich mir nie eine Unachtsamkeit erlaubte. Doch dieses Mal war ich eindeutig überrscht worden und saß in der Falle! Ich wollte meine Situation überdenken – merken Sie, schon wieder dieses Wort :“wollte“, ich sollte mir das wirklich abgewöhnen - ich wollte also gerade meinen genialen Verstand zu Rate ziehen, als ich spürte wie meine Beine immer kürzer wurden und der Druck um meinen Körper nachließ. Für einen Augenblick dachte ich, der Druck würde nachlassen, weil der Krötenmörder mich aus Angst vor meiner gefährlichen Ausstrahlung losgelassen hätte, doch dann merkte ich, wie ich schrumpfte und immer kleiner wurde. Kleiner und kleiner bis ich eine Kaulquappe war. Ich zappelte wie verrückt, um dem Krötenmörder zu entkommern, aber ich schaffte es nicht. Ich wollte, ich könnte zaubern! „Wingardium Leviosa“ und die Sache wäre geritzt. Wegschweben und der Hakennase von hinten eines überziehen. Aber Kröten können nicht Zaubern. Wenn wir es könnten, dann wurden wir nicht in Einmachgläsern sitzen und darauf warten zu Zaubertrank verarbeitet zu werden. Ich war geliefert!
Doch gerade als ich mit meinem Leben abgeschlossen hatte fing ich wieder an zu wachsen und saß als ausgewachsene, vor Angst schlotternde Kröte in der kalten Handfläche dieses ganz gemeinen Mannes.
„Trevor!“ schrie mein geliebtes Haustier, entriß mich dem Monster und schloss mich in seine Arme.
„Quak!“ macht ich jämmerlich und versuchte mich in seiner Tasche zu verstecken, wo es sicher und warm war.
„Ist schon gut, Trevor“, sagte Neville, „ich passe auf dich auf.“
Ich schloß dankbar die Augen und kuschelte mich in seiner Tasche gegen ihn. Heute war doch mein freier Tag, heute musste ich nicht Agent T. sein, keinen Werwolf zum Frühstück verspeisen und das Zaubereiministerium konnte mir heute vor mir aus auch vor was anderem Angst haben. Jetzt war ich nur eine kleine Kröte, gerade erst erwachsen geworden und musste meinem Haustier meine Dankbarkeit zeigen, dass es diesmal nicht alles versaut hatte.

Aber morgen ...
Da bin ich dann wieder der Rächer der Entrechteten, der Albtraum der Alraunentrankmixer, der Kämpfer gegen die Krötenmörder!

Naja, und was heute war, dass erzählen Sie doch keinem, oder?



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bankadyn« (18. Mai 2007, 19:29)


  • »~Hermine~« ist weiblich

Beiträge: 2 411

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hufflepuff

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. April 2007, 13:17

mmwihi *mir nen Schranz lach*
Also ich find die Geschichte wirklich lustig & ich frage mich, wieso du bis jetzt keine Kommis gekriegt hast ;D
Wobei du das nächste mal vielleicht alles nochmal durchlesen solltest, denn da sind n paar Flüchtigkeitsfehler drin. Und irgendwie steht voll oft Hautier^^ Also entweder is das n Scherz, den ich nicht kapier, oder das is n Tippfehler ;P
Jaha, aber also ich fand das eben wirklich amüsant ^^
Life isn't about waiting for the storm to pass - it's about learning to dance in the rain.
Life is what you make it. Make it great.

Tell Mummy I'm sorry, this life is a party, I'm never growing up.
I'm looking forward to the memories of right now.

Arathorn

Animagus

  • »Arathorn« ist männlich

Beiträge: 1 838

Haus: keine Angabe

Wohnort: Lotte/Berlin/Gryffindor

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Mai 2007, 18:57

Hi Bankadyn.

Zuerst mal etwas Mecker! ;)

Es ist durchaus legitim, einen Oneshot in dem aktuellen Bereich zu posten und ihn dann ein paar Wochen in den „Abgeschlossen“-Bereich verschieben zu lassen.
Ich bin mir sicher, wenn Du das getan hättest, dann wären bisher nicht nur ein Kommentar gekommen! :)

Zur Geschichte.

Ich mag zu blöd sein, um das zu erkennen, aber ich sehe die Geschichte nicht unbedingt als Parodie an.
In einer Parodie werden doch eher Tatsachen überspitzt dargestellt, bzw. Personen etwas durch den Kakao gezogen.

Hier sehe ich eher eine „normale“ Geschichte (was aber absolut nicht abwertend gemeint ist!!!), nur, dass der Protagonist mehr als ungewöhnlich ist! :D

Die Idee an sich ist klasse, und auch die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Vor allem, dass Du es am Anfang sehr spannend machst, um wen es überhaupt geht!
„...die Sonne auf die Warzen scheinen lassen...“ war für mich eigentlich eine Aussage, dass hier Nonsens getrieben wird, aber als dann klar wurde, das Trevor der „Held“ ist, musste ich lachen.

Was danach kommt, gefällt mir sehr gut und wenn man einer Kröte Intelligenz nachweisen würde, dann könnte Trevor genau so denken. Toll finde ich, dass er sich Neville gegenüber überlegen fühlt (was zu der Zeit auch passt. ;) ) und ihn als „Hautier“ bezeichnet.

Nun, das „Hautier“ habe ich eine zeitlang auch als solches betrachtet (ein Wesen, dass ständig Haue braucht – sprich Neville), aber als Neville dann wieder „Haustier“ genannt wurde, kam mir in den Sinn, dass Du anscheinend nicht ganz sorgfältig gearbeitet hast - und muss daher ~Hermine~ Recht geben. ;)

Dennoch eine sehr schöne und amüsante Geschichte aus einer Perspektive, auf die man erst mal kommen muss.

Großes Lob!

Lieben Gruß
Arathorn

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Mai 2007, 19:46

@ Hermine und Arathorn

das mir der Fehler mit dem "Hautier" so oft unterlaufen ist, ist echt peinlich. Einmal... Tippfehler... ok, aber gleich so oft? Ich habe den text korrigiert und hoffentlich alle der gröbsten Schnitzer gefunden.
Leider habe ich hier ein kleines Problem mit meiner Rechtschreibprüfung bei Word, obwohl die deutsche Rechtschreibung eingestellt ist, werden manche Seiten stur nach der englischen korrigiert, was bedeutet: Word streicht mir alle Wörter als falsch an.
Tja... und dann kommt da noch meine spezielle Rechtschreibschwäche hinzu. Ich wurde zu Schulzeiten mehrmal zu Tests in verschiedenen Zentren geschickt, um rauszufinden "was mit dem Kind los ist". Aber selbst das Legastenie-Zentrum konnte da nicht helfen, da ich einfach nicht die legasthenietypischen Fehler machte.
Meine Rechtschreibschwäche kommt daher, dass ich Worte eher als gesamtes Bild sehe, als eine Aneinanderreihung von einzelnen Buchstaben. Deswegen sehe ich die Fehler nicht mehr, wenn ich sie einmal gemacht habe, gerade bei langen Worten. Bei langen Worten kann man mir auch die richtige Schreibweise daneben schreiben und ich sehe es immer noch nicht, dann muss ich Buchstabe für Buchstabe vergleichen, was mir ehrlichgesagt schon etwas peinlich ist.

Danke dass ihr trotzdem durchgehalten habt.

Und schön dass ihr es lustig fandet. Wie ich auf die Idee gekommen bin eine Geschichte mit Trevor als Helden, als dezent von sich eingenommenen Krötenagenten zu schreiben, weiß ich nicht mehr, die war plötzlich da.

Und ja, vielleicht ist Parodie nicht ganz der richtige Begriff, aber ich weiß nicht welche Kategorie passender gewesen wäre. Ich dachte nur, es wäre sinnvoll die Leser darauf vorzubereiten, dass diese FF etwas anders ist. Wäre aber wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen.

Und nochmal ja, ich hätte die Trevor-Geschichte erst im aktuellen Bereich posten sollen, obwohl sie ja abgeschlossen ist. Darauf bin ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen.

Ursprünglich hatte ich für Trever eine etwas andere Geschichte im Kopf, aber dann hakte es etwas bei der Story, doch vielleicht mache ich noch etwas daraus. Trevor, der Jerry Cotton für Kröten.

Viele Grüße
Bankadyn



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

Leandra

Animagus

  • »Leandra« ist weiblich

Beiträge: 1 545

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts University

Beruf: Rumtüddler

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Mai 2007, 22:03

RE: One Shot - Mein Haustier - Parodie

Hammergenial! *lol*
Jetzt weiß ich auch, warum im Band 7- Diskussionsthread die Frage auftauchte, ob Nevilles Kröte eventuell im letzten Band der Saga noch eine wichtige Rolle zufällt. Möglicherweise sei er an Animagus o.ä. :D

Die Sicht mal umzudrehen und aus Neville ein Haustier zu machen ist schlicht super. Und der Oneshot ist auch richtig super zu lesen. Wusste gar nicht, dass Kröten soviel trockenen Humor besitzen. ;)

Mein Lieblingssatz:

Zitat


Ein nervöses Haustier zu meiner Seite und ein krankhafter Krötenmörder hinter dem Lehrerpult.

- ohne Worte -

Trevor ist also der Grund warum Neville in Zaubertränke eine Niete ist - er soll keine Kröten töten! *unter den Stuhl roll vor Lachen*

Noch mehr Lieblingssätze:

Zitat

Da bin ich dann wieder der Rächer der Entrechteten, der Albtraum der Alraunentrankmixer, der Kämpfer gegen die Krötenmörder!


Und es gibt noch mehr davon! Wo kann man sich für die Interviews melden...? *umguck*

Und übrigens, im normalen FF-Bereich wäre wirklich okay gewesen!

Klasse, jetzt hätte mir nur noch ein Bierchen beim Lesen gefehlt. :D
Der Countdown läuft! Bleibt auf dem Laufenden!
Meine aktuelle FF
Chap 20 -NEU 19.05.07
Mitglied der

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. Mai 2007, 22:18

Es freut mich riesig, dass dir die FF gefällt! =)
Nachdem ich die Idee von "Agent T" hatte, war auf einmal alles ganz logisch ;) kein Wunder, dass Nevilles Tränke immer misslangen, auch das Trevor immer weglief ... ganz klar, er hatte mal wieder einen Einsatz.



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

Leandra

Animagus

  • »Leandra« ist weiblich

Beiträge: 1 545

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts University

Beruf: Rumtüddler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. Mai 2007, 22:20

Hehe, das ist so genial, dass ich den Link zu diesem One-Shot mal eben oben im Diskussionsforum posten musste... zum Thema: Nevils Kröte Trevor ein Animagi???

Ich finds einfach soooooo geil! :D

Edit: *immer noch das "ewige" Grinsen auf dem Gesicht hab*
Der Countdown läuft! Bleibt auf dem Laufenden!
Meine aktuelle FF
Chap 20 -NEU 19.05.07
Mitglied der

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leandra« (18. Mai 2007, 22:21)


LoveAlwaysWins

Omniglas-Optikerin

  • »LoveAlwaysWins« ist weiblich

Beiträge: 387

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogwarts - Im Herzen ein Gryffindor<3<3<3

Beruf: Businees Lady 1.Klasse hinter der Schulbank^^ // Nebenjob:Babysitting

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Mai 2007, 00:04

ich kann Leandra wirklich nur zustimmen!
ich find die story toll auch wenn ich nicht gleich gecheckt hab das neville trevors haustier ist :D
mehr onshots solcher art bidde^^
Rollenspiel- alle mitmachen!!!
Gründerin von
O.L.i.S.R.W.u.H.G.






Harry Potter - because who needs a life anyway? ;)

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:28

@ OneTakeEmma
Vielen Dank für deinen Kommentar. Schön das dir die Geschichte gefällt. Ich bin schon am Überlegen für einen neuen OneShot



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

AndItWill_Never_End

Quidditch-Star

  • »AndItWill_Never_End« ist weiblich

Beiträge: 1 114

Haus: keine Angabe

Wohnort: Frankfurt/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. August 2007, 20:32

Hallöle... und ich habe wieder zugeschlagen :D

Sooo.. Habe grad die Parodie durch.. Würde jedoch auch sagen, dass dies nicht wirklich eine Parodie ist, aber eine gute, witzige und würzige Geschichte ;-)

Parodie wird so definiert: Verwendung eines Stilmittels od. einer Form in satirischer, spottender od. kritischer Absicht..

Ansonsten.. ich musste mich auch fragen.. Sich die Warzen sonnen lassen? Hä? :D.. Haustier und dann kommst heraus, dass es Neville ist *lol*

Es passt schon.. da Trevor wirklich sehr oft das Weite suchte (achaaa.. also war er wegen unterschiedlichen Aufträgen unterwegs ;-)? ).. Nevilles Nieten-Dasein in Zaubertränke wird ebenfalls herrlich erklärt :D

Der Lesefluss wurde durch, wie viele es erwähnt haben, einige kleinere Fehler einwenig gestört. Suche dir doch einfach einen Beta, kurz bevor du was veröffentlichen willst. (bei Oneshots kann ich mich freiwillig melden. Wenn du magst, kann ich diesen Oneshot auch mal checken).

Jedenfalls.. es war ein lustiger Tripp in die Gedankenwelt einer Kröte und ein sehr guter Einfall :D... :tongue:

Bis danne!

Never

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. August 2007, 12:54

@ Never

Ja, du hast recht, die Schublade "Parodie" ist es nicht wirklich und auf dein Angebot One-Shots Beta zu lesen komme ich sehr gerne zurück.

Ich fand auch, dass es irgendwie zu trevor passt. Ich dachte mir: "Er haut immer ab... und vielleicht steckt etwas dahinter ... " Dann das Ganze noch ein wenig übertreiben und Agent T war geboren.

by the way ...
... seit ein paar Sommern ist ein Kollege von Agent Trevor in meinen Garten eingezogen. Find ich natürlich klasse! Ich hoffe ich nur ich stehe nicht unter Beobachtung. Zumindest möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich versichern, dass ich keine Zaubertränke aus Kröten koche, oder auf andere Art unseren kleinen warzigen Freunden Schaden zufüge!
Bestimmt!



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

12

Mittwoch, 29. August 2007, 23:49

Ja, sehr schön, witzig und geistreich!

Jetzt wissen wir, warum Trevor so häufig ausbüxt.

In "Per Anhalter durch die Galaxis" haben wir schon gelernt, daß wir nur die Haustiere der Mäuse sind. Und tausende von Dosenöffnern in diesem Land geben sich der durch nichts begründeten Illusion hin, daß sie eine Katze hielten...

chouh

Nifflerzüchterin

  • »chouh« ist weiblich

Beiträge: 223

Haus: keine Angabe

Wohnort: hogsmead :P

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. September 2007, 21:15

hmm ich hab garnicht alles gelesen hat sich irgendwie schon am anfang langweilig angehört -.-
tut mir leid :)

LG chouh

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

14

Samstag, 6. Oktober 2007, 09:26

Zuersteinmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich so lange nicht auf eure Kommentare geantwortet habe. Ich habe im Augenblick einfach zu viel Arbeit, mit zu viel Ärger und konnte deswegen nicht so oft ins Forum kommen.

@ Krabbentaucher
vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass du es witzig fandest.
Ich mag Douglas Adams Bücher sehr - und wenn jemand Paralelen entdeckt, empfinde ich das als große, große Ehre.

@ chouh
Auch Danke für deinen Kommentar. Man kann halt nichts für jeden Geschmack schreiben. Aber ich wusste gerne, warum du es langweilig fandest.
Hat es zu lange gedauert bis der "clou" kam, dass es um eine Kröte ging?
Am Anfang hört es sich ja wie eine Story eines eingebildeten Angebers an, war ja auch so beabsichtigt, aber vielleicht war dieser Teil etwas zu lang.

Oder kannst du generell nichts mit dem Thema anfangen. Hast du vielleicht etwas anderes erwartet eine Story à la "Harry und Co. geraten in peinliche Situationen"? Vielleicht etwas weniger "groteskes" als eine Kröte, die sich selbst für den coolsten Geheimagenten seit Sean Connery hält?

Oder magst du schon Komik, wie sie in "per Anhalter durch die Galaxis" vorkommt, aber hast nichts davon in diesem One-Shot gefunden?

Ich würde gerne wissen, wie weit du gelesen hast, bis es dir zu langweilig war, dass du aufgehört hast.




Viele Grüße an euch beide
Banka



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bankadyn« (6. Oktober 2007, 09:29)


Wizzie

Quidditch-Star

  • »Wizzie« ist männlich

Beiträge: 1 403

Haus: keine Angabe

Wohnort: Oberwalluf/Rheingau & Ravenclaw

Beruf: Student und Steuerfachangestellter

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Februar 2008, 08:52

Moin Bankadyn!

Nachdem ich in der "Milchbar" mal wieder auf deinen One-Shot aufmerksam gemacht wurde, habe ich ihn jetzt ein zweites Mal gelesen!
Und da ich mittlerweile hier im Forum angemeldet bin, lasse ich doch auch glatt mal einen Kommentar da... :D

Nach meiner Definition ist es auch keine Parodie - aber das ist mir schnurzpiepegal!

Sehr guter Anfang. Du lässt den Leser znächst im Dunklen, wer der Hauptprotagonist ist!
Es gibt zwar Anspielungen, wie etwas "Sonne auf die Warzen", aber wer denkt da schon an Trevor!?!?!

Wie einige Andere schon geschrieben haben, lässt dein One-Shot die "Ausflüge", die Trevor in JKRs Büchern unternimmt, in einem anderen Licht erscheinen! :D

Wer hätte auch gedacht, dass eine Kröte mit einem sooooooo großen Ego ausgestattet sein könnte...
Wobei der liebe Trevor zum guten Schluss wohl eher als "Maulheld" entlarvt wird... Aber gut - er hatte ja auch frei! ;)
Nevilles "Zaubertrank-Alptraum" wird auch sehr schön erwähnt!

Ach, was schwafel ich hier rum:
Mir gefällt dieser One-Shot ausgesprochen gut!
Es gibt allerdings einige Tippfehler... Ich bin da aber nicht kleinlich, da les ich drüber... ;)

Viele Grüße,
Wizzie
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
ist wert, dass es zugrunde geht;
Drum besser wär's, dass nichts entstünde
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.


Abgeschlossene FF: Harry Potter und die schwarze Reliquie
Gedichte: Wizzies Gedichtethread - HP-Lyrik [letztes Gedicht vom 11.12.2012]

Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Februar 2008, 21:27

Hallo Wizzie,

vielen Dank für deinen Kommentar und für dein Lob.
Es hat mir Spaß gemacht eine Geschichte zu erzählen, in der erklärt wird, warum Trevor immer abhaut. :D Und ich hatte ja auch Glück, :D :D :D :D Band 7 hat nicht mit einer anderen Erklärung aufgewartet.

Danke, dass du über die Tippfehler hinweg liest. Gegen meine Rechtschreibschwäche ist leider kein Kraut gewachsen. Meine Leher früher meinten, wenn ich viel schreiben würde, würde sich das geben.
Ich schreibe Geschichten seit ich 12 bin, ich habe (grob geschätzt) einige 1000 DinA4 Seiten zusammen - und Rechtschreibfehler mach ich immer noch.

Es ist einfach stärker als ich. ;)

Der geist ist willig, aber die Rechtschreibung schwach. *seuftz*



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte

Plumbum

Animagus

  • »Plumbum« ist weiblich

Beiträge: 1 820

Haus: keine Angabe

Beruf: Chemikerin

  • Nachricht senden

17

Freitag, 29. Februar 2008, 14:55

Hey Bankadyn

Ganz zu Anfang möchte ich dir sagen, dass ich mich während meines Kommentars etwas zusammenreißen musste, um nicht andauernd: Goldig, putzig, schnuffig und ‚ist er nicht herzallerliebst’ zu schreiben, weil ich Agent T wirklich sehr gut und auf einen eigenartige Weise charmant dargestellt fand.

Deine Idee eine Geschichte über Nevilles Kröte Trevor… Entschuldigung… ich meine natürlich Trevor und sein Haustier Neville zu schreiben, finde ich sehr einfallsreich.

Trevor oder Agent T kommt mit dem selbstbewussten Charm eines James Bond daher, ohne jedoch (trotz seines nach eigener Aussage unglaublich großen Wortschatz) dessen Qualitäten zu besitzen.

Du Gleichsetzung von „wann läuft es in meinen Job schon mal so, wie man will“ und „mein Haustier hat mal wieder alles versaut“ scheint irgendwie passend zu sein, wenn man bedenkt, dass Neville das angesprochene Haustier ist. ;)

Aber wie jedes gutes Herrchen steht auch Trevor seinem Haustier bei und wie könnte er dass besser tun als in Snape Unterricht. Wobei mir besonders folgender Satz besonders gefallen hat:

Zitat

Neville war ja schon unter normalen Umständen, das ungeschickeste Haustier, dass man sich vorstellen konnte, doch in der Nähe der Hakennase, stellte er noch seine normalen Katastropehn in den Schatten.


Obwohl mit eigentlich Synonyme nicht gefallen, finde ich deine Umschreibungen von Snape (Hakennase, Gelbzahn, krankhafter Krötenmörder…) witzig. :D

Zutreffend bei Trevors Beschreibung von Snape finde ich auch seine Erkenntnis:

Zitat

Ich sage Ihnen, dieser Mann ist krank.
Auch wenn seine Haare einen durchaus hübschen fettigen Glanz haben. Fast schon wie Krötenschleim.

:D

Und man erfährt auch gleich noch etwas wissenswertes drüber, warum Nevilles Zaubertränke nicht funktionieren: Flohpulver! *kopfschüttel*

Und dann kommt es für den armen Trevor hart auf hart. Aug in Aug mit Snape und der Einzige, der ihn noch retten kann, ist sein Haustier! 8o
Und dem gelingt es tatsächlich!

Zitat

Jetzt war ich nur eine kleine Kröte, gerade erst erwachsen geworden und musste meinem Haustier meine Dankbarkeit zeigen, dass es diesmal nicht alles versaut hatte.


Zitat

Naja, und was heute war, dass erzählen Sie doch keinem, oder?

Nein Trevor, das werde ich keinem weiter erzählen…
… aber empfehlen kann ich diese superlustige Geschichte von dir, Bankadyn, wirklich jeden.
Sie ist sehr kreativ und sehr schön zu lesen (nur der ein oder andere Rechtschreibfehler stört manchmal, aber dass ist auch nicht weiter schlimm ;) )
Viele liebe Grüße und alles Gute
Plumbum =)

Mein Abscheu wird durch Euch vermehrt.
O glücklich der, den Ihr belehrt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Plumbum« (29. März 2008, 10:11)


Bankadyn

Animagus

  • »Bankadyn« ist weiblich
  • »Bankadyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 682

Haus: keine Angabe

Wohnort: Berlin/Hufflepuff

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. März 2008, 18:15

@ Plumbum,

vieln dank für deinen aufbauenden und tollen Kommentar. Es freut mich riesig, dass es dir gefallen hat.

Zitat

Obwohl mit eigentlich Synonyme nicht gefallen, finde ich deine Umschreibungen von Snape (Hakennase, Gelbzahn, krankhafter Krötenmörder…) witzig.

Ja, ich mag normalerweise solche Umschreibungen auch nicht, das sie sehr schnell gestelzt und schülstig daher kommen. Aber da das Ganze ja aus Trevors ... Verzeihung... Agent Ts Sicht geschrieben ist fand ich es passend. Für Agent T ist Spane ja nicht "Professor Snape", sondern ein Krötenmörder. :D

Zitat

Nein Trevor, das werde ich keinem weiter erzählen…

:D :D :D :D :D :D :D Ein Glück für Trevor.

Viele Grüße
Bankadyn



CheckerCrew
Rezensionen ... Autoreninterviews

Dumbledore und Snape /
Comic
Mein Haustier / Kurzgeschichte