Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

121

Samstag, 11. März 2006, 02:48

Denk dran, Harry ist etwas besonders, er kann laut Proph Voldemort gefährlich werden, dass weiß er (LV), deswegen will er etwas von Harry.

Lass uns mal überlegen, Smith ist auch berühmt, oder mit berühmt verwandt, Burke hat Mutter "gedemütigt" (Rache), Riddles (Rache), Myrthe (Lust am Töten), ebenso Frank Bryce.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

Murtlap

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 454

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

122

Samstag, 11. März 2006, 16:00

Zu den Opfern:

-Myrthes Tod war einfach notwendig, um LVs Geheimnis nicht offenbar werden zu lassen, sie war zufällig eine Zeugin, nicht mehr. Was sie bedeutsam macht, ist, daß sie wahrscheinlich sein erstes Opfer war und das die Kraft, mit der sie getötet wurde (Basilisk) schon ziemlich einzigartig war.

-die Riddles und Burke bedeuten genauso wie Rache auch Schande, die Riddles - weil sie Muggel waren,
Burke - weil Merope sich von ihm hat aufs Kreuz legen lassen.

-Burke, wie schon gesagt, ich bin nicht überzeugt von der Verbindung mit dem Medaillon:
1.Merope ist ein sehr schwacher Abglanz von Slytherin, ich glaube, LV hat sie nicht für würdig gehalten, ebenso wie der alte Gaunt sie nicht für würdig hielt.
2.Burke ist ein Gauner, der eine Unwürdige beschissen hat, ihn mit dem Medaillon zu verbinden, ist wie Perlen vor Säue schmeißen - reine Verschwendung. Das Medaillon ist ein Symbol für die Verbindung zu Slytherin, Burke der Betrüger - für den LV gearbeitet hat und ihn wegen dessen Krämerseele verachtet haben wird - ist es nicht wert, für das Med. verwendet zu werden.

Zu dem Medaillon gehört ein Black :
-Orion, der in einer Variante der griechischen Mythologie den Plejaden hinterherjagt (zu sehen am Sternhimmel), wobei eine der (sieben ) Plejaden Merope heißt. ;-)

123

Samstag, 11. März 2006, 20:38

Woher wissen wir denn, dass Voldemort seine Mutter für unwürdig hielt, steht das irgendwo explizit im Buch? Meines Erachtens redet Voldemort doch nur zu Beginn schlecht von ihr, weil er denkt, dass sie keine Hexe ist. Dass sie nicht gezaubert hat, um am Leben zu bleiben wird er ihr bestimmt übel nehmen , aber dafür und für ihren Tod wird er wohl viel eher den Riddles die Schuld gegeben haben haben, und seinem Vater dessen Namen er ja trägt! Ich weiß nicht mehr so genau aber sagt Riddle nicht an einer Stelle stolz, dass in seinen Adern durch seine Mutter das Blut von Salazar Slytherin selbst fließt. Der den er ja so hasst ist vielmehr sein wertloser Muggelvater, den er ja auch ständig erwähnt! Der Horcruxmord mit Burkes klingt für mich eigentlich auch recht einleuchtend!

Murtlap

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 454

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

124

Samstag, 11. März 2006, 20:58

@aberforth
Was isch vergessen hab zu erwähnen, ist die Frage, wer, wenn nicht Burke soll mit dem Ring in Verbindung gebracht werden?
Deshalb, und weil es für mich auch logisch klingt, bin ich auf die Idee gekommen, daß LV seine Mutter mit einem sehr schiefen Blick bedenkt.
Wenn du mir einen glaubwürdigen Kandidaten für den Ring lieferst, bin ich auch bereit, meine Sicht über Bord zu werfen. :D

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 12. März 2006, 02:10

Zitat

Original von Murtlap
Wenn du mir einen glaubwürdigen Kandidaten für den Ring lieferst, bin ich auch bereit, meine Sicht über Bord zu werfen
Vielleicht seinen Vater oder seine Großeltern.

Ich denke Riddle wird seine Mutter nicht für unwürdig gesehen haben.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

Murtlap

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 454

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 12. März 2006, 11:31

@HarryGodric
Du willst die Diskussion um den Beginn von LVs Hrkexperimenten wieder aufnehmen?
Aber zuerst, Rohana hat ein schönes Argument für das Hrkopfer Ring gefunden (wie du bei R.A.B.junior sicher gelesen hast), deshalb können wir auch mit den anderen Opfern weitermachen. :]
Die Riddles mit einzubeziehen ist schwierig, weil wir dazu eine der beiden folgenden Bedingungen brauchen:
-Enteder hat LV bereits in der Schulzeit Horkrux(e) gemacht
-oder man hat nach einem Mord Jahre Zeit, ihn für einen Hrk. zu verwenden.
Zumindest das zweite ist anzuzweifeln.
Und das er den Ring mit den Riddles verhorkruxt hat, auch.
Er hat ihn danach noch getragen.

Beim Tagebuch glaube ich inzwischen, daß er es bis zum Ende der Schulzeit benutzt hat, und es als Horkrux vorgesehen, nach dem dieser Lebensabschnitt beendet war.
@DDMann
Deine Idee mit Mrs. Cole ist gar nicht schlecht, und ich bin mir nicht so sicher, ob DD das Waisenhaus richtig überprüft hat, wenn es noch in Betrieb ist, dürfte es schwierig sein, das gründlich zu tun. Ich bezweifle aber doch, daß JK zwei Orte aus der selben Zeit als Horkruxversteck akzeptiert.
Hm, vllt. muß man prüfen, wieviele Phasen aus LVs Leben wir finden.
-(Wohnort Riddles/Gaunts)- Herkunft
-Waisenhaus- Kindheit
-Hogwarts- Schulzeit
-B&B- Lehre(:] )
-..........- Studium
-..........- Arbeitsplatz
Letzteres nicht so ernst nehmen, aber was mir auffällt, ist LV im Waisenhaus geboren???

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

127

Montag, 13. März 2006, 01:04

@ Murtlap:

Zitat

-oder man hat nach einem Mord Jahre Zeit, ihn für einen Hrk. zu verwenden
das bezweifel ich auch sehr stark.
Ich habe Rohanas Einwand gelesen und ja auch dazu Stellung genommen.

Lord Voldemort scheint im Waisenhaus geboren zu sein, immer hin kennt Mrs. Cole Merope Gaunt und sagt, dass sie ihr die Namen für Riddle jun. gesagt hat.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

128

Montag, 13. März 2006, 22:48

@ Harry:

Ja, es wird von Mrs. Cole der genaue Geburtsverlauf beschrieben; sie war also dabei....

@ Murtlap:

Ich stimme dir zu: Der Ring ist mit großer Sicherheit kein Riddlehorcrux!/weil er ihn ja noch trägt) DD sagt deutlich, dass LV den Ring, sobald er ihn verhorcruxt hat, abgelegt hat. Aber ich halte es für möglich, dass der Ring-Hc ein Mord war, den wir noch garnicht kennen. LV hat den Ring ja immer mit sich rumgetragen und kann ihn daher jederzeit in einen HC verwandelt haben. Es wird sowieso schwierig, jedem Hc einen passenden Mord zuzuweisen(bezogen auf das Opfer) da wir bisher zuwenig Hintergrundwissen haben.

Murtlap

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 454

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

129

Montag, 13. März 2006, 23:08

@Grindewald
welcome back!
Und gleich ein neinnein hinterher!
Wenn der Ring-Mord ein uns unbekannter ist, können wir uns zu Tode oder mindestens ins Delirium spekulieren. Ist ja noch so lange hin bis Bd.7 .
Ich verbinde mal spaßeshalber die Lebensabschnitte mit je einem HOrk.
1.Herkunft- da gehts schon los: Ring oder Medaillon?
ich sag mal Medaillon
2.Kindheit- die er nicht hatte, also Ring (für die Nichtfamilie)
3.Hogwarts- Tagebuch
4.B&B-Becher oder Medaillon?
ich sag mal Becher
5.Studium (quasi die Doktorarbeit der schwarzen Magie)
hört sich nach Ravenclaw an, also - Tiara
6.Arbeitsplatz (naja, die Weltherrschaft vllt.? )
das klingt nach mehr- mit Harry als pot. Opfer - soll ja nu Nagini sein...

130

Montag, 13. März 2006, 23:27

Also, mich würde wirklich interessieren, weclhen Gegenstand LV mit dem Mord an Harry zum Horcrux machen wollte. Nagini war es ja ganz sicher nicht.

@Murtlap: Diesmal bin ich mit deinen Schlußfolgerungen nicht so recht einverstanden;-) . Ich denke nicht, daß Voldemort seine Lebensabschnitte mit Horcruxen verbunden hat.
Motive für Horcrux Morde sind wohl Rache (Burke- meiner Meinung nach Medaillon) und Geltungssucht. (Hezpibah Smith und Becher, ? und Tagebuch.)
Ich halte es für sehr viel wahrscheinlicher, daß sich Voldemort zunächst sehr sorgfältig die Gegenstände ausgewählt hat, denen er ein kostbares Siebtel seiner Seele anvertraut, und dann nach einem passenden Mordopfer Ausschau gehalten hat.
Zumindest legt Dumbledores Unterricht diesen Schluß nahe- denn genau darauf will er ja schließlich hinaus.

Murtlap

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 454

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

131

Montag, 13. März 2006, 23:37

Wenn JK konsequent bleiben will, muß der letzte HOrk was von Gryffindor sein, sozusagen dem stärksten Gegner Slythis.
Dazu paßt Harry als neuer starker Gegner perfekt.
Man könnte aber ganz rückwarts gedacht auch auf die Idee kommen, daß Slytherins Erbe der Sieger sein wird, und deswegen wäre dann das Medaillon angebracht.
Hm, det paßt ja nu jarnich.
Aber was solls, war ne Idee.

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 14. März 2006, 01:10

Sicher ist, dass Voldemort die Gegenstände hatte, bevor er die Opfer hatte.
Ich denke auch, dass Nagini nicht der erste Gegenstand war, den Voldemort für den letzten Horkrux benutzen wollte, er hat ihn vor seiner Auferstehung nur benutzt, weil er nichts anderes zur Hand hatte.

Auch ich bin der Meinung, dass wir es wahrscheinlich nicht schaffen werden, die Horkruxe und die Morde zusammenzustellen, aber ich wollte es wenigstens probieren. :D
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

dustyOn3

Zauberschüler

  • »dustyOn3« ist männlich

Beiträge: 12

Haus: keine Angabe

Wohnort: Bremen/Ravenclaw

Beruf: Schueler

  • Nachricht senden

133

Donnerstag, 16. März 2006, 13:28

Es waren ja auch 7 Horkruxe! (Glaub ich)!
Wegen dem Stein der Weisen, der doch auch einer war, oder??? ?(
SID-JOEY-PAUL-CHRIS-JAMES-CRAIG-SHAWN-MICK-COREY
BONES IN THE WATER, AND DUST IN MY LUNGS!

134

Donnerstag, 16. März 2006, 15:29

Nein, war er nicht! Der Stein der Weisen existierte schon lange vorher und Voldemort hatte nicht die Möglichkeit jemals an ihn ranzukommen!

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 16. März 2006, 16:16

Ein für alle Mal: Es gibt sechs Horkruxe und den Seelenteil, der noch in Voldemort wohnt, das macht sieben Seelenteile.
Horkruxe:
Ring und Tagebuch bereits zerstört, dann gibt es noch Medaillion, Kelch, Nagini und noch einen Unbekannten.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

dustyOn3

Zauberschüler

  • »dustyOn3« ist männlich

Beiträge: 12

Haus: keine Angabe

Wohnort: Bremen/Ravenclaw

Beruf: Schueler

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 16. März 2006, 16:48

Zitat

Original von aberforth dumbledore
Nein, war er nicht! Der Stein der Weisen existierte schon lange vorher und Voldemort hatte nicht die M�glichkeit jemals an ihn ranzukommen!


Ist ja gut!^^ Tschuldigung
SID-JOEY-PAUL-CHRIS-JAMES-CRAIG-SHAWN-MICK-COREY
BONES IN THE WATER, AND DUST IN MY LUNGS!

137

Donnerstag, 16. März 2006, 19:09

Zitat

Original von dustyOn3

Zitat

Original von aberforth dumbledore
Nein, war er nicht! Der Stein der Weisen existierte schon lange vorher und Voldemort hatte nicht die M�glichkeit jemals an ihn ranzukommen!


Ist ja gut!^^ Tschuldigung

Macht ja nichts!- und entschuldigen mußt du dich erst recht nicht, das war ja nur eine Vermutung von dir!
Aber wie kommst du bloß auf den Stein der Weisen?- Du hast doch die Bücher gelesen, oder?

Susa777

Zauberschülerin

  • »Susa777« ist weiblich

Beiträge: 13

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Kosmetikerin

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 16. März 2006, 19:30

Ich denke im nächsten Schuljahr wird AD als Bild im Zimmer der Schulleiterin hängen und Harry einige wichtige Tips geben

139

Donnerstag, 16. März 2006, 21:18

@ Susa: schneller Themenwechsel :D

Ich glaube auch, dass es ein "treffen" zwischen Harry und DDs Potrait gibt, jedoch glaube ich nicht, dass DD ihm seine nächsten Schritte "vorgeht". Diese Zeit ist vorbei und Harry muss einfach die Verantwortung übernehmen.


Die Verwechslung des Steins mit einem Hc kommt vielleicht daher, dass LV versucht hat, mit dem Stein zurück zu einem Körper zu kommen. Aber DD sagt ja ausdrücklich, dass er den Stein bur dafür benutzt hätte, nicht etwa, um dadurch unsterblich zu werden!

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich
  • »Harry Godric« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

140

Freitag, 17. März 2006, 02:03

Also ich glaube natürlich auch, dass noch mal etwas zwischen Dumbledore und Harry laufen wird, aber Dumbledore wird Harry nur Tipps geben und nicht vorweg laufen, wie Grindewald das so sagt.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...