Sie sind nicht angemeldet.

*mandy*

Omniglas-Optikerin

  • »*mandy*« ist weiblich

Beiträge: 269

Haus: keine Angabe

Wohnort: Bayreuth/Huffelpuff

Beruf: Altenpflegehelferin

  • Nachricht senden

61

Samstag, 30. Juli 2011, 15:17

Also die Charaktere die ich seit dem 1ten Buch mochte, waren auf jedenfall Harry, Ron, Hermine, die Zwillinge und Harrys Eltern
Ab dem 2ten kam dann noch Dobby dazu...hach ich mag den kleinen Elfen ^^
Im 3ten Teil kamen dann noch Sirius und Remus hinzu
Und ab dem 6ten Teil auch Draco...weil uhhhm nja...ich auf der anderen Seite auch nen kleinen Hang zu Bad Boys habe :D
...And so the Lion feel in Love with the Lamb...

Remember when I swore my Love is never Ending and you and I will never die // Remember when I swore we had it all...we had it all

Frida & Georgia W.

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 224

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin, Fuchsbau

  • Nachricht senden

62

Samstag, 30. Juli 2011, 17:30

Im ersten mochten wir hauptsächlich Ron und die WeasleyTwins. Dann kam Dobby hinzu. Dann Remus & Sirius und dann eben auch im 6ten Draco. Snape haben wir seit dem 5ten auch schon ein bisschen liebgewonnen (davor haben wir ihn als Lieblingscharakter stark ausgeschlossen, hätten nie gedacht, dass er mal ein lieblingscharakter werden könnte).

Hat sich mit dem Erscheinen der Bücher also schon einiges verändert! ^^
"Wen ängstigt noch Du-weißt-schon-Wer?
Ihr solltest EHER Angst haben vor
DU-SCHEISST-NIE-MEHR!"

Gilderoy21

Omniglas-Optiker

  • »Gilderoy21« ist männlich

Beiträge: 314

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 31. Juli 2011, 09:49

Naja, ich hab einige Lieblingscharaktere, aber viele davon sind nicht unbedingt sehr wichtig und bei anderen Leuten eher unbeliebt (Petunia, Rita, Umbridge, Trelawney, Cho, Lockhart...). aber die mochte ich dafür auch alle von Anfang an.

Lupin zum Beispiel mochte ich anfangs sehr, das hat sich dann aber ab Band 6 ungefähr geändert, weiß auch nicht warum, als Lehrer war er mir viel lieber.

Bei Snape das Gegenteil, umso mehr man über ihn erfuhr, umso besser fand ich ihn

64

Dienstag, 2. August 2011, 05:38

ich mochte ron, luna und snape ^^
harry mochte ich vom 1 bis 4, Hermine mag ich im 3, Draco im 1.

ginnymegafan

Flubberwurm

  • »ginnymegafan« ist weiblich

Beiträge: 7

Haus: keine Angabe

Wohnort: Griffindor

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 2. August 2011, 07:12

Am anfang harry, aber der hat dann irgendwie nur noch rumgejammert. ich finde dumbledore cool, dre is irgendwie ein hyperinteligennter, schwuler gutmütiger opa, oder...
Wir ham sie vermöbelt, Klein Potter, der wars,
und Voldy, der modert, un wir ham jetzt Spaß !
(Heiligtümer des todes S 755)

ginnymegafan

Flubberwurm

  • »ginnymegafan« ist weiblich

Beiträge: 7

Haus: keine Angabe

Wohnort: Griffindor

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 2. August 2011, 07:13

un ginny ist auch lustig inteligennt und cool
Wir ham sie vermöbelt, Klein Potter, der wars,
und Voldy, der modert, un wir ham jetzt Spaß !
(Heiligtümer des todes S 755)

67

Montag, 8. August 2011, 09:25

Wenn ich am Anfang besonders mochte waren Ron und seine Familie. Ich mochte Snape überhaupt nicht und Hermine fand ich auch eher nervig. :D Das hat sich zum Ende hin aber auch geändert. Snape ist für mich jetzt der Hero schlechthin und Hermine ist in den letzten Teilen auch irgendwie menschlicher und sympathischer geworden. Vorher war sie fast übermenschlich. Weiß alles, kann alles. Fand ich immer unsympathisch ;)

68

Montag, 8. August 2011, 11:55

am anfang war es für mich immer nur harry und ab dem 3ten band sirius und nach dem 5ten band immer nur lily und james :D

Nagini666

Waddiwasi-Profi

  • »Nagini666« ist weiblich

Beiträge: 75

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin

Beruf: DHF

  • Nachricht senden

69

Freitag, 12. August 2011, 16:06

mir haben voldemort, draco, snape und ron immer gefallen und sind es auch geblieben.

später dazukekommen sind dann bellatrix, lucius, voldemort
Wächterin der dunklen Mächte

  • »Luna in the sky« ist weiblich

Beiträge: 1 612

Haus: keine Angabe

Wohnort: Köln / Ravenclaw

Beruf: Träumerin

  • Nachricht senden

70

Samstag, 13. August 2011, 01:48

Zitat

Original von Hähnchen
Ich fand von Anfang an Snape, Draco und Lucius am besten, vor allem Snape. Keine Ahnung warum, wahrscheinlich, weil er mir leid tat und weil er einen großartigen Humor hat!

Da fällt mir so spontan ein, "Ich sehe keinen Unterschied". :D Oh, ich mag Hermine und das war sehr fies von ihm, aber ich habe damals beim Lesen dennoch einen Lachflash gekriegt :D

Besser aber noch:
Harry: "Ja."
Snape: "Ja, Sir."
Harry: "Oh, Sie müssen mich nicht Sir nennen, Professor."
(oder so)
...da lobe ich mir aber eher Harrys Humor :D

...nee, wegen sowas hatte ich auch nie was gegen ihn, und ab Band 7 fasziniert er mich :) Er hat die interessanteste Persönlichkeit und mit das tragischste Schicksal von allen - und auch wenn er viel Fehler hat, kann ich seinen Mut und seine ewige Treue zu Lily bewundern :)

Während ich Luna ganz anfangs noch eher seltsam als toll fand... schon seit dem Ende von Band 5 LIEBE ich sie einfach <33 Sie ist mir in ihrer optimistischen, individuellen Art einfach ins Herz gewachsen. :)
Und in einer etwas weniger abgedrehten Variante von ihr erkenne ich mich selbst auch iwie ein wenig wieder :)

Ich vergaß zu erwähnen, dass mir ab Band 3 auch Remus sehr ins Herz gewachsen ist. Lupin ist einfach nur symphatisch <3

Was mich ehrlich interessiert, ist, wie man Voldemort als Lieblingscharakter haben kann? Was findet ihr an dem Tyrann toll? ?( (nicht böse gemeint, interessiert mich nur^^)

lg
luna :)
,___,
[O.O
/)__)
*~~"~"~~*
"Always."
*~~~~~~*

Der Mensch hat nicht das Recht
über Tiere zu urteilen.
Sie stammen aus einer anderen Welt
die älter und vollständiger war als unsere.
Ihre Erscheinung ist besser und vollständiger.
Sie haben Eigenschaften,
die wir verloren oder nie erreicht haben....
Sie sind keine Untertanen:
Sie gehören einer ganz anderen Nation an.


Vient

Zauberschülerin

  • »Vient« ist weiblich

Beiträge: 16

Haus: keine Angabe

Wohnort: Deutschland | Havelland

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

71

Montag, 15. August 2011, 16:05

Uh~ Eigentlich sind bei mir alle so geblieben, wie am Anfang. Voldemort, die Weasleys, Remus, Tonks, ... Ich habe kaum einen Hasscharakter in Harry Potter.

Dazu gekommen sind nur Hermine und Bellatrix. Hermine fand ich im ersten Teil ziemlich nervig, was sich aber gelegt hat. Und Bella... Nun sie ist mir irgendwie sympathisch geworden, auch wenn sie immer noch ziemlich verrückt ist.

Snape kann ich zwar auch gut leiden, aber ein richtige Held ist er nicht. Zwar hat er sich aufgeopfert und großen Mut bewiesen, aber hat es nur wegen Lily getan. Wäre Lily nie in Gefahr gewesen, und gestorben, hätte er nie etwas derartiges für Harry getan. Er wäre Todesser geblieben. Zumindest ist es sehr wahrscheinlich. Ich glaube diese Sache vergessen einige. >_>
[Soll nicht heißen, dass er nicht irgendwo einen guten Kern hat. Er hat sich für seine einzige Liebe aufgeopfert. Er hat Mut bewiesen und wenn damals einige Sachen anders gewesen wären, dann wäre er auch nicht so... Naja. Unsymphatisch. Ich mag ihn ja trotzdem. Für mich ist er aber kein 'wahrer Held'. J.K.R. hat es ja auch gesagt. *sich erstmal vor eine ganze Menge 'Avada Kedavra' versteck*]
Hallo. ^^
Ich bin neu. ^^

[Hier gibt es ja keinen direkten Vorstellungstheard, richtig? Also, dachte ich: Pack es erstmal in die Signatur. Nur um erstmal 'Hallo' zu sagen. ^^'']

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vient« (15. August 2011, 16:22)


Smiley

Flubberwurm

  • »Smiley« ist weiblich

Beiträge: 4

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

Beruf: HP-Freak

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 17. August 2011, 15:48

Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Dobby! Er ist einfach sooo niedlich mit seinen Schlappohren. Und vor allen im 7. Teil mit seinen Kinderschuhen. ^^

Bellatix

Zauberschülerin

  • »Bellatix« ist weiblich

Beiträge: 15

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin / Hamburg

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 23. August 2011, 10:59

Also Harry fand ich Anfangs ganz guut aber jetzt nervt er nur noch
er schafft immer alles findet ein sein 1000 Jahren verschwundenes Diadem nach 10 Minuten... bla bla bla
Ginny mag ich auch nicht mehr anfangs war sie so süß und am Ende hat man voll gemerkt das sie so garnicht besonders sondern nur son kleines langweiliges Schulmädchen war.

Hermine mag ich jetzt halbwegs früher fand ich sie schrecklich.

Molly weasley geht auch garnicht. "Harry mein Kleiner Junge..."
Den 2. Grund warum ich sie überhaupt nicht mag könnt ihr euch denken, wenn ich euch meinen Namen anguckt. :P

Die ganzen Weasleys mag ich auch nicht, weil sie immer ein so auf guute Familie machen. Und Percy ist ja sowieso schrecklich.

Snape mochte ich schon immer obwohl er mies war.

Bellatrix ist hamma. Seit sie überhaupt das erste Mal vorkommt:
"Neville Longbottom? Na wie gehts Mum Und Dad?"

Draco mochte ich früher lieber als am Ende.

Dumbledore fand ich Anfangs guut aber jetzt.... :rolleyes:

So mehr fällt mir nicht mehr ein.

darkangel08

Omniglas-Optikerin

  • »darkangel08« ist weiblich
  • »darkangel08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Haus: Slytherin

Wohnort: Snapes Kerker

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 12. Januar 2020, 13:30

Wenn ich jetzt, viele Jahre nachdem ich diesen Thread erstellt habe, darüber nachdenke, sind mit den Jahren immer wieder neue Lieblingspersonen bei mir aufgetaucht. Snape ist nach wie vor meine Nr. 1, das hat sich nicht geändert. Und auch Dumbledore und Lucius Malfoy mag ich nach wie vor. Später sind dann noch einige dazugekommen, wie Tonks und Lupin z.B. Seit einiger Zeit tatsächlich die Dursleys (aber nicht Dudley :), weiß auch nicht, wie das kam. In den Filmen kommen die für mich eher lustig rüber, ich liebe die Szenen mit den Dursleys :) Auch wenn mich einige dafür jetzt erschlagen könnten, ich weiß.


Bei einer Person bin ich zwiegespalten: Draco Malfoy. Anfangs mochte ich ihn, aber mittlerweile erinnert er mich an jemanden aus meinem Umfeld und diese arrogante, fiese Art geht mir gegen den Strich.
Bei denjenigen, die ich überhaupt nicht ausstehen kann, hat sich hingegen nichts geändert (Umbridge, Rita Kommkorn, Wurmschwanz, Percy Weasley).
"Und Sie tun es äußerst gut. Denken Sie nicht, dass ich die ständige Gefahr, in die Sie sich begeben, unterschätze, Severus. Voldemort
vermeintlich wertvolle Informationen zu llefern, während Sie die wesentlichen Dinge zurückhalten, ist eine Aufgabe, die ich niemandem außer Ihnen anvertrauen würde."