Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich
  • »Sluggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 235

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Dezember 2019, 11:02

Wieso darf Harry nach Hogsmeade?

Hallo,
Harry hatte ja die Erlaubnis, nach Hogsmeade zu gehen, von Sirius.
Nu is ja Sirius am Ende von Band fünf gestorben. Wieso durfte Harry also in Band sechs mit nach Hogsmeade? Da hatte er doch keine Erlaubnis mehr, oder?
:D 8) --knuddel--

2

Freitag, 27. Dezember 2019, 11:34

Stimmt... Eigentlich wird nach Band fünf nicht mehr die Frage geklärt, wer Harrys neuer gesetzlicher Vormund ist. Es müssten eigentlich Vernon und Petunia sein. Sie hätten wohl das Recht, Harry die Erlaubnis zu entziehen. Da aber weder Harry, noch sonst irgendjemand sie in Kenntnis davon gesetzt hat, wussten sie nie, dass sie dieses Recht besessen haben und Harrys Erlaubnis wurde nun niemals von jemanden, der sie hätte widerrufen können, widerrufen.

Vincent Delacroix

Quidditch-Star

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 1 166

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Dezember 2019, 11:37

Ich glaube, das Theater um die Erlaubnis für Hogsmeade soll nur dem Plot für Band 3 dienen... es geht ja auch sonst nicht aus den Büchern hervor, dass sie mit jedem neuen Schuljahr "aufgefrischt" werden muss.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

4

Freitag, 27. Dezember 2019, 16:03

Woran knüpft den die Erlaubnis an wurde das im Buch erklärt? Kann ja auch sein, dass das wie bei unseren Schulen ist, dass für die Oberstufe andere Regeln gelten als für die Unterstufe. Weil sie haben ja auch ein gestuftes Abschluss-System. Könnte also auch einfach so sein, dass man als 6. oder 7. Klässler die Erlaubnis nicht mehr braucht und Sirius stirbt ja erst am Ende von Harrys 5. Jahr.
Immerhin können Schüler ja auch nur ihre ZAGs machen und damit bereits arbeiten gehen. Wer erwachsen genug ist mit Schulabschluss ins Berufsleben zu starten, der könnte vielleicht auch als erwachsen genug angesehen werden um ohne explizite Erlaubnis nach Hogsmead zu dürfen.

Wäre für mich logisch, habe aber nicht mehr im Kopf wie die Erlaubnis im Buch dargestellt wird, wenn da klar gesagt wird ALLE MINDERJÄHRIGEN brauchen die Einwilligung, dann sind meine Ausführungen natürlich hinfällig...
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

5

Freitag, 27. Dezember 2019, 20:57

Ich glaube, das Theater um die Erlaubnis für Hogsmeade soll nur dem Plot für Band 3 dienen...
Das wäre out of universe...
Kann ja auch sein, dass das wie bei unseren Schulen ist, dass für die Oberstufe andere Regeln gelten als für die Unterstufe. Weil sie haben ja auch ein gestuftes Abschluss-System. Könnte also auch einfach so sein, dass man als 6. oder 7. Klässler die Erlaubnis nicht mehr braucht und Sirius stirbt ja erst am Ende von Harrys 5. Jahr.
Immerhin können Schüler ja auch nur ihre ZAGs machen und damit bereits arbeiten gehen. Wer erwachsen genug ist mit Schulabschluss ins Berufsleben zu starten, der könnte vielleicht auch als erwachsen genug angesehen werden um ohne explizite Erlaubnis nach Hogsmead zu dürfen.
...und das in universe. :D


Macht meiner Ansicht beides Sinn.

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich
  • »Sluggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 235

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Dezember 2019, 21:35

Wenn ich mich recht entsinne, war im dritten Band bloß die Rede davon, dass die Erlaubnis von Eltern oder Vormund unterschrieben werden muss. Vom Alter der Schüler stand da nix weiter.
Aber dass bei fast volljährigen Jugendlichen (hier 16jährigen) diese Erlaubnis nicht mehr so wichtig ist, leuchtet schon ein ...
:D 8) --knuddel--

Vincent Delacroix

Quidditch-Star

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 1 166

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. Dezember 2019, 23:25

Hogwarts ist doch sowieso völlig schräg. Da gibt es ja auch kein Schülerpraktikum, man kann bei der zweiminütigen Berufsberatung einfach sagen: "Hey, ich will das und das machen, kthxbye" und die Lehrer so: "Alles klar, machen wa!" :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Remus.Lupin

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Remus.Lupin« ist weiblich

Beiträge: 8 534

Haus: Ravenclaw

Wohnort: sonniger Süden

Beruf: kreativer Allrounder

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Dezember 2019, 22:12

@Vince: Ich stell mir das grade vor, das ist bestimmt eine sehr erleuchtende Beratung --biggrin--
Legends never die.
They become a part of you.
.....

Vincent Delacroix

Quidditch-Star

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 1 166

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Dezember 2019, 22:22

Ja, ich meine: Harry und Ron sind ja schon recht faule Socken, streben aber eine Karriere als Auror an, wo man nicht mal so kurz eingeschleust wird. Und McGonagall findet das einfach nur super und will notfalls ihre eigenen Hebel ziehen, anstatt ihnen Alternativen aufzuzeigen, die vielleicht eher ihrem Naturell entsprechen :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 841

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Dezember 2019, 00:09

Hogwarts ist doch sowieso völlig schräg. Da gibt es ja auch kein Schülerpraktikum, man kann bei der zweiminütigen Berufsberatung einfach sagen: "Hey, ich will das und das machen, kthxbye" und die Lehrer so: "Alles klar, machen wa!" :D

Bei mir gabs damals auch kein Schülerpraktikum in der Schule. Ich glaube wir hatten da mal so einen Berufsfindungstest gemacht, bei dem irgendwelcher Blödsinn rauskam und dann sind wir mal noch in ein "BIZ-Mobil" gegangen, wo es zu jedem Beruf einen Ordner gab in dem man sich darüber informieren konnte. Und wenn einem die Mainstream-Berufe nicht so zugesagt haben, wars noch schwieriger in dem von der Schule zur Verfügung gestelltem Info-Material was zu finden oder beraten zu werden.

Bei Harry war die Situation vlt. nicht ganz repräsentativ; zum einen spielte da das schlechte Verhältnis zweier beteiligter Lehrer mit rein, zum anderen hatte Harry bereits mehrmals bewiesen, dass er dem Kampf gegen dunkle Magier durchaus gewachsen war, auch wenn dies in seinen Schul --pinch-- noten nicht so deutlich wurde. An Rons Ergebnis kann ich mich jetzt gerade nicht erinnern.

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 600

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Dezember 2019, 02:43



Bei Harry war die Situation vlt. nicht ganz repräsentativ; zum einen spielte da das schlechte Verhältnis zweier beteiligter Lehrer mit rein, zum anderen hatte Harry bereits mehrmals bewiesen, dass er dem Kampf gegen dunkle Magier durchaus gewachsen war, auch wenn dies in seinen Schul --pinch-- noten nicht so deutlich wurde. An Rons Ergebnis kann ich mich jetzt gerade nicht erinnern.


Ich mein dass es mehrfach hieß, dass Harry und Ron gute Noten hätten. In Band 5 als Harry so enttäuscht wa, dass Ron und nicht er Vertrauensschüler wurde, und Harry deshalb nochmal reflektiert, dass er im Unterricht nicht besser war als Ron.
Und bei den ZAGs hatten sie auch bis auf VgdDK die selben Noten. Dort hatte Harry aufgrund des Patronus als Einziger im Jahrgang ein O. Ron aber (genau wie Hermine) zumindest ein E.
Und auch schon in Band 3 hieß es, dass Harrys Ergebnis in diesem Fach besser als Hermines gewesen wäre.
Also doch, dass Harry dem Kampf gegen dunkle Magier durchaus gewachsen war hat sich auch durch seine Noten bzw. seine VgdDK Note gezeigt.


Ja, ich meine: Harry und Ron sind ja schon recht faule Socken, streben aber eine Karriere als Auror an, wo man nicht mal so kurz eingeschleust wird. Und McGonagall findet das einfach nur super und will notfalls ihre eigenen Hebel ziehen, anstatt ihnen Alternativen aufzuzeigen, die vielleicht eher ihrem Naturell entsprechen :D


Hmm so sagt sie das ja nicht. Sie erklärt Harry nur was dafür erwartet wird und trichtert ihm auch deutlich ein dass er sich reinhängen muss. Besondes in Verwandlung und auch Zaubertränke.
Und sie will ihm dann ja auch raten, dass er sich lieber nach etwas anderem umzusehen, wenn er nicht bereit sein sollte, nach Hogwarts noch mehr Prüfungen zu absolvieren, als es ihr dann mit Umbridges Kommentaren engültig reicht und Harry verspricht, ihm zu helfen Auror zu werden, und wenn es das letzte sei was sie tut.

Zitat

"Potter", sagte sie glockenhell, "ich werde Ihnen helfen Auror zu werden, und wenn es das Letzte ist, was ich tue! Und wenn ich Ihnen Abend für Abend Nachhilfe geben muss, ich werde dafür sorgen, dass Sie die erforderlichen Leistungen bringen!"

Abend für Abend Nachhilfe geben, würd ich jetzt allerdings auch nicht unbedingt als "will notfalls ihre eigenen Hebel ziehen" bezeichnen.



Edit.
Aber noch zur eigentlichen Frage.
Ich hätt ja einfach gesagt, weil Dummbledore sich seine Regeln einfach selbst macht. Es gab ja letztens auch die Frage warum McGonagall im 3. Jahr nicht einfach für Harry unterschrieben hat. Da hab ich ja auch schon bezweifelt, dass sie ihm die Erlaubnis wirklich nicht hätte geben dürfen wenn sie gewollt hätte, es aber vermutlich wegen dem entflohenem Black auch gar nicht wollte, aber vermutlich sogar froh war Harry das so nicht erklären zu müssen, so wie Harry ja auch eigentlich gar nicht erfahren sollte dass Black sogar Harrys Pate ist...

Und naja, da Sirius offiziell erst nach seinem Tod unschuldig und zu Harrys Vormund erklärt wurde, hätte seine Elaubnis auch nie offiziell Gültigkeit gehabt. Nur da Dumbledore jetzt wusste, dass er unschuldig war hat "er" die Erlaubnis aber eben einfach anerkannt.
Und da Dumbledore auch Derjenige war der beschlossen hat, dass Harry zu den Dursleys kommt ohne dass ihm Jemand widersprochen hat oder auch dass Harry entgegen dem Willen der Dursleys Hogwarts besucht hätte er Harry dann auch die Erlaubnis geben können nach Hogsmead zu gehen ohne sich vor Irgendwem rechtfertigen zu müssen.

Zumal Umbridge bzw. das Ministerium es in Band 5 sicherlich auch nicht anerkannt hätte, dass Harry seine Hogsmeaderlaubnis von dem verurteilten und flüchtigem Mörder Sirius Black erhalten hat, wenn sie bzw. das Ministerium die Einverständniserklärungen kontrolliert hätte.
Nur bei allen anderen Schülern, müsste sich Dumbledore bzw. die Schule vor den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten verantworten, wenn ihnen etwas passiert. "Da" hätten McGonagall und auch Dumbledore (oder veru) tatsächlich nicht nach eigenem Ermessen entscheiden dürfen, einem Schüler/einer Schülerin die Erlaubnis nach Hogsmead zu gehen, über den Kopf der Eltern/Eziehungsberechtigten zu geben.

Dass die Schüler im 6. Jahr auch ohne Erlaubnis nach Hogsmead dürften, da sie eben in der Oberstufe und eh fast volljährig sind, könnte ich mir im Regelfall zwar durchaus auch vorstellen, ich würd nur bei speziell Harry nicht davon ausgehen, dass es eine Rolle gespielt haben könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fine« (30. Dezember 2019, 05:36)


12

Freitag, 24. Januar 2020, 13:33

er war der auserwählte, wer hätte es ihm verbieten können

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich
  • »Sluggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 235

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. Januar 2020, 18:52

Na, die Schulregeln, da Harry nach Sirius Tod keine Erlaubnis mehr hatte.
Aber stimmt schon, da war er ja älter und dass in der sechsten Klasse andere Regeln herrschen als in der dritten kann ja schon auch sein.
:D 8) --knuddel--

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher