Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 8. November 2019, 15:13

Notfalls boxt Dudley in Hogwarts einfach jeden, den er will.
Sollte ja kein Problem sein für Madame Pomfrey, gebrochene Knochen in Sekunden zu heilen.

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 927

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

22

Freitag, 8. November 2019, 15:21

So wie McGonagall ausgetickt ist als Harry und George Malfoy verprügelt haben, wird er damit aber nicht lange durchkommen, egal wie schnell und gut Madam Pomfrey irgendwen heilen kann..
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

23

Freitag, 8. November 2019, 15:35

Och naja, die Rumtreiber haben jahrelang Snape magisch "verprügelt", McGonagall hat die 4 nicht aus der Schule geworfen.

Einer von denen spielte weiter Quidditch, der andere wurde sogar Vertrauensschüler mit Lily.

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 927

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. November 2019, 15:38

Ja, aber das haben sie ja nicht vor der versammelten Lehrerschaft gemacht. Und die Toleranzgrenze scheint irgendwie höher zu sein, wenn Schüler sich "nur" gegenseitig verfluchen.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

25

Freitag, 8. November 2019, 15:46

Lupin wurde doch deswegen zum Vertrauensschüler gemacht, damit er ein Auge auf James und Sirius werfe.

Es scheint wohl unter den Lehrern bekannt gewesen zu sein, was James und Sirius alles so getan haben - und dazu gehörte wohl auch ihre Lieblingsbeschäftigung, Snape zu verfluchen.

Lily fand das Verfluchen schließlich auch nicht toll, das lag wohl eher vermutlich an ihrer Muggel-Natur.

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 118

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

26

Freitag, 8. November 2019, 21:32

Ja, Lupin war Vertrauensschüler, weil er James und Sirius bremsen sollte.
Und die Lehrer wussten sicher auch, dass James und Sirius einiges auf dem Kerbholz hatten - immerhin mussten sie häufig nachsitzen.
Dass aber die Lehrer wussten, wie die vier Snape drangsalierten, denke ich nicht. Genauso wie James Snape nicht zu seinen Verabredungen mit Lily mitnahm, um ihn vor ihr zu verfluchen, wird er Snape wohl nicht vor den Lehrern verflucht haben.
Und Lily hat das Verfluchen nicht verurteilt, weil sie Muggelblut hatte, sondern weil sie es generell verurteilt hat. Genauso wie James das Verfluchen verurteilt hat; er sah es eben nur bei Snape anders, weil er ihn nicht leiden konnte und außerdem eifersüchtig auf ihn war.
:D 8) --knuddel--

27

Mittwoch, 13. November 2019, 13:16

Dass aber die Lehrer wussten, wie die vier Snape drangsalierten, denke ich nicht


Ich bezweifle wirklich, dass niemand, wirklich niemand von den Schülern jemals den Lehrern gesagt hat, dass James und seine Freunde Snape verfluchen (und umgekehrt) --- und das jahrelang.

Irgendeine Form der Zivilcourage muss doch wohl vorhanden gewesen sein. Und selbst wenn viele nicht gegen die Vier ankommen konnten, hätten sie das den Lehrern gesagt.

Dumbledore schien das doch zu wissen, was zwischen James und Snape alles so passierte. Auch das gegenseitige Verfluchen. Woher soll er das gewusst haben? Snape wird es ihm bestimmt nicht freiwillig gesagt haben.

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 118

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. November 2019, 13:36

@Merlin, da ist schon was dran, was du sagst.
Aber ich denke wirklich, dass niemand den Lehrern was gesagt hat; ich nehme an, das wäre unter "petzen" gelaufen (obwohl es das nicht gewesen wäre) und petzen ist in England verpönt. Das tut man dort einfach nicht ( guck mal in Enid Blytons Bücher, dann weisst du, was ich meine) .
Zivilcourage hat es trotzdem gegeben - siehe Lilys Auftritt am See.
Und Dumbledore wird es geahnt / gewusst haben, deshalb hat er ja Lupin zum Vertrauensschüler gemacht.
Wobei Lupin in Band fünf zugibt, dass er nicht sehr erfolgreich war.
Trotzdem würde ich nicht ausschließen, dass Lupin Sirius und James die Leviten gelesen hat, halt, wenn sie unter sich waren. Dass es nicht geholfen hat - s. o. - hat Lupin ja zugegeben.
:D 8) --knuddel--

29

Mittwoch, 13. November 2019, 15:22

Aber ich denke wirklich, dass niemand den Lehrern was gesagt hat; ich nehme an, das wäre unter "petzen" gelaufen (obwohl es das nicht gewesen wäre) und petzen ist in England verpönt. Das tut man dort einfach nicht


Für die gute Sache ist petzen wohl verpöhnt, ja.
Zur Schadenfreude ist es wohl "erlaubt", weil Peeves, Dudley und Draco irgendwie immer Harry gepetzt haben. Ziemlich ungerecht :/

Zivilcourage hat es trotzdem gegeben - siehe Lilys Auftritt am See.


Ja, aber ausser Lily gab es ja niemanden, der sich für Snape eingesetzt hat, nicht einmal seine Slytherin-Freunde, jedenfalls nicht in dieser Szene. Wie das während den anderen Jahren war, weiß man halt nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (13. November 2019, 16:02)


Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 118

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 13. November 2019, 16:34

Ja, dass Snape außer Lily keiner beigestanden hat, spricht nicht grade für die "Freundschaft" in Slytherin.
:D 8) --knuddel--

31

Mittwoch, 13. November 2019, 16:58

Das steht im Widerspruch zur Aussage über Slytherin durch den Hut: "In Slytherin weiß man List und Tücke zu schätzen, aber dafür wirst du hier echte Freunde finden."

Ich habe nie verstanden, was der Hut mit "echten" Freunden meinte.

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 543

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 13. November 2019, 19:32

Das steht im Widerspruch zur Aussage über Slytherin durch den Hut: "In Slytherin weiß man List und Tücke zu schätzen, aber dafür wirst du hier echte Freunde finden."

Ich habe nie verstanden, was der Hut mit "echten" Freunden meinte.


Den Satz gits ja auch nur im deutschen so. Im Original heißt es ja nur
"Or perhaps in Slytherin you'll make your real friends." Those cunning folks use any means to achieve their ends. Also eben "Oder vielleicht findest du in Slytherin deine wahren Freunde. ..." Nichts davon, dass man dort bessere Freunde finden würde. wie in den anderen Häusern, wie es im deutschen suggeriert wird.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher