Sie sind nicht angemeldet.

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 470

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

21

Samstag, 28. September 2019, 10:25

Ergibt für mich auch keinen Sinn, wenn hundert Schüler auf den Spiegel in einem leeren Klassenzimmer stoßen, in ihn hinein geschaut haben, verrückt wurden und vergessen haben, zu leben.

Wenn der Spiegel all die Jahre in dem Klassenzimmer stand, war er eine Gefahr für all diese Hunderte Schüler.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (28. September 2019, 10:31)


Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 071

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

22

Samstag, 28. September 2019, 16:38

ich glaube nicht, dass der Spiegel so lange in dem leeren Klassenzimmer stand.
Zumindest wurden keine hundert Schüler verrückt durch ihn oder vergaßen zu leben.

Dumbledore sagt zu Harry, dass er [Harry] wie hunderte Menschen vor ihm die Freuden des Spiegels Nerhegeb entdeckt hat. Und als Dumbledore Harry sagt, dass er den Spiegel in der kommenden Nacht an einen neuen Platz bringen wird, bittet er ihn, den Spiegel nicht mehr zu suchen.
Eben, weil es gefährlich sein kann, weil schon Menschen vor den Spiegel standen und nicht mehr zwischen ihren Wünschen und der Wirklichkeit unterscheiden konnten und darüber verrückt wurden.
:D 8) --knuddel--

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 470

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

23

Samstag, 28. September 2019, 19:05

ich glaube nicht, dass der Spiegel so lange in dem leeren Klassenzimmer stand.


Aber wo stand er dann davor?
Vielleicht in einem anderen Klassenzimmer oder in einem Besenschrank, die Liste kann lange weiter gehen.

Da kann es Sinn machen, zu behaupten , dass der Spiegel sich immer schon im Raum der Wünsche befand.

Denn Hogwarts wurde vor ca. 1000 Jahren erbaut und mit dem Schloss wurde der Raum erschaffen. In den 1000 Jahren gab es viel Unheil wie die Pest, die Hexenverfolgung, die zwei Weltkriege usw.

In den 1000 Jahren konnten 100 Schüler den Spiegel zufällig im Raum der Wünsche gefunden haben, als sie traurig und verbittert im Schloss herumliefen. Der Spiegel hat ihnen dann das gezeigt, was sie in Zeiten der Not nicht gehabt haben (verlorene Familie, den Geliebten usw)

Oder natürlich auch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (28. September 2019, 22:29)


grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 613

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

24

Samstag, 28. September 2019, 22:58

Nur nochmal zur Klarstellung:

Dumbledore weiß von Raum der Wünsche, also von einem Raum in Hogwarts, der immer genau so eingerichtet ist, wie der Betreffende es gerade braucht.
Was Dumbledore nie herausgefunden hat, war, dass dieser Raum eben auch der Raum der verborgenen Dinge sein kann, ein Ort, wo alles Mögliche versteckt ist.

( Dass es derselbe Raum ist, wird in Band 7 klar, als erst alle aus dem Raum der Wünsche raus müssen, damit er sich in den Raum der verborgenen Dinge verwandeln kann. )

25

Sonntag, 29. September 2019, 00:01

Woraus geht denn das hervor? Also dass er den Raum kennt und auch weiß, dass der Raum Wünsche erfüllt?
Hatte nur die - auch hier mehrfach erwähnte - Toiletten-Szene im Kopf, die aber genau das ja nicht enthält.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 071

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 29. September 2019, 10:33

@Merlin, wie kommst du denn auf 100 Schüler, die in den Spiegel geschaut / ihn gefunden haben sollen?
Ich gebe ja zu, bis auf den letzten Band nur die deutschen Harry Potter Bände zu haben.
Harry Potter und der Stein der Weisen, S. 232

Zitat

"Nun", sagte Dumbledore und glitt vom Tisch herunter, um sich neben Harry auf den Boden zu setzen, "wie hunderte Menschen vor dir hast du die Freuden des Spiegels Nerhegeb entdeckt."

Da steht nichts von Schülern. Oder steht im englischen Original etwas von pupils?
@Baron, was den Raum der Wünsche angeht, Dumbledore erwähnt ihn beim Abendessen vorm Weihnachtsball in Band vier. Zugegeben, er erzählt nix davon, dreimal an einer Wand hin- und herzulaufen und .an ein Badezimmer zu denken, weil er eigentlich grad auf dem Weg zur Toilette ist. Und er sagt auch, dass der Raum später, als er sich ihn nochmal genauer anschauen will, verschwunden ist.
Das Ganze läuft unter "Geheimnisse von Hogwarts". Dumbledore will hier einfach nur klarmachen, dass er nicht alle Geheimnisse von Hogwarts kennt.
Wichtig ist das erst einmal hauptsächlich deshalb, weil Harry in Band fünf, als er einen Raum zum Üben mit der DA sucht, ja von Dobby von dem Raum erzählt bekommt. Dobby nennt ihn dann den Da-und-fort-Raum oder auch Raum der Wünsche, weil er immer passend eingerichtet ist. In Dobbys Fall als Schlafzimmer, damit Winky sich ausschlafen konnte.
Für Harry war wichtig, dass auch Dumbledore den Raum kannte - wie aus Dumbledores Geschichte beim Weihnachtsball ersichtlich - denn Dobbys Wort alleine hätte er dann wohl doch nicht getraut.
:D 8) --knuddel--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sluggy« (29. September 2019, 11:34)


Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 470

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 29. September 2019, 11:32

Laut Pottermore befand sich der Spiegel im Raum der Wünsche.
Der Raum befindet sich in Hogwarts.

Folglich müssen der Großteil der Hundert Schüler gewesen sein, oder natürlich auch Lehrer. Aber selten Auroren oder Ministeriumszauberer.


@Baron, Dumbledore scheint über den Raum gewusst zu haben.
Ich habe 2 Möglichkeiten

- Dumbledore fragte nicht, wo die DA trainiert hat
- Dumbledore schien zu wissen, wo sich das Verschwinde - Kabinett befand, als er mit Draco redet

I had to mend that broken Vanishing Cabinet that no one's
used for years. The one Montague got lost in last year.'
'Aaaah.'
Dumbledore's sigh was half a groan. He closed his eyes for a moment.
That was clever ... there is a pair, I take it?'
'The other's in Borgin and Burkes,' said Malfoy, 'and they make a kind of

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (29. September 2019, 11:39)


Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 071

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 29. September 2019, 11:54

Also, ich hab jetzt mal nach dieser ominösen Pottermore Seite gesucht. (Pottermore war, als es eingerichtet wurde, nur für Leute zugänglich, die sich dort registrierten, was ich nicht wollte. Deshalb ist es an sich keine meiner Quellen, das sind allein die Bücher).
Wenn ich nun aber die richtige Seite gefunden habe, steht dort lediglich, dass Dumbledore den zerbrochenen Spiegel des Begehrens im Raum der Wünsche fand, den Spiegel reparierte und zum Laufen brachte. Tja, und dabei stand er wohl in diesem unbenutzten Klassenzimmer, wo Harry ihn entdeckte und später halt dort, wo Dumbledore den Spiegel aufgestellt hatte, um den Stein der Weisen zu schützen.
Und wenn Schüler den zerbrochenen Spiegel im Raum der Wünsche gefunden hätten, wäre dadurch kein Schaden entstanden, denn Dumbledore hat ihn ja erst wieder repariert.
Ich gehe immer noch davon aus, dass der Spiegel vor seiner Zeit in Hogwarts von Hunderten von Menschen gefunden worden ist, die nicht alle unbeschadet überstanden hatten, den Spiegel zu finden, eben, weil sie sich in ihm verloren.
:D 8) --knuddel--

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 470

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 29. September 2019, 13:45

Dumbledore sagt, dass viele Menschen durch den Spiegel verloren gegangen sind. Auch noch vor Dumbledores Reperatur am Spiegel, also zumindest denke ich das.

Men have wasted away before it, entranced by what they have seen, or been driven mad, not knowing if what it shows is real or even possible.
http://www.hogwartsishere.com/library/book/7107/chapter/12/

Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 82

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

30

Montag, 30. September 2019, 08:43

also mich hat die theorie überzeugt. sie macht mehr sinn als dass so ein kostbarer spiegel in einem gewöhnlichen leeren klassenzimmer steht. aber jedem das seine.