Sie sind nicht angemeldet.

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. September 2019, 22:56

Ich denke, die Malfoys waren auch deshalb verstört, weil Voldemort auf Parsel mit Nagini sprach.

22

Freitag, 13. September 2019, 11:11

Wieso sollte die Malfoys es verstören, wenn Voldemort mit seiner Schlange spricht? Es ist allgemein bekannt, dass Lord Voldemort mit Schlangen sprechen kann...
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

23

Freitag, 13. September 2019, 11:15

Es ist bekannt ja, aber vielleicht haben die Malfoys zum ersten Mal diese Sprache wirklich mit ihren Ohren gehört und erfahren, dass Parsel sehr unangenehm zu hören ist.

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 237

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. September 2019, 11:49

Ich glaube nicht, dass es das Parsel ist.
Die Malfoys gehören meiner Meinung nach zu der Art Verschwörer, die lieber die Fäden im Hintergrund ziehen und sich nicht selber die Finger schmutzig machen. Intrigen im Ministerium, fein im Anzug und frisch gestyltem Haar, das ist was für Lucius. Etwas feine Ironie, eine hochgezogene Braue, etwas Druck, weil man ja so viel Macht und so gute Verbindungen hat.
Aber Blut und Tod und Geschrei und Gedärme und Gestank, das ist doch unesthetisch, da wird einem feinen Herrn ja leicht mal übel.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

25

Freitag, 13. September 2019, 12:20

Aber Lucius war doch schon im ersten Krieg ein Todesser. Damals haben die alle gemordet und gefoltert.
Er war bei der Quidditch - Weltmeisterschaft auch als Todesser anwesend, da herrschte auch Chaos gegen Muggel.

Von daher müsste er schon an so etwas gewöhnt sein, Tod, Gestank und Geschrei ist nichts neues für ihn. Und die toten Kobolde hat auch niemand bemitleidet, weil zwischen ihnen und den Zauberern keine Freundschaft herrscht.

Ausser die Friedensjahre haben ihn weicher und sensibeler gemacht, was aber eher unwahrscheinlich ist glaube ich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (13. September 2019, 12:56)


Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 82

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

26

Freitag, 13. September 2019, 13:03

es kann auch einfach die angst vor voldemorts zorn gewesen sein, ähnlich wie beim film "der untergang", wo alle leute im bunker auch entsetzt sind, als hitler schreit, obwohl er niemanden in der szene tötet und die ganzen soldaten davor zig unschuldige abgeschlachtet haben und dadurch schon hart im nehmen sein sollten, aber vor der wut des führers angst haben.

selbst goebbels sah dort blass aus.

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 237

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

27

Freitag, 13. September 2019, 14:38

@ Merlin
Ich finde es schon einen Unterschied, ob man bei der Quidditch-Meisterschaft ein Mal an den Himmel zaubert und dann in einer panischen Menschenmasse steht, oder ob man bis zu den Knöcheln im Blut steht und überall Gedärme aus toten Kobolden quellen.
Und ich sage ja nicht, dass Lucius nicht töten könnte. Aber halt sauber. Ein bisserl Todesfluch und gut is...aber Körperflüssigkeiten sind da schon was anderes. Und nur weil er schon mal im Krieg gekämpft hat, heißt das ja nicht, dass er damals mit Gemetzel in Berührung kam. Selbst wenn, ist das schon Jahrzehnte her, da schockiert das wieder neu.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

28

Freitag, 13. September 2019, 14:52

Ok, das stimmt.

Ich finde es schon einen Unterschied, ob man bei der Quidditch-Meisterschaft ein Mal an den Himmel zaubert

Das war ja Crouch Junior, nicht Lucius.
Lucius hat die Muggel gequält.

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 854

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

29

Freitag, 13. September 2019, 17:32

Hat er das? Ron fragt Malfoy zwar, ob Lucius auch zu den randalierenden Todessern gehört, bekommt aber keine eindeutige Antwort darauf. Nicht, dass er eine zu erwarten hätte... und ich schätze mal, auch Voldemort hat sich damit zufrieden gegeben, dass Lucius sich damit begnügt, seinen Einfluss spielen zu lassen und die richtigen Leute zu bestechen. Für die "Drecksarbeit" hatte er ja genug Leute vom Schlage Bellatrix, Dolohov oder McNair. Nach Voldemorts erster Ära konnte man ihm ja scheinbar nie etwas konkretes vorwerfen. Schmutzige Geschäfte lassen sich unter Umständen besser vertuschen als Mord und Folter.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

30

Freitag, 13. September 2019, 20:33

Lucius hat die Muggel gequält.
Hier der Beweis.

"...Doch du hast nie versucht, mich zu finden, Lucius...Deine Großtaten bei der Quidditch-Weltmeisterschaft waren vergnüglich, zugestanden..."
(Band 4, Seite 679, Voldemort zu Lucius)

Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 82

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

31

Samstag, 14. September 2019, 12:01

davor hat voldemort noch gesagt dass lucius irgendwie immer noch der erste ist, wenn es darum geht muggel zu quälen. aber es war von anfang an klar dass lucius unter den todessern war

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 237

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

32

Samstag, 14. September 2019, 15:20

Großtaten, die vergnüglich sind...das kann so ziemlich alles heißen
und selbst wenn Lucius dort Muggel gequält hat, dann wahrscheinlich auf die "meine Hände bleiben sauber"-Tour
nichts mit Gedärmen und in Blut waten
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

33

Samstag, 14. September 2019, 15:27

Ich habe mir das besagte Video nochmal angeschaut.
Die Kobolde haben alle tiefe Schnittwunden und der Boden ist voller Blut, ja.

Aber Gedärme habe ich meine ich keine gesehen.

https://m.youtube.com/watch?v=SgXVRp_mSZg

Kobolde sind auch sehr zäh.
Es braucht mehr, um aus ihnen die Gedärme herauszubringen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (14. September 2019, 15:33)


Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 854

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

34

Samstag, 14. September 2019, 15:36

Nach den Gedärmen kannst du lange suchen, der Film ist Ab 12 --whistling-- Vielleicht nicht alles so wortwörtlich nehmen :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

35

Samstag, 14. September 2019, 15:45

Gedärme in einem Kinderbuch/Film gehören nicht dazu, da kann man sich lieber Evil Dead mit Bruce Campbell aka Ash Williams anschauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (14. September 2019, 16:39)


Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 854

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

36

Samstag, 14. September 2019, 16:02

Tja, von Harrys Ballpartnerin zu ausgeweideten Kobolden... es war erstaunlicherweise kein allzu langer Weg bis dahin. :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Grashüpfer

Quidditch-Star

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 1 237

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

37

Samstag, 14. September 2019, 17:24

das Leben steckt eben voller Überraschungen :D
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Geduld ist, sehr langsam wütend zu werden

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 495

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

38

Samstag, 14. September 2019, 18:17

@Grashüpfer, so brutal war das Massaker also nicht im Malfoy-Haus, da es keine Gedärme gab.

Das bisschen Blut der Kobolde ist eigentlich auch nicht so groß im Vergleich zu dem Blutdurst der Inferi.
Und von denen gab es während Voldemorts 11-jähriger 1. Herrschaft in Massen, genau wie ihre Opfer voller Blut
Etwas, das Lucius sicher sehr wohl kannte, aber möglicherweise natürlich auch vergessen gehabt haben kann.

Ausserdem gibt es im 7. Buch im Malfoy-Haus weder Blut noch Gedärme noch Geschrei. Es ist dort viel harmloser.
Dort steht nur, dass der Elderstab durch die Luft sauste und grünes Licht alles und jeden im Umkreis tötete. Nachzulesen auf Seite 558.

Celestina Snape

Waddiwasi-Profi

  • »Celestina Snape« ist weiblich

Beiträge: 64

Haus: Slytherin

Wohnort: Hessen

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

39

Samstag, 14. September 2019, 18:28

Im Film geht nun mal nicht immer darum, den Buchinhalt so akkurat wie möglich wiederzugeben. Die Szene, von der wir aktuell sprechen, setzt sich inhaltlich damit auseinander, dass Voldemort gerade herausfindet, dass sich Harry gerade auf Horkruxjagd befindet. Die Spannungskurve steigt immer weiter an, alles steuert auf die Schlacht um Hogwarts zu; Voldemort wird zunehmend wahnsinniger als es bisher schon war. Die Szenerie in Malfoy Manor unterstützt insgesamt im Grunde einfach nur das unwohle Gefühl, das sich bei den Zuschauern breitmachen soll und dabei helfen Blutlachen und ängstliche Blicke ungemein.