Sie sind nicht angemeldet.

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 215

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juli 2019, 11:26

Wussten die Echos der Vergangenheit mehr als zu dem Moment ihres Todes?

Als Harry mit Dumbledore über das Priori Incantatem gesprochen hat, erfährt er von dem Schulleiter, dass Cedric und alle anderen, die erschienen sind, Echo der Vergangenheit waren.

Ich weiß natürlich, dass ich mich irren kann, aber ich habe es immer so verstanden, dass die Echos beim Priori Incantatem nur über das Wissen verfügten, das sie hatten, als sie starben. Nicht mehr und nicht weniger.

Doch jedes Echo scheint mehr zu wissen, als es zu dem Zeitpunkt ihres Todes der Fall war.

- Cedric sagte zu Harry, er solle die Verbindung des Priori halten
- Frank schaute auf Voldemort und sagte, dass dieser ein echter Zauberer ist und ihn (Frank) getötet hat
- Bertha spornte Harry mit seibem Namen an, obwohl sie ihn davor nie persönlich gesehen hatte
- Lily und James wussten, dass es ein Priori war und sagten Harry, was dieser zu tun hatte

Ich dachte immer, dass die Echos völlig perplex sein müssten und keine Ahnung hätten, was da eigentlich vor sich ging.

Aber sie schienen gewusst zu haben, was da vor sich ging (weil Cedric, Bertha und Harrys Eltern ihn anfeuerten) und Frank schien zu wissen, dass Voldemort dieselbe hässliche Gestalt mit der kalten Stimme war, die ihn einst getötet hat. Aber woher sollte Frank das wissen?

Ich meine, wenn diese 5 Gestalten alle Echos der Vergangenheit sind, die nur über das Wissen verfügen, mit dem sie gestorben sind - woher wissen sie dann, was Harry zu tun hat bzw woher weiß Frank, dass Voldemort und die hässliche Person mit der kalten Stimme die selbe Person ist?

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

2

Freitag, 19. Juli 2019, 18:20

Ich sehe gerade das Problem nicht wirklich. Cedric, Lily und James können doch von der Existenz des Priori Incantatem gewusst haben. Priori Incantatem lassen sich ja auch ganz normal auslösen und scheinen allgemein bekannt zu sein (wird ja bei der Quidditch-WM bspw eingesetzt). Insofern brauchen sie nicht unbedingt mehr Wissen, als sie zum Zeitpunkt ihres Todes hatten um Priori Incantatem zu kennen und zu erkennen.

Bertha Jorkins hat Harry vielleicht nicht persönlich getroffen, das Aussehen von Harry ist aber nun wirklich kein Geheimnis, warum also sollte sie ihn nicht erkennen. Harry wird doch auch in der Winkelgasse von Quirrell bspw. angesprochen. Harry ist halt in der magischen Welt bekannt wie ein bunter Hund aufgrund der Tatsache, dass er Voldemort besiegte als Baby. Außerdem hat er ja ein nicht gerade leicht zu verwechselndes Merkmal an sich, die Blitznarbe!

Frank zieht auch nur einen Schluss aus dem Geschehen. Er weiß nicht mehr, als vor seinem Tod, sondern weiß, dass er durch den Zauberspruch gestorben ist. Alles andere ist dann nur ein logischer Schluss, kein Wissen, das er zwischen Tod und Priori Incantatem erworben hat. Und Voldemort erkennt er halt an der Stimme und auch am Aussehen. Denn der rudimentäre Körper von Voldemort sah ja seinem neuen Körper nicht gerade unähnlich und er spricht halt.

Kann irgendwie bei keinem der 5 erkennen, dass der/diejenige das Wissen was für ihr Handeln als Echo nötig ist im Zeitpunkt des Todes nicht gehabt haben kann.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Merlin1

Quidditch-Star

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 215

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juli 2019, 18:55

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (21. Juli 2019, 12:59)