Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. August 2018, 20:40

Warum hat Ronald nicht den Fahrrenden Ritter gerufen, als Gleis 9 3/4 von Dobby gesperrt wurde?

Harry und Ron flogen mit dem Ford Anglia nach Hogwarts.
Aber warum hat Ronald nicht den Fahrrenden Ritter gerufen?

In einem meiner letzten Threads haben viele User geschrieben, dass minderjährige Zauberer ebenfalls den Fahrrenden Ritter benutzen dürfen, ohne Probleme.

Wieso hat Ronald ihn dann nicht gerufen?
Er hätte sie ganz einfach nach Hogsneade/Hogwarts bringen können.

Sehr unwahrscheinlich, dass Ronald als Kind einer Zauberer-Familie nichts über den Fahrrenden Ritter gehört hat.

Ich bitte um eine In-Universe Antwort, ich weiß schon, dass es den Fahrrenden Ritter im Konzept des 2. Bandes noch nicht gegeben hat (?)

Vielen Dank schon mal.

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 155

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. August 2018, 04:18

Na, vermutlich aus dem gleichen Grund, warum Harry nicht Hedwig nach Hogwarts geschickt hat:
Er hat schlicht nicht dran gedacht. --smile--
:D 8) --knuddel--

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 298

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. August 2018, 07:37

In Ausnahmesituationen liegt das nahe so ferne. Es wäre das klügste gewesen, wie Harry zu Anfang vorschlug auf Mr und Mrs Weasley zu warten. Auch der Fahrende Ritter oder das fliegen auf einem Besen wäre klüger gewesen. Aber wir haben es hier mit zwei zwölfjährigen zu tun, die in Panik sind und die Folgen ihres Handelns noch nicht vollumfänglich abschätzen können. Ich würde es unter Brett vorm Kopf verbuchen.

4

Dienstag, 7. August 2018, 09:18

Außerdem ist der Bus teuer für eine arme Familie. Und Ron hatte sicher kein oder kaum Taschengeld.
Das ist sicher vergleichbar wie hier ein Zwölfjähriger, der nie auf die Idee käme, ein Taxi zu bestellen.

5

Dienstag, 7. August 2018, 10:04

Außerdem ist der Bus teuer für eine arme Familie. Und Ron hatte sicher kein oder kaum Taschengeld.

Wo ist das Problem?
Harry war doch bei ihm, er hatte immer genug Geld.

Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 82

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Juni 2019, 08:12

vielleicht wusste ron auch noch nicht dass es so einen Bus gibt.

Harry war doch bei ihm, er hatte immer genug Geld.
das stimmt, geld wäre nicht das problem gewesen weil harry reich ist

7

Samstag, 22. Juni 2019, 17:35


Harry war doch bei ihm, er hatte immer genug Geld.

Nee. Ein hat ihn ja gefragt, ob er Muggelgeld hat. Und Harry antwortete, dass ihm die Dursleys seit Jahren kein Taschengeld mehr gegeben hatten.

8

Samstag, 22. Juni 2019, 19:21

Ja aber der Fahrende Ritter nimmt kein Muggelgeld an, sondern Knuts und/oder Galleonen.

Und Harry hat von ihnen genug gehabt.

9

Samstag, 22. Juni 2019, 22:48

Im Verlies. Aber bar dabei?
Ich weiß ja nicht.

10

Samstag, 22. Juni 2019, 22:58

Warum sollte er keine Knuts und Galleonen dabei haben?

11

Sonntag, 23. Juni 2019, 00:20

Weil er ein Kind ist und kaum Bezug zu Geld haben dürfte. Auf der ersten Zugfahrt hat er Süßigkeiten gekauft. Als Kind in seiner Situation halte ich es für unüblich, überhaupt Geld bei sich zu haben. Nach Hogsmeade darf er noch nicht und einen Kiosk gibt es in Hogwarts auch nicht.
Von daher... Ich denke, Harry hätte am Ende der Buchkäufe ein wenig über, aber eben kein Vermögen.

Celestina Snape

Waddiwasi-Profi

  • »Celestina Snape« ist weiblich

Beiträge: 68

Haus: Slytherin

Wohnort: Hessen

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. Juni 2019, 09:19

Die beiden waren sehr nervös, weil sie vor einer Situation standen, mit der sie nicht gerechnet haben. Dazu kommt noch das Alter.
Klüger wären in dieser Situation viele Dinge gewesen; allem voran darauf zu warten, dass Arthur und Molly wieder zurückkommen.
Entschieden haben sie sich am Ende, aus irrationalen Gründen, für das fliegende Auto. Aber das ist für mich auch ok; 12-Jährige entscheiden sich eben noch seltener als Erwachsene für die Handlung, die am meisten Sinn macht.

13

Sonntag, 23. Juni 2019, 11:22

@TheMandalakind, wenn Harry selbst gesagt hat, dass die Dursleys ihm kein Taschengeld geben, dann ist es nur logisch, dass Harry sich selbst das Privileg gibt und sein eigenes Taschengeld hat, das seine Eltern ihm geerbt haben.

Außerdem hat er in dem Moment, als er und Ron zum Ford Anglia gehen, genug Geld dabei.

Hier der Beweis
Am Anfang des 3. Bandes bringen einige Eulen ihm im Dursley-Haus Zeitungen und Briefe von seinen Freunden.
Diesen Eulen muss Harry etwas Geld geben.
Später fährt er mit dem Fahrenden Ritter weg und gibt im Buch dabei Stan etwas Geld für die Fahrt.

Die Frage
Wo hat Harry das Geld her, wenn er in den Sommerferien noch nicht in Hogwarts oder in der Winkelgasse war?

Die Antwort
Harry hat das Geld noch vom letzten Jahr, als er mit den Weasleys in der Winkelgasse einkaufen ging.
Das ganze Geld hatte er also schon, als er mit Ron zum Ford Anglia ging und desweiteren im ganzen Verlauf von Band 2 - und genau dieses Geld benutzt er, um die Eulen am Anfang von Band 3 zu bezahlen und um sich ein Ticket beim Fahrenden Ritter zu kaufen.

Kurz: Harry hatte also Geld dabei gehabt als er versucht hat mit Ron zu Gleis 9 3/4 zu kommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (23. Juni 2019, 12:23)


Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 155

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Juni 2019, 21:21

Naja, Harry hatte schon Geld dabei. Aber eben Zauberergeld und kein Muggelgeld.
Und Ron hat ihn ja nur nach Muggelgeld gefragt gehabt.
:D 8) --knuddel--

15

Sonntag, 23. Juni 2019, 22:16

Warum hat Ron ihn überhaupt nach Muggelgeld gefragt?
Mit Muggelgeld können sie nicht nach Hogwarts, mit Knuts und Galleonen schon.

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 616

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Juni 2019, 21:41

Sie standen mitten in London - vor dem Bahnhof und allein. Ron befürchtete, dass - da das Tor sich verschlossen hatte - seine Eltern möglicherweise nicht zurückkommen könnten. Daher die Frage nach Muggelgeld, denn der einzige magische Ort, der ihnen eingefallen ist, wäre ja die Winkelgasse gewesen - und da mussten sie ja erst mal hinkommen.
Ich glaube allerdings, dass JKR der "Fahrende Ritter" erst später eingefallen ist. Außerdem brauchte sie das Auto für die Spinnen-Flucht-Szene am Schluss.
Kurz und gut - ich denke, es sind ganz einfach plottechnische Gründe. Sie hätten ja auch ganz einfach eine Nachricht per Eulenpost schicken können, wie es Minerva später gesagt hat. Harry hatte ja Hedwig dabei, aber darauf sind sie eben nicht gekommen - und dazu kommt die Abenteuerlust der beiden.

17

Montag, 8. Juli 2019, 14:17

Vieleicht fanden sie den Gedanken mit einem fliegenden Auto auf dem Schulgelände zu landen, auch einfach blos sehr cool
Grüßle von Salvia

18

Montag, 8. Juli 2019, 16:37

Weil er ihn warscheinlich nicht kannte.

19

Montag, 15. Juli 2019, 22:53

Weil er ihn warscheinlich nicht kannte

Doch, er kannte ihn.
Sonst hätte er im 5. Band doof gefragt, was das denn für ein Bus ist, als sie mit dem Fahrrenden Ritter vom Grimmauldplatz nach Hogwarts gefahren sind.

Aber wie Hermine sagte, haben die meisten Zauberer keine Unze Logik im Kopf. Anscheinend gehört Ronald dazu.
Der Junge, der gegen einen übermächtigen Gegner ein Schachspiel gespielt und gewonnen hatte, wie es in Hogwarts seit Jahren nicht mehr gegeben hat - und der nicht darauf kam, den Fahrrenden Ritter zu rufen.

Was soll's.

20

Sonntag, 28. Juli 2019, 13:48

Vllt hat jkr den fahrenden Ritter erst später erfunden? *Jay und Tanzbanane für den Weltfrieden*