Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:02

Was passiert mit einer schwangeren Frau, welche den Vielsaft-Trank einnimmt?

Ich hoffe, dass dieses Thema noch nicht angesprochen wurde.

Eine Hexe, die beispielsweise im 8. Monat schwanger ist, nimmt aus irrelevanten Gründen einen Vielsaft-Trank.

Was passiert mit dem ungeborenen Kind

- wenn sich die Hexe in eine andere (nicht schwangere) Frau X verwandelt?
- wenn sich die Hexe in eine schwangere Frau Y verwandelt?
- wenn sich die Hexe in einen Mann Z verwandelt?

Ist das Kind dann für 1 Stunde "weg", da Frau X nicht schwanger ist, Frau Y bereits schwanger ist und Mann Z biologisch nicht schwanger werden kann?..

Ein eigenartiger und etwas gruseliger Gedanke, dass das ungeborene Kind bei der Verwandlung seiner Mutter in andere Frau bzw. in einen Mann einfach so "verschwindet"...bis es in einer Stunde wieder auftaucht, wenn sich seine Mutter zurückverwandelt hat.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 855

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:14

Ich glaube, da hat Rowling nicht drüber nachgedacht und es auch nicht in ihrem Konzept.
Vieles davon ist schlecht erklärbar:
Was passiert mit einer schwangeren Frau, die man in eine Maus verwandelt? Ist die Maus auch schwanger und das Kind wird auch eine Maus?
Was passiert mit einem Menschen, den man in einen Stuhl verwandelt?
Ist der dann tot?
Wie kann er wieder leben, wenn er vorher ein toter Gegenstand war?
Die Zaubereien sind oft nicht logisch
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 326

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:22

Der Vielsaft trank verändert nur das äußere. Eine Schwangerschaft findet im Inneren des Körpers statt: Ergo die Frau bleibt schwanger, egal in wen sie sich verwandelt. Und @Grashüpfer: Der Vielsaft-Trank ist nicht geeignet sich in tote Dinge zu verwandeln.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 855

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:28

Ich meinte ja auch bei einem Verwandlungsspruch.
Ich kann mich dunkel an eine Stelle in einem der ersten Bände erinnern, wo sie ein Tier in eine Teekanne (?) oder so verwandelt haben.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 750

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:28

Zitat

Und @Grashüpfer: Der Vielsaft-Trank ist nicht geeignet sich in tote Dinge zu verwandeln.

Ich glaube Grashüpfer bezog sich dabei weniger auf den Vielsafttrank, als mehr auf gewöhnliche Verwandlungszauber. Im Verwandlungsunterricht verwandeln sie ja ständig Tiere in Gegenstände und andersrum. Sterben die Tiere, wenn sie in eine Tasse verwandelt werden? Und ist ein Hund, der aus einem Stein verwandelt wurde ein "echter" Hund oder eher eine Art Maschine ohne Seele?

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:43

Was passiert mit einem Menschen, den man in einen Stuhl verwandelt?
Ist der dann tot? Wie kann er wieder leben, wenn er vorher ein toter Gegenstand war?


Das kann man - denke ich-, noch erklären.
Slughorn war ein Sessel, als Dumbledore und Harry ihn besuchten.

Dumbledore stach mit seinem Zauberstab auf den Sessel, worauf dieser aufschrie.

Ergo ist Slughorn - als Sessel-, in der Lage, Schmerz zu empfinden.
Und was Schmerz empfinden kann, ist ein lebendiges Wesen.
Also war Slughorn nicht tot, als er sich in einen Sessel verwandelt hat.


https://www.youtube.com/watch?v=ju4GW_E6T_o
(genau ab 1:00)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 855

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Oktober 2018, 06:55

macht er das im Buch auch?
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:38

Ja, das macht er im Buch auch.

You mean he's--?"
"Still here somewhere? Yes."

And without warning, Dumbledore swooped, plunging the tip of his wand into the seat of the overstuffed armchair, which yelled, "Ouch!"

"Good evening, Horace," said Dumbledore, straightening up again.

Harry's jaw dropped. Where a split second before there had been an armchair, there now crouched an enormously fat, bald, old man who was massaging his lower belly and squinting up at Dumbledore with an aggrieved and watery eye.

"There was no need to stick the wand in that hard," he said gruffly, clambering to his feet. "It hurt."


(HP 6, Chapter 4)

Also wäre dieser Punkt damit wohl erledigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (12. Oktober 2018, 09:00)


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 855

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:56

Ich bin nicht sicher, ob es da nicht einen Unterschied gibt, ob ich jemanden in etwas verwandle. Also zB Moody, der Malfoy in ein Frettchen verwandelt. Denn einem Frettchen gelingt es nicht, sich wieder zurückzuverwandeln. Das Frettchen dachte auch nicht mehr menschlich und redete auch nicht menschlich.
Man weiß hier halt nicht, ob sich Slughorn wirklich in einen Sessel verwandelt hat, das erscheint mir nämlich unwahrscheinlich. Weil er eben dann nicht mehr hätte sprechen können. Ich vermute eher, er hat die Illusion über sich gelegt, ein Sessel zu sein. Dass er dann empfindlich auf einen Piekser reagiert und auch Ouch sagen kann, ist logisch. Dann war er aber nie wirklich ein Sessel und somit auch nie wirklich unlebendig.
Denn alle die Tiere, die die Klasse im Laufe der Zeit in Gegenstände verwandelt, haben nie Töne von sich gegeben.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:47

Naja, Draco war ein 14-jähriger Junge, Slughorn ein erfahrener, alter Zauberer. Das Alter und die Erfahrung der beiden sollte man auch bedenken. Der eine kann so was jahrelang, der andere hatte noch nie so eine Erfahrung. Hätte Moody Slughorn in ein Frettchen verwandelt, wäre Slughorn sofort wieder er selbst.

Ausserdem, als Draco sich zurückverwandelt hat, hat er ja noch die Erinnerung, dass er in ein Frettchen verwandelt wurde.

Draco: "wenn mein Vater davon erfährt!"

Also war Draco-als Frettchen-, noch bei klarem Menschenverstand.

Bei der Sache, ob Slughorn wirklich ein Sessel war oder nicht - keine Ahnung

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 750

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Oktober 2018, 23:24

Da interpretierst du aber viel rein. Er hat davor oder nach dem Zauber mitbekommen, dass er verwandelt wurde; das heißt ja nicht, dass er es während er ein Frettchen war gemerkt gehabt haben musste.

Es stellt sich dann auch die Frage, weshalb es überhaupt Animagi gibt, wenn ein Verwandlungszauber das gleiche bewirken würde.

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 250

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Oktober 2018, 11:43

Also nach langer Recherche, kann ich dir sagen, dass man sich als Zauberer zwar jederzeit selber in ein Tier verwandeln kann, man sich aber nicht selber zurück verwandeln kann, sondern einen anderen Zauberer braucht. Beim Animagi ist dem nicht so, die können beliebig hin und her switchen. Verwandlung in einen Gegenstand unterliegt noch mal anderen Gesetzen. Quellen sind die Märchen von Beedle dem Barden und einige Interviews von denen ich geradenicht genau weiß welche.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher