Sie sind nicht angemeldet.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Oktober 2018, 00:31

Ein paar Fragen zu Harrys 2. Namen "James"

Ein paar doofe Fragen..

1) Harry wusste nicht, wie seine Eltern hießen - bis Hagrid ihn im 1. Band abholte und Harry deren Namen sagte.

Warum hat sich Harry dann nicht gedacht: " Oh, ich heiße auch James, wie mein Vater!"?

2) Wieso wurde Harry nie als "James" von Sirius gerufen?
Im 5. Film nennt Sirius ihn auch "James".

3) Warum wird er von den Phönixleuten generell nicht "James" genannt, wenn er ihm schon so ähnlich sieht?

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 269

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Oktober 2018, 02:09

Es wird in den Büchern sehr deutlich gemacht, dass Harry ein eigener Mensch sein will. Auch wenn er stolz darauf ist, mit seinem Vater verglichen zu werden, will er nicht bloß als dessen Abziehbild wahrgenommen werden. Und JKR will in den Romanen ja auch verdeutlichen, dass Harry ein für seine Verhältnisse bescheidener Mensch ist. Kann es sein, dass Du dich immer zu sehr auf diverse Filmszenen beziehst? --wink--
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:09

Harry will ein eigener Mensch sein?

Wieso benennt er seine Kinder dann nach seinem Eltern, seinem ehemaligen Schulleiter, einer Freundin und nach dem mutigsten Mann, den er jemals kannte?

Für Harry sind seine Kinder so was wie deren Inkarnationen oder wie?

Ist er nie auf den Gedanken gekommen, dass seine Kinder ihre Namen vielleicht nicht mögen oder nicht mit Snape usw. verglichen werden möchten? Vielleicht wollen sie ja auch eigene Menschen sein?

Hähnchen

Vertrauensschülerin

  • »Hähnchen« ist weiblich

Beiträge: 7 130

Haus: Slytherin

Wohnort: Bochum

Beruf: Erstiquälerin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:40

Haben deine Eltern dich vor deiner Geburt gefragt, ob du den Namen gut findest, den sie dir gegeben haben?
Ich bin auh nach einer Bekannten meiner Mutter benannt, weil sie die so toll fand. Das hindert mich nicht daran, ein eigener Mensch zu sein.
Es ist durchaus nicht selten, dass Menschen ihre Kinder nach Personen benennen, die ihnen wichtig waren. Und speziell Harry, der seine Eltern niemals richtig kennenlernen konnte, ist dieser Versuch, auf diese Weise seine Eltern für ihre Taten zu ehren, vollkommen nachvollziehbar und hat nichts damit zu tun, ob er sich ansonsten von ihnen abgrenzen will. Deshalb versteh ich überhaupt nicht, was dein Problem ist.
"Als Verrückter genoss man gewisse Privilegien.
Zum Beispiel zögerten andere Leute, einen an bestimmten Dingen zu hindern - weil sie fürchteten, dadurch alles noch schlimmer zu machen"



So much universe, and so little time. Terry Pratchett (1948-2015)


I may vomit.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:48

Okay, danke für eure Antworten.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:17

Zu deinen drei Fragen:
1.) Nur weil er einen zweiten Vornamen hat (falls er davon wusste bevor er in die Zaubererwelt kam) weiß er ja nicht woher der kommt. Wie du selber dann ausgeführt hast hat ja er selbst die verschiedensten Vorlagen für die Namen und zweiten Namen seiner eigenen Kinder. Insofern: Warum sollte er den Schluss ziehen "Hey, mein 2. Name ist James, mein Vater hieß James Potter"?!

2. Wieso sollte Sirius Harry James nennen? Ich sehe dafür keinen Grund. Im Film war das ja auch nur um die Ähnlichkeiten die Sirius zwischen Harry und James sah zu verdeutlichen (was im Buch eben deutlich ausführlicher anderweitig verdeutlicht werden konnte).

3. Bei den Mitgliedern des Ordens ebenso. Warum sollte man jmd. nicht mit seinem Namen ansprechen? Das hätte maximal dann Sinn gemacht, als sich die Leute Decknamen gaben für ihren geheimen Radiosender und da war die Reichweite ja deutlich größer als nur der Orden (richtete sich ja an alle die Anti-Voldemort waren. Da macht dann der Codename "Lightning" für Harry Potter deutlich mehr Sinn als ihn nach seinem Vater zu benennen. Zumal im Kontext der verwendeten Decknamen.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 269

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:46

Warum sollte er den Schluss ziehen "Hey, mein 2. Name ist James, mein Vater hieß James Potter"?!


Ich glaube nicht, dass die Dursleys ihm sogar die Namen seiner Eltern vorenthalten haben. Dass sie ihm diese Geschichte mit dem Autounfall aufgebunden haben schön und gut, einfacher hätten sie es ihm nicht erklären können, ohne auf Magie zu sprechen zu kommen. Aber das Wissen darum, wie James und Lily hießen ist ja nicht so gefährlich. Mal angnommen Harry hätte wirklich nie erfahren, dass er ein Zauberer ist und über die beiden nachforschen wollen, bei den Muggelbehörden wäre er wohl nicht weit genug gekommen, um die Spur nach Godric's Hollow zu verfolgen. Es könnte ihm merkwürdig vorkommen, dass es über seine Eltern keinerlei Daten gibt, aber wir hatten ja an anderer Stelle schon das Thema, dass es in GB keine Meldepflicht gibt, so hätte er sich da wohl auch keine weiteren Gedanken gemacht.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 863

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:59

Harry wurde in den Büchern von Sirius eh schon ständig als Abziehbild seines Vaters gesehen. Dass er da nicht will, dass man ihn auch noch James ruft, finde ich vollkommen nachvollziehbar.
Man gewöhnt sich doch an seinen Namen. Er wird sein ganzes bisheriges Leben Harry genannt. Aus welchem Grund sollte Harry auf einmal den Namen nicht mehr wollen?
Und zu deiner ersten Frage. Harry heißt mit seinem zweiten Namen wie sein Vater...ja...da denkt er sich vielleicht, aha
Viele Leute heißen wie ihr Väter oder Großväter bzw Großmütter, das haut nun ja nicht wirklich jemanden vom Hocker
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Oktober 2018, 15:47

Ich glaube nicht, dass die Dursleys ihm sogar die Namen seiner Eltern vorenthalten haben.

Keine Ahnung. Merlin1 hat das geschrieben und ich habe es ihm einfach mal geglaubt ohne nachzuprüfen. Kann auch sein, dass er den Namen sowieso wusste, wenn nicht, dann: siehe oben!
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 863

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Oktober 2018, 16:00

Ich hab das Kapitel grad extra nochmal nachgelesen, in dem Hagrid Harry abholt und von dem Nicht-Autounfall von James und Lily erzählt. Und da gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass Harry die Namen seiner Eltern nicht schon kannte.
Ich gehe also davon aus, dass Harry wusste, dass sein Vater James hieß.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Oktober 2018, 21:00

Aber warum erwähnte Rowling nicht die Namen von Harrys Eltern bzw. warum erwähnte Harry sie nicht in seinen Monologen - bevor Hagrid kam und alles aufklärte?
So ein großer Spoiler wäre das nicht gewesen, wenn man als Leser die Namen von Harrys Eltern hätte wissen können..

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 863

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Oktober 2018, 21:04

Weil es halt vorher in irgendwelchen Monologen nicht gepasst hätte.
Harry denkt eben nicht: Übrigens heißen meine Eltern James und Lily
Wenn Hagrid das aber mit einfließen lässt, wird der Leser informiert und es wirkt nicht gezwungen informativ

Edit: Ach ja, noch ein Grund, wenn man zu viele Personennamen in zu kurzer Zeit einführt, wirds grad für Kinder unübersichtlich
Also kommt erst mal Harry, Vernon, Petunia und Dudley und ein paar Kapitel später ein paar neue Namen, Hagrid, James und Lily
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grashüpfer« (8. Oktober 2018, 21:10)


Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 269

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Oktober 2018, 21:19


Also kommt erst mal Harry, Vernon, Petunia und Dudley und ein paar Kapitel später ein paar neue Namen, Hagrid, James und Lily


Einspruch ;) Im ersten Kapitel lernt man schon Dumbledore, McGonagall und Hagrid kennen, und die erwähnen James und Lily dort auch namentlich. Auch Sirius und Dädalus Diggle werden genannt, obwohl der Leser sich um die zunächst mal gar keine Gedanken zu machen braucht. Aber das ja auch nur auf eine unaufdringliche Art und Weise, sodass die Namen einfach nur im Unterbewusstsein hängen bleiben.

Aber sonst hast Du recht, dadurch wird es überflüssig, dass dem Leser in den kommenden Kapiteln vor der Nacht in der Hütte nochmal durch Harrys Sicht die Namen seiner Eltern verinnerlicht werden.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 863

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. Oktober 2018, 21:40

In den Gedanken von Harry werden seine Eltern wahrscheinlich auch nicht als "James" und "Lily" vorkommen.
Ich bin schon erwachsen und denke immer noch in "Mama" und "Papa" an meine Eltern. Harry ist jung und obwohl er sie nicht wirklich lange so kannte, ist doch Mama oder Mutter wahrscheinlicher als Lily, wenn er über sie nachdenkt.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 251

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:39

Also ob Harry weiß wie seine Eltern heißen kann ich gerade nicht beurteilen. Aber warum sollte man aus seinem Zweitnamen wissen wie seine Eltern heißen? Der Zweitname oder Drittname kann willkürlich gewählt werden. Mein Zweitname ist der Name den meine leibliche Mutter mir gegeben hat. Daraus konnte ich mir nicht erschließen wie meine leibliche Mutter hieß. Bei mir ist der Vergleich relativ passend, da ich adoptiert bin und meine leibliche Mutter nie kennen lernte. Ich hab ihren Namen auch erst mit 17 erfahren.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 269

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Oktober 2018, 21:10

In der Zaubererwelt hat es zwar eine gewisse Tradition, dem Erstgeborenen den Namen des Vaters als Zweitname zu geben (Sirius Orion, William Arthur oder Albus Percival), muss aber eben nicht zwingend so sein. Lupins Vater hieß schließlich auch Lyall und nicht "John". "James" ist ja in England auch ein alles andere als seltener Name, also könnte er durchaus zufällig gewählt sein.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher