Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. August 2018, 21:34

Hat Harry sein Zukunfts-Ich am See wirklich nicht gehört?

Hallo,
ich hätte (mal wieder) eine Frage zu den Ergeignissen mit dem Zeitumkehrer. Aber das hat nichts mit den Zeitreisen zu tun.

Im 3. Band steht ja, dass Harry sich selbst am See gerettet hat.
Als er mit Hermine zurück reist, rettet er sich am See quasi selber.


Das 3. Buch beschreibt es so:
Harry stürzte hinter dem Busch hervor und zückte den Zauberstab.
"Expecto Patronum!", rief er.


Im Film übertreibt Harry es - da brüllt er den Zauber quasi aus sich heraus
https://m.youtube.com/watch?v=xlxxWFENWr8

Kurz
- Harry macht alles das, was er schon mal gemacht hat, nicht mehr und nicht weniger

Jetzt stellen sich mir einige Fragen..

1) Im Buch kämpft Harry gegen die Dementoren am See.
Er sieht sich selbst am anderen Ufer - ohne es zu wissen.

Harry sieht nur den Patronus, aber warum hört er es denn nicht, wie sein Zukunfts-ich "Expecto Patronum" ruft?

Harry selbst ruft doch später nach der Zeitreise den Patronus-Zauber laut auf (siehe oben das Zitat). Hat er sich wirklich nicht selbst gehört?


2) Ähnlich wie im Film.

Dort brüllt Harry nach der Zeitreise quasi "EXPECTO PATRONUM!", (siehe Video) aber warum hört man das denn nicht in der ersten Szene bzw. vor der Zeitreise? Das kann man doch nicht überhören!

Alles, was wir sehen, ist dieser Patronus-Hirsch, aber kein Brüllen von Harry aus der anderen Ufer-Seite.
https://www.google.com/search?biw=360&bi…dGNHthwlHZozaM:


Eh.. --confused--

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (2. August 2018, 12:54)


Secret-keeper

Flubberwurm

Beiträge: 5

Haus: keine Angabe

Wohnort: Hogsmeade

Beruf: Secretkeeper

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 15:02

Potentiell hat er sich selber gehört, aber er war ja schließlich der festen Überzeugung, dass sein Vater den Patronus erzeugt hat.
Er wurde ja auch von Hermione darauf hingewiesen, dass James tot ist... Harry wollte das aber nicht wahrhaben! Er war ganz sicher, dass das James Patronus war.

Deshalb glaube ich nicht, dass er sich nicht gehört hat (Was in diesem Fall ja auch egal wäre, da Harry eh gedacht hätte, dass es sein dad sei und das Hören des Patronuszaubers 'nicht (für die Story) wichtig ist' ) --w00t--

Und als er dann selber als sein 'Zukunftsich' auf der anderen Seeseite stand, hat er da ja erst kapiert, dass sein Vater nicht auftauchen würde und er den Patronus selber erzeugen wird/muss :D

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 15:26

Aber Harry weiß doch wie seine Stimme klingt oder?
Umd es ist doch ziemlich selten, dass Vater und Sohn die gleiche Stimme haben.

Edit: Danke für die tolle Antwort.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16:05

Harry kennt die Stimme seines Vaters gar nicht, er hat ihn noch nie gehört.
Und seine eigene Stimme, erkennt man die wirklich sicher?
Vielleicht wenn man sich schon ein paar mal Aufzeichnungen von sich selbst angehört hat, hat Harry aber nicht.
Ansonsten ist man doch oft selber überrascht, wie (scheußlich) die eigene Stimme klingt.
Und dann noch leise und verzerrt über den See in einer Ausnahmesituation, glaube nicht, dass man sich da zuverlässig selbst erkennen kann
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:12

Harry kennt die Stimme seines Vaters gar nicht, er hat ihn noch nie gehört.

Doch, hat er im 3. Band auch gehört.
Bei den Erinnerungen, die er bei den Dementoren hört, wenn sie in seiner Nähe sind.
"Lily, er ist es! Nimm Harry und flieh!" (sagte James)

Das hört er beim Unterricht mit Lupin.
Lupin selbst ist überrascht, als Harry sagt, er habe James gehört.

sinngemäß
"Du hast James gehört?" Lupin Stimme klang fremd.
"Ja", sagte Harry. "Kannten Sie ihn?"


Gut, im Buch mag er es nicht gehört haben, weil Future Harry es nicht so laut gerufen hat.
Aber im Film hat Future Harry den Patronus-zauber quasi gebrüllt.
Das muss man hören, auch wenn man fast ohnmächtig wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (4. Oktober 2018, 19:55)


Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 263

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:41

Ich glaube nicht dass man seine eigene Stimme erkennt. Das hat was mit Pysik zu tun. Man hört wenn man spricht doppelt, einmal von innen einmal von außen. Das Gehirn schustert sich dann seinen eigenen Sound zusammen. Hast du dir schon mal deine eigene Stimme auf WhatsApp angehört oder auf einem Tonband? Das hört sich an wie die Stimme eines fremden.
Außerdem gehe ich davon aus, dass es tatsächlich ein See ist und kein erweiterter Gartenteich. Wenn da ein Riesenkraken reinpasst müsste die gegenüberliegenden Seiten recht weit entfernt sein. Zudem schluckt Wasser Schall. Ich glaube er hat sich tatsächlich nicht gehört.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20:39

Es gibt einen Unterschied denke ich, wenn ich mich selbst per Sprachnachricht auf WhatsApp höre oder wenn mein Zukunfts-Ich mich anspricht.

Bei WhatsApp ist meine Stimme grässlich, ich höre sie durch ein technisches Gerät.

Beim meinem Zukunfts-Ich kann ich es nicht sagen, weil noch niemand mit seinem Ich aus der Zukunft gesprochen hat.
Wenn ich also mit meinem Zukunfts-Ich spreche, gibt es nur zwei Möglichkeiten.

1) die Stimme meines Zukunfts-Ich hört sich für mich grässlich an (wie auf WhatsApp)

oder

2) die Stimme meines Zukunfts-Ichs ist normal, hört sich nicht grässlich an, weil mein Zukunfts-Ich als Mensch zu mir spricht und das ohne die Hilfe moderner Technologie.
Sie hört sich wie meine eigene Stimme an, wenn ich z.B Selbstgespräche mache oder mit anderen Leuten rede.


Ich möchte noch etwas zu der Größe des Sees kommentieren.

Wie groß der See im Buch ist, weiß ich leider nicht.
Im Film ist er aber nicht so groß - jedenfalls ist der Abstand zwischen Present-Harry und Future Harry nicht groß.

https://www.google.de/search?q=harry+pot…f=1538681719257

https://www.google.de/search?q=harry+pot…f=1538681719257

Hier ist der Abstand wirklich nicht groß - und Harrys Brüllen im Film hätte jeder hören können.
Vor allem, da die Dementoren sich kaum bewegten und keine Geräusche machten.

Future Harry war quasi wortwörtlich um die Ecke.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (4. Oktober 2018, 20:46)


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20:46

Es gibt einen Unterschied denke ich, wenn ich mich selbst per Sprachnachricht auf WhatsApp höre oder wenn mein Zukunfts-Ich mich anspricht.

Bei WhatsApp ist meine Stimme grässlich, ich höre sie durch ein technisches Gerät.

Es gibt hervorragende Wiedergabegeräte, die deine Stimme eins zu eins wiedergeben und du hast trotzdem das Gefühl, dass du dich ganz anders anhörst als wenn du ein Selbstgespräch führst.
Das hat Lilymaus ja schon erklärt. Deine Stimme klingt für dich anders, als andere sie hören.
Deswegen würdest du auch bei deinem Zukunfts-Ich deine Stimme wahrscheinlich nicht erkennen.

Und noch ein Kommentar zu Harry kennt James Stimme
Er hat James vor Monaten einen Satz schreien hören. Bei so wenig Vertrautheit mit einer Stimme ist ein Wiedererkennen Monate später doch sehr unwahrscheinlich
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20:52

Vielen Dank für eure Beiträge.

Ehm also hat Harry jetzt überhaupt irgendetwas gehört, bewusst oder unbewusst?
Sowohl im Buch als auch im Film.



Bevor er ohnmächtig wurde, hat er doch noch einen letzten Blick auf den Hirsch gerichtet.
Warum sollte es mit seinem Gehör nicht anders gewesen sein?

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20:53

Da es nirgends genau steht, weiß man nicht, ob er was gehört hat.
Du kannst es dir vorstellen, wie du möchtest :)
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20:54

@Grashüpfer, was denkst du darüber?

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 945

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 21:11

Ich glaube, dass er zu der Zeit von all den Dementoren so abgelenkt war, dass er nicht auf Geräusche aus dem Wald geachtet hat. Ich denke, er hat nichts bewusst gehört, es gab kein: Oh eine Stimme im Wald, wer könnte das sein? Ist das mein Vater?
Er wurde wohl auf die Anwesenheit von jemand anderen erst durch den Patronus aus dem Wald aufmerksam
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 21:27

Es ist aber wirklich schwer, sich vorzustellen, dass im 3. Film Harry das Brüllen seines Zukunfts-Ichs nicht gehört hat --huh--