Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 30. September 2018, 15:44

Wie jetzt, also hätte Harry nle seine Seele verloren?
(Im Zug, falls Lupin nicht da gewesen wäre)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 947

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 30. September 2018, 16:06

nope
Die Dementoren haben den Zug nach Sirius durchsucht.
Nebenbei haben sie den Kindern die schönen Erinnerungen und Gefühle entzogen und Harry fiel dabei in Ohnmacht. Deswegen zieht ihn ja Draco noch wochenlang auf damit.
Lupin hat den Dementor hinausgeworfen und Harry Schokolade gegeben, aber Harry wäre auch ohne Lupin nichts passiert.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 30. September 2018, 16:13

Wozu lernt Harry dann den Patronus-zauber?
Ihm passiert doch nichts, einfach Schokolade essen und gut ist's.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 947

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 30. September 2018, 16:24

Weil es eben gefährlich ist, wenn man zB ohnmächtig aus 50m Höhe vom Besen fällt und weil Harry eine Wahnsinnsangst vor den Dementoren hat. Es geht ihm wirklich schlecht, bevor er in Ohnmacht fällt, es belastet ihn psychisch so arg, dass er das Bewusstsein verliert. Dass man sich dagegen wehren will ist doch verständlich.
Es ist halt nur nicht tödlich oder mit dem Verlust der Seele verbunden.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 30. September 2018, 16:33

Dass man sich dagegen wehren will ist doch verständlich.

Warum will Harry dann keine Okklumentik von Snape lernen?
Im 5. Band geht es ihm auch dreckig.

Nur weil Snape nicht so nett ist wie Lupin hat Harry keine Lust Okklumnentik zu lernen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (30. September 2018, 16:50)


Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 391

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 30. September 2018, 16:56

Es sind eben andere Bedinungen. Nicht nur dass Harry Snape nicht mag, er muss um Okklumentik zu lernen von allen Menschen auf der Welt ausgerechnet ihm Zugriff auf seine Gedanken und Erinnerungen gewähren. Und da ihm das verständlicherweise zuwider ist, kann er sich nicht so sehr konzentrieren und entspannen wie es dafür nötig wäre. Es geht eben nicht um einen einfachen Zauber, sondern um etwas, was einer guten Vertrauensbasis bedarf, und diese ist nicht vorhanden.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 263

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 30. September 2018, 17:16

Zudem würde ich auch anmerken, dass er die Verbindung zwar fürchtet aber auch schätzt. Zu wissen was der Feind denkt ist ja an sich nicht verkehrt. Und man darf nicht vergessen, dass er bis dahin ja durchaus zuverlässige Informationen bekam. Dass diese Verbindung auch missbraucht werden kann, war ihm zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich klar.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 30. September 2018, 18:35

Also ist Harry selbst schuld, dass Sirius gestorben ist, weil Harry diese Verbindung geschätzt hat und sie nicht ernst nahm?

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 263

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 30. September 2018, 18:50

Ja deshalb fühlt er sich ja so schuldig. Wobei Dumbledor ja zurecht eine Teilschuld eingesteht, weil er Harry erstens nicht selbst unterrichtet hat und ihm zweitens nicht klar vor Augen geführt hat wie gefährlich diese Verbindung ist.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 30. September 2018, 19:04

Das musste alles wirklich nicht sein --mellow--

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 391

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 30. September 2018, 19:14

Es muss so vieles in den Büchern nicht sein, aber irgendwie muss man ja eine Geschichte erzählen, oder? JK Rowling hätte auch einfach "Es war einmal ein schwarzmagischer Terrorist namens Lord Voldemort, der da versuchte, die Weltherrschaft an sich zu reissen. Der Rat der Vereinten Nationen nahm das aber so nicht hin und beschloß, Großbritannien im Meer zu versenken. Ende." schreiben können. Oder man könnte aus jedem Teil der Reihe ein 3000-seitiges Epos machen, indem Harry all seine Entscheidungen sorgfältig abwägt, aus allen möglichen Blickwinkeln betrachtet und sich am Ende für die klügste Lösung entscheidet. --tongue--
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 30. September 2018, 20:05

Ich rede nicht um die Story willen, klar musste Rowling eine Story aufbauen.

Aber in der Welt dieser Story sind das einfach unnötigr Fehler - ohne Bezug auf die Autorin, den Plot etc.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 391

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 30. September 2018, 20:20

Klar, aber es ist ja nunmal auf ein junges Publikum zugeschnitten - eine Welt, in der Erwachsene zu verblendet und fantasielos sind, um Gefahren zu erkennen und praktische Lösungen zu finden und es an den kindlichen Protagonisten liegt, die Welt zu retten. In der "Fünf Freunde"-Reihe von Enid Blyton z.B. verhält es sich ja nicht anders.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)