Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. September 2018, 21:08

Theorie: Hagrid sprach nicht mit Sirius, sondern mit Wurmschwanz an jenem Abend, als die Potters starben.

Hallo,

ich habe gerade nachgedacht, dass es vielleicht nicht Sirius gewesen ist, mit dem Hagrid an jenem Abend, als die Potters starben, sprach, sondern Wurmschwanz.
Ich würde meine Ansätze gerne zeigen, falls es den einen oder anderen interessiert.

Im 3. Band erzählt Hagrid im Pub, dass er an jenem Abend, als Lily und James starben, Sirius Black getroffen und sich dessen Motorrad ausgeliehen hat.
Ich wage zu behaupten, dass es nicht der echte Sirius war, den Hagrid getroffen hat.

Warum?

Grund 1)
Hagrid ist leicht in die Irre zu führen.
Er hat auch nicht bemerkt, dass er im 1. Band mit Professor Quirell ein paar Karten gespielt und von ihm dann Norbert bekommen hat.
Laut Hagrid war es ein Fremder, aber in Wirklichkeit war es Quirell.

Grund 2)
Wenn es der echte Sirius gewesen wäre, dann hätte dieser emotionaler reagiert, wie: "Lily! James! Nein!" oder "Hagrid, es war Pettigrew!"
Schließlich sprach dieser Sirius mit Hagrid, einem Freund von den Potters und der gleichzeitig eine vertrauenswürdige Person ist, welche Sirius nicht fremd gewesen war.

Laut Hagrid hat dieser "Sirius" aber nur gesagt: "Gib mir Harry, Hagrid, ich bin sein Pate...", sonst nichts.

Grund 3)
Sirius erwähnt diesen Vorfall nie im dritten, vierten und fünften Band wieder.
Wahrscheinlich, weil er nichts davon weiß oder weil es ihm egal ist, was mit seinem Motorrad passiert ist.


Wer kann es also gewesen sein?
Für mich kommt nur Wurmschwanz in Frage.
-------------------------------

Ich stelle mir das so vor.

Nachdem Wurmschwanz die Explosion in der Straße angestellt und die Muggel getötet hat, nahm er von dem bewusstlosen Sirius ein paar Haare, bevor die Leute des Ministeriums kamen.
Wurmschwanz hatte - zufällig oder geplant-, einen Vielsaft-Trank bei sich.
Er tat die Haare von Sirius in den Trank, nahm einen Schluck und verwandelte sich Sirius.
Dann nahm Wurmschwanz dessen Motorrad und floh nach Godrics Hollow um zu sehen, ob sein Herr Voldemort seine Aufgabe erledigt habe.
Währenddessen erschienen die Ministeriumszauberer und nahmen Sirius gefangen.
Der echte Sirius wollte ihnen alles erklären, aber keiner glaubte ihm.

Vor dem zerstörten Potter-Haus sah Wurmschwanz-Sirius Hagrid und den kleinen Harry.
Wurmschwanz-Sirius hat verstanden, dass sein Herr es nicht geschafft hat, den Jungen zu töten.
Daraufhin sagt Wurmschwanz-Sirius zu Hagrid: "Gib mir Harry, Hagrid, ich bin sein Pate.."

Warum sagte er das?
Weil er a) wusste, dass Sirius wirklich der Pate von Harry ist und b) um den Jungen zu töten, weil Voldemort versagt hat!
Er wollte Hagrid in eine Falle locken und ihn bitten, ihm den Jungen zu übergeben.
Wahrscheinlich hat Wurmschwanz Hagrid für einen Idioten gehalten und gedacht, es wäre ein Kinderspiel, den Jungen zu bekommen.

Hagrid dachte, dass er mit dem echten Sirius redet - aber es war in Wirklichkeit Wurmschwanz.
Zum Glück sagte Hagrid, dass er auf Dumbledores Befehl hin den Jungen wegbringen muss.

Wurmschwanz-Sirius wusste nicht, was er machen sollte, denn er konnte Hagrid nicht angreifen, weil es sonst Verdacht erregen würde und weil Hagrid ein zäher Riese ist.
Hagrid nahm dann das Motorrad - Wurmschwanz war dies egal-, und dann flog Hagrid mit Harry davon.

Nachdem Hagrid und Harry weg waren, suchte Wurmschwanz-Sirius in den Trümmern des Potter-Hauses nach dem Zauberstab seines Herrn.
Er fand ihn, verwandelte sich zurück zu Peter und danach verwandelte er sich nochmal in die Ratte Krätze.

Irgendwie kam er dann zu den Weasleys.

Man könnte jetzt sagen, warum Sirius nie gefragt hat, was mit seinem Motorrad passiert ist.
Entweder war es ihm egal, weil er 12 Jahre lang in Askaban war und vergessen hat, dass er ein Motorrad besaß oder er dachte nicht daran, weil Voldemort zurück war usw.

Was sind eure Ideen?
Vielen Dank für das Lesen.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 881

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. September 2018, 21:24

Das brauen von Vielsafttrank dauert mehrere Wochen.
Wieso sollte Wurmschwanz mehrere Wochen bevor Voldemort zu den Potters geht, anfangen einen zu brauen?
Und dann hat er den fast fertigen Trank zufällig dabei, falls er zufällig einen brauchen könnte?
Falls er überhaupt weiß, wie das geht. Das wird in Hogwarts nicht offiziell unterrichtet.
Auch hat man die Zutaten normalerweise nicht im Haus, sondern muss sie extra besorgen.
Kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. September 2018, 21:37

Zu der Zeit war Snape noch im Dienste Voldemorts.
Es wäre kein Problem gewesen, einen Vielsaft-Trank zu brauen, als Snape noch ein Todesser war.
Ein Befehl von Voldemort an Snape und - hier ist der Vielsaft-Trank.
Zutaten besorgen sind für Todesser kein Hindernis - sie haben doch ein Schreckensregime erschaffen, oder?

Ich dachte nur, dass es ein möglicher "Plan B" wäre, den Wurmschwanz zufällig in jener Halloween-Nacht erfunden hat.
Wurmschwanz darf man nicht unterschätzen - sagt selbst Voldemort.
Voldemort hat nie erwartet, dass Wurmschwanz Bertha Jorkins direkt zu Voldemort bringt.

Kurz: Wurmschwanz hat manchmal gute, unerwartete Ideen.

Aber vielleicht zu weit hergeholt das alles.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 881

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. September 2018, 22:05

Ich finde die Idee grundsätzlich nicht schlecht.
Könnte man einen Vielsafttrank mal schnell aus dem Ärmel schütteln, dann könnte er wohl spontan auf einen solchen Plan kommen.
Aber eine solche Situation kann man nicht vorhersehen. Alles läuft völlig anders als geplant.
Sich auf dieses völlige schief laufen des Plans Wochen vorher so einzustellen, dass man einen Vielsafttrank braut, glaube ich tatsächlich nicht.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. September 2018, 22:08

Vielleicht kann das auch ohne den Vielsaft-Trank gehen?
Vielleicht hat Wurmschwanz diese "Human Transfiguration" benutzt und sich dann in Sirius verwandelt?

Diese "Human Transfiguration" oder so wird von Hermine im 4. Band kurz erwähnt - sprich, das wird in Hogwarts gelernt.
Soweit ich mich erinnern kann, kann sich ein Zauberer damit in einen anderen Zauberer verwandeln - ohne die Einnahme eines Vielsaft-Trankes.

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 884

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2018, 06:47

Aber Sirius hat doch auch erzählt, dass er gesehen hat, wie sich Pettigrw verwandelte und in der Kanalisation verschwand ..
:D 8) --knuddel--

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 881

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2018, 07:22

Ich hab mal nachgelesen über HumanTransfiguration.
Das ist ziemlich schwierig, wird auch nur mit einzelnen Körperteilen in Hogwarts geübt.
Ich hab gelesen, sie haben lange geübt um ihre Augenbrauenfarbe zu verändern.
Sich ganz zu verwandeln, ist sehr viel schwieriger als sich in ein Tier zu verwandeln und schon das hat Peter nur mit massiver Hilfe seiner Freunde geschafft. Ich glaube also, dass Peter vom Können her gar nicht in der Lage wäre sich ganz zu verwandeln.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2018, 13:02

Vergesst das einfach alles, was ich geschrieben habe.
Völliger Unsinn.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 327

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. September 2018, 22:38

Vergesst das einfach alles, was ich geschrieben habe.
Völliger Unsinn.


Wieso? Die Theorie ist vielleicht nicht wasserdicht, aber ein interessanter Diskussionsansatz. Kann man mal machen, um ein wenig Schwung in die Bude zu bringen.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Remus.Lupin

Schokofroschkarten-Bewohnerin

  • »Remus.Lupin« ist weiblich

Beiträge: 8 358

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Leseratte

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. September 2018, 23:14

Vergesst das einfach alles, was ich geschrieben habe.
Völliger Unsinn.
Stimme Vincent zu, das ist doch ein spannender Ansatz! Nur weil mal ein Denkfehler drin ist, muss man ja nicht alles über den Haufen werfen. --smile--

You want weapons? We’re in a library!
Books! The best weapons in the world!


Legends never die.
They become a part of you.


Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. September 2018, 00:13

Das ist zwar nett von euch gemeint, aber Sluggys und Grashüpfers Argumente haben mich mundtot gemacht - alles spricht eben gegen meine Theorie.
Da gibt es nichts weiter zu disktutieren.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es Wurmschwanz war - und nicht Sirius-, den Hagrid in der Nacht des 31. Oktobers 1981 gesehen hat, ist sehr gering.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 881

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. September 2018, 09:32

Ich hab dagegen argumentiert, das stimmt.
Aber seine Theorie hat mir das doch erst ermöglicht.
Deine Theorie war interessant, du hast alles aus einem neuen Blickwinkel gesehen und auch uns diesen neuen Blickwinkel sehen lassen. Ich fands gut
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)