Sie sind nicht angemeldet.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. August 2018, 13:22

Wie ist Sirius mit dem Hippogreif den Dementoren entkommen?

Harry und Hermine retteten Sirius via Zeitreise und ließen ihn auf dem Hippogreif in die Freiheit fliegen.


Schön und gut, aber wie ist Sirius den ganzen Dementoren am Himmel entkommen? Waren da überhaupt noch Dementoren als Patroullien um Hogwarts stationiert oder hat Harry sie mit seinem Patronus alle verscheucht?

Die Dementoren mussten noch um Hogwarts stationiert gewesen sein, denn Fudge hat sie doch erst nach seinem Gespräch mit Dumbledore im Krankenflügel weggeschickt?

Also, wie konnte Sirius einfach so von Hogwarts mit einem Hippogreif wegfliegen, ohne von den Dementoren gesehen zu werden?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (13. August 2018, 13:27)


Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 891

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. August 2018, 15:42

Für die Dementoren war Sirius doch gefangen.
Sie werden erst gemerkt haben, dass Sirius weg ist, als sie mit Fudge in das Büro kamen, in dem Sirius eigentlich gefangen sein sollte.
Außerdem nähren sich Dementoren doch von der Verzweiflung Gefangener. Und sie sind nahezu blind (Band 4, Barty Crouch Juniors Erzählung).
Als Sirius mit Seidenschnabel floh, war er mit Sicherheit nicht verzweifelt, sondern hocherfreut und guter Dinge. Da Dementoren blind sind, war Sirius für sie ja auch nicht zu erkennen. Sie hätten nur einen verzweifelten Sirius erspürt, denke ich.
:D 8) --knuddel--

PotterGirl394

Zauberschülerin

  • »PotterGirl394« ist weiblich

Beiträge: 43

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw, Chiemgau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. August 2018, 07:13

Also Dementoren spüren sowohl Verzweiflung als auch Freude von Menschen. Deshalb sind sie ja auch zum Quidditchfeld geflogen weil sie von all den starken Emotionen angezogen wurden. Also sie hätten den glücklichen Sirius auch spüren können denke ich.

Meine Vermutung ist dass die Dementoren alle am See verscheucht wurden bzw. "außer Gefecht gesetzt". Deshalb konnte Sirius unbemerkt mit Seidenschnabel fliehen. Was ist da eure Meinung?
„Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.“ ~ Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 892

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. August 2018, 09:41

Ich glaube, Dementoren sind hauptsächlich da, um Schrecken zu verbreiten.
In Askaban saugen sie von den Gefangenen alle guten Gefühle und alles Engagement heraus, die Gefangenen verfallen sozusagen in eine tiefe Depression. Das ist nützlich, weil Menschen mit schweren Depressionen keine Kraft haben, sie fliehen also nicht von Askaban.
Als Suchhunde sind sie denkbar ungeeignet. Fudge hätte zur Suche und Gefangennahme lieber Auroren schicken sollen.
Der Himmel über Hogwarts ist weit, die Dementoren fliegen relativ nah am Boden. Steigt Seidenflügel über 200 oder 300 Meter, fliegt er quasi über alle Dementoren hinweg.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

5

Dienstag, 14. August 2018, 11:02

Ich glaube auch, dass die Dementoren gar nicht auf den Himmel geachtet haben. Sie wusste ja nicht, dass er flieht. Außerdem ist Seidenschnabel sicher schneller als sie.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. August 2018, 12:19

Dann ist das Ministerium wirklich doof, indem es Dementoren einstellt, die nur einige Meter über den Erdboden schweben können.

Sirius hätte - nach dieser Logik- zu jeder Zeit fliehen können, bevor er nach dem Angriff alm See gefangen genommen wurde.
Es wäre ein leichtes, mit einem Besen oder einem Thestral (falls er einen sehen konnte) vor den Dementoren fliehen zu können, indem er 200/300 Meter nach oben geflogen wäre.

Und Besen/Thestrale gibt es genug in Hogwarts oder Hogsmeade.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (14. August 2018, 12:25)


7

Dienstag, 14. August 2018, 13:34

Nee, ich glaube, solange sie nach Sirius suchten, achteten sie durchaus auch auf den Himmel. Aber Sirius war gefangen und die Dementoren wussten das.
Es bestand schlicht keine Notwendigkeit, wachsam zu sein.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. August 2018, 14:38

Merkwürdig, dass es keine Wachen neben Sirius Zelle gab, als Harry und Hermine ihn retteten.
Ein Dementor hätte sicher auf Sirius aufpassen müssen...für alle Fälle, falls zwei 13-jährige Schüler und ein Hippogreif auf den Turm flogen.

9

Dienstag, 14. August 2018, 15:12

Haha ^^
Na ja, das sagt der Minister ja auch. Dass sie jemanden bei ihm hätten lassen müssen. Aber hinterher ist man immer klüger.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. August 2018, 22:05

--whistling--