Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seidenschnabel

Abschreckendes Beispiel ;)

  • »Seidenschnabel« ist weiblich

Beiträge: 9 739

Haus: Gryffindor

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:29

Hm, wenn ich mich recht erinnere, hatte Malfoy das Buch nach der Rangelei im Bücherladen in der Winkelgasse bei Ginny untergebracht mit den Worten "Hier Mädchen, dass ist alles, was dein Vater dir kaufen kann" oder so etwas in der Art. Die Rivalität zwischen den Malfoys und Weasleys wurde im zweiten Band schon recht früh angesprochen und auch Dumbledore sagte dazu etwas in der Art "Die Weasleys seien eine der bekannteste und ältesten Zaubererfamilien. Der Schaden wäre immens groß." Genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr. Glaube aber, dass Malfoy das Buch gezielt bei Ginny untergebracht hatte.

"Wenn ich schon mal "Yippie" denke..."


Mir nach, ich folge euch!


Mein 15 Jähriges HP-Fans.de Jubiläum
Chat: Erster Login 24.01.2003 17:09
Forum: 29.04.2003


Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 883

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 10. Juli 2018, 23:31

Seidenschnabel hat recht. Ginny waren die Bücher aus ihrem Kessel gefallen, warum weiß ich nicht mehr. Und Lucius hat sie ihr zurückgegeben mit dem dazwischen verstecktem Tagebuch und dem Spruch: Das ist alles, was dein Vater dir kaufen kann.
:D 8) --knuddel--

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 324

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Juli 2018, 05:16

Hat Lucius nicht Ginnys Tasche/Korb (mit Büchern) mit Harrys Tasche/Korb vertauscht? Ich bin mir sicher, dass es Lucius Absicht gewesen ist, dass Harry das Buch bekommt, kein anderer.

Ich meine, dass selbst Dumbledore das im 6. Band vermutet hat.
Kann aber auch falsch sein.


Nope. Arthur Weasley hat Malfoy Sr. durch Hausdruchsuchungen das Leben ziemlich schwer gemacht, deswegen wollte er sich an ihm rächen, indem er seiner Tochter dieses schwarzmagische Artefakt - ohne zu wissen was genau es ist, unterjubelte. Dass es am Ende in Potters Hände gelang, war eben Zufall, da Ginny dem Tagebuch-Riddle viel über ihre Obsession mit Potter mitgeteilt hat und er es, mit dem Wissen um sein Schicksal, zunehmend drauf anlegte, in seine (Potters) Nähe zu kommen. Es war dann nur noch reine Formsache Ginny in Gefahr zu bringen, um Potter zu sich zu locken.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Seidenschnabel

Abschreckendes Beispiel ;)

  • »Seidenschnabel« ist weiblich

Beiträge: 9 739

Haus: Gryffindor

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:10

Nope. Arthur Weasley hat Malfoy Sr. durch Hausdruchsuchungen das Leben ziemlich schwer gemacht, deswegen wollte er sich an ihm rächen, indem er seiner Tochter dieses schwarzmagische Artefakt - ohne zu wissen was genau es ist, unterjubelte.
Hm. Das macht Sinn. Es ist sogar wahrscheinlich, dass er es bei Borgin&Burkes erstanden hat. Vermutlich hatte es Riddle, als er dort gearbeitet hatte, untergebracht. Wobei, wenn ich weiß, dass das ein Seelenfragment von mir ist, würde ich das eigentlich nicht unbedingt in einem Laden liegen lassen, wo es verkauft werden könnte. Hatte Riddle/Voldemort es vielleicht sogar Malfoy zur Aufbewahrung anvertraut? Dann hätte Malfoy es aber nicht so leichtfertig Ginny zugeschoben, wenn er eigentlich keine Ahnung hat, um was es sich handelt und wie es funktioniert.

"Wenn ich schon mal "Yippie" denke..."


Mir nach, ich folge euch!


Mein 15 Jähriges HP-Fans.de Jubiläum
Chat: Erster Login 24.01.2003 17:09
Forum: 29.04.2003


Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:27

Die Frage ist aber auch, wann genau Voldemort ihm das Buch gegeben hat

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 421

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:25

Voldemort hatte es Lucius tatsächlich zur Aufbewahrung gegeben und um es zu gegebener Zeit (sobald Voldemort sein gibt okay ) nach Hogwarte einzuschleusen um die Kammer zu öffnen.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:52

Wo und wann genau?

Vor seinem Angriff auf Baby-Potter?
Im Tropfenden Kessel im Körper von Quirell vor dem ersten Schuljahr?
Oder irgendwann in Albanien?

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 421

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:45

(Kurz) vor seinem Angriff auf Harry. Danach dachte Lucius ja, Voldemort wäre tot und hat bis zur Wiederkehr auf dem Friedhof nichts mehr von ihm gehört, weshalb er das Tagebuch ja auch ohne Voldemorts genaue Anweisung rausgehauen hat.

Zitat Band 6:

Zitat

Als Voldemort entdeckte, dass das Tagebuch verstümmelt und all seiner Kräfte beraubt worden war, muss sein Zorn, wie mir zugetragen wurde, offenbar schrecklich gewesen sein.«
»Aber ich dachte, Lucius Malfoy sollte es für ihn nach Hogwarts schmuggeln?«
»Ja, das wollte er, vor Jahren, als er sicher war, dass er in der Lage sein würde, noch weitere Horkruxe zu erzeugen, aber dennoch sollte Lucius abwarten, bis er von Voldemort die endgültige Anweisung bekam, und die hat er nie erhalten, denn Voldemort verschwand, kurz nachdem er ihm das Tagebuch gegeben hatte. Zweifellos dachte er, Lucius würde es nicht wagen, etwas anderes mit dem Horkrux zu tun als ihn sorgfältig aufzubewahren, doch er verließ sich zu sehr auf Lucius' Angst vor einem Herrn, der seit Jahren fort war und den Lucius für tot hielt. Natürlich wusste Lucius nicht, was es mit dem Tagebuch wirklich auf sich hatte. Ich nehme an, Voldemort hatte ihm gesagt, das Tagebuch würde bewirken,
dass sich die Kammer des Schreckens von neuem öffnete, da es geschickt verzaubert sei. Hätte Lucius gewusst, dass er einen Teil der Seele seines Herrn in Händen hielt, dann hätte er es zweifellos mit mehr Ehrerbietung behandelt - aber stattdessen führte er tatsächlich den alten Plan für seine eigenen Zwecke aus: Indem er das Tagebuch Arthur Weasleys Tochter unterschob, hoffte er, mit einem Streich Arthur in Misskredit zu bringen, meine Entlassung aus der Schule zu bewirken und ein schwer belastendes Objekt loszuwerden.
Ach, der arme Lucius … in Anbetracht der Wut Voldemorts, dass er den Horkrux zu seinem eigenen Nutzen verschwendet hat, und nach dem letztjährigen Fiasko im Ministerium würde es mich nicht wundern, wenn er insgeheim froh ist, dass er sich im Augenblick sicher in Askaban befindet.«

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 324

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. Juli 2018, 06:20

Der gute alte Lucius halt. Irgendwie habe ich Sympathie für diesen Charakter. Zwar ein schleimiger Hund durch und durch, aber am Ende des Tages will er nur seine Familie in Sicherheit wissen und klimpert lieber mit seinem Geldbeutel, als jemandem ernsthaft Schaden zuzufügen :D Fand deshalb die Szene in KdS (Film) ziemlich unnötig, als er Potter mit dem Avada Kedavra bedrohte - würde der Buch-Lucius nie im Leben fertigbringen (Will damit nicht Jason Isaacs schlechtreden, er hat die Rolle großartig verkörpert! Aber es war eben hier und da etwas... overacted).
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 421

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:38

Der gute alte Lucius halt. Irgendwie habe ich Sympathie für diesen Charakter. Zwar ein schleimiger Hund durch und durch, aber am Ende des Tages will er nur seine Familie in Sicherheit wissen und klimpert lieber mit seinem Geldbeutel, als jemandem ernsthaft Schaden zuzufügen.

Ähm - der wollte schon dass die Schule von Muggelgeborenen gereinigt wird. Also dass Kinder getötet werden. Würd ich schon als "ernsthaften Schaden zufügen" bezeichnen.

Die Filmszene ist allerdings natürlich trotzdem dämlich.
1. wär es einfach nur vollkommen dumm, wenn er Harry genau vor Dumbledores Büro dass er gerade verlassen hat mit einem AK tötet.
Und 2. war der AK zu dem Zeitpunkt eigentlich noch total unbekannt, wenn man die Bücher bzw. das 4. Buch (noch) nicht gelesen hat.

Seidenschnabel

Abschreckendes Beispiel ;)

  • »Seidenschnabel« ist weiblich

Beiträge: 9 739

Haus: Gryffindor

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:24

Ähm - der wollte schon dass die Schule von Muggelgeborenen gereinigt wird. Also dass Kinder getötet werden. Würd ich schon als "ernsthaften Schaden zufügen" bezeichnen.

Da ist etwas dran. Abgesehen davon, dass er auch im Verdacht stand Muggel zu foltern.
Andererseits gebe ich Vincent in dem Punkt Recht, dass seine Familie für ihn über allem stand.

"Wenn ich schon mal "Yippie" denke..."


Mir nach, ich folge euch!


Mein 15 Jähriges HP-Fans.de Jubiläum
Chat: Erster Login 24.01.2003 17:09
Forum: 29.04.2003


Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 421

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 12. Juli 2018, 11:56

Ähm - der wollte schon dass die Schule von Muggelgeborenen gereinigt wird. Also dass Kinder getötet werden. Würd ich schon als "ernsthaften Schaden zufügen" bezeichnen.

Da ist etwas dran. Abgesehen davon, dass er auch im Verdacht stand Muggel zu foltern.
Andererseits gebe ich Vincent in dem Punkt Recht, dass seine Familie für ihn über allem stand.


Das würde ich auch nie bestreiten. Seh ich nur einfach als zwei verschiedene Paar Schuhe.
Seiner Familie würde er natürlich niemals absichtlich irgendeinen Schaden zufügen, anderen Menschen aber sehr wohl, wenn es in seine persönlichen Plänen passt.

Seidenschnabel

Abschreckendes Beispiel ;)

  • »Seidenschnabel« ist weiblich

Beiträge: 9 739

Haus: Gryffindor

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:17

Familien- und Machtmensch; das ist durchaus eine spannende Mischung.

"Wenn ich schon mal "Yippie" denke..."


Mir nach, ich folge euch!


Mein 15 Jähriges HP-Fans.de Jubiläum
Chat: Erster Login 24.01.2003 17:09
Forum: 29.04.2003


Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 12. Juli 2018, 15:57

Das hatten wir schon bei Vernon Dursley.
Lucius Verhalten ist dem von Vernon sehr ähnlich.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 324

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:39

In ihren Ansätzen auf jeden Fall, beide kann man als engstirnige Rassisten bezeichnen (hier beziehe ich mich nur auf Vernons Hass auf Zauberer, ich kann ihn mir aber auch gut als jemanden vorstellen, der gegen ausländische Mitbürger wettert), aber charakterlich würde Vernon doch den Kürzeren ziehen. Wenn man sich mal vorstellt, wie so eine Geschäftsbeziehung zwischen Vernon Dursley und Lucius Malfoy aussehen würde: Dursley wäre von Malfoys Auftreten und seinem Reichtum so geblendet, dass er sogar seinen Hass auf Zauberer vergessen würde, und Lucius würde es schamlos ausnutzen. Ergo tun sie sich in ihrer "Boshaftigkeit" nichts, aber man kann klar erkennen, wer der Klügere von beiden ist.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 880

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19:02

und wer weniger der Arschkriecherei verfallen ist :p
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 26. September 2018, 22:50

Ich frage mich, was die beiden machen würden, falls sie sich treffen würden.
Vielleicht trinken sie dann zusammen Tee, reden über Harry oder über Frauen, wer weiß.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 880

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. September 2018, 07:27

Lucius redet doch nicht mit einem Muggel, das ist ja total unter seiner Würde
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 589

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 27. September 2018, 09:49

Er muss doch nicht wissen, dass Vernon ein Muggel ist genauso wie Vernon nicht wissen muss, dass Lucius ein Zauberer ist.

Aber das ist im Grunde relativ egal.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher