Sie sind nicht angemeldet.

41

Montag, 30. April 2018, 14:23

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Homer Simpson« (3. Mai 2018, 10:00)


Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 409

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

42

Montag, 30. April 2018, 14:44

Das Problem ist aber, dass es zur Zeit von Harry keinen (bekannten) Lehrer in Hogwarts gab, der muggelstämmig war.


Vielleicht hat sich einfach keiner beworben. Ich mein dafür gabs nen Halbriesen, nen Werwolf und nen Zentauren.

Und was mir gerade noch einfällt- es gab auch schon vor Hermine nen muggelstämmigen Minister. Nobby Leach von 1962-1968 http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Nobby_Leach

Severus Snape

Nifflerzüchter

  • »Severus Snape« ist männlich

Beiträge: 188

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin / Kerker

Beruf: Potions Master, HL Slytherin

  • Nachricht senden

43

Montag, 30. April 2018, 16:12

2.Wurde nach der Schlacht um Hogwarts der Unterricht fortgesetzt? Die Schlacht war im Mai und irgendwie muss es doch Prüfungen in dem Jahr geben, oder?
soweit ich weiß wurde der Unterricht komplett abgesagt und wahrscheinlich auch die Prüfungen, ich denke da hätte eh ohnehin keiner den Kopf für irgendwelche Prüfungen


2. Die Reparatur des Schlosses war nicht kompliziert, einfach hier und da Reparo einsetzen, etwas Magie benutzen und fertig - das Schloss war wieder ganz.
Die Prüfungen hätten entweder normal weiter stattgefunden oder entweder in den Sommerferien wiederholt.
Sobald schwarze Magie im Spiel war kann man es nicht mal eben schnell wieder herrichten, die haben definitiv länger gebraucht. Und ich meine mich zu erinnern, dass das auch irgendwo stand oder Rowling mal zu dem Thema was gesagt hatte.
"Und Crabbe, lockern Sie Ihren Griff etwas. Wenn Longbottom erstickt, bedeutet das eine Menge zähen Papierkram, und ich fürchte, ich müsste es in Ihrem Zeugnis erwähnen, sollten Sie sich je um eine Stelle bewerben."
Prof. Severus Snape

44

Montag, 30. April 2018, 19:30

Dafür sind aber ziemlich viele Lehrer Halbblüter.
Minerva McGonagall (Vater Muggle, Mutter Hexe)
Severus Snape (Mutter Hexe, Vater Muggle)
Quirinus Quirrell (nicht weiter angegeben)
Gilderoy Lockhart (Mutter Hexe, Vater Muggle)
Remus Lupin (Vater Zauberer, Mutter Muggle) zudem ein Werwolf
Dolores Umbrige (Vater Zauberer, Mutter Muggle)
Sybill Trelawny (Vater Zauberer, Mutter Muggle)

Zudem noch einige Halb/Teilmenschen
Rubeus Hagrid Halbriese
Filius Flitwick (Kobold unter den Ahnen)
Firenze Zentauer

45

Montag, 30. April 2018, 21:20

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Homer Simpson« (3. Mai 2018, 10:01)


46

Montag, 30. April 2018, 21:41





2. Die Reparatur des Schlosses war nicht kompliziert, einfach hier und da Reparo einsetzen, etwas Magie benutzen und fertig - das Schloss war wieder ganz.
Die Prüfungen hätten entweder normal weiter stattgefunden oder entweder in den Sommerferien wiederholt.
Sobald schwarze Magie im Spiel war kann man es nicht mal eben schnell wieder herrichten, die haben definitiv länger gebraucht. Und ich meine mich zu erinnern, dass das auch irgendwo stand oder Rowling mal zu dem Thema was gesagt hatte.
Ich meine dass dieser "Fakt" bei der Verletzung von George (sein Ohr wurde von Snape mit Sectumsempra abgetrennt) genannt worden ist. Das Ohr könne nicht einfach wieder wiederhergestellt werden, da hier schwarze Magie am Werk war.

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 409

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

47

Montag, 30. April 2018, 21:42

Alles schön und gut, trotzdem gibt/gab es keinen muggelstämmigen Lehrer zur Zeit der 7 Bände.

Und ein Halbriese, ein Halbblut/Werwolf, ein Zentauer usw. sind dem Reinblüter bzw. dem Ministerium viel lieber als ein Muggelstämmiger/ ein Schlammblut.



Wie gesagt vielleicht hat sich einfach kein Muggelstämmiger für die Posten beworben als sie gerade frei waren. Die meisten Lehrer sind ja auch schon sehr lange da. Und nein, Mischwesen sind im Ministerium bzw. generell in der Zaubergemeinschaft sogar eher schlechter angesehen wie Muggelgeborene.

Severus Snape

Nifflerzüchter

  • »Severus Snape« ist männlich

Beiträge: 188

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin / Kerker

Beruf: Potions Master, HL Slytherin

  • Nachricht senden

48

Montag, 30. April 2018, 21:46

Ich glaube es ist aus dieser Zeit nicht bei allen Fächern bekannt, welche Lehrer diese gerade inne hatten. Und ich denke, dass z. B. weder eine Hermine Granger noch eine Lily Potter für Lehrerposten abgelehnt worden wären, sofern sie sich dafür beworben hätten.

Und ich denke, das Werwöfe um einiges mehr verhasst sind als Muggelstämmige - gerade bei Eltern (egal ob Halbblut, Reinblut etc), die ihre Kinder nach Hogwarts schicken.
"Und Crabbe, lockern Sie Ihren Griff etwas. Wenn Longbottom erstickt, bedeutet das eine Menge zähen Papierkram, und ich fürchte, ich müsste es in Ihrem Zeugnis erwähnen, sollten Sie sich je um eine Stelle bewerben."
Prof. Severus Snape

Grashüpfer

Wildhüterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 729

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

49

Montag, 30. April 2018, 21:56

Niemand wusste bis zu Rita Kimmkorns Artikel, dass Hagrid ein Halbriese ist.
Riesen gelten als dumm, unberechenbar, aggressiv und unsozial.
Halbriesen sind zutiefst verachtet. Man befürchtet, sie wären genauso unberechenbar und gewalttätig wie reinrassige Riesen.
Deshalb verbergen Halbriesen ihre Abstammung- Madame Maxime ist sehr empört, als Hagrid sowas bei ihrer Abstammung auch nur andeutet.
Ich glaube also nicht, dass ein Halbriese als weniger schlimm und zum Lehrer besser geeignet angesehen wird als ein Zauberer mit zwei Muggeleltern.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

50

Montag, 30. April 2018, 22:37

.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Homer Simpson« (3. Mai 2018, 10:01)


Grashüpfer

Wildhüterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 729

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:45

So viel Hass auf Muggel kann bei der Quote an Halbblütern gar nicht besetehen, außer du gehst davon aus, dass die ganzen oben aufgezählten halbblütigen Lehrer aus Hass und Vergewaltigung gezeugt worden sind.

Haus Slytherin hat ein Merkmal gefunden, das sie abhebt und zu etwas besserem macht.
Rowlings wollte den Kindern/Jugendlichen das Thema Rassismus näher bringen, ohne die RL-Rassismusformen einzubringen und hat deswegen den Muggelrassismus gewählt.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

52

Dienstag, 1. Mai 2018, 13:03

.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Homer Simpson« (3. Mai 2018, 10:02)


53

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:01

Nun ja wir bekommen ja ohnehin nur einen oberflächlichen Einblick in das Zaubereiministerium. Dennoch möchte ich festhalten, dass unter Fuges Regierung durchaus auch hohe Positionen von mugglestämmigen Personen bekleidet werden. Denken wir doch z.B. an Dirk Cresswell der Leiter des Kobold Verbindungsbüro ist. Alleine in Harrys Jahrgang sind fünf bekannte Mugglestämmige, zehn Halbblüter, darunter 2 Slytherins, von acht Personen ist die Abstammung unbekannt und 12 Reinblüter. Wenn man das einmal hochrechnet und beachtet, dass im Zaubereiministerium an die 1000 Zauberer und Hexen arbeiten, muss ein ziemlich großer Anteil an Mugglestämmigen im Miniterium arbeiten. Vermutlich behaupten viele wie z.B. Umbrige reinblütig zu sein obwohl sie es nicht sind. Aber letztendlich werden die Mugglestämmigen erst während Voldemorts Herrschaft ausgesiebt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher