Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. April 2018, 23:54

Wäre Harry in der Lage gewesen, einen Horkrux zu erschaffen?

Hallo,

Harry tötete doch den Basilisken in der Kammer.
War dann seine Seele gespalten bzw. hätte er einen Horkrux erschaffen können?

Denn die Voraussetzung, einen Horkrux zu erschaffen, ist das Töten von anderen Lebewesen/Mord laut Slughorn.

Es stellen sich mir dann zwei Fragen
1) Kann ein Zauberer auch einen Horkrux erschaffen, wenn er ein magisches Geschöpf tötet?
2) Hat sich Harry´s Seele gespalten oder nicht?
Weil er (Harry) quasi Selbstverteidigung gemacht hat - der Basilisk wollte ihn doch töten.

Vielen Dank im Voraus

Severus Snape

Nifflerzüchter

  • »Severus Snape« ist männlich

Beiträge: 132

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin / Kerker

Beruf: Potions Master, HL Slytherin

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 23:58

Soweit ich weiß gehören magische Geschöpfe und Tiere allgemein nicht dazu. Es wäre auch schlimm, wenn bei jeden kleinen Billiwig den man erschlägt oder Doxy die man umbringt die Seele gespalten wird, da ist man irgendwann ganz schnell "alle". --biggrin--

Beim Töten von Menschen sieht es definitv anders aus, da sich selbst Snape darüber aufregt und das einer der Gründe war, warum er Dumbledore eigentlich nicht töten wollte.
"Und Crabbe, lockern Sie Ihren Griff etwas. Wenn Longbottom erstickt, bedeutet das eine Menge zähen Papierkram, und ich fürchte, ich müsste es in Ihrem Zeugnis erwähnen, sollten Sie sich je um eine Stelle bewerben."
Prof. Severus Snape

3

Dienstag, 17. April 2018, 00:00

Vielleicht gibt es auch bei magischen Geschöpfen einen Unterschied?

- Töten aus Freude/Spaß (Seele wird gespalten)
- Töten aus Versehen/ohne böse Absicht/ Selbstverteidigung (Seele wird nicht gespalten)

Severus Snape

Nifflerzüchter

  • »Severus Snape« ist männlich

Beiträge: 132

Haus: Slytherin

Wohnort: Slytherin / Kerker

Beruf: Potions Master, HL Slytherin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2018, 00:02

Das wage ich zu bezweifeln, dann Ungeziefer egal ob magisch oder nicht magisch, tötet man, wenn man es denn schon tut, ziemlich sicher mit voller Absicht.
"Und Crabbe, lockern Sie Ihren Griff etwas. Wenn Longbottom erstickt, bedeutet das eine Menge zähen Papierkram, und ich fürchte, ich müsste es in Ihrem Zeugnis erwähnen, sollten Sie sich je um eine Stelle bewerben."
Prof. Severus Snape

5

Dienstag, 17. April 2018, 08:45

Ich persönlich glaube, dass der Beweggrund eine Rolle spielt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Tötung eines Tieres eine Ausnahme bildet. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die moralischen Aspekte der Geschichte dieselben sind wie in unserer Welt. Ich meine die Zauberer essen ja auch Fleisch und benutzen tote Tiere oder Teile von ihnen für Zaubertränke und alles mögliche. Vermutlich zählen nur Menschen, die tatsächlich ermordet werden. Und ich vermute, dass Notwehr oder Unfälle (sprich fahrlässige Tötung) nicht dazu zählen. Aber genau kann das wohl nur JKR beantworten.

6

Dienstag, 17. April 2018, 16:53

Ich persönlich glaube, dass der Beweggrund eine Rolle spielt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Tötung eines Tieres eine Ausnahme bildet. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die moralischen Aspekte der Geschichte dieselben sind wie in unserer Welt. Ich meine die Zauberer essen ja auch Fleisch und benutzen tote Tiere oder Teile von ihnen für Zaubertränke und alles mögliche. Vermutlich zählen nur Menschen, die tatsächlich ermordet werden. Und ich vermute, dass Notwehr oder Unfälle (sprich fahrlässige Tötung) nicht dazu zählen. Aber genau kann das wohl nur JKR beantworten.



Das stimmt, das sehe ich zum Teil auch so.

Aber was ist mit einem Zauberer, der geistig krank ist und es liebt, ein Tier/magisches Wesen zu quälen, foltern, verletzen - letzendlich auch zu töten, nur aus Vergnügen?
Das gibt es auch in unserer Welt, diese Arten von perversen Fetischen.