Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 25. Januar 2018, 22:13

Warum hat Harry nicht die Schule beendet?

Hallo,

warum war Hermine eigentlich die einzige von dem Trio, die ihren Abschluss gemacht hat?
Immerhin hatte Harry endlich Ruhe und konnte ein normales Jahr in Hogwarts absolvieren - ohne Gefahr etc.
Schließlich war Hogwarts sein Zuhause.

Sicher, als Retter der Zaubererwelt musste er das nicht, aber was hat er dann gemacht?
Ginny hat schließlich auch ihr letztes Jahr (mit Hermine) gemacht. Also wäre Harry alleine mit Ron gewesen.


Was meint ihr?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 127

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2018, 23:42

Sicher, als Retter der Zaubererwelt musste er das nicht, aber was hat er dann gemacht?

Naja. Wir wissen, dass die beiden die Aurorenzentrale umgestaltet haben und Ron dann in den Laden seiner Brüder eingestiegen ist. Ich denke auch, dass Harry und Ron da nicht darüber nachdachten, ob sie nochmal zur Schule zurückkehren. Beide haben ohne zu zögern die Schule abgebrochen um gegen Voldemort zu kämpfen und hatten auch nie den Ehrgeiz von Hermine, die ja sogar diverse Bücher mitnahm etc. Ich denke die beiden haben sich schlicht erneut in den Dienst der magischen Bevölkerung Großbritanniens gestellt indem sie im Ministerium an Reformen mitwirkten.

Ich meine überleg mal:
Kingsley Shacklebolt fragt beide ob sie ihm helfen das Ministerium umzukrempeln, was passt denn da besser zum Charakter von Harry und Ron? Dabei zu sein und weiter gegen Dunkle Magier zu kämpfen, oder zu sagen "Hey Kingsley lass mal, wir müssen noch unseren Abschluss machen!". Ich denke ersteres entspricht da viel mehr dem Charakter von Harry und Ron, zumal wohl hier dasselbe gilt, was Fudge schon wollte: Harry bringt gute Publicity, wenn er für's Ministerium arbeitet. Damals allerdings stand er auf Kriegsfuß mit dem Minister. Nach dem Second Wizarding War ist einer seiner Freunde Minister und er der Held der Zauberergemeinschaft.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

3

Donnerstag, 25. Januar 2018, 23:52

Eine tolle Antwort, danke.
Jetzt verstehe ich es.
Aber bedeutet es dann nicht, dass er 6 Jahre lang umsonst nach Hogwarts ging?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 127

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Januar 2018, 23:55

Nein. Immerhin konnte er doch als 11 Jähriger überhaupt nichts an Zauberei und hat 6 Jahre später einige Erfahrung, selbst anderen Zauber gelehrt, kann einen gestaltlichen Patronus erschaffen etc.pp. Nur weil er kein Stück Papier hat, das ihm bescheinigt, dass er 7 Jahre auf der Schule war, heißt das ja nicht, dass er in den 6 Jahren, die er dort war nichts gelernt hat. Lernerfolg ist mehr als ein Stück Papier, das diesen bescheinigt.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

5

Donnerstag, 25. Januar 2018, 23:56

Nun, aber irgendeien Auszeichnung wird Harry doch sicher bekommen haben, oder?

Vom Ministerium vielleicht einen Merlin-Orden und von Hogwarts vielleicht irgendeine Ehrenurkunde o.Ä?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 127

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Januar 2018, 00:13

Keine Ahnung, ob es dazu Informationen gibt. Ich könnte es mir zumindest vorstellen. Wobei ja auch das wohl eher unnötig wäre, denn in der Zaubererwelt kennt jeder Harry Potter. Da braucht es keinen Orden oder eine Urkunde im Trophäenschrank der Schule meiner Meinung nach. Da aber selbst Tom Riddle eine Auszeichnung bekam für Verdienste um die Schule würde ich eigtl. schon davon ausgehen, dass auch Harry eine ebensolche Ehrung erhalten hat, denn was er für die Schule bzw. die Zaubererwelt als solche wiederholt geleistet hat dürfte wohl Beispiellos sein.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

7

Freitag, 26. Januar 2018, 00:18

Da aber selbst Tom Riddle eine Auszeichnung bekam für Verdienste um die Schule würde ich eigtl. schon davon ausgehen, dass auch Harry eine ebensolche Ehrung erhalten hat, denn was er für die Schule bzw. die Zaubererwelt als solche wiederholt geleistet hat dürfte wohl Beispiellos sein.

Hm. Dann müsste Harry viele Urkunden/Trophäen haben.

1) Retter des Steins der Weisen
2) Retter der Schule vor dem Monster aus der Kammer des Schreckens
3) Sieger des Trimagischen Turniers
4) Held von Hogwarts etc.

8

Freitag, 26. Januar 2018, 08:06

Im zweiten Jahr bekommen Harry und Ron bereits eine Auszeichnung für "besondere Verdienste um die Schule" wegen der Sache mit der Kammer des Schreckens.

Atropos

Zauberschülerin

  • »Atropos« ist weiblich

Beiträge: 24

Haus: Gryffindor

Wohnort: Köln

Beruf: RettAss

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Januar 2018, 20:07

Ich denke, dass allein sein Name auf einer Bewerbung (bewerben sich Zauberer schriftlich?) vermutlich schon den Schlüssel zu einem Job darstellt. -Da Harry mit seinem Sieg über Voldemort schon gezeigt hat wie smart/mächtig er ist.
Wenn ein Schüler in der 11./12. Klasse ein Heilmittel für Krebs finden würde, denke ich würde Bayer ihn auch ohne mit der Wimper zu zucken einstellen, ob er nun das Abi fertig hat oder nicht.
I solemnly swear that I am up to no good