Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 18. September 2016, 23:08

Griffyndors Schwert & die Kobolde

Wer hatte eigentlich Recht?

Griphook, der behauptete, dass Gryffindor das Schwert von den Kobolden gestohlen hat oder (war es Hermine?) die behauptete, dass das Schwert Gryffindors Eigentum war?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 252

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. September 2016, 13:53

Auf Pottermore wird diese Frage beantwortet: https://www.pottermore.com/writing-by-jk…d-of-gryffindor

Kurzfassung: Der Goblinkönig erschuf das Schwert für Godric Gryffindor, bereute aber danach, dass er es Gryffindor gab und brachte daher die Geschichte im Umlauf, Gryffindor hätte das Schwert gestohlen.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

3

Montag, 19. September 2016, 14:06

Das ist ja gemein, da wurden die Kobolde ja zu Recht von den Zauberern gejagt und beinahe ausgelöscht!

4

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11:49

Das ist ja gemein, da wurden die Kobolde ja zu Recht von den Zauberern gejagt und beinahe ausgelöscht!


Ich denke, das war nicht der Grund. Nur wegen einem Schwert? Unwahrscheinlich.