Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 26. September 2017, 23:52

Wie ist Krätze bis nach Albanien gekommen?

Hallo,

ich hätte da zwei Fragen bezüglich Krätze.

1) Wie ist Krätze bitte von Großbritannien bis nach Albanien(!) gekommen, um Voldemort zu finden? Apparieren wäre nicht möglich, da die Entfernung zu groß ist.

2) Woher wusste er, dass Voldemort sich in Albanien befand? Das wussten doch nur eventuell Auroren und Dumbledores Späher?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 301

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. September 2017, 01:20

Ich denke er ist appariert. Und zwar in Etappen. Zwar ist es nicht möglich die komplette Distanz zu apparieren, aber etappenweise ist das drin. Und woher er das wusste? Nunja, er wird eben, wie die Auroren und Dumbledores Späher Nachforschungen angestellt haben. Auch wenn Peter Pettigrew wohl teilweise ziemlich dumm rüberkommt war er das wohl nie. Er war zwar ein feiger Verräter, aber kein DUMMER feiger Verräter.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

3

Mittwoch, 27. September 2017, 08:50

Er war zwar ein feiger Verräter, aber kein DUMMER feiger Verräter.


Da ist Lord Voldemort aber anderer Meinung --biggrin--

Ich meinte mich erinnern zu können, dass Pettigrew sich - wie Voldemort sagte, dumm wie er war- , in Albanien in einem Gasthaus aufhielt,weil er Hunger hatte.
Wäre es nicht gefährlich gewesen, wenn ihn Auroren dort erwischt hätten?

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 742

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. September 2017, 09:25

Er war zwar ein feiger Verräter, aber kein DUMMER feiger Verräter.


Da ist Lord Voldemort aber anderer Meinung --biggrin--

Ich meinte mich erinnern zu können, dass Pettigrew sich - wie Voldemort sagte, dumm wie er war- , in Albanien in einem Gasthaus aufhielt,weil er Hunger hatte.
Wäre es nicht gefährlich gewesen, wenn ihn Auroren dort erwischt hätten?

Die Auroren haben ja nicht nach ihm gesucht, sondern hielten ihm im Gegenteil für tot. Er war über 10 Jahre von der Bildfläche verschwunden - bestimmt hat er sich in der Zeit verändert vom Aussehen her. Außerdem: In einem Muggel-Gasthaus in Albanien - wer hätte ihn dort erkennen sollen?
Bei Voldemorts Aussagen muss man vorsichtig sein; er selbst ist ein Überflieger, der alle anderen für dümmer hält und ist sich auch nicht zu schade mal eine kleine Lüge aufzutischen um seine Genialität noch größer erscheinen zu lassen.

5

Mittwoch, 27. September 2017, 09:33

Nun, Bertha Jorkins hat ihn gefunden.

Außerdem waren vielleicht Dumbledores Späher auf der Suche nach ihn

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. September 2017, 15:21

Also, Bertha Jorkins hat Pettigrew nicht gefunden, weil sie ihn gesucht hätte. Sie ist ihm zufällig im Gasthaus begegnet und hat ihn wiedererkannt, vermutlich, weil sie zusammen auf der Schule gewesen sind.
Bertha wird ganz schön gestaunt haben, schließlich hat sie Pettigrew für tot gehalten. Aber Pettigrew hat sie dann ja zu Voldemort gebracht und das wars dann.
Dumbledores Späher haben nicht nach Pettigrew gesucht. Sie dachten, wie Dumbledore auch, dass Pettigrew tot sei. Dumbledore hat ja auch erst in Band 3 erfahren, dass Pettigrew noch lebte.
Und die Auroren hätten selbst dann nicht nach Pettigrew gesucht, denn Fudge glaubte die ganze Geschichte ja sowieso nicht. --smile--
:D 8) --knuddel--