Sie sind nicht angemeldet.

Túrin Turambar

Bezoar-Beschaffer

  • »Túrin Turambar« ist männlich
  • »Túrin Turambar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 802

Haus: Hufflepuff

Wohnort: Eberkopf

Beruf: Waldläufer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Oktober 2016, 12:29

Borgin & Burkes

War der Mann, bei dem Lucius und Draco einkaufen gingen bzw. in dessen Laden Harry in der Nokturngasse war, der selbe Mann, bei dem auch Tom Riddle früher gearbeitet hatte?
Zauberer leben doch lange, dem nach müsste der Mann Riddles Arbeitsgeber gewesen worden sein oder?

Harry Godric

Moderator

  • »Harry Godric« ist männlich

Beiträge: 9 673

Haus: keine Angabe

Wohnort: Nähe Köln

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2016, 12:58

Ja quasi.

Also wir wissen, dass Mr. Burke Voldemorts Mutter das Medaillion abgekauft hat, etwa Dezember 1926.

Voldemort arbeitet nach der Schule bei Borgin & Burkes, etwa Juni 1944

Malfoy verkauft bei Borgin & Burkes an Mr. Borgin, etwa September 1992.

Inwieweit Borgin schon Miteigentümer des Geschäftes war, ist allerdings nicht bekannt. Dumbledore spricht in Band 6 immer davon, dass Riddle bei Borgin & Burkes gearbeitet hat.
.



"Du suchst jemanden, gefunden hast du jemanden"


Du willst in den HP-Geburtstagskalender ??? - dann poste hier




...

grit

Auror

  • »grit« ist weiblich

Beiträge: 2 439

Haus: keine Angabe

Wohnort: Neubrandenburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Oktober 2016, 10:51

Das ist sicher, denn Hepzibah Smith erzählt Tom ja, dass sie das Medaillon von ihm gekauft hat, der es einer Frau abgekauft hatte, die offenbar dessen wahren Wert nicht kannte.
Dumbledore ist ca. 150 Jahre alt - ein solches hohes Alter ist also keine Seltenheit.
Tom Riddle aber verschwand kurz nach dem Verschwinden dieser wertvollen Artefakte, die er der alten Hepzibah gestohlen hatte und wurde erst viele Jahre später wieder gesehen. Es ist nicht wahrscheinlich, dass er sich jemals wieder bei seinem ehemaligen Chef hat sehen lassen - und selbst wenn - niemand hätte in den schlangengleichen Zügen mit dem Rot in den Augen den hübschen, einnehmenden Ladengehilfen von einst erkannt.
Hier geht's zu meiner FF
Charitys Geheimnisse

Viel Spaß beim Lesen!

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 267

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. September 2017, 23:20

Das ist sicher, denn Hepzibah Smith erzählt Tom ja, dass sie das Medaillon von ihm gekauft hat, der es einer Frau abgekauft hatte, die offenbar dessen wahren Wert nicht kannte.

Das war Mr. Burke nicht Borgin.
Miteigentümer war "Borgin" (bzw. "Burke") allerdings wirklich definitiv schon, was Dumbledore im Zusammenhang mit einer vorherigen Erinnerung erwähnt hatte.( »Woher wissen Sie, dass sie in London war, Sir?«
»Aufgrund der Aussage eines gewissen Caractacus Burke der dank eines merkwürdigen Zufalls Mitbegründer ebenjenes Ladens war, aus dem das Halsband stammt, über das wir gerade sprachen.« -Aus der wirbelnden, silbrigen Substanz stieg ein kleiner alter Mann empor-»Ja, wir haben es [Das Medallion] unter seltsamen Umständen erworben..)
Ich schätze allerdings dass der Borgin aus Band 2 und 6 der nur Sohn des Gründer - Borgin ( und jünger als Voldemort) ist, da Burke in Dumbledores Erinnerung schon als alt beschrieben wird, Borgin nur "bucklig mit fettigen Haaren", wobei er doch schon mindestens in Dumbledores Alter sein müsste, wäre er der Gründer- Borgin.

(Übrigens ist Dumbledore auch nicht c.a 150. Das hat JKR in einem früheren Interview zwar tatsächlich mal so gesagt, hat es aber später auf 106 runtergekürzt. Vermutlich weil es bei der Dumbledore-Grindelwald Story besser gepasst hat.
Würde mit Merope und Tom Riddle zwar theoretisch noch immer alles passen wenn Borgin in Dumbledores Alter wäre, nur eben die optische Beschreibung passt nicht zusammen.)