Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 6. Juli 2017, 16:03

Ein Fenster verschwindet

Die Dursleys machen
Harry das Leben schwer wie
möglich sie lassen ihn
unter dem Schrank der Treppe schlaffen obwohl sie genügend
Zimmer zu Verfügung haben.

Sie geben ihn nur die abgelegene verbeulte Kleidung seines
Cousin Dudley zum Anziehen, dieser kauften sie
eine neue Uniform während Harry ein paar alte von Tante Petunia
umgefärbte Kleidung als Uniform tragen sollte.

Harry scheint sich im Unterbewusstsein noch daran zu
erinnern wie Hagried im mit dem Motorrad
zu den Dursley geflogen ist da dieser in
seinen Traum vorkam und dies nicht das
erste Mal war das er davon geträumt hatte.

Die Dursleys sprechen oft über Harry ob er gar nicht da wäre
oder vielmehr als ob er etwas ganz Widerwärtiges wäre was sie nicht verstehen
konnten eine Schnecke vielleicht.

Dudley ist ein Mobber wie sein Vater der in der Schule mit seiner Bande schwächere
Schüler verprügelt sein Lieblingsopfer ist Harry den sie nicht oft erwischen
können. Harry hat keine Freunde da diese
Angst von Dudley Bande haben und diese nicht in der Quere kommen wollte.

Dudley bekommt zum Geburtstag alles was er sich wünscht während
Harry ein paar alte Socken von Onkel Vernon geschenkt bekommt. Sie nahmen Harry
diesmal nur mit in den Zoo mit weil sich Mrs Figg die sich dann normale weiße
um Harry kümmerte sich den Fuß gebrochen hatte und innen nichts Besseres
einfiel.

Die Nachbarn unternehmen die nichts obwohl denen sicher schon längst aufgefallen sein musst das die Dursley den Harry vernachlässigen (Kleidung usw)
Sie hätten den Jugendamt anrufen und sie informieren sollen das ihre Nachbarn ihren Neffen vernachlässigen, und wieso hat die Schule noch nie die Dursley angerufen und sie informiert das Dudley den Harry und andere Schüller mobbt und sie verprügelt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Mondkind« (15. September 2017, 13:00) aus folgendem Grund: ich habe jetzt das hinzugefügt worüber ich diskutieren wollte


Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 678

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Juli 2017, 16:36

Ich spekuliere jetzt mal, dass die Schule bei den Dursleys angerufen hat, dass das aber denselben Effekt hatte, wie später, als Vernon und Petunia immer felsenfest davon überzeugt waren "Sowas tut unser Dudley nicht". Weiß nicht mehr in welchem Band das war, aber ich glaub, es kam vor.

Die Nachbarn dürften nicht allzuviel von den Schikanen mitbekommen haben, schließlich war die größte Sorge der Dursleys, vor den Nachbarn mit nix aufzufallen.
:D 8) --knuddel--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sluggy« (7. Juli 2017, 14:35)


Vincent Delacroix

Waddiwasi-Profi

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 85

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. August 2017, 12:55

Nun, zum einen ist "Harry Potter" kein Sachbuch, das über die Bürokratie des Jugendamt Aufschluss geben soll, alleine deshalb wurden solche Späße wohl zugunsten des Plots unter den Tisch fallen gelassen. Es besteht auch nicht einmal eine wasserdicht nachweisbare Vernachlässigung. Harry besucht die Schule, bekommt immerhin genug zu essen um zu überleben und die Dursleys sind sowieso zu gut betucht um dauerhaft in den Fokus eines Jugendamts zu geraten. Harry selbst fügt sich auch so gut es geht seinem "Schicksal" und freut sich einfach über die kleinen Aufmerksamkeiten, die er ab und an tatsächlich bekommt, anstatt sich großartig irgendwo über seine nicht gerade kindgerechte "Haltung" zu beschweren.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)