Sie sind nicht angemeldet.

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 060

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

61

Freitag, 7. Juli 2017, 15:41

@Fine: Die Erinnerung von Voldemort sagt doch nichts darüber, dass er das Haus nun sehen konnte. Er geht nur auf das Haus zu von dem er nun weiß "Da sind sie drin" und meint, dass sie nichts davon wüssten. Wo du da darauf schließt, dass er das Haus das erste Mal sieht erschließt sich mir nicht "das Ziel war endlich in Sicht" ist in meinen Augen lediglich eine Formulierung dafür, wie ungeduldig Voldemort war. Er freut sich eben, dass er endlich in der Lage ist die einzige Gefahr für ihn zu beseitigen.

Zitat

Genau. Alle von Dumbledore Eingeweihten wurden zu Geheimniswahrern und die können das Geheimnis nun nach Dumbledores Tod weitergeben - wenn sie wollen. Snape will einfach nicht gewollt haben. Aber Yaxley wurde nur von Hermine eingeweiht, scheint es aber nach Harrys und Hermines Denkweise doch zu können. Und das ist eben Blödsinn.

WIeso? Zugegeben es ist nicht logisch so zu denken, allerdings vergisst du, vor Allem bei deinen Beispielen mit dem Tausch und Snape könnte Voldemort reinapparieren, dass dort der jeweilige Secret Keeper noch am Leben ist! Die "geänderten Regeln" treten ja erst in Kraft, als der Secret Keeper stirbt. Insofern könnte auch THEORETISCH wenn der originale Secret Keeper stirbt jeder der es weiß zum Secret Keeper werden und der könnte dann wieder jeden anderen zum Secret Keeper machen. Dann wäre die Sorge von Harry und Hermine bzgl. Yaxley begründet UND zugleich der von dir angesprochene Tausch und das Reinapparieren von Voldemort an der Seite von Snape nicht möglich.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

StanShunpike

Wildhüter

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 690

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

62

Freitag, 7. Juli 2017, 19:09

Ich wage zu bezweifeln, daß Yaxley ein Geheimniswahrer war/ist... es heisst doch, die es wissen werden dann zu Geheimniswahrern.

Ich würde sogar anzweifeln, ob das in dem Zusammenhang überhaupt als Einweihung in das Geheimnis zählen würde.

Also wusste es Yaxley, konnte aber nichts damit anfangen, ausser alleine rein zu gehen

HAt JKR sich nicht dazu geäußert ?
Meisterlicher Aufsteiger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StanShunpike« (7. Juli 2017, 20:51)


Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 678

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

63

Freitag, 7. Juli 2017, 22:19

Naja, seine Kumpels hätte Yaxley auch vor dem Haus postieren können - obwohl, da standen sie ja auch schon, als sie nur wussten, dass Harry das Haus gehört.

Aber Yaxley allein im Haus wär ja auch schon blöd gewesen.
:D 8) --knuddel--

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 290

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

64

Samstag, 8. Juli 2017, 19:33


HAt JKR sich nicht dazu geäußert ?


Nicht soweit ich irgendwo gelesen/gefunden hätte.
Die einzige offizielle Aussage in der Richtung die ich finde ist die was mit dem Geheimnis passiert, wenn der Geheimniswahrer stirbt -

Zitat



Was passiert mit dem Geheimnis, wenn der Geheimniswahrer stirbt?

Wenn ein Geheimniswahrer stirbt, stirbt das Geheimnis ebenfalls – oder, anders gesagt: der Status des Geheimnisses bleibt so, wie er im Augenblick des Todes war. Jeder, dem er das Geheimnis anvertraut hat, besitzt das verborgene Wissen noch immer, aber sonst niemand.
Falls ihr vergessen haben solltet, wie der Fidelius-Zauber funktioniert: er ist

„ein äußerst komplizierter Zauber, bei dem es darum geht, ein Geheimnis auf magische Weise im Inneren einer einzelnen, lebenden Seele zu verbergen. Die Information wird in der gewählten Person, dem Geheimniswahrer, versteckt und ist fortan unauffindbar – außer natürlich, der Wahrer des Geheimnisses beschließt, es zu verraten.“(Harry Potter und der Gefangene von Askaban)

Mit anderen Worten: ein Geheimnis (so wie das Versteck einer Familie wie die Potters) wird so verzaubert, dass nur ein einziger Wahrer es schützt (in unserem Beispiel Peter Pettigrew, alias Wurmschwanz). Von diesem Zeitpunkt an kann niemand anders – noch nicht einmal diejenigen, von denen es handelt – das Geheimnis verraten. Selbst wenn man ein Familienmitglied der Potters gefangen genommen, ihm Veritaserum eingeflößt oder den Imperius-Fluch ausgesprochen hätte, wäre diese Person nicht imstande gewesen mitzuteilen, wo sich die beiden anderen aufhielten. Die einzigen, die jemals den genauen Ort kannten, waren jene, die ihn direkt von Wurmschwanz erfahren hatten, aber keiner von ihnen hätte die Information weitergeben können.
http://web.archive.org/web/2010102918215…de/faq_poll.cfm


Und das hat JKR ja definitiv für Band 7 geädert, so dass alle vom Geheimniswahrer (Dumledore) eingeweihten Personen, nach dessen Tod selbst zu Geheimniswahrern werden.
Wohl eben genau damit Harry, Hermine und Ron das Geheimnis versehentlich weitergeben und nicht mehr dort bleiben konnten. Und dafür macht es dann ja schon Sinn dass Yaxley das Geheimnis auch weitergeben kann. Ist dann nur trotzdem etwas ungünstig erklärt.

Zitat

Mr Weasley hatte erklärt, dass nach dem Tod von Dumbledore, ihrem Geheimniswahrer, jeder, dem Dumbledore den Standort des Hauses am Grimmauldplatz anvertraut hatte, selbst ein Geheimniswahrer geworden sei.
würde ich jedenfalls nicht so verstehen, dass auch Personen die von ihnen/ einem von ihnen eigeweiht werden auch direkt zu Geheimniswahrern werden. Sondern erst dann wenn derjenige der sie eingeweiht hat stirbt, also im Fall Yaxley - wenn Hermine stirbt.


@Fine: Die Erinnerung von Voldemort sagt doch nichts darüber, dass er das Haus nun sehen konnte. Er geht nur auf das Haus zu von dem er nun weiß "Da sind sie drin" und meint, dass sie nichts davon wüssten. Wo du da darauf schließt, dass er das Haus das erste Mal sieht erschließt sich mir nicht "das Ziel war endlich in Sicht" ist in meinen Augen lediglich eine Formulierung dafür, wie ungeduldig Voldemort war. Er freut sich eben, dass er endlich in der Lage ist die einzige Gefahr für ihn zu beseitigen.


Hab ja geschrieben dass man das evtl. auch anders interpretieren kann. Ich verstehs halt nur so, dass er das Haus als sicheren Beweis dafür erkennt, dass der Fidelius gebrochen ist (was nebenbei aber auch ne blöde Ausdrucksweise ist).
Ein anderer "Hinweis" wäre auch noch im zitierten Text. ein Geheimnis (so wie das Versteck einer Familie wie die Potters) wird so verzaubert, dass nur ein einziger Wahrer es schützt (in unserem Beispiel Peter Pettigrew, alias Wurmschwanz) bzw. Im englischen Originaltext heißt es a secret (eg, the location of a family in hiding, like the Potters) is enchanted so that it is protected by a single Keeper (in our example, Peter Pettigrew, a.k.a. Wormtail). Kann man wahrscheinlich auch immernoch verschieden auslegen, auch wenn ich es hier sogar ziemlich klar so verstehe, dass der Ort also das Haus ist in dem die Potters versteckt waren das Geheimnis ist.
Und naja beim Grimauldplace war das Geheimnis ja auch wo das Hauptquartier des Ordens ist (am
Grimmauldplatz Nummer zwölf, London.) - genau wie bei den Potters das Geheimnis war wo sie sind und es später bei Shell Cottage auch die Adresse ist (»Ich bin es, Remus John Lupin! [...] Ich bin ein Werwolf, verheiratet mit Nymphadora Tonks, und du, der
Geheimniswahrer von Shell Cottage, hast mir die Adresse genannt und mich gebeten, im Ernstfall zu kommen!«
.)